Cinefacts

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 24
  1. #1
    MIB
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Kiel
    Alter
    47
    Beiträge
    43.750

    We're the Millers (Jennifer Aniston, Ed Helms)

    Das könnte eine spassige Sommerkomödie werden.

    Deutscher Kinostart am 29. August.

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.04.13
    Beiträge
    45

    AW: We're the Millers (Jennifer Aniston, Ed Helms)

    Auch wenn ich denke, dass der Trailer wieder mal die witzigsten Szenen enthält, muss ich sagen, dass das Ganze echt unterhaltsam werden könnte. Jennifer Aniston wieder mal knapp bekleidet nach Kill the Boss...anders wird es wohl nicht mehr mit neuen Rollen.

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.09.08
    Ort
    Im Schwobaländle
    Alter
    46
    Beiträge
    315

    AW: We're the Millers (Jennifer Aniston, Ed Helms)

    ...solange sie SO aussieht, kann ich nur sagen: Bring it ON!!!

  4. #4
    dvdinside ngn21
    Registriert seit
    13.11.05
    Ort
    saarland
    Alter
    37
    Beiträge
    532

    AW: We're the Millers (Jennifer Aniston, Ed Helms)

    jennifer hör auf mit dem teasen, zeig her die hupen

  5. #5
    MIB
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Kiel
    Alter
    47
    Beiträge
    43.750

    AW: We're the Millers (Jennifer Aniston, Ed Helms)

    Jetzt gibt es auch einen Red Band Trailer.

  6. #6
    Spike
    Gast

    AW: We're the Millers (Jennifer Aniston, Ed Helms)

    Und hier ist ein deutscher Trailer.


  7. #7
    MIB
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Kiel
    Alter
    47
    Beiträge
    43.750

    AW: We're the Millers (Jennifer Aniston, Ed Helms)

    Neuer Red Band Trailer.

  8. #8
    MIB
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Kiel
    Alter
    47
    Beiträge
    43.750

    AW: We're the Millers (Jennifer Aniston, Ed Helms)

    Interessantes hinter den Kulissen.
    Ron Jeremy sollte in dem Film den Besitzer des Stripclubs spielen, in dem Aniston arbeitet.
    Als Aniston das mitbekommen hat, sorgte sie dafür, das Ron aus dem Film geschmissen wird.
    Das, so Ron Jeremy in einem Interview mit TMZ, störte ihn weniger. Aber später fand er heraus, das Aniston wohl enger mit Joe Francis, dem Gründer von "Girls Gone Wild" befreundet ist und sogar zu Gast bei seiner Hochzeit war.
    http://business.avn.com/articles/vid...rs-524732.html

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.06.10
    Beiträge
    1.176

    AW: We're the Millers (Jennifer Aniston, Ed Helms)

    Naja, mann kann über GGW geteilter Meinung sein, aber von einer Vergewaltigung (die Ron Jeremy nunmal vorgeworfen wurde, ein Verdacht, den recht viele Quellen bestätigen) ist das noch weit entfernt... Über die Gründe ihrer Abfuhr hat Aniston ja nichts Konkretes angegeben.

    Mal abgesehen davon ist Jeremy in den Medien einfach überpräsent. Auf ein Cameo kann ich persönlich verzichten.

    Edit: Sieht soweit gut aus. Wird auf BD gesichtet.
    Geändert von Chrysagon (03.08.13 um 07:52:03 Uhr)

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.09.08
    Ort
    Im Schwobaländle
    Alter
    46
    Beiträge
    315

    AW: We're the Millers (Jennifer Aniston, Ed Helms)

    ...sieht zumindest so aus, als hätten die Darsteller ihren Spass gehabt (bzw. haben ihn noch). Und das ist nicht das schlechteste Zeichen...

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.06.10
    Beiträge
    1.176

    AW: We're the Millers (Jennifer Aniston, Ed Helms)

    Zitat Zitat von Rocco Schiegel Beitrag anzeigen
    ...sieht zumindest so aus, als hätten die Darsteller ihren Spass gehabt (bzw. haben ihn noch). Und das ist nicht das schlechteste Zeichen...
    Eigentlich wäre es das doch. Zumindest ist häufig zu lesen, daß besonders bei Komödien eine ernsthafte Stimmung hinter den Kulissen herrscht. Viele der erfolgreichsten Komiker von Heinz Rühmann über Louis de Funes bis Jim Carrey sind/waren perfektionistische Pedanten.

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.09.08
    Ort
    Im Schwobaländle
    Alter
    46
    Beiträge
    315

    AW: We're the Millers (Jennifer Aniston, Ed Helms)

    Über Louis De Funes kann ich nicht (mehr) lachen und speziell bei Jim Carrey lassen verschiedenste DVD-Extras eher vermuten, dass vor lauter Improvisation und Rumgeblödel von Seiten des Herrn Carrey öfters mal Szenen neu gedreht werden mussten, weil die anderen Darsteller in Gelächter ausbrachen.
    Ich sag ja nicht, dass sie BEIM Dreh der Szenen unkonzentriert und unpedantisch sein sollten. Aber eine lockere Stimmung am Set, die tendenziell vermuten lassen könnte, dass eine gewisse Sympathie/Chemie zwischen den Darstellern herrscht, sollte gerade bei einer Komödie hilfreich sein.

  13. #13
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393

    AW: We're the Millers (Jennifer Aniston, Ed Helms)

    Habe den Film gerade in der Sneak Preview gesehen und kann eine klare Empfehlung aussprechen. Der Film ist schön schnoddrig und die Darsteller sind extrem gut gelaunt. Macht einfach nur Spass, ihnen beim Spielen zuzusehen.

    Und einige Sprüche sind wirklich, wirklich gut.

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.05.02
    Beiträge
    414

    AW: We're the Millers (Jennifer Aniston, Ed Helms)

    Original oder Synchro?

  15. #15
    792 is the new 900
    Registriert seit
    30.08.04
    Ort
    Österreich
    Alter
    34
    Beiträge
    8.614

    AW: We're the Millers (Jennifer Aniston, Ed Helms)

    Hab ihn Original gesehen und für mich war es die absolut beste Komödie seit Jahren. - 10/10 Punkten

    Ist vor allem wirklich mal ein Film bei dem im Trailer keinesfalls die besten Szenen schon gezeigt wurden

  16. #16
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393

    AW: We're the Millers (Jennifer Aniston, Ed Helms)

    Zitat Zitat von timm111 Beitrag anzeigen
    Original oder Synchro?
    O-Ton. Ist bei dem Film sehr wichtig, da viele der Gags auch darüber funktionieren, WIE etwas gesagt wurde, bzw. welchen trockenen Unterton Jason Sudeikis und Jennifer Aniston in ihren Dialogen drauf haben. Vor allem bei Aniston ist es so, dass sie den Unterschied zwischen All-American Mom und zynischer Stripperin auch häufig in der Betonung klasse rausbringt.
    Kann mir nicht vorstellen, dass der in der Synchro auch so gut funktioniert, außer die Synchro ist außerordentlich gut.

  17. #17
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    We're the Millers

    Ich hab den Film im original und in der Synchro gesehen. Ich bin der Letzte der es zugibt, aber: die Synchro ist ziemlich gelungen. Natürlich sind ein paar Gags und ein paar emotionale Momente in der OV besser. Und natürlich der leichte Stimmenwechsel von Jennifer Anniston. Aber die Synchro bringt alles gut rüber, die Stimmen sind gut gewählt. Top!

    Der Film ist natürlich extrem lustig und die Story ist originell. Klar, man weiß wie der Film ausgeht. Aber man wünscht es sich auch. Man will sehen, wie diese Randgestalten ein wenig zu einer Familie zusammenwachsen. All das verläuft ohne Kitsch und Zuckerguss. Liegt natürlich auch an den vier Schauspielern und den vier wirklich durchdachten Figuren die sie spielen. Der Film hat Eier!

    8/10

  18. #18
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: We're the Millers (Jennifer Aniston, Ed Helms)

    Habe ihn mir auf Grund von positiven Feedback mal angesehen. Und ja das hätte man sich auch sparen können. Die Story ist leider ziemlich abgenudelt und alles andere als spannend. Und wie man es nicht anders erwartet wird hier auch ziemlich hart die Moralkeule geschwungen. Die Darsteller sind alle ziemlich unlustig und dem Jason Sudeikis kann ich in der Rolle mal so gar nicht abgewinnen. Leider waren auch wieder so gut wie alle lustigen Szenen im Trailer. Einzige tolle Szene war, wo dem Jungen das Küssen beigebracht wird. Danach zog sich wieder alles endlos in die Länge und die 110 Minuten kamen mir persönlich wie 4 Stunden vor.

    Und warum zur Hölle baut Hollywood in jede Komödie inzwischen Dramaszenen ein? Die gingen nicht ans Herz und waren einfach nur nervig. Na ja wahrscheinlich sollten sie von der niedrigen Witzquote ablenken.

    4/10 Punkten

  19. #19
    aka Archos
    Registriert seit
    29.06.10
    Ort
    Schaumburg, Nds.
    Beiträge
    14.592

    AW: We're the Millers (Jennifer Aniston, Ed Helms)

    Wo gab's da denn Dramaszenen? Ein kleiner Schwenk mit der Moralkeule kam vor ... aber nu' auch nicht übermäßig viel.

  20. #20
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: We're the Millers (Jennifer Aniston, Ed Helms)

    Ach wahrscheinlich überschnitt sich das. War vielleicht nicht sonderlich viel, aber was heißt Drama. Nennen wir es mal unnötig ernste Szenen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •