Cinefacts

Seite 5 von 298 ErsteErste 1234567891555105 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 5942
  1. #81
    Jin-Roh
    Gast

    AW: Der Mediabook HASS Thread

    Zitat Zitat von spacemutant Beitrag anzeigen
    Bei vielen, vielen, vielen Ösi MB VÖs gibt es kaum günstigere Alternative VÖs. Das ist das Problem.
    Der Trugschluss besteht doch eindeutig darin, dass die Leute glauben ohne MB und zusätzliche DVD wäre das Produkt gleich 50% günstiger. Die Lables würden so oder so ihre 30€ oder was auch immer verlangen und die günstige Alternativ sitzt dann oft mals im Ausland.

  2. #82
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Der Mediabook HASS Thread

    Zitat Zitat von James Conway Beitrag anzeigen
    Hast du was zu sagen, oder gehst du nur deiner Rolle als executors Hund nach?
    Bevor ich mit dir eine Diskussion anfange, war mir ein einfaches Smilie lieber. Ich will mit dir einfach nicht wirklich diskutieren, aber irgendwie musste ich dann doch zum Ausdruck bringen, wie dämlich ich deine Beiträge fand.

  3. #83
    James Conway
    Gast

    AW: Der Mediabook HASS Thread

    Alles klar.

  4. #84
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.07.07
    Beiträge
    4.099

    AW: Der Mediabook HASS Thread

    Zitat Zitat von Jin-Roh Beitrag anzeigen
    Der Trugschluss besteht doch eindeutig darin, dass die Leute glauben ohne MB und zusätzliche DVD wäre das Produkt gleich 50% günstiger. Die Lables würden so oder so ihre 30€ oder was auch immer verlangen und die günstige Alternativ sitzt dann oft mals im Ausland.
    Also ich glaube nicht mal, dass die DVD in einem Mediabook den teuren Preis ausmacht, sondern das Mediabook selbst. Inzwischen kosten doch fast alle Mediabooks automatisch 30 Euro, egal was drinnen ist. Ist zum Standard-Preis geworden.

    Schaut mal im dtm-Forum vorbei. Da geht denen ja einer ab, wenn nur das Wort "Mediabook" irgendwo erwähnt wird.

  5. #85
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.01.09
    Ort
    Neverland
    Alter
    58
    Beiträge
    4.853

    AW: Der Mediabook HASS Thread

    Zitat Zitat von Chop-Top Beitrag anzeigen
    Also ich glaube nicht mal, dass die DVD in einem Mediabook den teuren Preis ausmacht, sondern das Mediabook selbst. Inzwischen kosten doch fast alle Mediabooks automatisch 30 Euro, egal was drinnen ist. Ist zum Standard-Preis geworden.

    Schaut mal im dtm-Forum vorbei. Da geht denen ja einer ab, wenn nur das Wort "Mediabook" irgendwo erwähnt wird.
    Diese Leute nennt man JUBELPERSER Finde es auch unmöglich was da teilweise bei neuen Boxen, MB'S usw. abgeht.Ist dann ja kein Wunder das die Label sich schon mächtig im Vorfeld die Hände reiben.

  6. #86
    Jin-Roh
    Gast

    AW: Der Mediabook HASS Thread

    Zitat Zitat von Chop-Top Beitrag anzeigen
    Also ich glaube nicht mal, dass die DVD in einem Mediabook den teuren Preis ausmacht, sondern das Mediabook selbst. Inzwischen kosten doch fast alle Mediabooks automatisch 30 Euro, egal was drinnen ist. Ist zum Standard-Preis geworden.

    Schaut mal im dtm-Forum vorbei. Da geht denen ja einer ab, wenn nur das Wort "Mediabook" irgendwo erwähnt wird.
    Sicherlich sind die 30€ zum Standardpreis der Ösi-Lables geworden, evtl. könnte man hier und da auch mit 20-25€ kalkulieren, aber noch billiger würde eine VÖ im Keep Case dennoch nicht werden, der Preis bliebe gleich, egal ob MB oder nicht. Selbstverständlich versucht man mit den MBs den hohen Preis etwas zu rechtfertigen, aber ich sehe das, wie einige andere auch, eher als Service an den Kunden/Sammler.

    Ich bin letztens leicht erschrocken als ich mal wieder gesehen habe, was ich zu Anfangszeiten für BDs gelatzt habe, da waren schon mal 25€ für ein stink normales Keep Case weg, würde ich heute vermutlich nicht mehr zahlen, da ist für mich schon mindestens ein Schuber o.ä. Pflicht bei diesem Preis.

  7. #87
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.07.07
    Beiträge
    4.099

    AW: Der Mediabook HASS Thread

    Zitat Zitat von Jin-Roh Beitrag anzeigen
    Sicherlich sind die 30€ zum Standardpreis der Ösi-Lables geworden, evtl. könnte man hier und da auch mit 20-25€ kalkulieren, aber noch billiger würde eine VÖ im Keep Case dennoch nicht werden, der Preis bliebe gleich, egal ob MB oder nicht.
    Das ist die Ausrede, die immer von den Labels kommt. Ob das nun stimmt oder nicht, sei mal dahingestellt. Fakt ist aber, dass andere Labels es auch schaffen, seltene Filme in hochwertiger Qualität zu fairen Preisen zu bringen.

  8. #88
    Christian1982
    Gast

    AW: Der Mediabook HASS Thread

    Zitat Zitat von Chop-Top Beitrag anzeigen
    Das ist die Ausrede, die immer von den Labels kommt. Ob das nun stimmt oder nicht, sei mal dahingestellt. Fakt ist aber, dass andere Labels es auch schaffen, seltene Filme in hochwertiger Qualität zu fairen Preisen zu bringen.
    Fakt ist, dass Filmfirmen wie Koch Media und NSM bereits auführlich über ihre Preise gesagt haben, dass eine normale Amaray Variante von einem Mediabookfilm nur unwesentlich günstiger wäre. Siehe dazu das gemeckere bei Flesh+Blood, wo man schon gemeckert hat, weil der Film nicht mehr indiziert ist und er trotzdem diesen Preis kostet. Fakt ist auch, dass andere Filmfirmen für kleinere Preise dann eben auf was verzichten. Siehe dazu MGM Filme wo es bisher keine deutschen Untertitel gab und diese durch Ascot erschienen sind und das Mediabook von Kings Of New York auf Blu Ray (Keine deutschen Untertitel und kein Bonusmaterial der US und UK DVD. Nur Bonusmaterial von der deutschen DVD ist vorhanden bei der Blu Ray). Deutsche Untertitel und auch Bonusmaterial kostet eben Geld und wenn jemand nicht bereit ist den Preis zu zahlen, dann muss er eben warten oder sich im Ausland die günstigere Blu Ray kaufen. Ich bin froh, dass es Filme von NSM, Koch Media im Mediabook gibt. Mediabook sieht besser aus, als nur eine normale Amarayhülle.

  9. #89
    Deutscher Meister 2010!
    Registriert seit
    16.08.01
    Ort
    Rostock
    Alter
    37
    Beiträge
    2.965

    AW: Der Mediabook HASS Thread

    Zitat Zitat von Chop-Top Beitrag anzeigen
    Das ist die Ausrede, die immer von den Labels kommt. Ob das nun stimmt oder nicht, sei mal dahingestellt. Fakt ist aber, dass andere Labels es auch schaffen, seltene Filme in hochwertiger Qualität zu fairen Preisen zu bringen.
    Diesen Fakt hätte ich gern untermauert. Und bitte dabei nicht vergessen, dass es auch seltene Filme gibt, die NICHT auf dem Index stehen und daher frei beworben werden dürfen.

    Eigentlich ist es doch so, dass die "Problemfilme" immer wieder bei den gleichen Labels auftauchen. Sei es NSM, Illusions, XT Video, Dragon, 84, Edition Tonfilm, etc.

    Und die sind sich in den Preisen für ihre Mediabooks/ Digis, berechtigt oder nicht, relativ einig.

    Sicher sind einige Mediabooks ausstattungstechnisch ein Witz, was aber genau ein gerechtfertigter Preis für ein Mediabook o.g. Labels ist, kann wohl niemand hier sagen. Dazu fehlen die Infos, wie Lizenzen, Produktionskosten, etc.

    Das es Mediabooks/ Digis gibt, die auch objektiv gesehen ihren Preis wert sind, ist unstrittig. Gerade Turbine, Koch, oder auch Capelight leisten hier immer wieder gute Arbeit.

    Ich persönlich habe nichts gegen Mediabooks und hätte wohl noch mehr in meiner Sammlung, wenn die Preise nicht so gepfeffert wären. Ich meckere darüber aber nicht, sondern kaufe ganz einfach nicht. Ist dann zwar schade, aber nicht überlebenswichtig.

  10. #90
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    7.855

    AW: Der Mediabook HASS Thread

    Das Label Motion Pictures fängt nun auch mit Mediabooks an. Schluchz! Meine DVD Sammlung wird immer größer.
    "The Nesting" im auf 1000 Stück limitierten Mediabook(BD/DVD) erstmals uncut in D."

    Wahrscheinlich werde ich den Film auslassen.

  11. #91
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.12.04
    Ort
    Upstate NY
    Alter
    49
    Beiträge
    93

    AW: Der Mediabook HASS Thread

    Zitat Zitat von Robinson Beitrag anzeigen
    Das Label Motion Pictures fängt nun auch mit Mediabooks an. Schluchz! Meine DVD Sammlung wird immer größer.
    "The Nesting" im auf 1000 Stück limitierten Mediabook(BD/DVD) erstmals uncut in D."

    Wahrscheinlich werde ich den Film auslassen.
    Du kaufst einen Film also auf DVD weil dir der Preis und oder die Verpackung der Blu-ray nicht gefallen, oder wie soll ich verstehen das deine DVD Sammlung immer groesser wird? Was ist mit der Bildqualitaet? Ist dir das egal?

    Uebrigens finde ich das Wort "Hass" im Thread Titel voellig ueberzogen.

  12. #92
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.04.08
    Beiträge
    7.855

    AW: Der Mediabook HASS Thread

    Zitat Zitat von DirkUSA Beitrag anzeigen
    Du kaufst einen Film also auf DVD weil dir der Preis und oder die Verpackung der Blu-ray nicht gefallen, oder wie soll ich verstehen das deine DVD Sammlung immer groesser wird? Was ist mit der Bildqualitaet? Ist dir das egal?

    Uebrigens finde ich das Wort "Hass" im Thread Titel voellig ueberzogen.
    Klar ist der Thread Titel überzogen.
    Ein Mediabook wie bei Anolis finde ich in Ordnung aber eine zusätzliche DVD stört mich halt. Normalerweise bevorzuge ich immer eine Blu-ray und finde es halt unschön, dass meine DVD Sammlung unfreiwillig wächst, wenn ich einen Film haben möchte und eine zusätzliche DVD kaufen muss. MBs finde ich nicht grundsätzlich häßlich aber eine platzsparende Amaray mit einem Booklet bevorzuge ich. Mittlerweile wird halt viel zu viel im MB veröffentlicht.

  13. #93
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.12.04
    Ort
    Upstate NY
    Alter
    49
    Beiträge
    93

    AW: Der Mediabook HASS Thread

    Zitat Zitat von Robinson Beitrag anzeigen
    Klar ist der Thread Titel überzogen.
    Ein Mediabook wie bei Anolis finde ich in Ordnung aber eine zusätzliche DVD stört mich halt. Normalerweise bevorzuge ich immer eine Blu-ray und finde es halt unschön, dass meine DVD Sammlung unfreiwillig wächst, wenn ich einen Film haben möchte und eine zusätzliche DVD kaufen muss. MBs finde ich nicht grundsätzlich häßlich aber eine platzsparende Amaray mit einem Booklet bevorzuge ich. Mittlerweile wird halt viel zu viel im MB veröffentlicht.
    Danke fuer die Erklaerung. Hatte das mit der DVD Sammlung falsch verstanden.

  14. #94
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: Der Mediabook HASS Thread

    Eine DVD beizulegen kostet einen kleinen Centbetrag, ist praktisch geschenkt. Was du eigentlich bezahlst sind die Lizenzkosten für Film, Synchro, Bonusmaterial. Die Kosten für das Drumherum sind dagegen relativ gering.

    Solche VÖs würden sich getrennt gar nicht lohnen. Das lohnt sich nur, wenn man eine Verpackung für beide Medientypen macht. Das MB simuliert einen äußerlich höheren Wert, obwohl die Kosten vielleicht 2 Euro ausmachen. Aber es ist halt leichter ein MB für 25 Euro anzubieten als ein Keepcase für 23 Euro, da der Kunde dann den Eindruck hat mehr für das Geld zu bekommen.

  15. #95
    Frutarier
    Registriert seit
    27.02.04
    Beiträge
    454

    AW: Der Mediabook HASS Thread

    Zumal die beiden Mediabooks mit einem Preis von 23,99€ bzw. 22,99€ (bei icatcher, zusammen dann auch Versandkostenfrei) nun wirklich auch nicht so wahnsinnig teuer sind. Sofern Motion Picture die solide bis sehr gute Qualität hält, die Sie bisher bei ihren DVD liefern, finde ich die Preise fair. Man darf jetzt natürlich nicht den 29,99€ Preis bei DTM als Maßstab nehmen....

  16. #96
    Gast
    Registriert seit
    30.12.08
    Beiträge
    756

    AW: Der Mediabook HASS Thread

    finde in diesem fall die preise auch ok, illusion verlangt ja gerne mal nen 10er mehr!
    habe bei beiden mal zugeschlagen, da ich die filme noch nicht habe/kenne. eine amaray bzw. wenn sie bei den hartboxen geblieben wären, wäre mir lieber gewesen...

  17. #97
    Geschmacklos
    Registriert seit
    05.09.03
    Ort
    Black Lodge / Baden
    Alter
    43
    Beiträge
    12.916

    AW: Der Mediabook HASS Thread

    Also so um die 20 € sind für ein Mediabook ja okay. Für den Preis hätte ich sicher auch das ein oder andere mehr.

  18. #98
    Filmemöger
    Gast

    AW: Der Mediabook HASS Thread

    ich habe auch schon einige MBs gekauft, teure und nicht so teure, also welche für 30 EUR, welche für über 30 EUR und welche für unter 30 EUR. Das lustige dabei ist, dass manche, die sogar über 30 EUR kosten, nicht immer unbedingt besser gemacht sind als welche, die vielleicht sogar mal nur 22 EUR kosten. Als aktuelles Beispiel kann man sich die super Re-Animator MBs angucken, die kosten im Schnitt 20-22 EUR und sind super ausgestattet und toll gemacht, man merkt dass sich da Mühe gegeben wurde. Wenn man sich da im Vergleich mal so manche Österreich Veröffentlichung ansieht, die dann gerne auch mal für um die 40 EUR bei Filmbörsen "gehandelt" wird, wer das kauft ist selber schuld ...

    Das man DVD und BluRay erhält finde ich allerdings gut, denn so hat man Ersatz, man könnte aber auch gerne 2 x BluRays reintun. Und besondere Filme verdienen auch eine besondere Veröffentlichung etc.

    Der Haken an dem Ganzen mittlerweile ist, wie bei allem, dass man sich immer mehr wieder mal die gewohnt übertriebenen Raffgierstrategien einfallen lässt, um mehr abzukassieren als es eigentlich verdient. Da ist es dann aber auch wiederum so, dass man eben selber als Kunde raffen und gucken muss, was die Bezeichnung Mediabook überhaupt verdient!

    Zudem kostet so manche Einzelstandardveröffentlichung ja auch mittlerweile gerne mal 18 oder 20 EUR oder auch mehr, weil das Marketing einem da erzählen will, dass der Film ein super Reißer ist etc. ... !

    Also man sollte vielleicht nicht Mediabooks im Gesamten kritisieren sondern eher so manche Labels die damit wieder Unfug treiben? Und die erzieht man am besten, indem man ihre Ware eben liegen lässt und dann in Foren wie hier eben sagt, warum man das tut, nur liegen lassen reicht nicht mehr aus heutzutage ...
    Geändert von Filmemöger (09.04.14 um 11:29:32 Uhr)

  19. #99
    Dampfer
    Registriert seit
    25.11.10
    Ort
    Hannover
    Alter
    33
    Beiträge
    4.812

    AW: Der Mediabook HASS Thread

    Das Posting kann ich nur so unterschreiben!

  20. #100
    Geschmacklos
    Registriert seit
    05.09.03
    Ort
    Black Lodge / Baden
    Alter
    43
    Beiträge
    12.916

    AW: Der Mediabook HASS Thread

    Nää, was wir auch kritisieren ist, dass jeder Scheiss-Horrorfilm der irgendwann mal Stress mit der Zensur hatte oder hat zunächst als Mediabook erscheint, obwohl er inzwischen längst vom Index gewandert ist. Wo sind denn die Mediabooks von Tribute von Panem ? Wo ist das Mediabook von Rush - Alles für den Sieg ??? Von The Croods gibt es genausowenig ein Mediabook wie von Silver Linings und von der Eiskönigin. Dass ein Film wie Silver Linings einen Film wie Halloween 5 qualitativ um Längen schlägt, (und das sage sogar ich als Halloween Fan ), darüber muss man nicht diskutieren, vom Umsatz ganz zu schweigen. Würden sich Mediabook-Liebhaber auch ein Mediabook von Noah kaufen ? Die Frage lautet aber, wieso gibt es überhaupt kein Mediabook von Noah ?? Aber hauptsache ein Mediabook von so einem C-Film wie The Nesting.

    Nix gegen TCM oder Re-Animator, die haben nicht umsonst so einen Stellenwert unter Genre-Liebhabern. Aber The Nesting ???????? Da lobe ich mir die Goya-Collection von Ascot, das sind ganz normale VÖs zu einem absolut humanen Preis.

    Ich will einfach die Wahl haben zwischen einer Single-VÖ und einem Mediabook, fertig. Und ich will das Mediabook zu Feuchtgebiete ! Wo bleibt das denn

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •