Cinefacts

Seite 17 von 28 ErsteErste ... 713141516171819202127 ... LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 340 von 544
  1. #321
    WHAT A LOVELY DAY!!!
    Registriert seit
    09.10.10
    Ort
    Emsland
    Beiträge
    953

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Hab mich für das 2D-Steel von Müller entschieden. Der Prägedruck und exklusive Booklet haben mich überzeugt.
    Auf die 3D-Version kann ich in diesem Fall verzichten.

    P.S. Wer den Film noch nicht gesehen hat, sollte die Inhaltsangabe auf der Rückseite meiden!

  2. #322
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.06.06
    Alter
    49
    Beiträge
    1.513

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von Leatherface83 Beitrag anzeigen
    P.S. Wer den Film noch nicht gesehen hat, sollte die Inhaltsangabe auf der Rückseite meiden!
    Da habe ich auch den Kopf geschüttelt. Was für "Genies" waren da nur wieder am Werke...

    Das kann nur ein Achtziger gewesen sein...

  3. #323
    computer...end program
    Registriert seit
    04.06.02
    Ort
    NDS
    Beiträge
    15.468

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zum Test habe ich mir den Audiokommentar zur Intro des Films angesehen.

    Wow!

    Das ist kein üblicher AK, sondern eine sehr informative Unterhaltung von FX-Leuten. Man kommt sich vor wie in einer Filmschule. Szenen werden erläutert, zurückgespult und wiederholt, um Details und Tricks zu erklären. Zusätzlich werden Dreharbeiten gezeigt. Deutsche UT gibt's optional auch dazu. Genial! Faszinierend.



    Kann ich jedem empfehlen, der sich abseits des Filmgeschehens auch für die Hintergründe und Dreharbeiten interessiert.

    P.S.: Der AK ist natürlich nur für Leute, die den Film schon kennen!

  4. #324
    cvs
    cvs ist offline
    IOSONO
    Registriert seit
    13.01.04
    Ort
    Second Star To The Right
    Beiträge
    6.375

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von morlock Beitrag anzeigen
    P.S.: Der AK ist natürlich nur für Leute, die den Film schon kennen!
    Mal im Ernst: Wer hört sich einen Audiokommentar an, ohne den dazugehörigen Film vorher gesehen zu haben. So bescheuert ist doch niemand...

  5. #325
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.07.02
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    42
    Beiträge
    804

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von cvs Beitrag anzeigen
    Mal im Ernst: Wer hört sich einen Audiokommentar an, ohne den dazugehörigen Film vorher gesehen zu haben. So bescheuert ist doch niemand...
    Sicher ist sicher. Es kaufen auch Leute nen Kaffee und wundern sich, dass er heiß ist

  6. #326
    wir prüfen das
    Registriert seit
    31.08.04
    Ort
    Schönste Stadt der Welt
    Alter
    44
    Beiträge
    2.982

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Name:  Peer_oh!.jpg
Hits: 266
Größe:  3,8 KB

  7. #327
    Registrierter Vollhonl
    Registriert seit
    10.12.03
    Ort
    10 - 20 Völker
    Alter
    33
    Beiträge
    1.637

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Habe am letzten Freitag den Film komplett gesichtet. Wie ich bereits schrieb, sind die Dialoge der dt. Fassung etwas schwächer auf der Brust und es kann somit durchaus sinnvoll sein, die Lautstärke des Centers um 1-2 db anzuheben. Ansonsten ist die Tonspur eine Wucht, macht unglaublich viel Spaß und steht dem Erstling in dieser Disziplin in nichts nach. Die Synchro fällt gegenüber dem Original ein bisschen ab, da insbesondere Bennedict Cumberbatch unerreicht bleibt, allerdings ist das große Ganze auch hier sehr stimmig. Wirklich schlecht wird die Synchronisation imo nur an einer Stelle, die dann sogar eine unfreiwillig komische Wirkung entfaltet: Gemeint ist die Szene, in der Khan auf der Enterprise von Spock und Kirk verhört wird und Letzterer einen Gefühlsausbruch bekommt. Hier wird es in der Synchro dann doch etwas peinlich, da es einfach schlecht eingesprochen wurde. Ansonsten leisten aber alle einen guten Job und auch Nico Sablik halte ich grundsätzlich für sehr passend auf den jungen Kirk.

    Das 3D ist imo hervorragend und lohnenswert. Das Bild ist extrem plastisch, bietet viel Tiefe und auch einige stimmig eingebundene Pop-Outs. Der 3D-Effekt verkommt hier nicht zum reinen Selbstzweck, sondern unterstützt lediglich die visuelle Kraft des Films auf geniale Weise. Star Trek into Darkness ist erneut ein gelungener Beweis, dass die Konertierung große Sprünge gemacht hat und sich qualitativ hinter echten 3D-Produktionen nicht grundsätzlich verstecken muss.

    Natürlich dürfte der Film aber auch problemlos in 2D absolut genießbar sein, die 3D-Variante bietet nur einfach etwas mehr. Da Into Darkness aber auf 35mm gedreht wurde, stellt für manchen Zuschauer sicher schon allein der filmische Look das entscheidene Argument für die 2D-Version dar. Ich habe mit beiden Varianten keine Probleme, bevorzuge aber schlussendlich aus den o. g. Gründen die 3D-Version.

    Den Film selbst finde ich sehr unterhaltsam und großartig inszeniert. Allerdings geht es mir hier wie beim Erstling: Man hat kaum Luft zum atmen! Der Film ist zwar trotz seiner Laufzeit über zwei Stunden wunderbar kurzweilig und bietet ordentlich Tempo, lässt aber so einige Merkmale auf der Strecke, die imo mit Star Trek verbunden werden: Da wären zum einen die Charaktere, die zwar allesamt gut getroffen sind (wobei Simon Pegg als Scotty manchmal etwas zu lustig sein will) und auch mit sympathischen Darstellern aufwarten, sich aber nur begrenzt entfalten können. Star Trek ist mit Into Darkness entgültig im Actionhimmel angekommen und kann sich von Blockbustern ähnlicher Struktur nur noch bedingt absetzen. Ich würde mir zumindest wieder etwas mehr Tiefe in Bezug auf die Charaktere wünschen. Hier und da schimmern einige schöne Momente zwar durch (nahezu jede Szene mit Pille!), andere wirken wiederum etwas inhomogen in die Handlung integriert (Beziehung von Spock und Uhura). Auch würde ich es begrüßen, die Philosophie von Star Trek nicht nur in Nebensätzen abzuhaken, sondern wieder etwas mehr in den Mittelpunkt zu rücken.

    Bitte nicht falsch verstehen: Ich bin mit dem Reboot insgesamt sehr zufrieden und weiß auch, dass es wesentlich schlimmer hätte werden können. Und mit dem 3ten Teil sind sie ja nun auch nahezu gezwungen, noch eigenständiger zu werden als bei Into Darkness, der durchaus eine nette Abwandlung des Originals und dank alternativer Zeitlinie (Logik hin, Logik her) eben keine 1:1 Kopie ist. Insofern freue ich mich auf weitere Abenteuer unserer "neuen" alten Crew, aber hoffe eben darauf, dass die Stärken der Marke Star Trek zukünftig besser integriert werden. Demnächst steht ja nun auch Star Wars VII an und es wäre wünschenswert, dass diese beiden Universen zukünftig trotz selbem Regisseur nicht nahezu identisch ausfallen und insbesondere die Marke Star Trek sich wieder seiner Stärken bewusst wird.

  8. #328
    HBO Fan
    Registriert seit
    23.07.01
    Ort
    Hamburg
    Alter
    47
    Beiträge
    17.598

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von Ghostbuster Beitrag anzeigen
    Den Film selbst finde ich sehr unterhaltsam und großartig inszeniert. Allerdings geht es mir hier wie beim Erstling: Man hat kaum Luft zum atmen! Der Film ist zwar trotz seiner Laufzeit über zwei Stunden wunderbar kurzweilig und bietet ordentlich Tempo, lässt aber so einige Merkmale auf der Strecke, die imo mit Star Trek verbunden werden: Da wären zum einen die Charaktere, die zwar allesamt gut getroffen sind (wobei Simon Pegg als Scotty manchmal etwas zu lustig sein will) und auch mit sympathischen Darstellern aufwarten, sich aber nur begrenzt entfalten können. Star Trek ist mit Into Darkness entgültig im Actionhimmel angekommen und kann sich von Blockbustern ähnlicher Struktur nur noch bedingt absetzen. Ich würde mir zumindest wieder etwas mehr Tiefe in Bezug auf die Charaktere wünschen. Hier und da schimmern einige schöne Momente zwar durch (nahezu jede Szene mit Pille!), andere wirken wiederum etwas inhomogen in die Handlung integriert (Beziehung von Spock und Uhura). Auch würde ich es begrüßen, die Philosophie von Star Trek nicht nur in Nebensätzen abzuhaken, sondern wieder etwas mehr in den Mittelpunkt zu rücken.
    Das unterschreibe ich hier mal ganz dick. Genau deshalb wundert es mich, daß das Reboot so viel Zuspruch von den alten Fans bekommt, denn ja, es ist tolles Actionkino und der Großteil der Schauspieler sind für die Charaktere gut gewählt (Pegg passt imo z.B. nicht) - aber das was Trek ausmachte, nämlich die persönlichen Zwickmühlen, die Tiefen und die moralischen Zwickmühlen, davon ist eigentlich nichts mehr übrig. Auch, wenn ich mit der i-Pod Enterprise und den extrem Lensflares sowie Spocks Beziehung zu Uhura einigermassen umgehen könnte und selbst die Neuerschaffung der feigen Klingonen (Klingonen mit Rüstung?) verkrafte - damit habe ich immer noch ein Problem. Als Film alleine funktioniert er für mich, aber eben nicht als Star Trek.

  9. #329
    Schweizer Patriot :)
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    Switzerland
    Alter
    36
    Beiträge
    19.823

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Was ich dem zweiten Reboot Film nie verzeihen werde und mich schon im Kino verärgert hat ist das neue Design der Klingonen.
    Völlig Panne und absolut grauenhaft. Richtig obermiese Arbeit!!

    Ansonsten sehe ich die neuen Star Trek Filme eher als coole Actionunterhaltung. Aber richtiges Star Trek Feeling kommt da bis auf vereinzelte Szenen nicht auf. Im zweiten imho noch weniger als im ersten.

  10. #330
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.06.08
    Alter
    33
    Beiträge
    6.336

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von Ghostbuster Beitrag anzeigen
    Wirklich schlecht wird die Synchronisation imo nur an einer Stelle, die dann sogar eine unfreiwillig komische Wirkung entfaltet: Gemeint ist die Szene, in der Khan auf der Enterprise von Spock und Kirk verhört wird und Letzterer einen Gefühlsausbruch bekommt. Hier wird es in der Synchro dann doch etwas peinlich, da es einfach schlecht eingesprochen wurde. Ansonsten leisten aber alle einen guten Job und auch Nico Sablik halte ich grundsätzlich für sehr passend auf den jungen Kirk..
    Ich fand die Synchronisation vor allem auch in dieser Szene hervorragend.

  11. #331
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.05.11
    Beiträge
    3.418

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von DVD Schweizer Beitrag anzeigen
    Ansonsten sehe ich die neuen Star Trek Filme eher als coole Actionunterhaltung. Aber richtiges Star Trek Feeling kommt da bis auf vereinzelte Szenen nicht auf. Im zweiten imho noch weniger als im ersten.
    Dem kann ich nur zustimmen. Ein sehr guter SciFi Film aber ein schlechter Star Trek Film.

  12. #332
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.03.04
    Beiträge
    3.873

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zum Thema Klingonen:

    Ich habe mir gestern die Klingonenszene vom ersten Teil nochmal gesehen. Auf jeden Fall ist Abrams so konsequent, dass er den neuen Look mit Maske für den zweiten Teil beibehalten hat.

  13. #333
    Belmondo-Fan
    Registriert seit
    18.08.01
    Ort
    Eisenhüttenstadt
    Alter
    41
    Beiträge
    880

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von TempeltonPeck Beitrag anzeigen
    Dem kann ich nur zustimmen. Ein sehr guter SciFi Film aber ein schlechter Star Trek Film.
    MMn sind die neuen Filme besser als die Teile 7-10. Besonders Scotty ist sehr gut gewählt.

    Wie gesagt, meine Meinung.

  14. #334
    Optimistischer Pessimist
    Registriert seit
    02.08.01
    Beiträge
    4.505

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Oder anders gesagt, es hätte wohl nach ST10 keine weiteren ST-Filme gegeben, wenn man weiterhin versucht hätte tradionell stimmige Filme zu machen.

  15. #335
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.05.11
    Beiträge
    3.418

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von Schlummi Beitrag anzeigen
    MMn sind die neuen Filme besser als die Teile 7-10. Besonders Scotty ist sehr gut gewählt.

    Wie gesagt, meine Meinung.
    Jedem das seine aber besser als First Contact? Nicht wirklich.

    Zitat Zitat von Ralf2001 Beitrag anzeigen
    Oder anders gesagt, es hätte wohl nach ST10 keine weiteren ST-Filme gegeben, wenn man weiterhin versucht hätte tradionell stimmige Filme zu machen.
    Diese Diskussion wurde schon so oft geführt. Nur soviel: Sicher musste Star Trek modernisiert und neue Dinge ausprobiert werden um die Franchise am leben zu halten. Der elfte Film gefällt mir auch aber der zwölfte hat für mich so gut wie keine ST Atmo.

  16. #336
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.06.08
    Alter
    33
    Beiträge
    6.336

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    was ist denn eine ST Atmo?

  17. #337
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.05.11
    Beiträge
    3.418

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von Brummel84 Beitrag anzeigen
    was ist denn eine ST Atmo?
    Star Trek Atmosphäre

  18. #338
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.06.08
    Alter
    33
    Beiträge
    6.336

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von TempeltonPeck Beitrag anzeigen
    Star Trek Atmosphäre
    Na das ist mir klar. Aber wie definiert ihr die denn? Ist man mal ganz ehrlich sind die ersten 10 Filme trotz ihres Kultpotentials von teilweiser enormer Langeweile geprägt.

    Ich finde das die neue Crew bis auf Simon Pegg, der mir zu gewollt lustig, perfekt gecastet ist. Star Trex 11 und 12 wirken wie aus einem Guss und überzeugen mit allen Star Trek Elementen. Ich gehe ganz stark davon aus, dass man im nächsten Teil einen eher klassischeren Teil sehen wird. Denn das sind die Abenteuer der Enterprise.

  19. #339
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.05.11
    Beiträge
    3.418

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von Brummel84 Beitrag anzeigen
    Na das ist mir klar. Aber wie definiert ihr die denn? Ist man mal ganz ehrlich sind die ersten 10 Filme trotz ihres Kultpotentials von teilweiser enormer Langeweile geprägt.

    Ich finde das die neue Crew bis auf Simon Pegg, der mir zu gewollt lustig, perfekt gecastet ist. Star Trex 11 und 12 wirken wie aus einem Guss und überzeugen mit allen Star Trek Elementen. Ich gehe ganz stark davon aus, dass man im nächsten Teil einen eher klassischeren Teil sehen wird. Denn das sind die Abenteuer der Enterprise.
    Es stimmt das ST Filme vorher nicht sehr reißerisch inzidiert wurden. Die flottere Machart der neuen Filme gefällt mir ja aber gerade bei into Darkness verkommt diese zu einer aneinander Reihung von Actionszenen. Wo mit ich mich bei dem Film nicht anfreunden kann ist das die Action über die Story gestellt wird was zu riesigen Logiklöchern führt. Beispiel:



    • Kahn entkommt mit Hilfe eines Langreichweiten Transporters. Statt es ihm gleich zu tun und zu Beamen will man ihn mit Megatorpedos platt machen.
    • Das Flaggschiff der Föderation parkt vor Kronos und das Krigervolk der Klingonen bekommt nichts mit?
    • Zufällig ist in der nähe ein Mond der genauso unbewacht ist wie die Heimatwelt der Klingonen?



    Dazu noch:



    • Warum zieht sich Carol vor Kirk aus? Die Szene hat absolut keinen Nutzen und dient nur dazu um nachte Haut zu zeigen. Schließlich fliegt Kirk gar nicht mit sondern Pille.
    • Der neue Spock quatscht gemütlich mit seinem älternen Ego auf der Brücke wo alle zuhören können und niemand stellt sich die Frage wo der alte Spock her kommt? Sollte die Zeitreise nicht geheim bleiben?
    • Wenig neue Ideen im Gegensatz zum letzten Film. Schon wieder ein Raumschiffgegener welcher der Enterprise weit überlegen ist.
    • Wieder einaml ein "Weltraumsprung"
    • Überhaupt ist die Story im Grunde eine Wiederverwertung. Das im neuem "Universum" Geschichten aus der alten wieder aufgeriffen werden ist OK aber dies gleich im ersten Eigenständigen Abenteuer der neuen Crew zu tun zeugt von Ideenlosigkeit.


    Wie gesagt. Als SciFi Film gefällt mir into Darkness aber als ST Film ist er nicht gut. Action über Story ist selten gut (außer bei Michael Bay ) und zu ST passt das einfach nicht. Vergleich einfach mal ST 2 mit ST 12. Für die damaligen Verhältnisse hat der einen ordentlichen Actionanteil und ist auch flott inzidiert, legt dabei den Fokus viel mehr auf die Charaktere.

  20. #340
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Ich finde die neuen Klingonen alleine vom Look her zwanzig Mal besser, und damit auch bedrohlicher als die Mongolen-Knurzköppe. Wenn ich da schon immer an den Worf denke....uih.

    Im Gegensatz zu ihren Labertaschen-Kumpels, die immer wieder groß vom harten Kämpfen und ganz viel Ehre palavern, vom großen Bludurst gepackt werden, und so weiter...tja, bringen die neuen "Hooded Ones" mal ordentliche Laser-Action auf den Tisch des Hauses.

    Die Gemeinsamkeit besteht darin, daß die Kampferfolge sich (zumindestens hier) in Grenzen halten.

    Damals habe ich mich immer schon gefragt, wie es doch den "megagefährlichen Elitekriegern mit der größten Klappe überhaupt" gelungen sein kann, ein so großes Imperium aufzubauen. Irgendwie haben die weder in den Serien noch in den Filmen etwas hinbekommen, wie aufgeblasene Versager. Sprengen ihren Mond in die Luft, werden immer abgschossen, nichts klappt. Warum sind die eigentlich so beliebt...? Weil sie eben immer verkacken...?!

    Das einzig Erwähnenswerte, was die Klingelingonen so besitzen, sind deren "Birds of Prey". Die sehen gut aus, designmäßig mit die besten Schiffe im Trek-Universum.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •