Cinefacts

Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.01.02
    Beiträge
    880

    Digitale Restauration von "Heimat I" (Edgar Reitz 1984) - Premiere Februar 2015

    Auch mit Mitteln des Bundeslandes Rheinland-Pfalz wurde die Restauration und damit Rettung vor dem Verfall möglich.

    http://www.rlp.de/no_cache/einzelans...k-gesichert-1/

    Premiere findet im Februar statt, siehe Link oben.

  2. #2
    smart auch ohne phone
    Registriert seit
    02.08.01
    Ort
    Rheinland
    Alter
    47
    Beiträge
    13.098

    AW: Digitale Restauration von "Heimat I" (Edgar Reitz 1984) - Premiere Februar 2015

    Das ist mal gut investiertes Geld!
    Vielleicht gibt's den Mehrteiler dann irgendwann auf BD?

    Aber ich wüßte gerne mal was die Kinofassung von der TV-Fassung unterscheidet!
    Fehlen die Rückblenden zu Beginn der Episoden?
    Das wäre schade!!!
    Geändert von Mortimer (03.01.15 um 15:20:02 Uhr)

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.01.02
    Beiträge
    880

    AW: Digitale Restauration von "Heimat I" (Edgar Reitz 1984) - Premiere Februar 2015

    Dürfte nix Wesentliches fehlen.
    Selbst wenn sie die Blenden für das alzheimerfreie Publikum dort weglassen sollten.


    http://www.frankfurter-hof-mainz.de/...ate=1417388401

    http://www.frankfurter-hof-mainz.de/...ate=1422745200


    Film 1 „Fernweh“ 129 Min.

    Film 2 „Die Mitte der Welt“ 93 Min.

    Film 3 „Weihnacht wie noch nie“ 58 Min.

    Film 4 „Reichshöhenstraße“ 58 Min.

    Film 5 „ auf und davon und zurück“ 58 Min.

    Film 6 „Heimatfront“ 59 Min.

    Film 7 „Die Liebe der Soldaten“ 59 Min.

    Film 8 „Der Amerikaner“ 102 Min.

    Film 9 „Hermännchen“ 138 Min.

    Film 10 „Die stolzen Jahre“ 82 Min.

    Film 11 „Das Fest der Lebenden und der Toten“ 100 Min.

    HEIMAT – eine deutsche Chronik
    Gesamtlänge 931 min. (15 h 51 min.)
    BRD 1980-1984, f und s/w,
    Produziert auf 35 mm Film,
    Restaurierung 2011-2014 2K-DCP für Kino Ton 2-Kanal Mono
    Herstellung:
    ERF – EDGAR REITZ FILMPRODUKTION München
    Regie: Edgar Reitz
    Buch: Edgar Reitz und Peter Steinbach
    Kamera: Gernot Roll
    Schnitt: Heidi Handorf
    Musik: Nikos Mamangakis
    Geändert von Stillwater (03.01.15 um 16:13:09 Uhr)

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.07.02
    Ort
    Deutschland
    Alter
    36
    Beiträge
    3.640

    AW: Digitale Restauration von "Heimat I" (Edgar Reitz 1984) - Premiere Februar 2015

    Wieso existiert für einen Film, der gerade mal 30 Jahre alt ist und viele Auszeichnungen bekommen hat nur noch eine einzige Kinokopie im schlechten Zustand und sonst nichts? Was ist da denn schief gelaufen?

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.01.02
    Beiträge
    880

    AW: Digitale Restauration von "Heimat I" (Edgar Reitz 1984) - Premiere Februar 2015

    Zitat Zitat von q-tip Beitrag anzeigen
    Wieso existiert für einen Film, der gerade mal 30 Jahre alt ist und viele Auszeichnungen bekommen hat nur noch eine einzige Kinokopie im schlechten Zustand und sonst nichts? Was ist da denn schief gelaufen?
    Die Anzahl an existierenden Kinokopien für ein derartiges Zeit-Monstrum, dass in Gesamtheit für den Kinoeinsatz ja eh kaum in Frage kommt, dürfte sich schon in argen Grenzen gehalten haben.
    Das diese Kopien in einem entsprechend abgenudeltem Zustand sind, verwundert da eher nicht.

    Was jetzt aber sicher nicht ausschließt, dass Edgar Reitz noch über entsprechendes Back-Up-Material (Negative/etc.) verfügt, dass für eine gescheite Digitalisierung inkl. digitaler Überarbeitung in Kinoqualtität herhalten konnte.
    Denn darum geht es ja hauptsächlich. Die Filme für das Kino/Festivals wieder erlebbar zu machen.
    Das ist digital sicher viel fortschrittlicher und kostenfreundlicher möglich als der alte Weg über analoge Kopien. Von der einheitlichen "Master-Qualität" mal ganz abgesehen.

    Das damit sicher auch tolle Home-Video-Varianten möglich sind, ist ein erfreulicher Nebeneffekt.

  6. #6
    -------------------------
    Registriert seit
    11.02.07
    Ort
    Luxemburg
    Alter
    49
    Beiträge
    1.682

    AW: Digitale Restauration von "Heimat I" (Edgar Reitz 1984) - Premiere Februar 2015

    Ich habe Heimat 1 damals (1984) als 16jähriger im TV gesehen, erst vor kurzem wiederentdeckt und bin begeistert von der Erzählweise und der Bildsprache.

    Die Bildqualität der bestehenden DVDs ist wirklich sehr dürftig, eine Restauration auf Blu-ray (oder auch nur DVD) sehr zu begrüssen.

    Die Rückblenden, wo Glasisch anhand von Fotos zurückblickt und eigene Kommentare dazu gibt, sind sehr originell und sollten auf jeden Fall dazu gehören.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.08.04
    Beiträge
    1.836

    AW: Digitale Restauration von "Heimat I" (Edgar Reitz 1984) - Premiere Februar 2015

    Zitat Zitat von http://www.heimat123.de
    Der Film soll wird nun ab dem 27. Februar seine offizielle Premiere im Babylon Berlin erleben (siehe Meldung vom 6.1.2015 auf dieser Seite), bevor er dann in hoffentlich möglichst vielen deutschen Kinos wiederentdeckt werden kann. Danach ist dann auch die lang ersehnte Veröffentlichung auf Blu-ray geplant.
    Gruss
    Markus

  8. #8
    -------------------------
    Registriert seit
    11.02.07
    Ort
    Luxemburg
    Alter
    49
    Beiträge
    1.682

    AW: Digitale Restauration von "Heimat I" (Edgar Reitz 1984) - Premiere Februar 2015

    Gestern war in Kulturzeit (3sat) ein kurzer Bericht über die Premiere, und es waren auch ein paar sehr knappe Ausschnitte zu sehen. Ich bin nicht ganz sicher ob es restaurierte Bilder waren, aber die Qualität schien deutlich besser als ich sie von DVD kenne

    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=49632 (ab 25'15")

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.12.13
    Beiträge
    127

    AW: Digitale Restauration von "Heimat I" (Edgar Reitz 1984) - Premiere Februar 2015

    Habe gestern mal kurz in die Blu-ray der ersten Staffel reingeschaut. Das Bild sieht im Vergleich zur ollen DVD wirklich sehr gut aus. Die Bearbeitung würde ich als passend bezeichnen. Sprich: Man hat nicht versucht, ein High-Def-Produkt abzuliefern, das mit Filtern versucht, besonders superüberarbeitet auszusehen. Der Charme der Filmreihe bleibt erhalten. Nur sieht es diesmal richtig gut aus. Die alte DVD sah nach billigem TV-Master aus. Die Bluray wirkt deutlich filmischer, man ist aufgrund der besseren Detaildarstellung viel näher dran am Geschehen. Nur mit dem neuen Bildformat bin ich noch nicht eins. Habe gestern einfach die ersten zehn Minuten von Fernweh angeschaut. Teilweise stört der neue Bildausschnit (16:9 im Vgl. zu 4:3) nicht, da Reitz oben und unten recht großzügig inszeniert hat und somit genügend Platz war, um etwas für das neue Breitbild abzuschneiden. In einigen Szenen fehlt aber leider schon so manches Detail. Bsp: Eduard schaukelt am Fenster rum. Die Mutter sacht: "Eduard, dei Lung'." Daraufhin dreht sich der Vater kurz um und schließt das Fenster. Nun, in der neuen Version fehlt der Kopf des Vater teilweise bis ganz. Ist noch erträglich, aber irgendwo auch schade, aufgrund des Gesichtsausdrucks des Darstellers. Dennoch: Aufgrund der tollen Restaurierung und des nun den Bildschirm ausfüllenden (größer wirkenden) Bildes, kann ich mit diesem Kompromiss bisher gut leben. Es gibt auch ein DVD-Kollektion, die es wirklich in sich hat. Alle Staffeln, viele Extras und Die neue Heimat auf zwei DVDs. ABER: Zumindest die erste Staffel ist nicht überarbeitet. Altes Master, sieht man am Kinowelt-Logo zu Beginn. Das Bild ist wirklich unterirdsich im vergleich zu Blu-ray.

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.08.02
    Ort
    Münster, NRW
    Beiträge
    277

    AW: Digitale Restauration von "Heimat I" (Edgar Reitz 1984) - Premiere Februar 2015

    Da ich mich der Reihe auch widmen möchte mal generell eine Anfänger Frage, da ich immer etwas von Kinofassung und TV lese.

    Die DVD Gesamtedition hat eine Laufzeit von >3000 min (inkl Bonus) , diese Edition lediglich unter 1000 min. Ist das quasi bis jetzt der erste Teil dieser Chronologie und die weiteren folgen noch, oder wurden die Episoden enorm gestrafft / gekürzt / gestrichen? Ich hoffe, man kann bedenkenlos zur Blu greifen (sofern man keine Probleme mit dem Bildausschnitt hat).

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.12.13
    Beiträge
    127

    AW: Digitale Restauration von "Heimat I" (Edgar Reitz 1984) - Premiere Februar 2015

    Also, Heimat 1 spielt in dem fiktiven Hunsrückort Schabbach. Die anderen Staffeln (2+3) spielen irgendwie am Rhein und in München. Die haben mich nie wirklich interessiert.

    Heimat 1 ist einfach Geschichte und Leben pur. Diese Staffel zeigt, wie das Leben im Hunsrück (gewesen) ist. Das liegt auch daran, dass Reitz unzähligen Laiendarstellern durchaus tragende Rollen gegeben hat. Ich komme selbst aus der Region, deshalb kann ich der Authentizität der 1. Filmreihe 100% geben. Diese Authentizität findet sich auch im neuen Transfer wieder. Will heißen: Hier wurde nichts verschlimmbessert. Keine üblen Filter, kein Nachschärfen, gut gesäubert. Man sieht dem Material an, dass es auf Film gedreht wurde. Das neue Bild (1080i) ist deutlich detaillreicher, einfach besser, denn die alte DVD stammt von einem TV-Master. Ich habe auch die Box und muss sagen, dass insbesondere die erste Staffel wie ein altes Videotape mit einer TV-Aufzeichnung aussieht.

    Die restaurierte Fassung ist auch auf DVD erschienen, inwieweit das Bild der Bluray im Vergleich zur neuen DVD besser oder schlechter ist, kann ich nicht sagen. Der neue Transfer entstand, weil Reitz die erste Staffel nochmal ins Kino brachte - neu zusammenegschnitten als Directors Cut. Deshalb auch das Bildformat (denke ich).

    Zum neuen Bildformat kann ich nur sagen: Betrachtet man die Blu eigenständig, stört das neue Bildformat nicht. Nur im Vergleich zur ollen DVD erkennt man halt den Unterschied. Aber du gewinnst durch das remasterte Bild mehr, als du durch den neuen Bildausschnitt verlierst. Immerhin arbeite Reitz fünf Jahre an der Restaurierung und man sieht einfach, dass die Reihe sein Kind ist, denn er ist bei der Restaurierung sehr behutsam gewesen. Wie in "Die neue Heimat" spielt Reitz in der ersten Staffel mit Schwarz-Weiß und Farbe. Gleich in der ersten Folge sieht man Papa Simon in der Schmiede arbeiten. Das glühende Metall ist farbig, der Rest sw. Auf der alten DVD ging dieser Effekt fast verloren, die Farbe verschmierte irgendwie. Im neuen Transfer sieht dies wirklich viel besser aus: klare Trennung der Farb- und SW-Bereiche.

    Der neue Transfer kann sicher nicht mit der Bildqualität der neuen Heimat mithalten (war ja auch klar als Kinofilm ausgelegt). Aber das würde auch nicht passen.

    Mehr zur Restaurierung findest du hier: http://heimat.edgar-reitz.com/

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •