Cinefacts

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 49 von 49
  1. #41
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.04.06
    Ort
    Berlin
    Alter
    35
    Beiträge
    401

    AW: THE NAKED CITY/DIE NACKTE STADT (AT: STADT OHNE MASKE) demnächst bei ARTE & Blu-r

    Werbung

    Vielen Dank, ich sehe der Blu-ray mit Freude entgegen,

  2. #42
    It's just a puzzle box!
    Registriert seit
    04.02.06
    Beiträge
    2.659

    AW: THE NAKED CITY/DIE NACKTE STADT (AT: STADT OHNE MASKE) demnächst bei ARTE & Blu-r

    Zitat Zitat von Matze700 Beitrag anzeigen
    nö, nicht in einem Forum, da sollte man sich schon an das halten, was dar zu lesen ist und nicht was man glaubt zwischen den Zeilen zu lesen. Und zu lesen ist da eben eine Frage ohne Polemik und Beleidigung. Jedenfalls kein Grund hier so ein Fass aufzumachen!
    Edit.
    Geändert von Cenobyte (20.04.16 um 22:38:32 Uhr)

  3. #43
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.10.04
    Ort
    Mainz
    Alter
    36
    Beiträge
    1.383

    AW: THE NAKED CITY/DIE NACKTE STADT (AT: STADT OHNE MASKE) demnächst bei ARTE & Blu-r

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Dies hat dann auch nichts mehr mit "kritischer Fragestellung" zu tun, sondern vielmehr mit Selbstdarstellung und Arroganz, weshalb folgerichtig z.B. auch bei der ARD die von der gleichen Quelle entsprechend von oben herab formulierte Texte dem Müll übergeben worden sind.
    Dazu muss ich allerdings sagen, dass die ARD noch nie eine Nachfrage von mir bezüglich gefilterten Tonspuren oder falschen Bildformaten beantwortet hat - gleichgültig, wie höflich diese formuliert waren.

  4. #44
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.06.07
    Alter
    37
    Beiträge
    188

    AW: THE NAKED CITY/DIE NACKTE STADT (AT: STADT OHNE MASKE) demnächst bei ARTE & Blu-r

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    Seine geposteten Vorlagen hatten sich im übrigen aber schnell nach genauerem Blick und Tonprüfung zum Bedauern beider Seiten leider als nicht verwendbar herausgestellt (Aufzeichnung war 96kbps 44,1 kHz 16bit).
    Ich habe den Ton damals mit den Parametern LAME MP3 Mono CBR 96kbps 44,1 kHz, 16bit encodiert. Und obwohl ich SEHR empfindlich auf Kompressionsartefakte reagiere*, höre ich selbst im Kopfhörer mit diesen Parametern keine digitalen Verzerrungen. Wobei ich mir vorstellen kann, dass diese verlustbehaftete Audiokompression sich in einer Spektralanalyse visuell bemerkbar macht (auch wenn man dann bei einem Blindtest keinen Unterschied zum unkomprimierten PCM heraushören würde) und dass verlustbehaftet komprimiertes Audio-Ausgangsmaterial insbesondere dann nicht optimal ist, falls man nachträglich den Ton noch filtern will oder ähnliches. Andererseits stelle ich mir die Frage, ob der Ton 1998 nicht vielleicht auch schon von Senderseiten im Zuge der Ausstrahlung digital komprimiert worden ist.

    Mehr Sorgen als Digitalartefakte bereiten mir bei meiner Tonspur daher jene Artefakte, die auf VHS-Ebene entstanden sein können - z. B. dass die VHS-HiFi-Audiospur vielleicht Störungen aufweist (leichtes Britzeln an einigen Stellen mit hohem Lautheitspegel), die in der originalen MAZ noch nicht zu hören waren.



    *früher zu SD-TV-Zeiten habe ich z. B. bei den SD-Sendern arte und Tele5 alte Filme sehr ungern mitgeschnitten (ich beziehe mich auf Astra-Sat-Ausstrahlungen), weil AC3-Ton bei diesen Sendern fehlte und die MP2-Audio-Kompressionsartefakte sehr deutlich hörbar waren (insbesondere wenn stark verrauschtes Material lief, das natürlich eine besonders hohe Anfälligeit für Kompressionsartefakte aufwies); und bei TNT Film habe ich grundsätzlich trotz attraktiven Filmangebots und zumeist guter Tonbearbeitung schweren Herzens komplett auf Mitschneiden verzichtet, weil der ausgestrahlte Ton puren Kompressionsbrei - noch um einiges schlimmer als bei den zuvor genannten Sendern - darstellte. Bei Sky Nostalgie z. B. hingegen fand ich die Qualität des MP2-Audio-Encodings hingegen immer in Ordnung; seltsam, wie die MP2-Audio-Encoding-Qualität von Sender zu Sender extrem schwankte - trotz identischer Bitraten.
    Geändert von alpha_ (01.05.16 um 03:14:11 Uhr)

  5. #45
    Tafelblinder Dummlaller
    Registriert seit
    18.11.11
    Beiträge
    565

    AW: THE NAKED CITY/DIE NACKTE STADT (AT: STADT OHNE MASKE) demnächst bei ARTE & Blu-r

    Zitat Zitat von alpha_ Beitrag anzeigen
    Ich habe den Ton damals mit den Parametern LAME MP3 Mono CBR 96kbps 44,1 kHz, 16bit encodiert.[...]
    Also, das hat mir jetzt Gott sei Dank etwas zu denken gegeben.

    Zitat Zitat von alpha_ Beitrag anzeigen
    [...]Und obwohl ich SEHR empfindlich auf Kompressionsartefakte reagiere*, höre ich selbst im Kopfhörer mit diesen Parametern keine digitalen Verzerrungen.[...]
    ...eigentlich kein Wunder.

    Zitat Zitat von Torsten Kaiser TLE Beitrag anzeigen
    [...]Seine geposteten Vorlagen hatten sich im übrigen aber schnell nach genauerem Blick und Tonprüfung zum Bedauern beider Seiten leider als nicht verwendbar herausgestellt (Aufzeichnung war 96kbps 44,1 kHz 16bit)[...]
    Auf den ersten Blick mögen das schon arge Werte sein, aber unter Anbetracht der Quelle, fällt das gar nicht so sehr ins Gewicht.
    Das Material dürfte sehr wohl brauchbar sein und die Ablehnung war vielleicht etwas zu voreilig.
    Lichtton hat üblicherweise eine Bandbreite von 31Hz - 12,5kHz und einen Dynamikumfang von 40-50dB.
    Eine Abtastrate von 25kHz ist also ausreichend, 44,1kHz ist mehr als genug und 16bit mit einem Dynamikumfang zwischen 60 und 80dB auch (vorausgesetzt es ist auf den Maximalwert normiert).
    Die Kompressionsrate ist in diesem Fall (bei 96kbps) 1:7,35.
    Halbiert man die Abtastrate des unkomprimierten Signals von 44,1kHz auf 22,05kHz (effektiv würde das bei der mp3 Kompression in diesem Fall geschehen), entspricht das einer Kompression von 1:2, was hier fast verlustlos wäre.
    Dann könnte man das Signal noch weiter um dem Faktor 1:3 fast verlustlos komprimieren.
    Man hätte also bei einer Kompressionsrate von 1:6 das Signal nahezu verlustlos komprimiert.
    Das ist von 1:7,35 so weit nicht weg.
    Und im Idealfall wird eine Kompressionsrate von 1:12, vom handelsüblichen Otto Normalohr, immer noch als CD-Qualität wahrgenommen.
    So unbrauchbar ist das komprimierte Material also gar nicht.

    Ich hoffe doch, dass man sich besinnt und zumindest die Fehlstellen aus der jetzt vorhandenen und angebotenen Quelle übernimmt. Das wäre alle mal besser, als auf OmU oder eine neue Synchronisation dieser Szenen zu setzten.

  6. #46
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.06.07
    Alter
    37
    Beiträge
    188

    AW: THE NAKED CITY/DIE NACKTE STADT (AT: STADT OHNE MASKE) demnächst bei ARTE & Blu-r

    Wie gesagt: obwohl ich sehr empfindlich auf digitale Kompressionsartefakte reagiere (und mich in Vergangenheit oft genug geärgert habe über den MP2-Audio-Kompressionsmatsch, den manche TV-Sender via Astra ausstrahlten; ganz zu schweigen auch von den diversen digitalen Filterverbrechen, die dann den ach so tollen Lossless-BD-Ton massig mit Digitalartefakten verseuchen, wie man sie z. B. auch in ähnlicher Form von stark komprimierten Youtube-Videos oder Videokonferenz-Übertragungen mit geringer Datenrate kennt), bin ich bei Blindtests chancenlos, meine komprimierten Lichttonspur-MP3s von den entsprechenden unkomprimierten WAVs zu unterscheiden; heute, wo ich ungleich mehr freien Festplattenplatz zur Verfügung habe, würde ich den Ton aber dennoch von vornherein als unkomprimiertes WAV-File (mit 48.000 Hz Samplerate) für die Zukunft sichern.

    Leider habe ich derzeit keinen Zugang zur Bibliothek, in dem das vor 7-8 Jahren von mir digitalisierte VHS-Tape liegt; ansonsten hätte ich den VHS Ton natürlich nochmals neu digitalisiert (bei gleichzeitiger Hoffnung, dass das Tape in den letzten Jahren nicht irgendwie degeneriert hat) und ihn dann Torsten als unkomprimiertes PCM zukommen lassen.
    Geändert von alpha_ (04.05.16 um 01:39:07 Uhr)

  7. #47
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    2.922

    AW: THE NAKED CITY/DIE NACKTE STADT (AT: STADT OHNE MASKE) demnächst bei ARTE & Blu-r

    Kurzes Update: Inzwischen sind die noch fehlenden Sequenzen vom deutschen Ton von THE NAKED CITY in seiner originalen Fassung in sehr brauchbarer Form aufgetaucht und die Fassung somit vollständig. Die 35mm Vorlage an sich ist zwar auch nicht komplett, aber die entsprechenden Sequenzen sind es dankenswerterweise.
    Zudem sind viele Teile besser kopiert und lassen dadurch die Klangqualität der Frequenzbereiche besser hervorkommen.
    Die Tonfassung muss aber aufgrund der vielen Staub- und Kratzereinschlüsse noch aufwändig bearbeitet werden.

  8. #48
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.08.04
    Beiträge
    1.815

    AW: THE NAKED CITY/DIE NACKTE STADT (AT: STADT OHNE MASKE) demnächst bei ARTE & Blu-r

    Gibt es inzwischen einen Termin für die Bluray?

    Gruß
    Markus

  9. #49
    TLEFilms Film Restoration
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    2.922

    AW: THE NAKED CITY/DIE NACKTE STADT (AT: STADT OHNE MASKE) demnächst bei ARTE & Blu-r

    Zitat Zitat von youngman Beitrag anzeigen
    Gibt es inzwischen einen Termin für die Bluray?

    Gruß
    Markus
    Nicht vor nächstem Jahr.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •