Cinefacts

Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    The Place Beyond the Pines (Ryan Gosling)




    Darsteller: Ryan Gosling, Eva Mendes, Bradley Cooper, Ray Liotta, Bruce Greenwood
    Regisseur(e): Derek Cianfrance
    Format: Widescreen
    Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
    Untertitel: Deutsch
    Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
    FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
    Studio: STUDIOCANAL
    Erscheinungstermin: 7. November 2013
    Produktionsjahr: 2012
    Spieldauer: 141 Minuten


    HD Trailer:




    Ryan Gosling gehört nach "Drive" zu meinen Lieblingsschauspielern. Die Kritiken sind wieder überragend. Da steht einem Blindkauf eigentlich nichts im Wege.

  2. #2
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.705

    AW: The Place Beyond the Pines (Ryan Gosling)

    Die Hauptrolle ist zwischen Gosling und Cooper geteilt. Spielen beide quasi je eine Hälfte des Films, wobei beide Episoden ineinander übergehen. Fand den Cooper fast besser als den Gosling, weil den Cooper kennt man sonst nur aus Komödien (Hangover) oder Dramödien (Silver Linings Playbook).

  3. #3
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: The Place Beyond the Pines (Ryan Gosling)

    Der Film ist ja schon ein paar Tage auf dem Markt. Gibts auch noch andere Meinungen?

  4. #4
    nervenSÄGE
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    Ulm
    Alter
    37
    Beiträge
    4.675

    AW: The Place Beyond the Pines (Ryan Gosling)

    Der Film ist wirklich sehr gut, wenn auch nicht so überragend, wie ihn die Kritiken immer hinstellen. Eine gute 8/10.
    Wobei ich hier Gosling gut, aber nicht hervorragend fand. Bradley Cooper hat mich hingegen sehr überzeugt.
    Die Mendes sieht überraschend kaputt und unattraktiv aus!
    Das ganze präsentiert sich quasi wie ein Episodenfilm nur in der richtigen Reihenfolge ohne zu springen.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.08.11
    Beiträge
    635

    AW: The Place Beyond the Pines (Ryan Gosling)

    Also ich fand den Film schon mehr als nur gut. Mich hat er damals im Kino richtig gefesselt. Vor allem Ryan Goslings Part war überragend. Der Film lässt sich lange Zeit für seine tollen Charaktere und bleibt auch sonst bis auf einige Ausnahmen sehr ruhig. Der Perspektivenwechsel bringt frischen Wind in den Film und lässt so trotz 141 Minuten Spieldauer kaum Längen aufkommen, auch wenn ich hier das letzte Drittel des Films klar am schwächsten fande. Dazu kommt noch ein bombastischer Soundtrack der für einige Gänsehaut Momente sorgt.

    Für mich eines der Kino-Highlights 2013.

    @BCooper: In einigen ernsteren Filmen war er ja auch schon vertreten; siehe Limitless oder Midnight Meat Train.

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.03
    Alter
    49
    Beiträge
    6.336

    AW: The Place Beyond the Pines (Ryan Gosling)

    Auf jeden Fall sehr sehenswert, allerdings sollte man vorsichtig sein, sich hier nicht zu viel spoilern zu lassen. Und man darf keinesfalls keinen zweiten "Drive" erwarten. Ich fand ihn im Kino sehr gut, habe aber jetzt nicht das Bedürfnis, ihn unbedingt nochmal zu sehen. Das "Warum" würde zu viel verraten ...

  7. #7
    Filmpate
    Registriert seit
    16.12.05
    Ort
    New Jersey
    Alter
    37
    Beiträge
    4.662

    AW: The Place Beyond the Pines (Ryan Gosling)

    Ich war etwas enttäuscht. Ohne die dritte Episode wäre "The Place Beyond the Pines" sogar eine ziemlich ernüchternde Betrachtung der zwei Medaillenseiten. Zwar beruht die Konfliktsituation der zweiten Generation auf drehbuchtypischen Zufällen. Die Tragweite der vorherigen Crime- und Thrillerhandlungen wird aber gut ausgearbeitet und hebt den Film als Drama für mich in gute Wertungsregionen. Insbesondere auch weil Cianfrances und Inszenierung wirklich gut ist. Dass Mike Patton zudem starke Songs schreibt, ist natürlich selbstverständlich.

  8. #8
    Für immer ein Roter
    Registriert seit
    18.02.02
    Ort
    An der Nordsee
    Alter
    51
    Beiträge
    25.000

    AW: The Place Beyond the Pines (Ryan Gosling)

    Zitat Zitat von montana Beitrag anzeigen
    Auf jeden Fall sehr sehenswert, allerdings sollte man vorsichtig sein, sich hier nicht zu viel spoilern zu lassen. Und man darf keinesfalls keinen zweiten "Drive" erwarten. Ich fand ihn im Kino sehr gut, habe aber jetzt nicht das Bedürfnis, ihn unbedingt nochmal zu sehen. Das "Warum" würde zu viel verraten ...

    Ich verstehe,was du meinst.

    Aber den muss man gesehen haben. Im Prinzip nimmt der Film 2 Wendungen ein,mit denen kein Mensch rechnet. Die erste ist schon starker Tobak. Und völlig Hollywood untypisch. Aber die zweite ist wie ein Schlag in die Magengrube gewesen.
    Ryan Gosling spielt das ganze noch besser als in Drive. Ein Hauch von James Dean...

    Der Soundtrack ist super. Die Schnitt,und die Erzählweise haben mir auch gefallen. Trotzdem fällt er ab dem zweiten Twist gewaltig ab. Die Klasse vom ersten Drittel,wird leider nicht mehr erreicht.Das wirkt doch teilweise sehr konstruiert,abgedroschen,und aus
    anderen Filmen zusammengeschustert. Ich weiß nicht was ich davon halten soll. Mit über 140 Minuten auch etwas zu lang geraten.
    Das hätte ein Meisterwerk werden können. Wohl bemerkt können....

    Ich muss da mal ne Nacht drüber schlafen.

    Nach dieser Performance von Gosling ist "Only God Forgives" jedenfalls erst recht Pflicht für mich. Zumindest erst mal ausleihen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •