Cinefacts

Seite 10 von 15 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 200 von 290
  1. #181
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Gesprengte Ketten

    Zitat Zitat von alterfilmnarr Beitrag anzeigen
    Aber Du bist wahrscheinlich nicht "froh" darüber, oder? Wenn Du kein O-Ton Hörer bist (und Deine Diagonale nicht zu groß), ist das auch eine nachvollziehbare Begründung. Falsche Tonhöhe ist ja kein "kleiner Schnitzer".
    Wahrlich nicht.
    Wir kennen uns noch nicht lange. Sonst wüsstest du, dass Synchros aus meiner Sicht kein Bonus sind (wenn überhaupt ist der O-Ton der Bonus), sondern die primäre Konsumform für deutsche Kunden und gerade bei solchen Klassikern ein eigenständiges Kunstwerk. Es ist skandalös und total überflüssig, wenn man bei diesem Film sogar zum wiederholten Mal eine zu tiefe Tonspur veröffentlicht. Und es ist ärgerlich, wenn solche aus Inkompetenz entstandenen Produktmängel von manchen Forumsmitgliedern zur Petitesse erklärt werden, weil ihnen die Synchro nicht wichtig genug ist.

  2. #182
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Gesprengte Ketten

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Klar und zwar alle, die den Film schon haben. Da muss eine Neuauflage schon einen Mehrwert bieten.
    Ein Mehrwert ist ja schon durch den höheren Detailgrad und die feinere Auflösung des Bilds gegeben. Aber was die zu tiefe Synchronspur angeht, das ist extrem ärgerlich - da bin ich absolut bei Dir.

    Vor allem, weil das ein Patzer ist, der bei MGM immer und immer wieder vorkommt.

    Aber so ist das, bei der DVD war es umgekehrt; da war die deutsche Spur in der Regel korrekt und dafür gab es beim O-Ton PAL-Speedup; da haben dann die Originaltonfreunde geflucht.

    Da mir an beidem gelegen ist, werde ich die BD dennoch kaufen; für die korrekte Synchro behalte ich die DVD, die hätte ich eh nicht weggeworfen.

    Vielleicht sollte man in künftigen Playern eine Tonhöhenkorrektur-Elektronik verbauen, mit der man den Ton bei Bedarf rauf- bzw. runterpitchen kann.
    Geändert von Waffler (20.05.13 um 06:48:36 Uhr)

  3. #183
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.08
    Alter
    35
    Beiträge
    1.607

    AW: Gesprengte Ketten

    Für mich ist die Scheibe damit leider gestorben, ich behalte die DVD. Verbessertes Bild hilft mir wenig, wenn ich mich bei jedem Dialog über die Valiumstimmen ärgern muss. Produkt mangelhaft - wird nicht gekauft.

    Ich fand die Synchro im übrigen großartig und passend besetzt, selbst bis in die zahlreichen Nebenrollen. Schade drum.

  4. #184
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Gesprengte Ketten

    Zitat Zitat von Christian Mueller Beitrag anzeigen
    Gerade bei GESPRENGTE KETTEN ist die Synchro aufgrund der ausgezeichneten Sprecherauswahl für mich ein muß. Wie man es 2013 noch immer hinbekommen kann, dem Konsumenten Blu-Rays einfach so mit falscher Tonhöhe zu präsentieren weiß ich nicht. Von der Blu-Ray Veröffentlichungsfront ist man solche und ähnliche "Schnitzer" inzwischen aber längst gewohnt.

    (...)
    mfG
    Christian
    Tja, das passiert, wenn man Weltdisks in Übersee produzieren läßt und einfach die vorhandenen Materialien auf die Disk packt.
    Dumm allerdings hier, da MGM um das Problem einerseits wusste (zumindest hatten sie nach langer Speed-Down-Zeit auch korrekte BDs gebracht) und sogar auch schon den umgekerhten Weg gegangen sind (Delta Force BD mit Pal-Speedup).
    Ein weiterer Beweis, wie unwichtig denen die anderen Dubs sind und wie wenig intern anscheinend solche Veränderungen dokumentiert werden...
    Schade und ziemlich blöd für den Fan, aber da spare ich mir das Geld.

  5. #185
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.05.07
    Beiträge
    4.595

    AW: Gesprengte Ketten

    Import-BD Besitzer sollten am Besten auch entsprechende Reviews über MGMs Unfähigkeit bei Amazon verfassen. Vielleicht merken die dann was in punkto Vorbestellerzahlen...!?

  6. #186
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.09.11
    Beiträge
    1.617

    AW: Gesprengte Ketten

    Vorbestellung storniert. Danke für die Info's. Wollte erst die Importdisk bestellen was ich gottlob noch nicht getan habe.

  7. #187
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.12.09
    Ort
    Wien
    Alter
    59
    Beiträge
    3.740

    AW: Gesprengte Ketten

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Wahrlich nicht.
    Wir kennen uns noch nicht lange. Sonst wüsstest du, dass Synchros aus meiner Sicht kein Bonus sind (wenn überhaupt ist der O-Ton der Bonus), sondern die primäre Konsumform für deutsche Kunden und gerade bei solchen Klassikern ein eigenständiges Kunstwerk. Es ist skandalös und total überflüssig, wenn man bei diesem Film sogar zum wiederholten Mal eine zu tiefe Tonspur veröffentlicht. Und es ist ärgerlich, wenn solche aus Inkompetenz entstandenen Produktmängel von manchen Forumsmitgliedern zur Petitesse erklärt werden, weil ihnen die Synchro nicht wichtig genug ist.
    Objektiv betrachtet ist das sicher keine "Petitesse" und ein absolut blöder, unnötiger und ärgerlicher Fehler. Objektiv betrachtet ist das Produkt fehlerhaft.

    Subjektiv betrachtet freue ich mich auf die höher Auflösung und hab' kein Problem mit O-Ton.

    Subjektiv betrachtet möchte ich jetzt nicht warten, bis IRGENDWANN eine 100% "astreine" Ausgabe VIELLEICHT kommt. Dazu bin ich schon zu alt. Immerhin habe ich schon ca.30 Jahre von der VHS Aufnahme (mit Zwischenstufe US Laserdisc und 2x DVD) auf ein HD Medium warten müssen...

    Aber grundsätzlich stimmt, was Du sagst 100% - unglaublich, was da manchmal immer wieder verbockt wird.

  8. #188
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Gesprengte Ketten

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Aber so ist das, bei der DVD war es umgekehrt; da war die deutsche Spur in der Regel korrekt und dafür gab es beim O-Ton PAL-Speedup; da haben dann die Originaltonfreunde geflucht.
    Verstehe ich jetzt nicht, was du sagen willst. Bei den meisten DVDs gab es Pal-Speed-Up in samätlichen Sprachen und nicht nur bei der deutschen.
    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollte man in künftigen Playern eine Tonhöhenkorrektur-Elektronik verbauen, mit der man den Ton bei Bedarf rauf- bzw. runterpitchen kann.
    Das wäre auch meine "Lösung" für die Zukunft, zumal es sowas bei den ersten DVD-Playern sogar schon gegeben hat. Mein erster Pioneer hatte eine Karaoke-Funktion die in der Lage war, in Halbtonschritten zu pitchen. Sollte also durchaus drin sein, sowas im Hochpreissektor anzubieten.

  9. #189
    Christian Mueller
    Gast

    Daumen runter AW: Gesprengte Ketten

    Irgendwo hab ich gestern gelesen man soll das BD Format aussitzen. Ich glaube nicht, daß man die Situation besser beschreiben kann. IMHO versteht sich.

    Wenn ich daran denke mit welcher Aufbruchstimmung die HD Zeit damals begonnen hat und was daraus inzwischen geworden ist. Eine Heimkinosession besteht aus Bild UND Ton. Das sollten sich die Verantwortlichen der Filmfirmen vielleicht mal hinter die Ohren schreiben.

    Die Liste der Fehlleistungen aus dem Backkatolog Bereich, alleine auf dem Tonsektor, haben mit der Zeit ein derartiges Ausmaß erreicht, daß ich mich mit dem Blu-Ray Thema eigentlich garnicht weiter auseinander setzen will.

    Ich vergleiche gerne Bild- und Tonqualität zwischen LD, DVD und BD (manchmal auch VHS), wenn ich die jeweiligen Fassungen hier habe oder bei Bekannten im Heimkinokeller mehrere große Sammlungen aufeinander treffen. Ich kenne auch viele VHS/LD/DVD Tonspuren ziemlich gut und merke sofort, wenn wieder frisch gefilterte oder/und dynamikschwächere oder/und falsch encodierte Tonspuren auf einer Backkatalog BD daherkommen, welche auf einem anderen Medium vorher noch hochwertig(er) waren.

    Wenn man bei Veröffentlichungen nicht gescheit genug ist einen halbwegs fehlerfreien wie hochwertigen Sound, wie vorher, liefern zu können (zu wollen?), dann sollte man sich vielleicht nach einem anderen Job umsehen.

    Ich hab bis jetzt bei fast jeder Gesellschaft (tw. etliche) Mängel von Backkatalog BD Tonspuren ggü. vorherigen LD/DVD VÖ (leider) feststellen müssen. Am Meisten bei einer Gesellschaft, welche immer schon mit der Tonhöhe auf Kriegsfuß stand und beim AC3 encodieren wohl den Unterschied zwischen Digital De-Emphasis on/off nicht zu kennen scheint. Daß man früher DVDs (oder sogar bei Kinotonspuren) beim AC3 encoding mit De-Emphasis auf On (in mindestens zwei Fällen falsch) released hat um jetzt generell alles ohne De-Emphasis beim encoding (in zig Fällen eine Katastrophe) veröffentlicht ist eine starke Leistung. Offenbar wissen die Lehrlinge dort nicht welche Master-Tonspuren eine Emphasis besitzen und welche nicht oder was das überhaupt ist...

    Unter diesen Umständen macht das BD Thema keinen Spaß mehr. GESPRENGTE KETTEN hat das Faß für mich jetzt zum Überlaufen gebracht.

    mfG
    Christian
    Geändert von Christian Mueller (20.05.13 um 11:49:00 Uhr)

  10. #190
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Gesprengte Ketten

    Zitat Zitat von Christian Mueller Beitrag anzeigen
    Irgendwo hab ich gestern gelesen man soll das BD Format aussitzen. Ich glaube nicht, daß man die Situation besser beschreiben kann. IMHO versteht sich.

    (...)

    Unter diesen Umständen macht das BD Thema keinen Spaß mehr. GESPRENGTE KETTEN hat das Faß für mich jetzt zum Überlaufen gebracht.

    mfG
    Christian
    Aussitzen - ich weiß ja nicht.

    Was macht Dich denn glauben, daß beim Nachfolge-Produkt (Was soll das überhaupt sein? Die Greenbeam-Disc? Film auf Zäpfchen, der über die Darmschleimhaut rezipiert wird?) keine solchen Überraschungen auf Dich warten?

  11. #191
    Christian Mueller
    Gast

    AW: Gesprengte Ketten

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Aussitzen - ich weiß ja nicht.

    Was macht Dich denn glauben, daß beim Nachfolge-Produkt (Was soll das überhaupt sein? Die Greenbeam-Disc? Film auf Zäpfchen, der über die Darmschleimhaut rezipiert wird?) keine solchen Überraschungen auf Dich warten?
    Die Hoffnung stirbt immer zuletzt.

    mfG
    Christian

  12. #192
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Gesprengte Ketten

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Verstehe ich jetzt nicht, was du sagen willst. Bei den meisten DVDs gab es Pal-Speed-Up in samätlichen Sprachen und nicht nur bei der deutschen.
    War ein Denkfehler, nachdem Du geschrieben hattest, daß bei der GK-DVD die deutsche Tonspur korrekt ist.

  13. #193
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.12.09
    Ort
    Wien
    Alter
    59
    Beiträge
    3.740

    AW: Gesprengte Ketten

    Damals hat sich MGM wirklich positiv herausgetan, indem sie bei den "Gold Editions" den Ton korrigiert haben. Nur dürfte das der jetzigen Mannschaft irgendwie entgangen sein...

  14. #194
    TH
    TH ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.04.02
    Beiträge
    7.401

    AW: Gesprengte Ketten

    Das Problem dürfte sein, dass die "jetztige Mannschaft" in den USA sitzt und davon wahrscheinlich überhaupt nichts weiß.

  15. #195
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.12.09
    Ort
    Wien
    Alter
    59
    Beiträge
    3.740

    AW: Gesprengte Ketten

    Glaubst Du, dass die Korrektur damals keinen Ursprung in den USA hatte?

  16. #196
    TH
    TH ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.04.02
    Beiträge
    7.401

    AW: Gesprengte Ketten

    Der Anschub zu der Korrektur kam mit Sicherheit aus Deutschland, vielleicht sogar die Korrektur selber. Keine Ahnung, ich weiß ja nicht wie bei diesen Majors sowas gehandhabt wird.

    Es kann natürlich auch sein, dass man sich dieses Problems durchaus bewusst war (der franz.-can. Dub soll ja korrekt sein), aber der Sache für die anderen Sprachen keine Wichtigkeit zugestehen wollte.

  17. #197
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Gesprengte Ketten

    Und deshalb bleibe ich dabei, dass das BD-Format vom Komfort her ein Rückschritt ist.
    Weltweite Vermarktung führt zu Schlampereien und was mich jedes Mal ärgert ist der fehlende Positionsspeicher bei Film- unterbrechung. Immer mehr Discs springen sogar dann auf Null zurück, wenn man sie gar nicht wechselt. Bei DVDs wurde die Position sogar gespeichert, wenn man die DVD zwischendurch gewechselt hat.

  18. #198
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.12.09
    Beiträge
    85

    AW: Gesprengte Ketten

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Und deshalb bleibe ich dabei, dass das BD-Format vom Komfort her ein Rückschritt ist.
    Weltweite Vermarktung führt zu Schlampereien und was mich jedes Mal ärgert ist der fehlende Positionsspeicher bei Film- unterbrechung. Immer mehr Discs springen sogar dann auf Null zurück, wenn man sie gar nicht wechselt. Bei DVDs wurde die Position sogar gespeichert, wenn man die DVD zwischendurch gewechselt hat.
    Das mit dem Positionsspeicher ist für mich das tatsächlich einzige Manko des Mediums BLU-RAY an sich. Es gibt kaum Blu-rays wo man einen Film unterbrechen kann und später dann exakt dort wieder einsteigen kann. Aber deswegen wieder zurück zur DVD? Ich weiß ja nicht. Das kommt zumindest für mich nicht einmal ansatzweise in Frage. Was das Problem der Tonhöhen anbelangt, so habe ich für mich schon seit Jahren eine Lösung dafür gefunden. Ich schaue einfach den jeweiligen O-Ton - teilweise mit Untertiteln die im Vergleich zur DVD auch deutlich besser zu lesen sind. :-)

    Zum Film: Ich will mir die BD diese Woche endlich mal kaufen. :-)

  19. #199
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.11.02
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    6.167

    AW: Gesprengte Ketten

    Sorry, aber ein Verzicht auf etwas, wofür ich bezahlt habe, ist keine Lösung. Ich habe ja nichts gegen den O-Ton, aber ich will schon beides haben.

  20. #200
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Gesprengte Ketten

    Zitat Zitat von Slartibartfast Beitrag anzeigen
    Und deshalb bleibe ich dabei, dass das BD-Format vom Komfort her ein Rückschritt ist.
    Weltweite Vermarktung führt zu Schlampereien und was mich jedes Mal ärgert ist der fehlende Positionsspeicher bei Film- unterbrechung. Immer mehr Discs springen sogar dann auf Null zurück, wenn man sie gar nicht wechselt. Bei DVDs wurde die Position sogar gespeichert, wenn man die DVD zwischendurch gewechselt hat.
    Kann man so nicht stehen lassen. Das Sichern der Position ist bei BD viel flexibler (Lesezeichen etc.), allerdings halt individuell zu programmieren und genau das Sparen sich viele Hersteller. Das Problem ist schlicht, dass viele hersteller das Potenzial nicht nutzen.

    Übrigens ist meine Sicht, dass die meisten Major-Titel sich sehrwohl die Position merken. Leider bei den Independents kaum, aber da fehlt es wohl eher am Wissen und am Geld.

Seite 10 von 15 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •