Cinefacts

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 50
  1. #21
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.05.06
    Ort
    Tübingen
    Alter
    34
    Beiträge
    2.498

    AW: Prisoners (Hugh Jackman, Jake Gyllenhaal, Paul Dano)

    Mist, hier in der Nähe läuft der Film natürlich wieder in keinem Kino. Ist schon des zweite mal dieses Jahr nachdem schon Kick-Ass 2 hier nicht lief. Dabei waren doch beide nicht ganz so unerfolgreich in den Staaten, und wenn ich mir anschaue was hier sonst so läuft (gerade Arthaus-Zeugs wo dann nur 5 Leute im Kino sitzen) kann's daran fast nicht liegen. Echt seltsam, aber ich freu mich schon auf die BD.

  2. #22
    Off Duty
    Registriert seit
    15.06.07
    Ort
    Neuss
    Alter
    35
    Beiträge
    13.211

    AW: Prisoners (Hugh Jackman, Jake Gyllenhaal, Paul Dano)

    Zitat Zitat von Elulith Beitrag anzeigen
    Allerdings hatte ich ein großes Problem. Nach knapp 50 Minuten wusste ich, wie der Hase läuft
    Das mit der Mutter hast du nach 50 Minuten schon gewusst? Wie das? Oder meinst du die Tatsache, dass man recht früh wusste, dass der Gefangene gar nicht der Entführer sein konnte? Das war nämlich imo so gewollt und verstärkte so die Intensität der ganzen Foltergeschichte.

  3. #23
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.12.07
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    50
    Beiträge
    92

    AW: Prisoners (Hugh Jackman, Jake Gyllenhaal, Paul Dano)

    Wie kann man nach 50 minuten schon alles wissen?? Kannst einem echt leid tun. War der beste Thriller seit Jahren und extrem spannend. Im Kino war wirklich trotz vollem Saal totenstille.

  4. #24
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.11.02
    Ort
    Hannover
    Alter
    37
    Beiträge
    8.542

    AW: Prisoners (Hugh Jackman, Jake Gyllenhaal, Paul Dano)

    Ich fand den Trailer ja relativ bescheiden, aber jetzt bin ich doch neugierig geworden.

  5. #25
    s85
    s85 ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.06.05
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    32
    Beiträge
    148

    AW: Prisoners (Hugh Jackman, Jake Gyllenhaal, Paul Dano)

    Ich vergebe 7 von 10 Punkten

    Habe ihn vorletzten Sonntag gesehen und für gut empfunden. Ich hatte anfänglich Probleme mit dem Film warm zu werden, was viel mehr an den zwei Hauptdarstellern Jackman und Gyllenhaal lag, die zwar durchaus gute Leistungen erbringen, ich deren Rollen aber trotzdem nicht auf Anhieb abkaufen konnte.

    Dank der anhaltenden kühlen und bedrückenden Atmosphäre wird die Grundstimmung des Zuschauers ziemlich herunter gezogen, was auch deutlich der Glaubwürdigkeit der Handlung und Erzählweise geschuldet ist. Das ist auch die absolute Stärke des Filmes und das, was ich dem Film hoch anrechne und auch die vergebenen 7 Punkte rechtfertigt. Was jedoch nur so umgemein stört ist, dass dieser Effekt im letzten Akt völlig aus der Spur gerät und einfache/unzufriedenstellende Wendungen sowohl die Spannung, als auch die Glaubwürdigkeit zerstören, die der Film in den ersten zwei Drittel der 155 Minuten so schön konstruiert hatte. Ich hätte mir ein Ende a la "Sieben" gewünscht, mehr Kompromisslosigkeit, welches nachhaltig zu größerem Unwohlsein und Unbehagen führt.

  6. #26
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.05.05
    Beiträge
    94

    AW: Prisoners (Hugh Jackman, Jake Gyllenhaal, Paul Dano)

    Zitat Zitat von barry_lyndon Beitrag anzeigen
    Wie kann man nach 50 minuten schon alles wissen?? Kannst einem echt leid tun. War der beste Thriller seit Jahren und extrem spannend. Im Kino war wirklich trotz vollem Saal totenstille.
    Genau Letzteres hatte ich mir für auch auch erhofft. Das war auch ein blödes Gefühl. Bin meine Gedankengänge mehrfach durchgegangen, aber es passte einfach. Ergo, war die Spannung für mich plötzlich weg.


    Zitat Zitat von Thorwalez Beitrag anzeigen
    Das mit der Mutter hast du nach 50 Minuten schon gewusst? Wie das? Oder meinst du die Tatsache, dass man recht früh wusste, dass der Gefangene gar nicht der Entführer sein konnte? Das war nämlich imo so gewollt und verstärkte so die Intensität der ganzen Foltergeschichte.
    Genau an der Stelle, als Loki die Frau (Alex´eigentliche Mutter) besuchte, und von ihrem Schicksal erzählte. Da hatte ich plötzlich eine Eingebung.
    Das Alter des entführten Sohnes passte. Dazu noch die Leiche von dem Kindermörder im Keller des Pedo-Priesters. Dann das Verhalten von Alex (für mich war er weniger geistig behindert sondern mehr schwer traumatisiert / die Bindung an seine "Tante" / und die Aktion beim Gassi gehen - Gewalt gegen den Hund). Mir war jedenfalls klar, dass Alex alleine niemals zu dieser Tat (Kindesentführung) in der Lage wäre. Vorallem könnte er es niemals so spurenfrei erledigen. Dass er allerdings was mit der Entführung zutun hatte, war ja durch seine Äußerungen Keller gegenüber relativ klar. Ergo wusste Alex sehr wahrscheinlich was passiert war, konnte / wollte es aber nichts sagen. Jetzt war da ja noch seine "Tante". Diese erzählte, dass sich vor Jahren ihr Ehemann aus dem Staub machte. Was wäre also, wenn ihr Ehemann der tote Kindermörder wäre. Nun machte plötzlich alles Sinn für mich. Dass es Ehepaare gibt, die Kinder gemeinsam quälen und töten ist ja bekannt. Dass Opfer - besonders Kinder - nach Jahren der Entführung auch eine Bindung zu ihren Peinigern aufbauen können, ist ebenso bekannt (Stockholm-Syndrom). Nun erklärte sich auch, warum Alex die Aussagen gegenüber Keller machte, aber letztendlich seine "Tante" nicht verraten konnte / wollte.


    Ich hoffe, ich konnte halbwegs erklären, wie ich zu meiner Eingebung kam.

  7. #27
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    31.05.05
    Beiträge
    94

    AW: Prisoners (Hugh Jackman, Jake Gyllenhaal, Paul Dano)

    Zitat Zitat von holly_california Beitrag anzeigen
    Der Vorgänerfilm des Regisseurs "Die Frau, die singt" ist für mich ein absoluter Geniestreich, dieser hier kommt nicht ganz daran.
    An dieser Stelle möchte ich mich mal recht herzlich für den Film-Tipp bedanken. Ich habe "Die Frau, die singt" gestern gesehen. Für mich war er um einiges besser als Prisoners. Der Film kann einem allerdings auch ordentlich zusetzen. Manche Szenen sind nur schwer zu ertragen. Das Einschlafen dauerte ein wenig länger. Gerade der sehr überraschendem Handlungsverlauf Ich mein nur - WTF ?!?. lässt einen ziemlich sprachlos zurück. Das muss erstmal gedanklich verarbeitet werden.

  8. #28
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    Prisoners

    Der Film begann so ruhig und unaufgeregt, dass ich schon dachte: "Oh je. Jetzt spacken gleich die iTrottel wieder los." Aber nein. Der Film konnte trotz ruhiger Machart fesseln. Die Story ist zwar nicht der Oberhammer, war aber besser als mancher Tatort. Es ging ja auch eher um die Figuren:
    Jake Güllental (tätowiert) lief mit so einer Fresse durch die Gegend, dass sich nicht einmal im Film die Sonne rausgetraut hat. Hugh Jackman als Familienvater dreht durch und wir zu Jack Bauer. Und natürlich der einzigartige Paul Dano - für ihn muss bald ein Flat-Oscar eingeführt werden.
    8/10

  9. #29
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.10.13
    Beiträge
    15

    AW: Prisoners (Hugh Jackman, Jake Gyllenhaal, Paul Dano)

    Gute Thriller gibts derzeit nicht so oft zu sehen, ich werd ihn mir jetzt wohl endlich ansehen müssen, auch wenn ich echt schon viel schlechtes über den gehört habe. aber hier scheint er ja doch ganz gut wegzukommen

  10. #30
    792 is the new 900
    Registriert seit
    30.08.04
    Ort
    Österreich
    Alter
    34
    Beiträge
    8.614

    AW: Prisoners (Hugh Jackman, Jake Gyllenhaal, Paul Dano)

    Gestern gesehen - Hat mir sehr gut gefallen - 9,5/10

    Achtung Spoiler

    Ein wenig verunsichert war ich bei dem zurückgebliebenen schon. Ansich hat man natürlich gehört, dass er Sachen sagt, die nur der Entführer wissen konnte. Nachdem dann aber die Meldung vom Nachbarn kam, dass Hugh Jackman sich das vlt. nur eingebildet hat, war ich natürlich am Überlegen ob da mit uns Zuschauern evtl. nur ein Streich gespielt wurde ... - Alternativ hat man natürlich immer Edward Norton aus Zwielicht im Hinterkopf

    Einiger kleiner Kritikpunkt zum Ende: Als Jackman in dem Loch festsaß, müsste es dort eigenlich kurz darauf von Polizisten nur so gewimmelt haben, da es ja der Schauplatz der Entführung war. Dass er sich da nicht irgendwie bemerkbar machen kann ? - Das alte Auto war nicht mehr direkt über der Platte geparkt, die auch nur eine dünne Holzplatte war. Da könnte man ihn ohne weiteres hören, wenn er schreit.

    Ansonsten ein durchgehend spannender Thriller, der trotz der langen Laufzeit nicht langweilig wurde.

  11. #31
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: Prisoners (Hugh Jackman, Jake Gyllenhaal, Paul Dano)

    Spoiler setzt du beim nächsten mal bitte so: [spoiler]Dann den Text[/ spoiler]

    Ohne das Leerzeichen in der zweiten Klammer...


    Kann man mal ein Mod.das ganze nachträglich bearbeiten?

  12. #32
    792 is the new 900
    Registriert seit
    30.08.04
    Ort
    Österreich
    Alter
    34
    Beiträge
    8.614

    AW: Prisoners (Hugh Jackman, Jake Gyllenhaal, Paul Dano)

    Weiß ich, war nur in Eile ... sorry.

    Dachte, da der Film jetzt ja nichtmehr Top-Aktuell ist geht das so in Ordnung.

  13. #33
    cts
    cts ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.07.02
    Beiträge
    5.869

    AW: Prisoners (Hugh Jackman, Jake Gyllenhaal, Paul Dano)

    Da ja die BD kurz vorm Release steht, isser ja wieder Top-Aktuell

  14. #34
    Sub-Commander
    Registriert seit
    23.07.01
    Ort
    München
    Alter
    49
    Beiträge
    297

    AW: Prisoners (Hugh Jackman, Jake Gyllenhaal, Paul Dano)

    Gestern die Kauf-Blu ray gesehen, 1A-Bild , wenig Extras. Der Film selber spannend, nervenzehrend, unangenehm. Letztendlich hätte aber auch das Leihen der BD genügt - schaut man sich diese Art von Filmen nach Auflösen des Twist nochmals an?!

  15. #35
    Deutscher Meister 2010!
    Registriert seit
    16.08.01
    Ort
    Rostock
    Alter
    37
    Beiträge
    2.965

    AW: Prisoners (Hugh Jackman, Jake Gyllenhaal, Paul Dano)

    Zitat Zitat von scheffauer Beitrag anzeigen
    Gestern die Kauf-Blu ray gesehen, 1A-Bild , wenig Extras. Der Film selber spannend, nervenzehrend, unangenehm. Letztendlich hätte aber auch das Leihen der BD genügt - schaut man sich diese Art von Filmen nach Auflösen des Twist nochmals an?!
    Warum nicht? Gerade Prisoners ist ja nun nicht unbedingt ein Film, der es nur auf den Schlusstwist anlegt. Allein die Inszenierung ist ne Wucht. Für mich einer der besten Filme der letzten Zeit. Wird definitiv öfter geschaut.

  16. #36
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.11.01
    Beiträge
    659

    AW: Prisoners (Hugh Jackman, Jake Gyllenhaal, Paul Dano)

    Zitat Zitat von Elulith Beitrag anzeigen
    An dieser Stelle möchte ich mich mal recht herzlich für den Film-Tipp bedanken. Ich habe "Die Frau, die singt" gestern gesehen. Für mich war er um einiges besser als Prisoners. Der Film kann einem allerdings auch ordentlich zusetzen. Manche Szenen sind nur schwer zu ertragen. Das Einschlafen dauerte ein wenig länger. Gerade der sehr überraschendem Handlungsverlauf Ich mein nur - WTF ?!?. lässt einen ziemlich sprachlos zurück. Das muss erstmal gedanklich verarbeitet werden.
    Ging mir genauso. Hab mir aufgrund des hier gegebenen Tipps vor einigen Tagen den 'Incendies' (bzw. 'Die Frau, Die Singt') angeschaut und mich danach fast nicht mehr eingekriegt.

    Als es an die Auflösung ging hatte ich eine meterdicke Gänsehaut, nen fetten Kloß im Hals und ein verdammt übles Gefühl in der Magengegend. Definitiv Un-fuckin-believable!

    Das mit Sicherheit übelste Ende seit Jahrzehnten.........

    Gestern dann auch 'Prisoners' gesichtet. Sehr guter US / Hollywood-Einstand. Schön, dass sich Villeneuve nicht allzu sehr verbiegen musste und einen sehr düsteren, subtil an den Nerven zehrenden und sich nie aufgeregt gebenden, Thriller abgeliefert hat, der einem auch noch nach Sichtung im Kopf herumspukt.

    An den 'Incendies' kommt er jedoch nicht ganz heran. Der will mir wohl auf Jahre hinaus nicht mehr aus dem Kopf gehen.

    Jetzt bin ich wie ein Flitzebogen auf Villeneuves Neuesten ('Enemy') gespannt, der ja auf den FFF Nights laufen soll.

    Ach ja: Kennt denn irgendeiner die früheren Filme 'Der 32. August Auf Erden', 'Maelstrom' und/oder 'Polytechnique' und kann was zur a) Qualität der Filme sowie b) deren Erhältlichkeit sagen!?

    Hab bei allen Amazons nachegeguckt (CA, COM, UK, FR...).....scheinen ja recht schwer aufzutreiben zu sein.

  17. #37
    beast of northern suburbs
    Registriert seit
    13.01.13
    Ort
    Hamburg
    Alter
    25
    Beiträge
    524

    AW: Prisoners (Hugh Jackman, Jake Gyllenhaal, Paul Dano)

    Loved it. Also Prisoners jetzt. Es ist einfach mal wieder ein super solider, spannender und klassischer Thriller mit wunderbaren Performances und echt umwerfenden Bildern (Belichtung etc, Cinematography). Es ist jetzt kein Film, der durch Originalität beeindruckt aber das, was der Film sein möchte, macht er perfekt.

  18. #38
    cts
    cts ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.07.02
    Beiträge
    5.869

    AW: Prisoners (Hugh Jackman, Jake Gyllenhaal, Paul Dano)

    Gerade gesehen. Lange keinen Thriller mehr gehabt der bis zur letzten Sekunde spannend war!
    das Alex der entführte Barry sein könnte kam mir auch gleich in den Sinn, trotzdem blieb der Film weiterhin spannend

    Nach all dem Lob hier bin ich jetzt auch mal auf die Frau die singt gespannt.

  19. #39
    Keller-Arthur
    Registriert seit
    11.01.07
    Ort
    on the grassy knoll
    Beiträge
    420

    AW: Prisoners (Hugh Jackman, Jake Gyllenhaal, Paul Dano)

    Am WE auf Blu gesehen. Ganz großartiger Film. Weiß jetzt auch nicht, wann ich das letzte Mal sowas Tolles aus dem Bereich gesehen hab.

    9,5/10

  20. #40
    Sub-Commander
    Registriert seit
    23.07.01
    Ort
    München
    Alter
    49
    Beiträge
    297

    AW: Prisoners (Hugh Jackman, Jake Gyllenhaal, Paul Dano)

    Auf die Anregung hier im Thread nun auch "Incendies" gesehen, grossartiges Drama, sehr düster. wenn einem das Schicksal wirklich vorbestimmt sein soll, dann hat es die Hauptprotagonistin richtig übel erwischt.
    Die HD-Version (720p, 5 GB groß)) mit deutschen Dolby 5.1-Ton gibt es übrigens im iTunes-Store, das Bild ist ganz gut.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •