Cinefacts

Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Cujo [Remake]

  1. #1
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    Cujo [Remake]

    Remake in der Mache. Gibt bislang noch keine wirklichen Informationen darüber.
    http://bloody-disgusting.com/news/32...g-resurrected/

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.05.07
    Alter
    38
    Beiträge
    49

    AW: Cujo (Remake)

    Hm, dann bin ich ja mal gespannt ob sie sich dieses Mal bezüglich des Endes mehr an die Buchvorlage halten...

  3. #3
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Cujo (Remake)

    Cujo ist einer der besten Stephen King-Verfilmungen überhaupt und saumäßig spannend. Ich glaube nicht das man heute noch mal diese beklemmende und dreckig-verschwitze Atmosphäre die den 83er-Film ausmachte hinbekommt.

  4. #4
    12.18.3.13.5
    Registriert seit
    13.03.07
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    38
    Beiträge
    5.076

    AW: Cujo (Remake)

    Heutzutage dürfte sich die Problematik von Damals auch gar nicht mehr ergeben. Alle haben Handy's dabei, die Auto's haben GPS...es sei denn, es handelt sich in dem Remake um eine alternative Mutter, die ihrem Kind das Handy verbietet und einen Wagen aus den 80'er,90'er-Jahren fährt.
    Das sich diesmal mehr an die Vorlage gehalten wird, würde ich mir sehr wünschen. Soweit ich mich erinnern kann, das Buch habe ich vor mind. 20 Jahren gelesen, hat mich die Dramatik zum Ende hin am nachhaltigsten beeindruckt.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.05.06
    Alter
    35
    Beiträge
    3.016

    AW: Cujo (Remake)

    Zitat Zitat von DorianGrey Beitrag anzeigen
    Heutzutage dürfte sich die Problematik von Damals auch gar nicht mehr ergeben. Alle haben Handy's dabei, die Auto's haben GPS...es sei denn, es handelt sich in dem Remake um eine alternative Mutter, die ihrem Kind das Handy verbietet und einen Wagen aus den 80'er,90'er-Jahren fährt.
    Oder der Akku ist alle. Oder man hat keinen Empfang.
    Nahezu jeder Horrorfilm hat ja heutzutage in der Einleitungsphase die obligatorische "Hey! Hat hier einer von euch Netz!?"-Szene, damit auch bloß von Anfang an klar ist, dass keiner Hilfe rufen kann, wenn später das Unheil seinen Lauf nimmt. Bei älteren Filmen kam dieser Moment noch später, nämlich wenn die Protagonisten nach dem ersten Toten zum Telefon liefen und eingeistert ausriefen: "Die Leitung ist tot!"
    Geändert von Herbie_06 (13.04.13 um 21:37:02 Uhr)

  6. #6
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Cujo [Remake]

    Sunn Classic Pictures, welche bereits den 1983er-Film mitproduzierten, wollen dieses Jahr mit der Produktion des Cujo Remakes beginnen. Ein Kinostart für 2013 darf bislang aber angezweifelt werden.
    Also die nächste Neuverfilmung eines King-Romans. Neben dem Remake von Carrie ist auch ein Prequel zu Kurbicks The Shining geplant.



    Lang Elliott, President & CEO of Sunn Classic Pictures, Inc., announced that Sunn plans to produce the remake of “CUJO” this year representing the 30th Anniversary since Sunn produced and distributed the original “CUJO” motion picture in 1983, based upon Stephen King’s novel. The 1983 version was highly successful at the worldwide box-office and, compared with today’s inflation and higher ticket prices, the box-office would be well over $225 million even without ancillary sales (i.e., DVD, cable, free television, pay-per-view, etc.).

    “CUJO” is the story of a large, playful St. Bernard dog that is transformed into a hideous killing machine after being infected by rabies. Donna Trenton’s car is on the fritz, and she and her son take her ailing automobile to their mechanic. Upon their arrival, the car stalls and refuses to restart. The mechanic fails to appear so Donna searches for him. The transformed, maniacal “CUJO” reveals himself; he is highly agitated and very aggressive. Donna hardly recognizes this filthy, monstrous creature foaming at the mouth. Suddenly “CUJO” charges Donna, who barely makes it back into the car for protection. Trapped with her son and the windows rolled up, the sweltering heat begins to take its toll. “CUJO’s” powerful state of insanity and violence await.
    http://screenrant.com/cujo-remake-development/

    + YouTube Video
    ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.05.06
    Ort
    Tübingen
    Alter
    34
    Beiträge
    2.498

    AW: Cujo [Remake]

    Ich kenne nur das Buch welches ich sehr gut fand. Wie ist denn so die 80er Jahre Verfilmung, lohnt sie sich? Im Buch fand ich vor allem die Absätze interessant die aus der Sicht des Hundes geschrieben waren und dessen langsam einsetzenden Wahnsinn beschrieben, denke das dürfte im Film schwierig umzusetzen sein. Das Ende des Buches war dann doch ziemlich drastisch, das mag ich aber sehr. Die Verfilmung von The Mist hat in dieser Hinsicht z.B. alles richtig gemacht, vielleicht traut sich das Cujo-Remake hier auch sowas zu.

  8. #8
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Cujo [Remake]

    Zitat Zitat von agtsmith1983 Beitrag anzeigen
    Ich kenne nur das Buch welches ich sehr gut fand. Wie ist denn so die 80er Jahre Verfilmung, lohnt sie sich? Im Buch fand ich vor allem die Absätze interessant die aus der Sicht des Hundes geschrieben waren und dessen langsam einsetzenden Wahnsinn beschrieben, denke das dürfte im Film schwierig umzusetzen sein. Das Ende des Buches war dann doch ziemlich drastisch, das mag ich aber sehr. Die Verfilmung von The Mist hat in dieser Hinsicht z.B. alles richtig gemacht, vielleicht traut sich das Cujo-Remake hier auch sowas zu.
    Die Verfilmung aus den 80ern ist meiner Meinung nach sehr gut. Der Film nimmt sich ausreichend Zeit für seinen Charaktere und hat einige wirklich gute Schocks. Von der dreckigen Optik her könnte er auch in den 70ern gedreht worden sein. Es gibt sehr viele atmosphärische und sehr spannende Aufnahmen und der Score von Charles Bernstein (Nightmare on Elm Street) trägt unheimlich viel zum Film bei.
    Allerdings ist die Verfilmung etwas straighter erzählt als der Roman:
    - der Aspekt mit dem Serienkiller Frank Dodd wird komplett außen vor gelassen.
    - das Ende des Filmes ist, sogar auf Wunsch von Stephen King, bei weitem nicht so drastisch wie im Buch.
    - die Gedanken des Hundes werden im Film nicht beschrieben. Jedoch wird sein Verfall durch die Krankheit sehr gut eingefangen. Man hat also gewissermaßen auch etwas für den Hund übrig, so unheimlich er auch hinterher aussieht.

    Wenn du dir den Film ansehen möchtest greif bloß zur US-Blu-ray. Da ist alles top. Bild, Ton, Extras (45-minütige Doku + Audiokommentar)... Alle deutschen Veröffentlichungen kannst du in die Tonne kloppen. Die Scheibe von e-m-s war grausamst und die Red Edition Reloaded ist eigentlich nur das Bootleg, welches dauernd zwischen der alten Kinosynchro, der neuen Synchro und dem O-Ton schwankt, und hat zudem noch gefühlte 38.000 Tonfehler... Zumal man hier anscheinend seine eigene Fassung basteln wollte und die Schnitte mehr als fragwürdig sind.

  9. #9
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Cujo [Remake]

    Und da isser wieder.

    http://bloody-disgusting.com/news/33...emade-c-u-j-o/

    Der Arbeitstitel lautet C.U.J.O. (Weil man sich ja irgendwas Cooles/Hippes einfallen lassen muss... Teil 2 heißt dann bestimmt 2.J.O.) und DJ "Wer zum Fuck auch immer" Perry soll in einer der Rollen spielen.

    Get ready for an interesting new spin on Stephen King’s Cujo.


    Sunn Classic Pictures, veteran producer/director Mr. Lang Elliott, is gearing up to produce, distribute and reboot films from its library. One of the most popular properties in the library is the film based on the Stephen King book entitled “Cujo” that starred Dee Wallace Stone in Sunn’s 1983 motion picture version. The reboot is currently titled C.U.J.O., and stands for “Canine Unit Joint Operations,” a press release tells Bloody Disgusting.


    The screenplay has been completed and development is underway with Lang Elliott set to direct.
    DJ Perry is set to star. Most recently Perry co-starred and produced Ashes of Eden that will release worldwide with Lightworx Entertainment in October 2015.


    Lewis Teague directed the 1983 adaptation in which a friendly St. Bernard named “Cujo” contracts rabies and conducts a reign of terror on a small American town. It sounds as if the remake will integrate military into the story?
    ok

    It sounds as if the remake will integrate military into the story?

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.08.11
    Alter
    38
    Beiträge
    122

    AW: Cujo [Remake]

    Genau ein Bernhardiner mit militärischen Hintergrund...... Das beweisst mal wieder das die Leute das Buch nicht kennen.... Es geht doch gerade darum das ein normaler Hund duch Tollwut gefährlich wird und das Grauen so in den normalen Alltag einzieht.

  11. #11
    Studio-Ghibli-Jünger
    Registriert seit
    20.07.01
    Beiträge
    7.369

    AW: Cujo [Remake]

    Zitat Zitat von Praktikassel Beitrag anzeigen
    Genau ein Bernhardiner mit militärischen Hintergrund...... Das beweisst mal wieder das die Leute das Buch nicht kennen.... Es geht doch gerade darum das ein normaler Hund duch Tollwut gefährlich wird und das Grauen so in den normalen Alltag einzieht.
    Ich glaube viel eher dass die das Buch sehr wohl genau kennen, aber nur die Grundprämisse und den Namen (indirekt) übernehmen.

    Rechne mal mit einem Dobermann oder Schäfterhund (gerne überzüchtet, da Militär), der zur Killermaschine gezüchtet wurde (gerne normal, eher mit Steroiden oder vielleicht sogar Naniten... ) und dann aus seinem Militärprogramm davongelaufen ist und Amok läuft, weil sein System ne Macke hat.

    Da wird doch ALLES, was die alte Story ausmacht, aktualisiert. Sieht man doch schon am Kürzel... Joint Operations? Ne Hundespezialeinheit? Weia...

  12. #12
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Cujo [Remake]

    Also wird es quasi ein Remake von Man's Best Friend.

    Ich hoffe ja, dass es nur um einen dämlichen Arbeitstitel handelt.

    Aber allein schon beim vorgesehenen Regisseur bekomme ich Kopfschmerzen: Lang Elliot, der zuletzt 1994 Cage II mit Lou Ferrigno gedreht hat. WARUM???

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.01.02
    Ort
    Köln
    Alter
    54
    Beiträge
    313

    AW: Cujo [Remake]

    Zitat Zitat von Tyrannosaurus Rex Beitrag anzeigen
    Also wird es quasi ein Remake von Man's Best Friend.

    Ich hoffe ja, dass es nur um einen dämlichen Arbeitstitel handelt.

    Aber allein schon beim vorgesehenen Regisseur bekomme ich Kopfschmerzen: Lang Elliot, der zuletzt 1994 Cage II mit Lou Ferrigno gedreht hat. WARUM???

    Weil er billig und willig ist ???

    Da warte ich ab was die Leute hier im Forum schreiben. Ansonsten ist die Zeit zu schade sich den auch nur mal auszuleihen. Mein standardspruch bei solchen Filmprojekten ist ja immer,, fällt denen denn gar nichts mehr ein ? ''

  14. #14
    Dolemite
    Gast

    AW: Cujo [Remake]

    Ich kotze gerade mal ganz kräftig.

  15. #15
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Cujo [Remake]

    Kann sich Stephen King nicht ein einziges Mal einschalten und versuchen diesen Unsinn stoppen...?

    Keine Sau will ein Remake das absolut gar nichts mit dem Roman zutun hat. In aller erster Linie ist das doch ein Film dessen Zielgruppe aus King-Fans besteht. Also fast die gesamte Horror-Community. Jetzt irgendeinen Militärscheiß da reinzubringen saugt absolut alles aus der Geschichte dass sie so unheimlich machte.

    In aller erster Linie fand ich Cujo immer so unheimlich, weil ich das Szenario so realistisch fand. Das war wirklich einer der Fälle wo ich mir gut hätte vorstellen können, dass sowas auch wirklich passiert.

  16. #16
    sɹǝpuɐ
    Registriert seit
    15.12.05
    Ort
    in der dritten Kammer
    Alter
    40
    Beiträge
    4.027

    AW: Cujo [Remake]

    King sagt ja, dass er quasi allen Interpretationen seiner Werke aufgeschlossen ist. Sie machen ja das eigentliche Buch nicht kaputt, sondern erweitern die Geschichten nur um weitere Aspekte. Das dabei auch (oft) Mist bei rauskommt, ist dann auch egal.

    Der alte Film holt ja eigentlich schon fast alles aus der Story raus, für ein 201X-Remake ist das halt zu reduziert.
    Ins Kino wird mich das auch sicher nicht locken, aber ärgern tut's mich auch nicht...

  17. #17
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: Cujo [Remake]

    Zitat Zitat von Hubert Farnsworth Beitrag anzeigen
    Ich kotze gerade mal ganz kräftig.
    Ich kotze mit.

    Anstatt so einen Blödsinn, sollen die lieber mal Geld in eine vernünftige Restaurierung der Heimkinofassung vom Original investieren.

  18. #18
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Cujo [Remake]

    Zitat Zitat von Freizeitrebell Beitrag anzeigen
    King sagt ja, dass er quasi allen Interpretationen seiner Werke aufgeschlossen ist.
    Außer bei Kinder des Zorns, wo er bei den ganzen Fortsetzungen irgendwann gesagt hat, die sollen aufhören mit seinem Namen zu werben.


    Zitat Zitat von lucky Beitrag anzeigen
    Ich kotze mit.

    Anstatt so einen Blödsinn, sollen die lieber mal Geld in eine vernünftige Restaurierung der Heimkinofassung vom Original investieren.
    +1

    Ich verstehe auch nicht, wieso es Cujo bislang noch immer nicht nach Deutschland geschafft hat. Die besch****ne DVD von Laser Paradise zähle ich einfach mal nicht mit.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •