Cinefacts

Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.12.12
    Beiträge
    2.348

    Clint Eastwood: Trouble with the Curve/Back to the Game

    Habe mir heute Mittag die Blu-ray als Blindkauf mitgenommen.
    Welcher Idiot macht denn aus einem englischen Titel für eine deutsche Veröffentlichung wieder einen anderen Titel?

    Oder hat man dem deutschen Publikum nicht zugetraut was "curve" heißt?

    Aber das hatten wir ja schon öfters, dass man englischen Originaltiteln im Deutschen einen anderen englischen Titel gibt.

    Habe jetzt 40 Eastwood Filme in meiner Sammlung(auf Gurken wie z.B. White Hunter,Black Heart und Honkytonk Man habe ich verzichtet) und ich muss sagen, dass ich mich an seine aktuelle Synchronstimme nicht gewöhnen kann.

    Ich verbinde mit Eastwood immer seine "80iger Jahre Stimme". Die passte wie die "Faust aufs Auge". Glaube die hatte er auch schon Ende der 70iger.

    Ist der Synchronsprecher gestorben oder warum wird er jetzt von jemand anderen synchronisiert?

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.12.09
    Beiträge
    85

    AW: Clint Eastwood: Trouble with the Curve/Back to the Game

    Zitat Zitat von mukki Beitrag anzeigen
    Habe mir heute Mittag die Blu-ray als Blindkauf mitgenommen.
    Welcher Idiot macht denn aus einem englischen Titel für eine deutsche Veröffentlichung wieder einen anderen Titel?

    Oder hat man dem deutschen Publikum nicht zugetraut was "curve" heißt?

    Aber das hatten wir ja schon öfters, dass man englischen Originaltiteln im Deutschen einen anderen englischen Titel gibt.
    Das habe ich ehrlich gesagt noch nie verstanden. Gerade bei solchen Titeln kann man doch auch mit einem Untertitel arbeiten, so dass auch der dümmste Zuschauer den Titel versteht.

    Wie ist denn der Film? Habe bisher nur schlechte Kritiken darüber gelesen.

  3. #3
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    20.143

    AW: Clint Eastwood: Trouble with the Curve/Back to the Game

    Also ich fand den Film schon ziemlich klasse. Inhaltlich durchaus eher Hausmannskost, aber Clint macht das Teil einfach richtig gut.
    Mein Review

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.12.09
    Beiträge
    85

    AW: Clint Eastwood: Trouble with the Curve/Back to the Game

    Zitat Zitat von C4rter Beitrag anzeigen
    Also ich fand den Film schon ziemlich klasse. Inhaltlich durchaus eher Hausmannskost, aber Clint macht das Teil einfach richtig gut.
    Mein Review
    Vielen Dank für Dein Review. Ich werde mir den Streifen aber erstmal nur ausleihen. Hört sich für mich nach Schulnote 3 an. Ich kaufe aber nur noch 1 und 2. :-)

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    NRW
    Alter
    38
    Beiträge
    4.549

    AW: Clint Eastwood: Trouble with the Curve/Back to the Game

    Klaus Kindler, die Standartstimme aus den 980er und 90er, ist schon lange tot. Ich finde Jochen Striebeck, seine derzeitige Stimme, eigendlich ganz passend in seinem Alter.

    P.S.
    wie ist der Film?

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.06.07
    Alter
    39
    Beiträge
    6.168

    AW: Clint Eastwood: Trouble with the Curve/Back to the Game

    Der wird von mir nächste Woche auch gekauft. Bei Filmen von/mit Eastwood warte ich nie Bewertungen ab.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.12.12
    Beiträge
    2.348

    AW: Clint Eastwood: Trouble with the Curve/Back to the Game

    Zitat Zitat von prälat Beitrag anzeigen
    Klaus Kindler, die Standartstimme aus den 980er und 90er, ist schon lange tot. Ich finde Jochen Striebeck, seine derzeitige Stimme, eigendlich ganz passend in seinem Alter.

    P.S.
    wie ist der Film?

    Habe ihn noch nicht gesehen. Werde ihn mir Sonntag anschauen.

  8. #8
    THE LAST MAN ON FORUM
    Registriert seit
    30.01.02
    Ort
    München
    Alter
    49
    Beiträge
    11.686

    AW: Clint Eastwood: Trouble with the Curve/Back to the Game

    Zitat Zitat von prälat Beitrag anzeigen
    Klaus Kindler, die Standartstimme aus den 980er und 90er, ist schon lange tot. Ich finde Jochen Striebeck, seine derzeitige Stimme, eigendlich ganz passend in seinem Alter.
    Klaus Kindler ist 2001 gestorben sein letzter Film von Clint Eastwood in dem er ihm die Stimme gab wahr : "Space Cowboys" (2000)
    Dann hat Joachim Höppner zwei Filme Synchronisiert :

    "Blood Work" (2002)
    "Million Dollar Baby" (2004)

    dann ist leider auch Joachim Höppner verstorben (2006) im Alter von nur 60 Jahren überraschend an einem Herzinfarkt, mir hat seine Stimme besser gefallen als die aktuelle von Jochen Striebeck

    Auch fand ich die Stimme von Michael Cramer recht gut der ihn in den Filmen seine Stimme gab:

    "Coogans großer Bluff" (1968)
    "Betrogen" (1970)
    "Ein Fremder ohne Namen" (1972)
    "Sinola" (1972)
    "Im Auftrag des Drachen" (1974)

    aber auch Michael Cramer ist seit 2000 tot

    In vier Filmen gab Rolf Schult auch seine Stimme Clint Eastwood zb

    "Ein Fressen für die Geier" (1970)
    "Dirty Harry" (1971)
    Sadistico - Wunschkonzert für einen Toten" (1970)
    "Westwärts zieht der Wind" (1969)

    auch Rolf Schult ist seit 2013 tot

    Ferner noch Michael Chevalier in "Stoßtrupp Gold" (1969)
    und Gert Günther Hoffmann (auch schon tot) in "Hängt ihn höher" (1968)

    Aber Klaus Kindler wahr der Top Sprecher schlecht hin für Clint Eastwood bzw für viele große Schauspieler

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.12.09
    Beiträge
    85

    AW: Clint Eastwood: Trouble with the Curve/Back to the Game

    Oh man, wenn ich mir das mit den verschiedenen Synchrosprechern so durchlese, dann bin ich ja echt froh, dass ich mir die Filme seit ein paar Jahren alle im O-Ton anschaue. Nicht das ich besonders gut englisch sprechen bzw verstehen würde aber alleine diese dämlichen Sprecherwechsel und die teilweise echt unpassenden Sprecher waren die Gründe für mich, bewusst nur noch den O-Ton anzuschalten. Im Kino geht es nicht ja meistens nicht anders, da es hier nur ab und zu mal eine O-Ton Vorführung gibt. Leider habe ich TROUBLE WITH THE CURVE nicht im Kino sehen können, da er hier gar nicht erst lief. :-( Ausleihen kann ich den Film nun auch nicht. :-( Also werde ich mir doch die BD kaufen müssen. :-)

  10. #10
    Eingeweihter
    Registriert seit
    19.07.01
    Beiträge
    1.067

    AW: Clint Eastwood: Trouble with the Curve/Back to the Game

    Ich fand den Film für einmal schauen auch ganz interessant,
    aber kein Meisterwerk, Schulnote 3 triffte ganz passabel.
    Was ich allerdings richtig geärgert hat, ist der in diesem Film wirklich
    ekelerregende Teal/Oange Look, der für einen ruhigen Eastwood Film noch unpassender
    ist als in allen anderen Filmen.
    Hier ist die Farbgebung des Covers wirklich Programm.
    Genauso sieht der Film aus.
    Ich kann darüber langsam nur den Kopf schütteln

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.12.12
    Beiträge
    2.348

    AW: Clint Eastwood: Trouble with the Curve/Back to the Game

    Mir vermiest es auch die Laune an einem Film, wenn der Sprecher wechselt.

    Ich weiß noch als ich damals in "Die Hard 3" im Kino war. Ich erwartete die Synchronstimme, die Willis in den ersten beiden Teilen hatte und musste zu meinem Erstaunen feststellen, dass er auf einmal in seiner Paraderolle von einem anderen synchronisiert wurde.
    Das hat mir damals schon die Laune im Kino verdorben.

    Zurück zu Eastwood. Ich habe noch gar nicht "Space Cowboys" in meiner Sammlung. Hatte damals im TV nur die ersten 30 Minuten gesehen, weil mich das Thema jetzt nicht so interessiert hat.

    Taugt der Film etwas. Die ersten 30 Minuten, die ich gesehen hatte, waren recht gut, aber ich habe öfters gelesen, dass der spätere Teil des Films dann nicht mehr das Niveau hält.

    Ist das richtig?

  12. #12
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    7.130

    AW: Clint Eastwood: Trouble with the Curve/Back to the Game

    Die Kritik an der englischen "Übersetzung" des Originaltitel für die deutsche Veröffentlichung kann ich absolut nachvollziehen, ist aber leider gang und gäbe (noch besser allerdings ist die Idee, vielen französischen Thrillern für die deutsche Veröffentlichung einen englischen Titel zu verpassen ). Gerade Warner ist dafür bekannt.

    Allerdings muss man auch eingestehen, dass die tiefere Bedeutung des Originaltitels bei einer Übersetzung ins Deutsche auf jeden Fall verloren gegangen wäre. Zumal "Curve" ja hier (auch) als Abkürzung für den Baseballfachbegriff "curveball" steht, der auch genau so in Deutschland beim Baseball verwendet wird.

  13. #13
    Dances with Wolves
    Registriert seit
    05.08.01
    Ort
    Mein Heimkino!
    Alter
    53
    Beiträge
    4.032

    AW: Clint Eastwood: Trouble with the Curve/Back to the Game

    Zitat Zitat von mukki Beitrag anzeigen
    ...ch habe noch gar nicht "Space Cowboys" in meiner Sammlung. Hatte damals im TV nur die ersten 30 Minuten gesehen, weil mich das Thema jetzt nicht so interessiert hat.

    Taugt der Film etwas. Die ersten 30 Minuten, die ich gesehen hatte, waren recht gut, aber ich habe öfters gelesen, dass der spätere Teil des Films dann nicht mehr das Niveau hält.

    Ist das richtig?
    Nein, finde ich nicht. Im Gegenteil! Für mich ist SPACE COWBOYS der letzte wirklich gute Eastwood-Film gewesen. Mit dem Rest konnte ich nicht mehr viel anfangen, selbst "Gran Torino" finde ich recht überbewertet... SC dagegen ist toll: Der knorrige Humor, das witzig-originelle Thema und der neben Eastwood hervorragende Ensemble-Cast machen den Film m.E. zu einem echten Highlight!

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    NRW
    Alter
    38
    Beiträge
    4.549

    AW: Clint Eastwood: Trouble with the Curve/Back to the Game

    Tja, bei 'Back to the Game' bin ich eingeschlafen. Mir hat der Film nicht gefallen

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.12.09
    Beiträge
    85

    AW: Clint Eastwood: Trouble with the Curve/Back to the Game

    So nun habe ich mir die BD doch gekauft. Die war nämlich gerade im Angebot beim Media Markt (12,90 €). :-) Ich finde den Film sehr unterhaltsam. Sicherlich nicht der beste Eastwood aber auch nicht der schlechteste. Die Geschichte ist auch ganz okay. Richtig gut fand ich Amy Adams. Die Dame ist echt grandios. Aber auch die anderen Darsteller können überzeugen. Lediglich der Humor ist vor allem anfangs etwas zu käsig. Zum Schluss hin wird es wesentlich besser. Klare Empfehlung für Fans von Sportfilmen, die auch gerne mal etwas Drama mögen.

  16. #16
    Sgt Hicks
    Gast

    AW: Clint Eastwood: Trouble with the Curve/Back to the Game

    Erzählt wird die Geschichte eines alternden und aus der form kommenden Baseball-Scouts. Erfahrung mit einer Rolle die einfach das Leben eines alternden Mannes schreibt, hat Eastwood bereits mit „Gran Torino“ gesammelt. Den Charakter findet man hier 1:1 wieder.
    Um die Familienbande zu stärken, entschließt sich seine Tochter (nicht ganz ohne Zuspruch von Pete Klein, Gus´ Chef gespielt von John Goodman) ein paar Tage ihren Vater bei der Baseball-Talentsuche zu begleiten. Dies allein wäre zu sehr Drama. Es brauchte einen auflockernden Sidekick.
    Den findet Robert Lorenz in Justin Timberlake, der sich mal eben auf Anhieb in Gus´ Tochter (Amy Adams) verknallt und ihre Nähe sucht.
    Robert Lorenz hat ein tolles Stück Lebensgeschichte entworfen. Der Film ist unterhaltsam. Beinhaltet auch einige Aha-Antworten und ist erfrischend in seiner Art das er nicht krampfhaft gut sein will, sondern einfach locker gedreht ist. Ich nehme jeden der Schauspieler ab, dass sie viel Spaß am Dreh hatten, und das auch der Crew die Arbeit gut von der hand ging. Doch ist der Film überschattet vom zerrütteten Verhältnis zwischen Tochter und Vater. Gus fällt es schwer sich gegenüber seiner Tochter zu öffnen. Sie leidet deswegen unter Depressionen. Es ist Inhalt des Films aufzuzeigen wie dieses Verhältnis wieder gestärkt werden kann.

    Die Blu-ray zeigt ne 1a Schärfe. Das ist aber auch alles was ich diesem HD-Medium HD-like zuschreiben kann. Wo die Schärfe in langsamen Passagen und Nahaufnahmen überzeugt, schwächelt es bei den Bewegtbildern. Auch die Farben leiden. Ich vernehme einen kaum wahrnehmbaren Gelbstich. Offensichtlich wurde viel Wert auf warme Farben gelegt. Doch kann der BD-Transfer diese nicht klar transportieren. Filmkorn ist stetig präsent, stört mich aber noch nicht.

    Fazit:
    Trotz der Schwächen im Bild mag ich den Kauf der Blu-ray noch als gerechtfertigt hinstellen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •