Cinefacts

Seite 19 von 28 ErsteErste ... 9151617181920212223 ... LetzteLetzte
Ergebnis 361 bis 380 von 544
  1. #361
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von Marko Beitrag anzeigen
    Damit hast Du ja an sich auch recht, aber ist nicht schon alles über Bild, Ton, Extras und Verpackungen der bisherigen VÖs gesagt worden?
    Eben. Also Thread closed,oder wie? Normalerweise gehören hier noch nicht mal gepostete Preise rein.Die gehören ins Schnäppchen UF. Und Wasserstandsmeldungen sind auch nicht erwünscht. Da könnte man wirklich jeden Thread nach ein paar Tagen schließen.
    Das kann's aber auf Dauer auch nicht sein. Solange wir locker über alles reden können,ohne uns hier anzugiften(in letzter Zeit gott sei dank immer weniger,weil bestimmte User verschwunden sind) sehe ich da kein Problem. Und ich glaube,die Roten auch nicht.

  2. #362
    HBO Fan
    Registriert seit
    23.07.01
    Ort
    Hamburg
    Alter
    47
    Beiträge
    17.598

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Na, das ist aber auch eine tolle Leistung. Was bringt das ganze kriegerische Getöse und Gehabe, wenn eh nur Mist dabei herumkommt? Ich denke, das sind von Anfang an schwere Fehler gemacht worden, was die Charakterisierung der Rasse angeht - die hat man eben im Laufe der Zeit nicht genug angepasst, vielleicht sogar unabsichtlicher als man glaubt. Ist ja ein fließender Prozess. Aufjedenfall: Da bringt ein Ehrenkodex wenig, große Resultate kommen ja nicht zustande. Und korruptes Pack gibt es im klingonischen Imperium ja auch mehr als genug.
    Es hat doch nie jemand behauptet, die Klingonen hätten eine "Leistung" erbracht - aber dennoch kann man sie doch für ihren Ehrenkodex mögen. Manchmal zählt einfach die Idee und nicht unbedingt das Ergebnis. Deine Annahme mit Starfleet = USA und Klingonen = Russland kann übrigens nicht im Sinne von Roddenberry gewesen sein, denn der hat den Chekov ja nicht ohne Grund auf die Brücke geholt.

  3. #363
    TH
    TH ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.04.02
    Beiträge
    7.401

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Die Klingonen sind die (bösen) Deutschen. Könnte sogar sein, und zwar die kaiserlichen Deutschen.
    Behauptet zumindest immer ein Freund, der sich selbst als Kaisertreuer sieht.

  4. #364
    cvs
    cvs ist offline
    IOSONO
    Registriert seit
    13.01.04
    Ort
    Second Star To The Right
    Beiträge
    6.375

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Dein Kumpel hat'n Rad ab!

  5. #365
    TH
    TH ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.04.02
    Beiträge
    7.401

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Er ist aber sonst echt nett.

  6. #366
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von Marko Beitrag anzeigen
    Es hat doch nie jemand behauptet, die Klingonen hätten eine "Leistung" erbracht - aber dennoch kann man sie doch für ihren Ehrenkodex mögen. Manchmal zählt einfach die Idee und nicht unbedingt das Ergebnis. Deine Annahme mit Starfleet = USA und Klingonen = Russland kann übrigens nicht im Sinne von Roddenberry gewesen sein, denn der hat den Chekov ja nicht ohne Grund auf die Brücke geholt.
    Simpel: Der Pavel ist einfach der zivilisierte, fleißige Alibi-Russe, der sich brav der amerikanischen Sichtweise unterordnet. Hat man eine internationale Crew, darf ja ein Russenmänneken nicht fehlen. Die große, rote Gefahr des ach-so-barbarischen Kommunismus, der im Endeffekt völlig versagt, wird durch das klingonische Imperium durchaus perfekt symbolisiert.

    Ist baer auch im Endeffekt egal, die Klingonen sind in dieser Form einfach arme Würste, die gegen Starfleet - und überhaupt jeden anderen Gegner keine Schnitte haben, aber so tun, als ob. Mir wäre da mal eine grundlegende Änderung ganz lieb. Wenn schon Imperium, dann mächtig, und nicht so derart korrumpiert, marode und völlig angreifbar, wie es jetzt dargestellt wird. Den Ehrenkodex kann man doch weiterbehalten. Das eine schleißt das andere überhaupt nicht aus.

    Ich finde, die neuen Klingonen wären schon allein optisch, und vom Auftreten her, ein Schritt in die richtige Richtung.

  7. #367
    HBO Fan
    Registriert seit
    23.07.01
    Ort
    Hamburg
    Alter
    47
    Beiträge
    17.598

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Simpel: Der Pavel ist einfach der zivilisierte, fleißige Alibi-Russe, der sich brav der amerikanischen Sichtweise unterordnet. Hat man eine internationale Crew, darf ja ein Russenmänneken nicht fehlen. Die große, rote Gefahr des ach-so-barbarischen Kommunismus, der im Endeffekt völlig versagt, wird durch das klingonische Imperium durchaus perfekt symbolisiert.
    Und das das hundertprozentig gegen Roddenberys Philosophie wäre, lassen wir bei dieser Betrachtung einfach mal aussen vor?

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Ist baer auch im Endeffekt egal, die Klingonen sind in dieser Form einfach arme Würste, die gegen Starfleet - und überhaupt jeden anderen Gegner keine Schnitte haben, aber so tun, als ob. Mir wäre da mal eine grundlegende Änderung ganz lieb. Wenn schon Imperium, dann mächtig, und nicht so derart korrumpiert, marode und völlig angreifbar, wie es jetzt dargestellt wird. Den Ehrenkodex kann man doch weiterbehalten. Das eine schleißt das andere überhaupt nicht aus.
    Ich finde, die neuen Klingonen wären schon allein optisch, und vom Auftreten her, ein Schritt in die richtige Richtung.
    Dann bist Du eben einer, für den dieses neue "Star Trek" (mit grossen Anführungszeichen) gemacht wurde. Ich gehöre offenbar nur bedingt zur Zielgruppe.

  8. #368
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von Marko Beitrag anzeigen
    Und das das hundertprozentig gegen Roddenberys Philosophie wäre, lassen wir bei dieser Betrachtung einfach mal aussen vor?
    Dann bist Du eben einer, für den dieses neue "Star Trek" (mit grossen Anführungszeichen) gemacht wurde. Ich gehöre offenbar nur bedingt zur Zielgruppe.
    Yup, halbwegs.
    Erinnere dich an die Zeit, in der TOS entstand. Der Kommunismus bzw. die Angst davor galt bis Ende des kalten Krieges als buchstäblich "rotes Tuch" für Amerika und floß auch so in die Medien mit ein, ob bewußt oder unbewußt.

    Wie dem auch sei, möglicherweise hast du recht, oder ich, oder gar keiner. Man wird es wohl nicht herausfinden, und kann nur Mutmaßungen bezüglich der Betrachtungsweise anstellen.



    Ja, das hast du recht. Insbesondere TNG ist für mich zumeist entweder sehr öde oder unfreiweillig komisch, und hat seine TOS-Wurzeln in sich umgekehrt. Als ich damals das erste Mal "Farpoint" gesehen hatte, fiel mir beinahe mein Essen aus dem Gesicht.
    Nie im Traum hätte ich daran gedacht, daß Picard und Konsorten als Haupteckpfeiler hinsichtlich "Star Trek" in dieser Form verehrt werden. Liegt wohl an der Sehnsucht nach der perfekten Zukunft, was die Erde und deren Gesellschaft angeht. Alles Friede, Freude, Eierkuchen, jeder ist gleich, keine Konflikte mehr, und so weiter. Ein Utopia eben...

  9. #369
    wir prüfen das
    Registriert seit
    31.08.04
    Ort
    Schönste Stadt der Welt
    Alter
    44
    Beiträge
    2.982

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von Marko Beitrag anzeigen
    Dann bist Du eben einer, für den dieses neue "Star Trek" (mit grossen Anführungszeichen) gemacht wurde. Ich gehöre offenbar nur bedingt zur Zielgruppe.
    Ich glaube, ich gehöre auch zur Zielgruppe. Während ich die ur-Serie und die ersten vier Kinofilme zwar nicht brilliant aber durchaus noch in Ordnung fand, konnte ich mich mit allem, was sich parallel zu den Kinofilmen entwickelte bzw. dann danach kam, nie mehr anfreunden, inkl. der Spin-offs etc. Ich könnte es nicht mal begründen. Es hat mich einfach nur gelangweilt, wirkte aufgesetzt, zudem konnte ich mich mit den Figuren nicht mehr identifizieren. Der Star Trek Reboot jedoch hat was: Setting und Action stimmen, Spannung gibts auch, die Schauspieler agieren mit Spaß und Leidenschaft und die Technik ist State-of-the-Art. Wirklich stark gemacht, macht mir jede Menge Spaß

  10. #370
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.11.03
    Alter
    54
    Beiträge
    2.433

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    hi
    kann da nur zustimmen, die schauspieler sind perfekt gewaehlt.
    ich fuer mein teil, habe mit den alten kinofilmen abgeschlossen, die serien haben mich noch nie interessiert, ein paar folgen, das wars dann auch schon.
    bin zwar auch mit alt kirk und picard groß geworden, aber was solls, ist geschichte und in guter erinnerung.
    ich trauer denen auch nicht hinterher, die hatten ihre zeit, und gut ist.
    jetzt sind die neuen am zug, und machen ihre sache wirklich gut, trifft jedenfalls voll meinen geschmack.ich hoffe die belassen es bei kinofilmen, nicht das noch ne serie daraus wird.
    muss leider zugeben, das ich keinen bock mehr auf die alten filme habe.
    habe zum glueck nicht einen alten star trek film auf blu-ray.

    gruß

  11. #371
    HBO Fan
    Registriert seit
    23.07.01
    Ort
    Hamburg
    Alter
    47
    Beiträge
    17.598

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Yup, halbwegs.
    Erinnere dich an die Zeit, in der TOS entstand. Der Kommunismus bzw. die Angst davor galt bis Ende des kalten Krieges als buchstäblich "rotes Tuch" für Amerika und floß auch so in die Medien mit ein, ob bewußt oder unbewußt.
    Das ist so zwar richtig, aber gerade Roddenberry war ja ein Verfechter davon, daß seine Welt davon eben nicht betroffen ist. Seine Starfleet war eben eine Welt, in der diese ganzen Problematiken überwunden waren. Deshalb bin ich mir absolut sicher, daß Roddenberry nie vorhatte, die Klingonen als Sinnbild für den Kommunismus zu nehmen. Im Gegenteil, später in TNG hat er ja sogar das Feindbild der Klingonen relativiert und das ganze Gut gegen Böse Schema noch weiter minimiert.

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Ja, das hast du recht. Insbesondere TNG ist für mich zumeist entweder sehr öde oder unfreiweillig komisch, und hat seine TOS-Wurzeln in sich umgekehrt. Als ich damals das erste Mal "Farpoint" gesehen hatte, fiel mir beinahe mein Essen aus dem Gesicht.
    Nie im Traum hätte ich daran gedacht, daß Picard und Konsorten als Haupteckpfeiler hinsichtlich "Star Trek" in dieser Form verehrt werden. Liegt wohl an der Sehnsucht nach der perfekten Zukunft, was die Erde und deren Gesellschaft angeht. Alles Friede, Freude, Eierkuchen, jeder ist gleich, keine Konflikte mehr, und so weiter. Ein Utopia eben...
    Dann ist dieser Reboot tatsächlich für Dich perfekt geeignet. Endlich wieder Krieg und Action und keine langweiligen menschlichen Moralkisten mehr Ich liebe sämtliche Serien und alle Filme - die beiden neuen sind für mich nur von Belang, weil jedes Star Trek für mich besser wäre als gar keines - aber viel mit dem alten Star Trek gemeinsam hat das neue Franchise, wenn man mal ehrlich drüber nachdenkt, nun einmal nicht mehr. Nur ist auch das eben ein Zeichen der Zeit: heutzutage muss eben doch alle 5 Minuten was explodieren, damit es Spass macht. Im Making Of zu "Star Trek" sagt Abrams, er betrachte Star Trek wie klassische Musik und Star Wars wie Rock'n Roll und er wollte nun etwas Rock'n Roll in die Klassik mischen. Ich hatte mich gefragt, wer so etwas hören will - offenbar eine ganze Menge. Aber ich gönne ja auch jedem, damit glücklich zu sein. Das, was für mich Star Trek bedeutet hat, finde ich aber leider nicht wieder, weshalb meine Neugierde auf neue Filme dieser Art spätestens mit dem zweiten Film ziemlich zurückgegangen ist.

  12. #372
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    "Star Trek" steht für mich nicht für Explosionen und Krawall. Sondern für die Herangehensweise eines Weltraumabenteuers mit allem Wenn und Aber - Das es diese und jene Ausrichtungen gibt, liegt in der Natur der Sache.

    Das ist ein ziemlicher Unterschied, Marko. Und TNG hat in vielen Belangen mit TOS gebrochen. Natürlich spielt da auch der zeitliche Abstand eine Rolle, aber dennoch. Es ist mir alles einfach zu "weich" und zu , ich weiß auch nicht,... ist schwer in die korrekten Begrifflichkeiten zu fassen.

    Btw, ich finde gerade "Enterprise" hat den Geist der klassischen Serie weitaus besser transportiert als die TNG-Geschichten.

  13. #373
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.08.13
    Beiträge
    613

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Dass TNG mit TOS "gebrochen" hat, war aber die volle Absicht von Gene Roddenberry, der ja öfter betont hat, dass er bei TNG seine Vision von Star Trek nun richtig verwirklichen konnte, das war in den 60ern einfach noch nicht möglich.

    Ich bin ein Riesen-Trek-Fan, der mit TOS angefangen und danach alle Serien und Filme durchlaufen hat, ALLEN etwas abgewinnen kann und deren Stärken und Schwächen kennt, und der sich auch von INTO DARKNESS gut unterhalten gefühlt hat.

    Ich bin gerade dabei, mir TNG wieder auf Blu-ray anzusehen, natürlich sind da auch ein paar schwache Episoden dabei (Gott sei Dank nicht viele), aber es waren jetzt schon einige, die mich wirklich tief berührt haben (zuletzt "Family"), welche ich als Jugendlicher eher lahm fand. Insgesamt schafft das TNG häufiger als die anderen Serien und Filme, aber vielleicht werde ich auch nur langsam alt . Ich denke aber, dass es schon seinen Grund hat, warum TNG bei vielen Trekkies einen besonderen Stellenwert hat.
    Geändert von hadrian77 (22.09.13 um 08:44:19 Uhr)

  14. #374
    IGI
    IGI ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    41
    Beiträge
    521

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Sieht bei euch die Datenseite der DVD auch so bescheiden aus alles voll mit kleinen Kratzern ich verstehe auch nicht warum die DVD dabei sein muß die 2 Blurays hätten gereicht. Habe die 3d version.

  15. #375
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.06.06
    Alter
    49
    Beiträge
    1.513

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von IGI Beitrag anzeigen
    Sieht bei euch die Datenseite der DVD auch so bescheiden aus
    Ja, wobei das gefühlt schon eine ganze Weile bei DVDs so ist. Die Fertigungsqualität bei den DVDS hat in den letzten drei bis vier Jahren meines Erachtens deutlich sichtbar abgenommen. Vereinzelt kann man das auch schon bei Blu-rays sehen, aber manche DVDs sehen für einen neuen Datenträger wirklich unter aller Kanone aus.

    Da ich aber DVDs ohnehin nur noch als Zugabe in diversen BD-Sets kaufe, mache ich mir noch nicht einmal die Mühe eines Austauschs, denn erfahrungsgemäß sehen die Austausch-DVDs auch nicht besser aus. Trotz des Aussehens laufen diese "neuen" DVDs bisher alle problemlos (zumindest beim Antesten), von daher ist es mir egal, zumal ich die Filme ohnehin auf Blu-ray ansehe.

    Wenn eine neu gekaufte Blu-ray in der Preisklasse ab 10 Euro aufwärts allerdings so aussehen würde, dann würde ich beim Verkäufer sofort eine Ersatzdisk anfordern...

  16. #376
    TH
    TH ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.04.02
    Beiträge
    7.401

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zurück zur Klingonen-Diskussion:
    Wenn die Klingonen solche Versager sind, wie hier mehrfach geschrieben, warum erhöht sich regelmäßig der Puls der Enterprise-Crew, sobald die auftauchen?
    Irgend etwas muss ja doch an denen dran sein?!

    Oder sind die Klingonen doch eher die Briten? Früher groß und mächtig, heute ein heruntergekommenes Land?

  17. #377
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.11.07
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    3.672

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Hat die normale Blu-ray Version Wendecover? Das Cover mit dem Werbetext ist scheußlich.

  18. #378
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.11.02
    Ort
    Köln
    Alter
    36
    Beiträge
    3.554

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Zitat Zitat von PowerRanger Beitrag anzeigen
    Hat die normale Blu-ray Version Wendecover?
    Hat sie. Das TV-Spielfilm-Zitat ist aber auch auf der flatschenfreien Seite drauf

  19. #379
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.06.02
    Ort
    Nähe Lübeck
    Alter
    46
    Beiträge
    2.415

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    Kurze Info:

    die ist bei Amazon gerade wieder bestellbar.

  20. #380
    Sideshow Limited
    Registriert seit
    05.06.05
    Ort
    Altenburger Land
    Alter
    39
    Beiträge
    10.994

    AW: Star Trek into Darkness ab 12.09.

    ...und wieder weg. Sind sicher imemr mal wieder einige Stornierungen. Bis zum 5.12 kommen da sicher noch mehrere solcher Gelegenheiten. Man muss nur zur richtigen Zeit reinklicken...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •