Cinefacts

Seite 15 von 28 ErsteErste ... 511121314151617181925 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 300 von 544
  1. #281
    Retired
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Vollhonl
    Alter
    46
    Beiträge
    10.528

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Ich bin auch kein Freund von ausuferndem Bonusmaterial, aber trotzdem ist es natürlich frech von den Anbietern, so einen Bullshit ausgerechnet mit den wenigen Leute zu betreiben, die deren VÖs zum Vollpreis kaufen und dann auch gerne alles an Material hätten.

  2. #282
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.02.02
    Ort
    Saarland
    Alter
    34
    Beiträge
    1.356

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von TV-Junky Beitrag anzeigen

    Gibts die 1:1,78er Fassung wirklich nur über iTunes?
    Die 1:1,78er Fassung gibt es bei iTunes auch nur bei der Enhanced Commentary-Fassung. Das kann man eigentlich nur Anschauen wenn man wirklich Hintergrund-Infos zum Film haben möchte. Die Fassung als "normale" Filmfassung schauen zu wollen dürfte wenig Spaß bereiten, weil neben den verschiedenen Audiokommentatoren das Bild auch oftmals angehalten und vor- und zurück gespult wird. Das Format wechselt zwischen 1:1,78 und 2.40:1.

  3. #283
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.01.10
    Beiträge
    98

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von derflo04 Beitrag anzeigen
    Zur zeit sind die BD der alten Star Trek filme für 7.90 im Angebot.
    Wollte mal nachfragen welche der Filme auf den Special Edition DVD länger/ anders sind als auf der BD ?
    Das dürften der erste (Kinocut, TV-Cut, Director's Cut), der zweite (Directors Cut) und der 6. (Directors Cut) sein.

  4. #284
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von Cap.T Beitrag anzeigen
    Die 1:1,78er Fassung gibt es bei iTunes auch nur bei der Enhanced Commentary-Fassung. Das kann man eigentlich nur Anschauen wenn man wirklich Hintergrund-Infos zum Film haben möchte. Die Fassung als "normale" Filmfassung schauen zu wollen dürfte wenig Spaß bereiten, weil neben den verschiedenen Audiokommentatoren das Bild auch oftmals angehalten und vor- und zurück gespult wird. Das Format wechselt zwischen 1:1,78 und 2.40:1.
    Aha, also ist der dann garnicht durchgängig in 1:1,78. Kann ich mir das so ähnlich wie bei Batman: The Dark Knight vorstellen?

  5. #285
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.02.02
    Ort
    Saarland
    Alter
    34
    Beiträge
    1.356

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von TV-Junky Beitrag anzeigen
    Aha, also ist der dann garnicht durchgängig in 1:1,78. Kann ich mir das so ähnlich wie bei Batman: The Dark Knight vorstellen?
    Ja. Alles was mit Imax-Kameras gedreht wurde oder im Weltraum spielt ist 1:1,78 der Rest 2.40:1.
    Geändert von Cap.T (14.09.13 um 22:14:00 Uhr)

  6. #286
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.01
    Ort
    Allmersbach im Tal
    Alter
    48
    Beiträge
    6.771

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von TV-Junky Beitrag anzeigen
    Nochmal zu meiner Frage: Was kostete diese Phaser Ed? ...
    Die kostete 69,99EUR.

  7. #287
    Audiophil
    Registriert seit
    18.04.02
    Alter
    58
    Beiträge
    831

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Nebenbei bemerkt: die Tonspur ist mit das schlechteste, was ich je gehört habe. Brachialste, für Wohnzimmer völlig ungeeignete Dynamik, bei erträglichen Lautstärken dafür miserable Sprachverständlichkeit, das alles auf einer penibel ausgepegelten Anlage: der Tonmeister der dies für eine Heimkino VÖ freigegeben hat, war ein Amateur. Schade auch deswegen, weil die Tonspur für sich genommen sehr gut klingt.

  8. #288
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Na, na, na. Wir wollen doch mal die Enterprise im Dock lassen.

    Die Tonspur ist laut, ohne Frage - aber die Sprachverständlichkeit ist dabei gegegben. Zumindestens bei mir.
    Was sagen die anderen dazu?

  9. #289
    Deutscher Meister 2010!
    Registriert seit
    16.08.01
    Ort
    Rostock
    Alter
    37
    Beiträge
    2.965

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Na, na, na. Wir wollen doch mal die Enterprise im Dock lassen.

    Die Tonspur ist laut, ohne Frage - aber die Sprachverständlichkeit ist dabei gegegben. Zumindestens bei mir.
    Was sagen die anderen dazu?
    Gerade in den Actionszenen waren mir die Dialoge zu leise abgemischt. Teil 1, den ich unmittelbar davor geguckt habe, war in Ordnung. Ich musste dann auf Kopfhörer umsatteln, damit ich die Dialoge verstehe. Noch lauter machen ist in einer Mietwohnung nach 22:00 Uhr keine Option.

  10. #290
    cvs
    cvs ist offline
    IOSONO
    Registriert seit
    13.01.04
    Ort
    Second Star To The Right
    Beiträge
    6.375

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von Trompeter Beitrag anzeigen
    Nebenbei bemerkt: die Tonspur ist mit das schlechteste, was ich je gehört habe. Brachialste, für Wohnzimmer völlig ungeeignete Dynamik, bei erträglichen Lautstärken dafür miserable Sprachverständlichkeit, das alles auf einer penibel ausgepegelten Anlage: der Tonmeister der dies für eine Heimkino VÖ freigegeben hat, war ein Amateur. Schade auch deswegen, weil die Tonspur für sich genommen sehr gut klingt.
    Zitat Zitat von nerös Beitrag anzeigen
    Gerade in den Actionszenen waren mir die Dialoge zu leise abgemischt. Teil 1, den ich unmittelbar davor geguckt habe, war in Ordnung. Ich musste dann auf Kopfhörer umsatteln, damit ich die Dialoge verstehe. Noch lauter machen ist in einer Mietwohnung nach 22:00 Uhr keine Option.
    Gegenthese: STAR TREK INTO DARKNESS hat mit eine der besten Mehrkanaltonspuren, die ich je gehört habe. Sehr einfallsreich vom Sound Design und absolut transparent in der Sprachverständlichkeit. Selbst bei lautem Effektgewitter ist jeder Dialog klar verständlich. Eine kleine Einschränkung: Die Dialoge der deutschen Tonspur könnten einen Hauch kräftiger sein. (Die englische Spur ist perfekt.) Sollte aber kein Problem sein, bei einer "penibel ausgepegelten Anlage" lediglich den Center um zwei dB anzuheben.
    Zur Information: Die Dynamik eines Kinofilms auf der Blu-ray-Tonspur ist nicht exklusiv fürs Wohnzimmer sondern fürs (Heim)-kino erstellt. Wenn ihr eine andere, undynamischere Abhörsituation bevorzugt, steht es Euch frei, die Dynamikbegrenzung Eures Players und/oder Verstärkers zu aktivieren. Dafür ist sie da! (Wird je nach Modell auch als dynamic compression oder night mode bezeichnet.) Deswegen Heimkinofreunden, die eine eher kinoähnliche Anbhörsituation vorziehen, den Hörgenuss durch vorab bereits eingeschränkte Dynamik zu entziehen, wäre kontraproduktiv. Der Tonmeister, der so verfährt, wird im allgemeinen wüst beschimpft, weil der Vorgang nicht umkehrbar ist. Von Amateur kann da also wirklich keine Rede sein.
    Geändert von cvs (15.09.13 um 00:39:43 Uhr)

  11. #291
    We live and learn ...
    Registriert seit
    20.08.01
    Ort
    München
    Beiträge
    1.445

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zur Info: das Müller-Steel (BD 2D, DVD; geprägt mit Innendruck) beinhaltet "exklusiv" ein 28-seitiges Booklet (Film, Regisseur, Darsteller). Preis: € 19,99
    Geändert von Nadir (15.09.13 um 06:01:56 Uhr)

  12. #292
    Dr. Screamologie
    Registriert seit
    27.12.02
    Beiträge
    516

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von cvs Beitrag anzeigen
    Gegenthese: STAR TREK INTO DARKNESS hat mit eine der besten Mehrkanaltonspuren, die ich je gehört habe. Sehr einfallsreich vom Sound Design und absolut transparent in der Sprachverständlichkeit. Selbst bei lautem Effektgewitter ist jeder Dialog klar verständlich. Eine kleine Einschränkung: Die Dialoge der deutschen Tonspur könnten einen Hauch kräftiger sein. (Die englische Spur ist perfekt.) Sollte aber kein Problem sein, bei einer "penibel ausgepegelten Anlage" lediglich den Center um zwei dB anzuheben.
    Zur Information: Die Dynamik eines Kinofilms auf der Blu-ray-Tonspur ist nicht exklusiv fürs Wohnzimmer sondern fürs (Heim)-kino erstellt. Wenn ihr eine andere, undynamischere Abhörsituation bevorzugt, steht es Euch frei, die Dynamikbegrenzung Eures Players und/oder Verstärkers zu aktivieren. Dafür ist sie da! (Wird je nach Modell auch als dynamic compression oder night mode bezeichnet.) Deswegen Heimkinofreunden, die eine eher kinoähnliche Anbhörsituation vorziehen, den Hörgenuss durch vorab bereits eingeschränkte Dynamik zu entziehen, wäre kontraproduktiv. Der Tonmeister, der so verfährt, wird im allgemeinen wüst beschimpft, weil der Vorgang nicht umkehrbar ist. Von Amateur kann da also wirklich keine Rede sein.
    Unterschreib ich uneingeschränkt. Mir ist es auch tausend mal lieber dass wir so eine Tonspur wie bei Star Trek geliefert bekommen. Wem die Dynamik oder Sprachverständlichkeit stört der kann es mit Hilfe seines Receivers korrigieren. Weil eine eingeschränkte Dynamik vorab vom Tonmeister produziert lässt sich hinterher im Heimkino nicht mehr ausgleichen und der Aufschrei der Community wäre größer als im umgekehrten Fall jetzt.

  13. #293
    Audiophil
    Registriert seit
    18.04.02
    Alter
    58
    Beiträge
    831

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Gegenrede: kein seriöser Tonmeister wird je versuchen, die originale Dynamik eines Symphonieorchesters, einer Jazz-Bigband, eines Rockkonzerts 1:1 ins Wohnzimmer zu übertragen, weil die Akustik eines Wohnzimmers dies schlichtweg nicht erlaubt. Dasselbe gilt auch für Filmsoundtracks. Original sind sie gemacht für grosse Kinosäle, die bequem die Dynamik fassen. Ein Heimkino ist aber ein Wohnzimmer und KEIN Saal für >300 Personen, hier muss angepasst werden, damit der Soundtrack praktisch anhörbar ist. Eine gewisse Dynamikkompression ist daher unabdingbar, weil es in normalen Wohnsituationen so nicht funktioniert (und manch schwächere Anlage auch überfordert wird). Die Kunst dabei liegt darin, die Kompression so zu wählen, dass das subjektive Gefühl von Dynamik, welches auch von verschiedenen Faktoren der Raumakustik mitbestimmt wird, erhalten bleibt, es also nicht erkennbar "komprimiert" klingt (was leider auch häufig gerade bei deutschen Soundtracks passiert), das Ganze aber im Heimkino=Wohnzimmer ordentlich geht. STID ist da unbrauchbar. Es fällt übrigens auf, dass die Stimmen selbst nicht gut aufgenommen oder offenbar für sich komprimiert worden sind. Reden die Darsteller nämlich im Film normal, klingen sie oft lauter, als wenn sie im Film laut brüllen. Mir scheint hier die Dynamik von Sprachspur und Rest (Musik, Geräusche) gegenläufig zu sein. Schlechte Tonmeisterarbeit auch hier. Auch klingen die Stimmen lauter, wenn sie aus den Hauptkanälen kommen, als wenn sie vom Center sprechen. Mein Centerkanal ist aber mittels Meßmikro eingepegelt, dann aber von mir subjektiv um 2dB angehoben worden. Dies passt so bei eigentlich allen Filmen hervorragend, nur STID bildet die Ausnahme.

    Natürlich kann ich am AV Vorverstärker die Dynamik reduzieren, aber eine unprofessionelle Tonmeisterarbeit bleibt es trotzdem.

  14. #294
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von Trompeter Beitrag anzeigen
    Nebenbei bemerkt: die Tonspur ist mit das schlechteste, was ich je gehört habe. Brachialste, für Wohnzimmer völlig ungeeignete Dynamik, bei erträglichen Lautstärken dafür miserable Sprachverständlichkeit, das alles auf einer penibel ausgepegelten Anlage: der Tonmeister der dies für eine Heimkino VÖ freigegeben hat, war ein Amateur. Schade auch deswegen, weil die Tonspur für sich genommen sehr gut klingt.
    Vielleicht hast Du aber auch die BD nach dem Auspacken nicht lange genug atmen lassen, immerhin ist es wieder ein Monat mit "R".

  15. #295
    Dr. Screamologie
    Registriert seit
    27.12.02
    Beiträge
    516

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Und was passiert wenn Tonmeister die Dynamik "professionell" bearbeiten sieht man ja dann bei den tollen deutschen Tonspuren von beispielsweise Transformers 2 (um bei Paramount zu bleiben) oder auch bei den letzten Harry Potter Filmen.

  16. #296
    HBO Fan
    Registriert seit
    23.07.01
    Ort
    Hamburg
    Alter
    47
    Beiträge
    17.598

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Ich denke, die Problematik liegt in der Definition "Heimkino". Für den einen ist ein Heimkino ein Wohnzimmer mit einer entsprechenden Surround Anlage. Für den anderen ist ein Heimnkino z.B. ein schallisolierter Keller mit Leinwand und Co., der den originalen Kinoverhältnissen deutlich näher kommt.

  17. #297
    Dr. Screamologie
    Registriert seit
    27.12.02
    Beiträge
    516

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Des Weiteren gibts im Heimkinobereich soviele Faktoren und Komponenten wie Raumgrösse, Lautsprecherqualität etc. zu berücksichtigen, das kann ein Tonmeister bei aller Professionalität nicht mit einer einzigen Tonspur bewerkstelligen.

  18. #298
    Audiophil
    Registriert seit
    18.04.02
    Alter
    58
    Beiträge
    831

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von Marko Beitrag anzeigen
    Ich denke, die Problematik liegt in der Definition "Heimkino". Für den einen ist ein Heimkino ein Wohnzimmer mit einer entsprechenden Surround Anlage. Für den anderen ist ein Heimnkino z.B. ein schallisolierter Keller mit Leinwand und Co., der den originalen Kinoverhältnissen deutlich näher kommt.
    Nein, es geht um die Grösse des Raumes. Kinosaal vs. 40 qm. Dies ist raumakustisch entscheidend. Schallisolation hat was mit Rücksichtnahme zu tun aber nichts mit Klangqualität. Die Raumgrösse nimmt entscheidenden Einfluss auf Reflexionen, Nachhall und Frequenzgang. Die Kenntnis der Funktion des menschlichen Ohres lehrt, dass kleine Räume weniger Schalldruck ertragen, das frühe Reflexionen die Klanquellenerkennung und Bewertung beeinträchtigen. Entscheidend für das Ohr sind die ersten 5 ms Direktschall, die nicht durch Refexionen überlagert werden sollten. Im grossen Kinosaal ist die Gefahr geringer, darum geht da mehr Dynamik.

    @Frytrix

    Richtig, diese Filme sind die Beispiele, was passiert, wenn man ZU VIEL komprimiert. Die Kunst liegt darin, es RICHTIG zu machen...

  19. #299
    Dr. Screamologie
    Registriert seit
    27.12.02
    Beiträge
    516

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Im Endeffekt kann man eigentlich sagen DIE perfekte Tonspur die ALLE zufrieden stellt gibt es nicht und wird es wohl auch nie geben.

  20. #300
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.04
    Beiträge
    2.046

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Ich hab keine Soundanlage in meinem Wohnzimmer und höre die Blu-Rays nur über die Lautsprecher von meinem Fernseher und über die sind die Stimmen bei Paramount-Blu-Rays imo zu leise. Ich muss ständig den Ton lauter und leiser stellen weil die Musikeinsätze und Actionszenen da zu laut sind. Im Kino habe ich so ein Problem nie gehabt.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •