Cinefacts

Seite 71 von 79 ErsteErste ... 2161676869707172737475 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.401 bis 1.420 von 1573
  1. #1401
    Christian1982
    Gast

    AW: Neue Titel demnächst von DigiDreams

    Zitat Zitat von Oliver Krekel Beitrag anzeigen
    Danke schön, Eselwesen, genau so ist es. Gerade Running Man ist das beste Beispiel

    Töne liegen teilweise von Beta-SP usw. vor. Da reicht DD mehr als aus.

    Nee, nee, wir machen DD.
    Sehr schade, dass man gerade beim Ton da nicht die beste Wahl trifft. Mir ist ganz klar dass hier eine Lossless Tonspur nicht viel bringen würde, aber gerade die Kompression wäre weg und auch die Einschränkungen wo durch eine Kompression entstehen. Zu mal die Entscheindung für DD Ton dann auch Filme betrifft wo eine 5.1 Tonspur vorliegt und man diese dann in einer komprimierten Tonspur anbietet. Zu dem sind so gerade die aufwendig hochgerechneten Filme sinnlos, denn hier sind ja Blu Ray und DVD dann gleich. Hier hätte man sich mit einer Losslesstonspur abheben können. Zu mal es schon irgendwie komisch klingt, dass man Ton nur DD anbietet, aber beim Bild 90% der Reihe hochrechnet. Kann man nix machen und darf sich DVD Ton bei der Reihe als Blu Ray Käufer einstellen.

  2. #1402
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.01
    Beiträge
    5.924

    AW: Neue Titel demnächst von DigiDreams

    Zitat Zitat von Christian1982 Beitrag anzeigen
    Sehr schade, dass man gerade beim Ton da nicht die beste Wahl trifft. Mir ist ganz klar dass hier eine Lossless Tonspur nicht viel bringen würde, aber gerade die Kompression wäre weg und auch die Einschränkungen wo durch eine Kompression entstehen. Zu mal die Entscheindung für DD Ton dann auch Filme betrifft wo eine 5.1 Tonspur vorliegt und man diese dann in einer komprimierten Tonspur anbietet. Zu dem sind so gerade die aufwendig hochgerechneten Filme sinnlos, denn hier sind ja Blu Ray und DVD dann gleich. Hier hätte man sich mit einer Losslesstonspur abheben können. Zu mal es schon irgendwie komisch klingt, dass man Ton nur DD anbietet, aber beim Bild 90% der Reihe hochrechnet. Kann man nix machen und darf sich DVD Ton bei der Reihe als Blu Ray Käufer einstellen.
    Noch mal, es gibt qualitativ überhaupt keinen Unterschied und welcher Film der Reihe hat denn bitte originalen 5.1 Ton??

    Und welches Bild wird hochgerechnet???

  3. #1403
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Neue Titel demnächst von DigiDreams

    Zitat Zitat von Oliver Krekel Beitrag anzeigen
    Danke schön, Eselwesen, genau so ist es. Gerade Running Man ist das beste Beispiel
    "Running Man" ist vor allem ein Film, der mal dringend unter die Fittiche eines anderen Labels gehört. Aber solange der auf dem Index bleibt, wird sich wohl an diesem Zustand nichts ändern - oder andersrum.

  4. #1404
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.06.07
    Alter
    39
    Beiträge
    6.168

    AW: Neue Titel demnächst von DigiDreams

    Apropos... was ist denn jetzt mit "Night of the Running Man"? Da wolltest du doch mal anfragen, ob da was geht, Oliver...

  5. #1405
    Christian1982
    Gast

    AW: Neue Titel demnächst von DigiDreams

    Zitat Zitat von Oliver Krekel Beitrag anzeigen
    Noch mal, es gibt qualitativ überhaupt keinen Unterschied und welcher Film der Reihe hat denn bitte originalen 5.1 Ton??

    Und welches Bild wird hochgerechnet???
    The Quest sind beide Tonspuren in 5.1 und auch Black Eagle deutscher Ton in 5.1. Qualitativ gibt es eben schon Unterschiede, denn sonst wäre mir die Kompression egal. Es ist eben ein Unterschied ob etwas kompriert abgelegt wird oder ob etwas unkomprimiert abgelegt wird. Nur wird bei einer unkomprimierten Tonspur auch oftmals eine Bearbeitung der Tonspur fällig. Die Filme werden hochgerechnet, von denen kein Master oder 35mm es gibt. Dies hatten sie bereits angekündigt im Forum. Aber dies ist mittlerweile auch egal und hier wird man sich eben nur am Bild erfreuen dürfen. Hätte eben keine Erwartungen haben dürfen.
    Geändert von Christian1982 (05.08.13 um 19:34:15 Uhr)

  6. #1406
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Neue Titel demnächst von DigiDreams

    Zitat Zitat von Christian1982 Beitrag anzeigen
    Nur hätte man bei DTS HD die höhere Bitrate und keine Kompression für deutschen und englischen Ton. Auch wenn die alten Mixe nicht mehr hergeben und nicht die Auflösung haben, aber DTS HD wäre hier die bessere Wahl.
    DTS-HD - schön und gut. Das Problem damit ist nur, daß Adobe Encore den Stream nicht unterstützt bzw. DTS HD Master Suite auch nicht ganz billig ist.

  7. #1407
    Ex-New Yorker
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    München
    Alter
    42
    Beiträge
    3.897

    AW: Neue Titel demnächst von DigiDreams

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    "Running Man" ist vor allem ein Film, der mal dringend unter die Fittiche eines anderen Labels gehört. Aber solange der auf dem Index bleibt, wird sich wohl an diesem Zustand nichts ändern - oder andersrum.
    Der Film stand vor 2 Jahren kur vor der Lizenzierung durch ein ordentliches Label, aber dann kam die nicht ganz-koschere VÖ. Von Herrn B. und damit fiel das Geschäftsmodell in sich zusammen. Der Titel ist für reguläre Firmen leider "durch". Könnte ich mich heute noch drüber aufregen...

  8. #1408
    Christian1982
    Gast

    AW: Neue Titel demnächst von DigiDreams

    Zitat Zitat von arni75 Beitrag anzeigen
    Der Film stand vor 2 Jahren kur vor der Lizenzierung durch ein ordentliches Label, aber dann kam die nicht ganz-koschere VÖ. Von Herrn B. und damit fiel das Geschäftsmodell in sich zusammen. Der Titel ist für reguläre Firmen leider "durch". Könnte ich mich heute noch drüber aufregen...
    Bei dem Film da kann man nur hoffen, dass er nächstes Jahr vom Index kommt und dass der Ton dann was brauchbares ist. Mit der Ankündigung von DD Ton für die Blu Ray Reihe, da fiel mir schlagartig Running Man ein. Leider kommt dann noch hinzu, dass wenn man deutschen Ton will, dass man hier nichts machen kann. Auf der einen Seite kann man sich freuen das einige Filme von einem Master kommen und andrerseits lässt einen Dolby Digital Ton erschrecken. Jedes andere Label hätte hier einen weitaus besseren Ton-Codec genutzt.

  9. #1409
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.01
    Beiträge
    5.924

    AW: Neue Titel demnächst von DigiDreams

    Zitat Zitat von Christian1982 Beitrag anzeigen
    Bei dem Film da kann man nur hoffen, dass er nächstes Jahr vom Index kommt und dass der Ton dann was brauchbares ist. Mit der Ankündigung von DD Ton für die Blu Ray Reihe, da fiel mir schlagartig Running Man ein. Leider kommt dann noch hinzu, dass wenn man deutschen Ton will, dass man hier nichts machen kann. Auf der einen Seite kann man sich freuen das einige Filme von einem Master kommen und andrerseits lässt einen Dolby Digital Ton erschrecken. Jedes andere Label hätte hier einen weitaus besseren Ton-Codec genutzt.
    Und trotzdem hätte es sich keine bisschen besser oder schlechter angehört

    Es ist erschrecken, wie wenig fundiertes Wissen teilweise hier etwas schreibt und irgendwelche Begriffe einfach mal so in den Raum wirft.

    Vom The Quest gibt es dummerweise kein DTS-HD weil damals gar nicht in diesem Format gemischt wurde sondern in Dolby Digital. Dieser DD-Ton ist auch das, was wir vom Lizenzgeber bekommen. Warum sollte ich den noch mal wandeln??? Wird ja 0,0% besser.

    Black Eagle z.Bsp. wurde in MONO gemischt. Wer dann daraus einen pseudo 5.1 gemacht hat ist mir egal aber bitte, bitte schreibt nichts wovon ihr keine Ahnung habt. DANKE!!

  10. #1410
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.01
    Beiträge
    5.924

    AW: Neue Titel demnächst von DigiDreams

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    DTS-HD - schön und gut. Das Problem damit ist nur, daß Adobe Encore den Stream nicht unterstützt bzw. DTS HD Master Suite auch nicht ganz billig ist.
    Aber DoStudio kann es

  11. #1411
    Knofelfix
    Gast

    AW: Neue Titel demnächst von DigiDreams

    Einerseits wird gesagt dass ein Upscale von Digibeta besser ist als von einem bereits komprimierten Master, andererseits ist komprimierter Dolby Digital Ton genauso gut wie in ein lossless Format kodierter PCM Ton von Digibeta?


    Wenn als Quelle eine DD Tonspur bearbeitet werden muss, wäre ein erneutes Komprimieren nach DD ein erneuter Qualitätsverlust, den man mit finaler Ausgabe in ein lossless Format umgehen könnte, da der Ton dann genauso klingt wie die Originaldatei. Bei einer erneuten Kompression ist das nicht gewährleistet.


    Das Dolby Digital Argument lasse ich nur für Titel gelten wo die DD-kodierte Tonspur ohne weitere Rekompression nach z.B. Schnitt oder Bearbeitung 1:1 verwendet werden kann.

  12. #1412
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.01
    Beiträge
    5.924

    AW: Neue Titel demnächst von DigiDreams

    Zitat Zitat von Knofelfix Beitrag anzeigen
    Einerseits wird gesagt dass ein Upscale von Digibeta besser ist als von einem bereits komprimierten Master, andererseits ist komprimierter Dolby Digital Ton genauso gut wie in ein lossless Format kodierter PCM Ton von Digibeta?


    Wenn als Quelle eine DD Tonspur bearbeitet werden muss, wäre ein erneutes Komprimieren nach DD ein erneuter Qualitätsverlust, den man mit finaler Ausgabe in ein lossless Format umgehen könnte, da der Ton dann genauso klingt wie die Originaldatei. Bei einer erneuten Kompression ist das nicht gewährleistet.


    Das Dolby Digital Argument lasse ich nur für Titel gelten wo die DD-kodierte Tonspur ohne weitere Rekompression nach z.B. Schnitt oder Bearbeitung 1:1 verwendet werden kann.
    Wird sie ja.

    Aber die urbanen Legenden halten sich ja immer:

    Hier mal ein paar Dinge dazu:

    Immer wieder ist zu lesen, dass die neuen Tonformate wie z.B. Dolby TrueHD und DTS-HD MA besser klingen als die datenreduzierten und "verlustbehafteten" Tonformate in 5.1.

    An dieser Stelle möchte ich mal von einem Vergleich berichten, an dem ich im letzten Jahr teilgenommen habe.
    Teilnehmer waren u.a. zwei Tonmeister, der Studiobesitzer und mehrere Journalisten.
    In einem Tonstudio wurde das Original-Master mehrfach umgewandelt (immer vom Original ausgehend).
    Die Ziel-Datenraten betrugen:
    - 24,5 Mbit/s
    - 1,5 Mbit/s
    - 0,6 Mbit/s
    - 0,34 Mbit/s
    - 0,128 Mbit/s

    Außerdem wurden vom Original ausgehend in Dolby Digital und DTS gewandelt.

    Das Original wurde vorgespielt (ca. 2,5 Minuten) und war ein Filmsoundtrack. Dieser bestand aus einer Mischung von Musik, Männer/Frauenstimmen und heftigen Sub/Oberbassanteilen.
    Ab diesem Zeitpunkt wusste niemand, welches Tonformat oder welche Datenrate gerade abgespielt worden ist, vom Seminarleiter mal abgesehen.
    Trotz Goldohren der Tonmeister (die sogar nachweislich 0,5 dB Lautstärkenunterschiede heraushören konnten) und eines Journalisten (schreibt für ein Hifi-Magazin) war niemand in der Lage einen deutlichen Unterschied zwischen den einzelnen Formaten herauszuhören - Ausnahme: Ein Tonformat hob sich deutlich hörbar für alle Beteiligten von den übrigen ab. Dieses wurde von allen reproduzierbar immer wieder erkannt. Wir waren zunächst alle davon Überzeugung, dass es sich um das Original handeln musste, weil es sich am besten anhörte. Vor allem die Höhen waren etwas klarer und darüber hinaus war deutlich mehr Feinauflösung herauszuhören.
    Das Ergebnis überraschte allerdings. Hierbei handelte es sich nicht um das Original, sondern um das Tonformat mit 0,128 Mbit/s. Das Original hat niemand eindeutig aus all den Soundformaten heraushören können.
    Interessant war vielmehr, weshalb sich das Tonformat mit der größten Datenreduzierung klanglich von allen anderen so deutlich hörbar absetzen konnte. Die anschließenden Messungen zeigten auf, dass die 0,128 Mbit/s-Datei massive Artefakte enthielt. Diese entstanden zum Teil schon während der massiven Datenreduzierung als auch zusätzlich während der Wiedergabe/Decoding. Diese Artefakte wurden aber vom Gehirn als Töne "interpoliert" und somit als bessere "Feinauflösung" interpretiert.

    Woher stammen also die so oft beschriebenen Unterschiede der einzelnen Tonformate auf der Blu-ray?
    Das Original wird vom Tonstudio am verschiedene Drittverwerter weitergegeben. Das sind u.a. Synchrostudios und Verwerter für Kino, TV und DVD/Blu-ray. In Deutschland wird leider immer wieder für der "Neumischung" nach der Synchronisation die Dynamik reduziert, weil die Deutschen das "angenehmer finden" als die zum Teil brachialen Lautstärkeunterschiede. Das TV reduziert die Dynamik sogar soweit, dass Explosionen und Dialoge nahezu gleich laut erscheinen.
    Wenn nun die Originalfassung mit der Synchro verglichen wird, ergeben sich immer wieder hörbare Unterschiede. Gute Beispiele für "verhunzte" dt. Soundtracks sind z.B. BLADE und ARMAGEDDON, denen jegliche Dynamik im direkten Vergleich abgeht.
    Es "funktioniert" aber auch anders herum. Das engl. Original von INDIANA JONES 4 (Dolby TrueHD 5.1) klingt dermaßen "gebremst" und komprimiert, dass hier sogar die datenreduzierte dt. Dolby Digital 5.1-Spur klare Vorteile besitzt.

    Fazit:
    Dolby TrueHD und DTS-HD MA klingen nachweislich nicht besser/schlechter als ihre datenreduzierten Tonnormen. Unterschiede im Klang sind nur dann hörbar, wenn das Original entsprechend verändert wird.

    Bevor ich es vergesse: Hier kommt Part 3

    http://www.youtube.com/watch?v=QMzwA...ature=youtu.be

  13. #1413
    Christian1982
    Gast

    AW: Neue Titel demnächst von DigiDreams

    Zitat Zitat von Knofelfix Beitrag anzeigen
    Einerseits wird gesagt dass ein Upscale von Digibeta besser ist als von einem bereits komprimierten Master, andererseits ist komprimierter Dolby Digital Ton genauso gut wie in ein lossless Format kodierter PCM Ton von Digibeta?


    Wenn als Quelle eine DD Tonspur bearbeitet werden muss, wäre ein erneutes Komprimieren nach DD ein erneuter Qualitätsverlust, den man mit finaler Ausgabe in ein lossless Format umgehen könnte, da der Ton dann genauso klingt wie die Originaldatei. Bei einer erneuten Kompression ist das nicht gewährleistet.


    Das Dolby Digital Argument lasse ich nur für Titel gelten wo die DD-kodierte Tonspur ohne weitere Rekompression nach z.B. Schnitt oder Bearbeitung 1:1 verwendet werden kann.
    Da kann man dir nur zustimmen, denn hier versucht man einem weiß zu machen, dass eine Komprimierung keinen Unterschied bringt. Muss sich hier nur als Vergleich ein Youtube Video abspeichern mit der größtmöglichen Komprimierung und dann ohne Komprimierung. Hier hört man bei der Audioqualität selbst auf billigen Anlagen einen großen Unterschied. Jedenfalls hat Universal für seine "The Quest" Blu Ray in den USA DTS HD (Diese gibt es bereits länger in den USA)genutzt und kam ihm Kino laut imdb mit DTS. Selbst Studiocanal würde denn Film mit einem besseren Ton-Codec nutzen. Universal hat hier also Master von der englischen Tonspur. Komischerweiße wird dann aber bei den ganzen Upscales wo erscheinen werden, hier wird es dann genau anderst rum gesagt. DD kann man vielleicht bei Monotonspuren verwenden, aber Stereo, Surround, 5.1 Tonspuren klingen immer besser unkromprimiert als wenn sie komprimiert würden. Running Man lässt sich trotzdem was besseres anbieten, zu mal die 2. Synchronisation nur in einer schlechten Qualität genutzt wurde und dann auch in Mono abgelegt wurde. Hier gäbe es die Snchronisation aber schon in Stereo oder Surround. Dadurch das ihr hier DD nutzt, wird aber auch die Datenrate unnötig begrenzt. DD 5.1 kann man dann mit 448 rechnen und DD 2.0 in Stereo und Surround mit DD 192. Genau hier wäre eben eine bessere Datenrate und eine unkomprimierte Tonspur sehr viel Wert.
    Geändert von Christian1982 (06.08.13 um 06:12:39 Uhr)

  14. #1414
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.01
    Beiträge
    5.924

    AW: Neue Titel demnächst von DigiDreams

    Zitat Zitat von Christian1982 Beitrag anzeigen
    Da kann man dir nur zustimmen, denn hier versucht man einem weiß zu machen, dass eine Komprimierung keinen Unterschied bringt. Muss sich hier nur als Vergleich ein Youtube Video abspeichern mit der größtmöglichen Komprimierung und dann ohne Komprimierung. Hier hört man bei der Audioqualität selbst auf billigen Anlagen einen großen Unterschied. Jedenfalls hat Universal für seine "The Quest" Blu Ray in den USA DTS HD (Diese gibt es bereits länger in den USA)genutzt und kam ihm Kino laut imdb mit DTS. Selbst Studiocanal würde denn Film mit einem besseren Ton-Codec nutzen. Universal hat hier also Master von der englischen Tonspur. Komischerweiße wird dann aber bei den ganzen Upscales wo erscheinen werden, hier wird es dann genau anderst rum gesagt. DD kann man vielleicht bei Monotonspuren verwenden, aber Stereo, Surround, 5.1 Tonspuren klingen immer besser unkromprimiert als wenn sie komprimiert würden. Running Man lässt sich trotzdem was besseres anbieten, zu mal die 2. Synchronisation nur in einer schlechten Qualität genutzt wurde und dann auch in Mono abgelegt wurde. Hier gäbe es die Snchronisation aber schon in Stereo oder Surround. Dadurch das ihr hier DD nutzt, wird aber auch die Datenrate unnötig begrenzt. DD 5.1 kann man dann mit 448 rechnen und DD 2.0 in Stereo und Surround mit DD 192. Genau hier wäre eben eine bessere Datenrate und eine unkomprimierte Tonspur sehr viel Wert.
    Christian, bitte. Das ist völliger Quatsch. Du redest von einem komprimierten Bild, was auf Blu ach so toll aussieht obwohl der unkomprimierte Film rund 1 TB hat und der gleiche Film auf der Blu nur noch 20GB. Jetzt überträgst Du das auf den Ton und wirfst alles durcheinander.
    Fakt ist, Wenn das Ausgangsmaterial in DD oder DTS gewandelt wurde und die unkomprimierten Tonspuren aus der Mischung nicht mehr vorliegen machen die HD-Tonformate 0,0 Sinn, da sie nur die komprimierte Daten in einen unkomprimierten Stream wandeln.
    In wie weit man die unkomprimierten Töne dann von evtl. komprimierten unterscheiden kann steht auf noch einem anderen Blatt. Da lehne ich mich aus dem Fenster und behaupte, hier im Forum gibt es keine 10 Leute die a: das Equipment dazu haben und B. es selbst damit unterscheiden könnten.

    Es ist aber auch müßig darüber zu diskutieren, wir machen den Ton in DD, zumal die meisten dieser Filme gerade mal Stereo-Ton (wenn überhaupt) haben. Auch hier kann ja jeder die Scheiben liegen lassen und darauf hoffen, dass in 8 Jahren (so lange halten wir die Lizenz) mal was besseres kommt.

  15. #1415
    Christian1982
    Gast

    AW: Neue Titel demnächst von DigiDreams

    Zitat Zitat von Oliver Krekel Beitrag anzeigen
    Christian, bitte. Das ist völliger Quatsch. Du redest von einem komprimierten Bild, was auf Blu ach so toll aussieht obwohl der unkomprimierte Film rund 1 TB hat und der gleiche Film auf der Blu nur noch 20GB. Jetzt überträgst Du das auf den Ton und wirfst alles durcheinander.
    Fakt ist, Wenn das Ausgangsmaterial in DD oder DTS gewandelt wurde und die unkomprimierten Tonspuren aus der Mischung nicht mehr vorliegen machen die HD-Tonformate 0,0 Sinn, da sie nur die komprimierte Daten in einen unkomprimierten Stream wandeln.
    In wie weit man die unkomprimierten Töne dann von evtl. komprimierten unterscheiden kann steht auf noch einem anderen Blatt. Da lehne ich mich aus dem Fenster und behaupte, hier im Forum gibt es keine 10 Leute die a: das Equipment dazu haben und B. es selbst damit unterscheiden könnten.

    Es ist aber auch müßig darüber zu diskutieren, wir machen den Ton in DD, zumal die meisten dieser Filme gerade mal Stereo-Ton (wenn überhaupt) haben. Auch hier kann ja jeder die Scheiben liegen lassen und darauf hoffen, dass in 8 Jahren (so lange halten wir die Lizenz) mal was besseres kommt.
    Ich werfe nicht alles durcheinander. Leider hat man eben keine andere Möglichkeit wenn man deutschen Ton will, denn dann muss man sich zwangsläufig mit der bewusst in Kauf genommenen DD Tonspur arrangieren. Komischerweise ist es aber eben so, dass man hier genau anderst argumentiert als beim Bild. Wenn kein Master vorhanden sind, dann wird nur die Kompression besser und diese nimmt man ja beim Ton billigend in Kauf. Somit wird man The Quest in einem schlechteren Ton-Codec bekommen und ich verstehe nicht, wieso man dies dann noch schön redet. Zu mal man sich mit den besseren Studios vergleicht und hier dann einen besseren Audio-Codec bekäme. Sehr schade, dass man bei dieser Reihe auf biegen und brechen denn schlechtesten Audio-Codec nutzt, der dann auch noch zusätzlich die kleinste Audiodatenrate nutzt. Gerade die Filme wo in Stereo,Surround, 5.1 wären, genau solche Tonspuren würden von einer besseren Datenrate und von einer Losslesstonspur profitieren. Es kann auch nicht in ihrem Sinne sein, dass es nur beim Bild bei den Blu Ray eine Verbesserung geben wird und der Ton 1:1 zur DVD gleich sein wird.

  16. #1416
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.01
    Beiträge
    5.924

    AW: Neue Titel demnächst von DigiDreams

    Zitat Zitat von Christian1982 Beitrag anzeigen
    Ich werfe nicht alles durcheinander. Leider hat man eben keine andere Möglichkeit wenn man deutschen Ton will, denn dann muss man sich zwangsläufig mit der bewusst in Kauf genommenen DD Tonspur arrangieren. Komischerweise ist es aber eben so, dass man hier genau anderst argumentiert als beim Bild. Wenn kein Master vorhanden sind, dann wird nur die Kompression besser und diese nimmt man ja beim Ton billigend in Kauf. Somit wird man The Quest in einem schlechteren Ton-Codec bekommen und ich verstehe nicht, wieso man dies dann noch schön redet. Zu mal man sich mit den besseren Studios vergleicht und hier dann einen besseren Audio-Codec bekäme. Sehr schade, dass man bei dieser Reihe auf biegen und brechen denn schlechtesten Audio-Codec nutzt, der dann auch noch zusätzlich die kleinste Audiodatenrate nutzt. Gerade die Filme wo in Stereo,Surround, 5.1 wären, genau solche Tonspuren würden von einer besseren Datenrate und von einer Losslesstonspur profitieren. Es kann auch nicht in ihrem Sinne sein, dass es nur beim Bild bei den Blu Ray eine Verbesserung geben wird und der Ton 1:1 zur DVD gleich sein wird.
    So, letzter Satz dazu:

    KEINER DIESER FILME WÜRDE DURCH EINE LOSSLESS TONSPUR EINE BESSERE TONQUALITÄT ERHALTEN!!!!!

    Jeder, der das glaubt ist einem Irrtum aufgesessen.

  17. #1417
    Christian1982
    Gast

    AW: Neue Titel demnächst von DigiDreams

    Zitat Zitat von Oliver Krekel Beitrag anzeigen
    So, letzter Satz dazu:

    KEINER DIESER FILME WÜRDE DURCH EINE LOSSLESS TONSPUR EINE BESSERE TONQUALITÄT ERHALTEN!!!!!

    Jeder, der das glaubt ist einem Irrtum aufgesessen.
    Ich sage dazu jetzt auch mein letztes, denn wenn man schon unbedingt auf Losslesston verzichten will, dann sollte man auf DTS setzen und hätte zu mindest die bessere Datenrate bei den ganzen Filmen in Stereo, Surround, 5.1. Vor allem da man gerade bei Stereo und Surround Ton bei DD eine so geringe Datenrate hat. Hinzu kommt ja noch, dass man bisher auf Blu Ray nicht mal die volle Datenrate von DD genutzt hat. Wieso das und wieso setzt ihr hier bewusst auf einen Audio-Codec wo man Stereo und Surround mit 192kbps abepeichert? Wies nutzt ihr bisher nicht die maximale Audiodatenrate von DD mit 320kbps aus?

  18. #1418
    Knofelfix
    Gast

    AW: Neue Titel demnächst von DigiDreams

    Auf Blu-ray kann man mit normalem Dolby Digital bis zu 640kbit für 2.0 oder 5.1 gehen.

  19. #1419
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.06.07
    Alter
    39
    Beiträge
    6.168

    AW: Neue Titel demnächst von DigiDreams

    Eine Frage noch zum Bild bzw. zur Bildfrequenz: Wird das bei den geplanten Filmen 1080p sein, also 24 fps? Ich frage deshalb, weil es in der Vergangenheit auch öfter schon 1080i war.

  20. #1420
    Dolemite
    Gast

    AW: Neue Titel demnächst von DigiDreams

    Also wenn auf den Scheiben keine von Oli persönlich erstellten 5.1-Splitted-Upmixe drauf sind, bin ich enttäuscht.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •