Cinefacts

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 39 von 39

Thema: 47 Ronin

  1. #21
    Sunny Lax Fanboy
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    46
    Beiträge
    3.820

    AW: 47 Ronin

    Habe den Trailer auch gestern im Kino gesehen. ----> LANGWEILIG

  2. #22
    Zombian
    Gast

    AW: 47 Ronin

    Übler Schund. Da rollen sich die Zehennägel fast im Minutentakt hoch.
    Ganz komisch erzählte Geschichte, einige Szenen ziehen sich mit inhaltsleerem Geseier mächtig dahin. Die Kampfszenen so unübersichtlich geschnitten, dass man eigentlich gar nichts sieht. Blut gibt's auch keins. Immer wird schnell weggeblendet. Der Score wurde mit dem Holzhammer geschrieben. Es wurden einige schlechte CGI-Monster präsentiert. Und Keanu deppert sich halt durchs Gehölz. Die 47 Ronin würden sich im Grabe rumdrehen. Bis auf die missglückten CGI-Versuche war's optisch wenigstens ganz gut, was die Kostümierung angeht zumindest. Kruder Samurai-Fantasy-Mix.
    2,5/10

  3. #23
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.12.06
    Ort
    Duisburg
    Alter
    42
    Beiträge
    1.263

    AW: 47 Ronin

    Nach dem grottenschlechten Trailer war nichts anderes zu erwarten.

  4. #24
    wir prüfen das
    Registriert seit
    31.08.04
    Ort
    Schönste Stadt der Welt
    Alter
    44
    Beiträge
    2.982

    AW: 47 Ronin

    Schade; hatte mich durchaus gefreut Dann wird er später halt nur mal ausgeliehen.

  5. #25
    schwarzseher
    Registriert seit
    21.09.01
    Alter
    38
    Beiträge
    1.829

    AW: 47 Ronin

    Wirkt auf mich irgendwie wie ne Mischung aus 300, Kampf der Titanen und die glorreichen Sieben(undvierzig) ...

    Trailer sah garnichtmal so schlecht aus BIS dann die CGI Puppenkiste losging...

    Dann lieber etwas klassischer, handfester und ohne diesen "Clash of the Titans"-Mode

  6. #26
    knocc out
    Gast

    AW: 47 Ronin

    Bin schon ganz geil auf den Streifen!!

  7. #27
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.09.06
    Beiträge
    282

    AW: 47 Ronin

    Hab den Film gestern in der Sneak gesehen und war leider ziemlich enttäuscht.

    Für Leute (wie mich), die den Mythos der 47 Ronin nicht kennen, ist der Einstieg in den Film absolut wirr und schwer nachvollziehbar. Mythisch ist das ganze absolut nicht. Da hätte man vor allem aus dem Prolog viel mehr rausholen können. Hier wurde die Gelegenheit verpasst, eine Grundstimmung zu erzeugen, die den Zuschauer mitreißt und neugierig auf die Story macht.
    Darüber hinaus bleiben Sinn, Motivation, Absichten des Dargestellten zu oft im Unklaren - dazu Zählen insbesondere auch die hier schon zitierten CGI-Monster.
    Zwar steigert sich der Film im Verlauf ein bisschen, man kommt in den Genuss einiger (leider viel zu kurzen) beeindruckenden Landschaftsaufnahmen und es gibt sogar eine Sequenz, die ich richtig gelungen fand, und zwar als sich die 47 Ronin in der Höhle ihre Schwerter für die Racheaktion besorgen.
    Letztendlich wirken aber sowohl Story als auch Charaktere auf mich absolut kalt und emotionslos. Klar, von Samurai wird es erwartet, keine Gefühle zu zeigen. Aber so wie das in 47 Ronin umgesetzt wird, bleibt der Zuschauer ein nüchterner Betrachter der Geschehnisse - Empathie oder ein Mitfiebern ist kaum möglich. Spannung wird nicht erzeugt.

    Bewertung: 3/10.

  8. #28
    DuskDawn
    Gast

    AW: 47 Ronin

    Ich habe mich eigentlich auch auf den Film gefreut, aber werde ihn wohl höchstens auf Blu-Ray schauen, nachdem ich den Trailer gesehen habe. Wirklich schade, die Geschichte der 47 Ronin kenne ich noch aus dem Film „Ronin“ mit Jean Reno, aber da wurde das Ereignis ja nur ganz kurz beschrieben. Aus der Geschichte könnte man mit gut umgesetzten Actionszenen eigentlich einen richtig guten Film machen.

  9. #29
    pitcher&catcher
    Registriert seit
    19.07.01
    Alter
    37
    Beiträge
    2.932

    AW: 47 Ronin

    Kommt ja recht viel Werbung im TV für den Film. Hab glaub schon 4-5 mal den Teaser gesehen... wird wohl leider vergeblich sein, denn auch mit spricht der Teaser nicht wirklich an...

  10. #30
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.01.02
    Beiträge
    361

    AW: 47 Ronin

    Nach all den schlechten Stimmen: Mir und meiner Freundin hat der Film gut gefallen. Und der Rest des Publikums schien auch durchaus Gefallen dran gefunden zu haben. Durch das hohe Budget ist die Ausstattung wirklich sehenswert, wunderschöne Settings und Kostüme, fürs Auge wird hier einiges geboten. Auch die Landschaften sahen alle sehr schön aus.

    Die Actionszenen sind rasant, aber als hektisch und wackelig würde ich das definitiv nicht bezeichnen. Wohltuend auch, dass hier nicht versucht wird, dem schneller-weiter-höher-Prinzip zu folgen. Die Action ufert nie aus, anders als in Filmen wie Transformers oder den Bruckheimer Produktionen. Dadurch hält sich auch der CGI-Einsatz im erträglichem Rahmen, warum hier mieses CGI-Monster kritisiert werden, kann ich auch nicht nachvollziehen. Am Anfang gibt es eins, was nicht sooo toll aussieht. In der Mitte nochmal einen Kampf mit einem und am Ende halt der Drachen, den man auch schon im Trailer sieht.

    Kritikpunkt ist die Story, man merkt hier schon, dass am Film einige Zeit rumgemurkst wurde. Viele Sachen werden aufgegriffen, aber nie richtig zu Ende geführt. Und Keanu Reeves spielt recht hölzern, was aber bei den sich emotional im Griff zu habenden Samurai nicht stark negativ auffällt.

    Unterm Strich sicherlich kein Meisterwerk, aber anschauen kann man sich den schon mal.

  11. #31
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: 47 Ronin

    Meine Meinung - und das hatte ich in diesem Fall auch geahnt: Ich fand die 47 Expendables ziemlich schlecht. Zerfahrene, tatsächlich seltsam erzählte und extrem konstruierte Geschichte mit meist sehr kurzen (eine Minute oder weniger) Action-VFX-Einlagen, die einem ständig abgewürgt vorkommen. Es gelingt einfach nicht, Fahrt aufzunehmen, und die absolute Blutleere...nee, nee.

    Das Monsterdesign ist ganz nett anzusehen, allerdings wird nichts daraus gemacht, da die Kreaturen keine Zeit haben, vernünftig betrachtet zu werden, und sowieso wenig Action bringen.
    Keannu Reeves kam mir vor wie ein Luke Skywalker für Arme. Und es gab ja auch einen silbernen Darth Vader, der total supergroßartig vorgestellt wird, da werden im Laufe des Films große Erwartungen an einen ultimativen Endkampf geschürt...der einfach nicht stattfindet. WTF?!
    Auch ganz toll: Die fixen Rosinenmönche in der Höhle des Yoda! Was für ein Crap. Ganz viel Star Wars. Echt jetzt. Aber nur in kackig.

    Aber, was soll man vom Drehbuchautor von Schneescheiß und dem Hansmann auch erwarten? Ist ja der gleiche Schrott. Erschwerend hinzu kommt: Und dann auch schon wieder von einem absoluten Neuling verfilmt. Man gibt keinem Grünschnabel über 100 Millionen Dollar an die Hand. Won't they ever learn?!
    Das kann alles nix werden.

    Irgendwann habe ich aufgegeben, und einfach nur gelacht. Zumindestens dafür war es wohl gut.

  12. #32
    wir prüfen das
    Registriert seit
    31.08.04
    Ort
    Schönste Stadt der Welt
    Alter
    44
    Beiträge
    2.982

    AW: 47 Ronin

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Was für ein Crap. Ganz viel Star Wars. Echt jetzt. Aber nur in kackig.

    Aber, was soll man vom Drehbuchautor von Schneescheiß und dem Hansmann auch erwarten?

    You made my day

  13. #33
    Offenbacher Jung
    Registriert seit
    18.07.02
    Alter
    45
    Beiträge
    2.898

    AW: 47 Ronin

    Da hat der schwarze Katzenjäger mit all seinen Ausführungen leider recht. Das war einfach gar nix.
    Auf Plakaten groß werben mit Zombieboy und nem fiesen Samurai und dann kommt nur heiße Luft. Schade eigentlich.

  14. #34
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.04.13
    Beiträge
    138

    AW: 47 Ronin

    Zitat Zitat von Heaty Beitrag anzeigen

    You made my day
    musste auch lachen. geil hunter.

  15. #35
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: 47 Ronin

    Dann war's sogar noch für mehr gut, als selbst, natürlich aus lauter Verzweiflung, über den Käse zu lachen. Wieder ein gutes Werk getan.

  16. #36
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    7.130

    AW: 47 Ronin

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Man gibt keinem Grünschnabel über 100 Millionen Dollar an die Hand. Won't they ever learn?!
    Das kann alles nix werden.
    Es sollen laut einem glaubhaften Fachblatt sogar unfassbare 225 Mio. € gewesen sein. Wird bestimmt 'ne gute Rendite ergeben ...

  17. #37
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: 47 Ronin

    225 Millionen? Wo zum Fuck waren die? WO?

  18. #38
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: 47 Ronin

    Naja, nicht jeder Dollar landet auf der Kinoleinwand. Wer weiß wieviel Koks und Nutten während der Dreharbeiten konsumiert wurden...

  19. #39
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: 47 Ronin

    Ich weiß gar nicht warum der Film so auseinander genommen wird. Ich muss wohl einen guten Tag erwischt haben, dass mich der Film ziemlich gut unterhalten hat. Vielleicht sieht man nach I, Frankenstein aber auch alles als guten Film an.

    Der Film ist sicherlich kein Meisterwerk und es ist schon erschreckend wo wohl die 225 Mio $ hingegangen sind. So ist Keanu Reeves ja der einzige westliche Darsteller und die ganzen japanischen Darsteller sind zwar aus der oberen Liga, aber so teuer können die ja auch nicht sein. Drehbuchschreiber, Regie und Soundtrack waren nun auch alles andere als ganz große Namen. Die CGI Effekte sind gut, aber auch nicht überragend. Also wo ist das Geld nun hin? Gedreht wurde ja auch nichtmal in Japan sondern in Budapest!

    Im Endeffekt ist das aber ziemlich egal, da auch Budapest anscheinend ein stimmiges Bild vom alten Japan vermitteln kann. Ich hatte ja Angst das Keanu Reeves so ne Tom Cruise Rolle wie in Last Samurai kriegt, dass ist aber zum Glück nicht der Fall. Den sein Charakter ist in Japan aufgewachsen und verhält sich dementsprechend auch wie die Japaner des Film. Da hat der Film dann auch seine größte Stärke, er fühlt sich nämlich japanisch an. Anstatt eines Hollywood Clash of the Titans Spektakel gibt es einen eher ruhigen angelegten Fantasy-Film. Für viele mag das zu ruhig sein und wer nicht schonmal japanische Filme gesehen hat, wird wohl auch schwer einen Einstieg in den Film finden. Da ist es kein Wunder das der Film überall flopt, dass 08/15 Publikum wird bestimmt schon nach 30 Minuten mit dem Schlaf kämpfen und die Action vermissen.

    Dabei hat der Film optisch echte Schauwerte zu bieten. Es gibt viele sehr tolle Landschaftsaufnahmen, die Rüstungen sind super cool designt und auch das Design der mythischen Wesen weiß zu gefallen. Ich bin echt froh ihn auf der großen Leinwand gesehen zu haben, da nur dort die Bilder richtig stark rüberkommen. Die Charaktere sind jetzt nicht besonders tiefgründig, aber die Beweggründe reichen um mit ihnen mitzufühlen.

    Vielleicht passiert in dem Film ein bisschen wenig, bzw. die Zeit wird nicht ideal für die Charakterformung genutzt, aber trotzdem versprüht er einen gewissen Charme. Die Welt an sich wirkt rund, Keanu Reeves Charakter ist ok, aber getragen wird der Film von Hiroyuki Sanada als Hauptdarsteller und Tadanobu Asano und Rinko Kikuchi als Fieslinge. Und mit Cary-Hiroyuki Tagawa gibt es dann sogar ein asiatisches Gesicht, dass eigentlich schon jeder mal gesehen haben sollte.

    Anime und Manga Fans, können sich die Welt etwa wie eine abgeschwächte Version von Inu Yasha vorstellen. Was ich ziemlich passend fand und wirklich super zur Legende passt.

    Ach ja bei uns in Deutschland ja auch in 3D... oder halt auch nicht. Es ist definitiv das flachste "3D Erlebnis" das ich je hatte. Also das war mal gar nichts... Aber hier hat man ja leider nie die Wahl zu 2D außer es handelt sich um einen Animationsfilm. Da sieht man mal wieder in 3D gefilmt heißt nicht automatisch gutes 3D. Verhält sich ähnlich wie bei Amazing Spiderman.

    Also ja ich wurde gut unterhalten und es kam mir vor wie ein japanischer Genrefilm auf großer Leinwand.

    8/10 Punkten

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •