Cinefacts

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 55
  1. #21
    cts
    cts ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.07.02
    Beiträge
    5.869

    AW: Feuchtgebiete (Romanverfilmung)

    sieht aus wie n typischer 0815 sat1 frauenfilm der da immer läuft...

  2. #22
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: Feuchtgebiete (Romanverfilmung)

    Und wer soll dafür 12 Euro Eintritt bezahlen? Finde den Trailer nicht im entferntesten interessant. Reicht gerade mal für die Videothek

  3. #23
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Feuchtgebiete (Romanverfilmung)

    Warte mal ab, die werden da in Scharen reinströmen und das Ding wird eine Gelddruckmaschine. Die biederen "Shades of Grey"-Hausmütterchen mit dem latent unartigen Kern werden's richten.

  4. #24
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Feuchtgebiete (Romanverfilmung)

    Das sieht jetzt echt nach ner Sat.1 Produktion aus. Kann mir nicht vorstellen, dass es nen Erfolg werden wird.

  5. #25
    Filmpate
    Registriert seit
    16.12.05
    Ort
    New Jersey
    Alter
    37
    Beiträge
    4.662

    AW: Feuchtgebiete (Romanverfilmung)

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Warte mal ab, die werden da in Scharen reinströmen und das Ding wird eine Gelddruckmaschine. Die biederen "Shades of Grey"-Hausmütterchen mit dem latent unartigen Kern werden's richten.
    Die unartigen Hausfrauen haben die beiden Bücher aber aus unterschiedlichen Gründen gelesen. "Feuchtgebiete" haben sie auf den Ekelfaktor reduziert. "Shades of Grey" braucht man gar nicht zu reduzieren, dass ist einfach nur eine mies geschriebene blümchenhafte Liebesgeschichte.

  6. #26
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.10.10
    Alter
    33
    Beiträge
    383

    AW: Feuchtgebiete (Romanverfilmung)

    Trailer gesehen, wie zu erwarten war: Megadreck!

  7. #27
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Feuchtgebiete (Romanverfilmung)

    Da ich bislang meine ach so sensible Seele noch nicht dazu bekommen habe, sich im Sinne eines Reviews für den Moviegeek noch einmal mit dem Film zu beschäftigen, sag ich einfach mal: Jau, das Teil ist ziemlich Music-Clip Müll samt ejakulierenden Schwänzen in Großaufnahme. Und Slow-Mo. Zu klassischer Musik. Und komplett bizarrer Inszenierung. *brrr* Später mehr. Oder so.

  8. #28
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.10.07
    Beiträge
    1.751

    AW: Feuchtgebiete (Romanverfilmung)

    Kämpfe auch seit einer Woche schon mit mir...

  9. #29
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Feuchtgebiete (Romanverfilmung)

    Na, ich weiß nicht. Ein ejakulierenden Schwanz kann ich auch zuhause sehen.

  10. #30
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Feuchtgebiete (Romanverfilmung)

    Zitat Zitat von TheRealNeo Beitrag anzeigen
    Kämpfe auch seit einer Woche schon mit mir...
    *lol*

    Zitat Zitat von Archos Beitrag anzeigen
    Na, ich weiß nicht. Ein ejakulierenden Schwanz kann ich auch zuhause sehen.
    Deshalb geht man ja ins Kino. Da gibt es gleich vier auf einmal zu sehen. Oder hast du das auch zu Hause?

  11. #31
    Is' klar ...
    Registriert seit
    18.08.03
    Ort
    Pottkirchen
    Alter
    41
    Beiträge
    22.087

    AW: Feuchtgebiete (Romanverfilmung)

    Das einzig tolle an Feuchtgebiete war wohl, dass mal eine Frau das böse Kind beim Namen genannt hat. Gibt es aus männlicher Sicht eigentlich schon länger. Letztens auch was gelesen, dass wohl in die selbe Kerbe schlagen wollte. Allerdings auch nichts anderes als bei Irvine Welsh, Chuck Palahniuk und ein paar anderen.

    Spaßig aber nichts, was unbedingt verfilmt werden müsste. Obwohl ich die Verfilmung von Choke gar nicht mal so schlecht fand.

  12. #32
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Feuchtgebiete (Romanverfilmung)

    Zwischen Irvin Welsh, oder Chuch Palahniuk (schreibt man den so? Aber den Namen hab ich mir eh nie richtig gemerkt ) -Verfilmungen und schließlich "Feuchtgebiete", abgesehen von manch einem optischen Kniff, gibt es inhaltlich ziemlich wenige parallelen.
    Und welches "böse Kind" soll denn hier beim Namen genannt werden? War das Buch - ja, hab ich nach dem Kinofilm quer gelesen - noch eine relativ nüchtern bis lakonisch erzählte Erklärbärstunde, welche ihren Reiz hatte, so versaut abseits dieser eigentlich im Film oftmals unnötig aufgepfropft wirkenden Momente, die eigentliche "Geschichte" samt Präsentation das Gesamtwerk.

    Der Film bietet noch nicht einmal ansatzweise die cleveren Momente eines "Fight Club" oder "Choke", sondern verliert sich stattdessen in selbstverliebter Music-Clip-Ästhetik und stellt sich dramaturgisch immer wieder aufs Neue ein Bein, um auch ja "eklig" als auch "lieb" und "ergreifend" sein zu wollen. Das Einzige was man da da aber leider so zu packen bekommen hat, ähnelt - irgendwie passend - einem Griff ins Klo.

    Wie meinte ich doch nach der PV? "Wenn man sich neben vielen anderen Sachen zumindest noch Charme aus dem Allerwertesten ziehen könnte, hätte der Film vielleicht irgend eine Chance gehabt zu überleben." Der Film ist nicht witzig. Der Film ist nicht wirklich eklig, da sich alles einem Marathon gleich auftürmt und schnell desensibilisiert. Ganz zu schweigen davon, dass "Feuchtgebiete" selbst viele seiner derben Momente sehr ungelenk einbringt und sogar handlungsrelevante "Schocker" unangenehm unthematisiert lässt.

    Wie man es auch dreht und wendet, die Antwort ist: "Nein!"

  13. #33
    Is' klar ...
    Registriert seit
    18.08.03
    Ort
    Pottkirchen
    Alter
    41
    Beiträge
    22.087

    AW: Feuchtgebiete (Romanverfilmung)

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Und welches "böse Kind" soll denn hier beim Namen genannt werden?
    Soweit ich das als Kerl beurteilen kann, sind Frauenromane ja sonst immer recht brav. Alles lieb, alles nett. Wie ein Jugendroman, nur eben mit naiver Kleinmädchenromantik und Feuchthöschencharme. Während Männerromane, wie die von diesen Autoren ja schon nicht gerade mit derben Details geizen. Im Gegensatz zu den Frauen sind wir Männer auch ziemlich gerade heraus. Wenn wir auf dem Klo waren und uns von dem Chilli am Vortag die Kimme brennt, sagen wir das auch direkt. Während Frauen oft so tun, als würde alles, was die so von sich geben nach Parüm riechen .

    Das einzige Problem bei dem Buch ist, dass es im Prinzip aus nur eben diesen Details zu bestehen scheint, das andere Autoren verwenden um ihren Geschichte ein wenig mehr Würze zu verpassen. Weshalb ich es bei einer Freundin nur mal kurz überflogen habe und nachdem die Seitenlang nur von ihren Hämorrhoiden erzählt hat, kam auf meine Frage hin, ob es da noch mehr außer diesem Scheiß gibt, kam auch nur ein "Nö!".

  14. #34
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Feuchtgebiete (Romanverfilmung)

    Zitat Zitat von Sharky McSplash Beitrag anzeigen
    Soweit ich das als Kerl beurteilen kann, sind Frauenromane ja sonst immer recht brav. Alles lieb, alles nett. Wie ein Jugendroman, nur eben mit naiver Kleinmädchenromantik und Feuchthöschencharme. Während Männerromane, wie die von diesen Autoren ja schon nicht gerade mit derben Details geizen. Im Gegensatz zu den Frauen sind wir Männer auch ziemlich gerade heraus. Wenn wir auf dem Klo waren und uns von dem Chilli am Vortag die Kimme brennt, sagen wir das auch direkt. Während Frauen oft so tun, als würde alles, was die so von sich geben nach Parüm riechen .
    Naja. Vielleicht sind die zehn Jahre die ich und die Frauen die ich dahingehend kenne jünger sind, da schon etwas lockerer geworden. Aber auch unter Männern ist es mir jetzt nicht so untergekommen, dass man über den Arschbrand dann einen fünf minütigen Monolog hält.
    Das Buch ist dahingehend ein Kuriositätenmarathon mit dem Idioten-Skandal-Beigeschmack "Ui, da redet eine Frau vulgärer von ekligeren Dingen, aber das Frauen überhaupt Pupu machen, dass ist ja schon ein Ding!" Das ist allerdings ein Punkt mit dem man arbeiten kann. Der Film will aber gleichzeitig eine putzige Liebesgeschichte sein und seine tief verstörte Protagonistin (deren Alter mehr zwischendurch als fragwürdig ist) als, wie sagt es die Pressemappe noch gleich:
    "...eine junge Frau, die keinen Tabubruch scheut und bei aller Provokation eine Kämpferin für die Reinheit der Seele ist". Quasi eine perverse Tinkerbell mit Klapsmühlensyndrom, die sich wortwörtlich für eine Chance ihre Familie wieder zusammenzubringen den Arsch aufreißt. Was eigentlich ein tief verstörendes Drama ist von Inhalt, wird als hip-provokante Liebeskomödie mit dramatischen Einschüben inszeniert. Und setzt sich damit inhaltlich zwischen alle Stühle.


    ...wobei, sehr gut, das mal hier noch so vor zu formulieren. Das Review beim Moviegeek folgt in Kürze.

  15. #35
    Is' klar ...
    Registriert seit
    18.08.03
    Ort
    Pottkirchen
    Alter
    41
    Beiträge
    22.087

    AW: Feuchtgebiete (Romanverfilmung)

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    ... einen fünf minütigen Monolog hält.
    Genau das ist es ja. Man sagt's einmal und dann ist das Thema durch. Scheint aber ein typisch weibliches Phänomen zu sein, dass die stundenlang über was quatschen können, was wir in zwei bis drei Sätzen zusammefassen würden.

  16. #36
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Feuchtgebiete (Romanverfilmung)

    Gott sei Dank haben auch Frauen ein Gespür dafür, wenn man ein Diskussioninhalt einfach nur fürn Arsch ist. *badum-tsching*

  17. #37
    Is' klar ...
    Registriert seit
    18.08.03
    Ort
    Pottkirchen
    Alter
    41
    Beiträge
    22.087

    AW: Feuchtgebiete (Romanverfilmung)

    Dann besteht ja noch Hoffnung .

  18. #38
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Feuchtgebiete (Romanverfilmung)

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Da gibt es gleich vier auf einmal zu sehen. Oder hast du das auch zu Hause?
    Was vier? Da überschätzt du aber meinen Charme.

  19. #39
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Feuchtgebiete (Romanverfilmung)

    Zitat Zitat von Archos Beitrag anzeigen
    Was vier? Da überschätzt du aber meinen Charme.
    Ich sehe halt nur das Beste in allen Leuten. Wobei ich, was Abspritzen in Slow-Mo und künstlerisch wertvoller Optik angeht, eher "Behind The Green Door" empfehlen kann als "Feuchtgebiete". Das nur mal so aufs Thema bezogen.

  20. #40
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Feuchtgebiete (Romanverfilmung)

    Du machst hier definitiv zu viel Eigenwerbung, exe.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •