Cinefacts

Seite 76 von 76 ErsteErste ... 26667273747576
Ergebnis 1.501 bis 1.520 von 1520
  1. #1501
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Star Trek: Discovery [2017]

    Das Leben ist kein Wunschkonzert.

    Und du kannst es auch einfach links liegenlassen, wenn's dir nicht gefällt. So mache ich das nämlich auch mit Serien, die nix für mich sind. Das weiß man doch spätestens nach zwei, drei Folgen.

  2. #1502
    computer...end program
    Registriert seit
    04.06.02
    Ort
    NDS
    Beiträge
    15.468

    AW: Star Trek: Discovery [2017]

    Zitat Zitat von Jing Wu Beitrag anzeigen
    Da am We die Destination ansteht und ich vorher noch auf dem aktuellen Stand sein wollte, hab ich mich tatsächlich noch durchgequält...
    Word. Das sehe ich 100% genau so. Ein Blender, schöne Bilder, sonst nix. Die Klingonen eine Katastrophe.

  3. #1503
    Schrotthändler
    Registriert seit
    26.05.16
    Ort
    Schrottplatz
    Beiträge
    158

    AW: Star Trek: Discovery [2017]

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Und du kannst es auch einfach links liegenlassen, wenn's dir nicht gefällt. So mache ich das nämlich auch mit Serien, die nix für mich sind. Das weiß man doch spätestens nach zwei, drei Folgen.
    Wenn eine Serie für sich steht, werden die meisten das auch so machen. Aber wenn sie in einem Universum stattfindet, das es seit Jahrzehnten gibt, und wenn man bisher Fan war, fällt das eben deutlich schwerer. Das ist so wie wenn die Lieblingsband eine Platte rausbringt, die einem so gar nicht gefällt. Bei irgendeiner Newcomerband würde man denken: Gut, ist nix für mich. Aber wenn man die Band sein halbes Leben lang geliebt hat, dann kann man das eben nicht so leicht. Das sollte doch auch für Fans von Discovery verständlich sein.

  4. #1504
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.12.07
    Beiträge
    459

    AW: Star Trek: Discovery [2017]

    Zitat Zitat von Skrotnisse Beitrag anzeigen
    Aber wenn man die Band sein halbes Leben lang geliebt hat, dann kann man das eben nicht so leicht.
    Was ich vor allem interessant finde: Die Forderung an einen jahrzehntelangen "Star Trek"-Fan, eine neue "Star Trek"-Serie achselzuckend zu ignorieren, kommt dann ausgerechnet von jenen, die es noch nicht einmal schaffen, eine missliebige Meinung in einem Forum zu ignorieren (oder dieser Meinung eben ihre eigene Meinung entgegenzustellen).

  5. #1505
    Voll Woola!
    Registriert seit
    08.09.10
    Ort
    Das Köln des Dr. Moreau
    Alter
    43
    Beiträge
    6.006

    AW: Star Trek: Discovery [2017]

    Da ist er wieder, der Fönig, der alles umdreht und verzerrt.

    Gefordert habe ich gar nichts, sondern lediglich einen nett gemeinten Rat gegeben, damit er sich nicht weiter ärgert. Das macht man so.

    Aber in deinem Fall mache ich da etwaige Aunahmen.

  6. #1506
    Half Man, Half Amazing
    Registriert seit
    01.11.01
    Ort
    FC Kölle
    Alter
    38
    Beiträge
    3.496

    AW: Star Trek: Discovery [2017]

    Ach, mich ärgert sowas nicht, nur etwas enttäuscht. Aber der Drang sich durchzuquälen ist noch höher, als es sein zu lassen. Ich bin zu sehr auf Conventions unterwegs um dann da eine "Wissenslücke" zu haben.
    Zumal ja Veränderungen angekündigt wurden, vielleicht ist die zweite Staffel dann positiver vom Grundton und dann werden vielleicht auch die Darsteller sympathischer.

  7. #1507
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.06.04
    Ort
    Bayern
    Alter
    37
    Beiträge
    420

    AW: Star Trek: Discovery [2017]

    Um mal das sich im Kreise drehende rumgejammere zu unterbrechen... die Produktion von Staffel 2 hat begonnen.

    Das bei 0:46 könnte die Rückenansicht von Anson Mount aka Pike sein... zumindest würde die Farbe der Uniform dafür sprechen.

    Toll dass es mit Star Trek wieder bergauf geht. Zwei Filme in Vorbereitung und neue Serienstaffel! Freue mich schon sehr auf Season 2 von DSC!

  8. #1508
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.05.10
    Beiträge
    2.860

    AW: Star Trek: Discovery [2017]

    Zitat Zitat von NegCon Beitrag anzeigen
    Um mal das sich im Kreise drehende rumgejammere zu unterbrechen...
    Es meckertz doch eigentlich nur einer und den kann man nicht ernst nehmen, weil er sein Ding durchzieht, ohne auf andere einzugehen, den kann man ignorieren und die anderen sind doch blos Popokriecher, die auf den Adel stehen

  9. #1509
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.03.14
    Beiträge
    405

    AW: Star Trek: Discovery [2017]

    Sieht so aus, als mache man einen 180. Selbst die Uniformen werden jetzt angepasst. Mal sehen, ob da auch inhaltlich was passiert, was dem Namen Discovery würdig wäre.

  10. #1510
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.06.04
    Ort
    Bayern
    Alter
    37
    Beiträge
    420

    AW: Star Trek: Discovery [2017]

    Zitat Zitat von MiniMoog Beitrag anzeigen
    Sieht so aus, als mache man einen 180. Selbst die Uniformen werden jetzt angepasst. Mal sehen, ob da auch inhaltlich was passiert, was dem Namen Discovery würdig wäre.
    Ich würde das nicht gleich wieder als 180°-Turn werten, sonst gibt's am Ende wieder lange Gesichter. Vermutlich ist das einfach ein Redesign der Uniformen, die man schon im ersten TOS-Piloten gesehen hat und irgendeine Erklärung wird schon noch kommen, wieso sich die von denen der DSC unterscheiden.

    Die Macher haben teilweise schon ein glückliches Händchen bewiesen, was das äußere Redesign der Enterprise angeht sowie einige Neubesetzungen (Amanda Grayson und auch Pike passen super, Sarek mit einigen Abstrichen und Mudd ging auch einigermaßen ok).

    Btw. Jonathan Frakes wird wohl in der zweiten Staffel bei zwei Folgen Regie führen, bei Staffel 1 war es glaub ich nur eine Episode.

  11. #1511
    Schmutzige Type ;)
    Registriert seit
    30.04.18
    Alter
    100
    Beiträge
    21

    AW: Star Trek: Discovery [2017]

    Zitat Zitat von BlackCatHunter Beitrag anzeigen
    Und du kannst es auch einfach links liegenlassen, wenn's dir nicht gefällt. So mache ich das nämlich auch mit Serien, die nix für mich sind. Das weiß man doch spätestens nach zwei, drei Folgen.
    +1

    So habe ich das auch einfach gemacht.
    Die Reboots und Discovery zählt für mich einfach nicht zum ST-Universum, schaue sie einfach nicht (mehr) und fertig.
    Da erspart man sich eine Menge Zeit und Ärger, und da es die vielen anderen ST-Serien und Filme ja noch gibt, gibt es immer noch genug um diese einfach wieder und wieder zu schauen.

  12. #1512
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.09.15
    Beiträge
    278

    AW: Star Trek: Discovery [2017]

    Zitat Zitat von Sergeant Schnauzbart Beitrag anzeigen
    +1
    und da es die vielen anderen ST-Serien und Filme ja noch gibt, gibt es immer noch genug um diese einfach wieder und wieder zu schauen.
    Das ist aber auch ein Problem: von den vier modernen (TOS jetzt mal außen vorgelassen, weil sie einen enormen Kultstatus hat) Star Trek-Serien ist nur DS9 richtig gut gealtert. Da gibt es wirklich wenige Rohrkrepierer (überwiegend in Staffel 1 und 2) und die Erzählweise, Effekte usw. können sich auch mit den heutigen modernen Serien noch messen. Bei TNG (Stichwort: "Nagilum") und VOY (Stichwort: "Tuvix") sieht das schon anders aus. Früher hat man sich größtenteils begeistert mit seinen Freunden über die Folge von vergangener Woche unterhalten. Heute lacht man sich mit den gleichen Freunden kaputt und schämt sich irgendwie z. T. auch, was man damals für einen Humbug geguckt hat. Dennoch liebe ich die ersten vier Serien und schaue immer wieder gerne rein, lasse aber mehr und mehr Episoden sausen, weil sie mir zu dümmlich sind. Bei Discovery klappt von der Trek-Seite her - für mich zumindest - fast gar nichts: unsympathische Charaktere, öde Musik, z.T. miese CGI und zu oft zu dämliche Geschichten. Dennoch: gelangweilt habe ich mich bisher nicht. Die Serie funktioniert für mich aber nur, wenn ich sie nicht im Primäruniversum sehe, sondern in einem weiteren Paralleluniversum. Der Bruch zwischen TOS und DIS ist einfach zu groß. Bei ENT ging das ja noch, aber hier will ich wirklich mal wissen, wie die das hinbiegen wollen.

  13. #1513
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.04.06
    Beiträge
    15.626

    AW: Star Trek: Discovery [2017]

    Zeitreise, Paralleluniversum, geheime Technologie die später verboten wird (siehe auch das Tarnkappenproblem in TNG) usw usw, wäre vieles möglich.

  14. #1514
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.06.04
    Ort
    Bayern
    Alter
    37
    Beiträge
    420

    AW: Star Trek: Discovery [2017]

    Zitat Zitat von Magnum,p.i. Beitrag anzeigen
    Die Serie funktioniert für mich aber nur, wenn ich sie nicht im Primäruniversum sehe, sondern in einem weiteren Paralleluniversum. Der Bruch zwischen TOS und DIS ist einfach zu groß. Bei ENT ging das ja noch, aber hier will ich wirklich mal wissen, wie die das hinbiegen wollen.
    Wenn du ENT als designtechnisches Pseudo-Reboot des ST-Universums im Serienbereich betrachtest, dann macht DSC als dessen Nachfolgeserie einen deutlich stimmigeren Eindruck. Denn wenn man mal TOS, TNG etc. vom (veralteten) Set-Design her außen vor lässt (und auch den ENT-Spiegeluniversums-Zweiteiler), passt der technologische Sprung von ENT zu DSC eigentlich ziemlich gut. Selbst das veränderte Aussehen der Klingonen kann man sich selbst noch irgendwie schönreden, wie damals wo sich deren Aussehen in den Kinofilmen im Vergleich zu TOS auch geändert hat.

    Das Problem ist halt, dass man nicht auf ewig alles so hinbiegen kann, damit es zu dem aus heutiger Sicht extrem veralteten Design von TOS passt. Immer weiter und weiter in die Zukunft zu gegehen, kann irgendwie auch keine Lösung sein. Selbst TNG und die Nachfolgeserien sind ja teils schon arg angestaubt, lediglich ENT wirkt heutzutage noch einigermaßen ok, weil das Ganze noch nicht so alt ist.

    Bin eigentlich über die Kompromisslösung bei DSC sehr zufrieden. Gerade wenn man dann so Sachen wie das Redesign der Enterprise gezeigt bekommt, so wie's halt mit den heutigen gegebenen Mitteln umgesetzt wird und nicht mehr wie Mitte der 60er. Bin mittlerweile sogar der Meinung, dass vielleicht ein direktes Prequel zu TOS (also selbe Zeit wie DSC aber auf der NCC-1701 mit der damaligen Crew) gar nicht mal so übel gewesen wäre. Aber wahrscheinlich wäre der Aufschrei dann noch größer gewesen, wenn direkt von Anfang an ein großes Redesign gezeigt hätte.

    Hoffe, dass das Ganze nicht so wie bei ENT enden wird, wo die Serie im Vorfeld schon schlechtgeredet wurde und man ihr nicht mal die Chance gab 2 bis 3 Staffeln Zeit zu finden bis sie ihre Richtung gefunden hat (die ersten 2 bis 3 Staffeln waren mit Ausnahme von TOS unterm Stich meist nich so berauschend wie die späteren Seasons). Staffel 4 ENT zählt für mich bisher immer noch zu den besten ST-Staffeln überhaupt (abzüglich des anfänglichen Zweiteilers und der letzten Folge). Wenn man es so betrachtet hat DSC eigentlich schon eine ziemlich gute erste Staffel hingelegt.

  15. #1515
    netter Blu-ray Fan
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    41
    Beiträge
    13.280

    AW: Star Trek: Discovery [2017]

    Freue mich schon auf Staffel 2. Vermute mal im Herbst wird es weiter gehen. Tippe jetzt mal spontan auf Oktober.

  16. #1516
    netter Blu-ray Fan
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    41
    Beiträge
    13.280

    AW: Star Trek: Discovery [2017]

    Zitat Zitat von NegCon Beitrag anzeigen
    Wenn man es so betrachtet hat DSC eigentlich schon eine ziemlich gute erste Staffel hingelegt.
    Ich sage sogar geniale Staffel.

  17. #1517
    gestörter Vollhonl
    Registriert seit
    10.09.06
    Ort
    Köln
    Alter
    43
    Beiträge
    3.337

    AW: Star Trek: Discovery [2017]

    Zitat Zitat von Pretender1 Beitrag anzeigen
    Freue mich schon auf Staffel 2. Vermute mal im Herbst wird es weiter gehen. Tippe jetzt mal spontan auf Oktober.
    Hab irgendwo kurz nach Start der Ausstrahlung in einem Interview der Produzenten gelesen, dass die Zuschauer aufgrund des enormen Produktionsaufwands nicht jedes Jahr mit einer neuen Staffel rechnen sollten.

  18. #1518
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.08.14
    Ort
    Landkreis Fürth
    Alter
    35
    Beiträge
    626

    AW: Star Trek: Discovery [2017]

    Zitat Zitat von Jan Tenner Beitrag anzeigen
    Hab irgendwo kurz nach Start der Ausstrahlung in einem Interview der Produzenten gelesen, dass die Zuschauer aufgrund des enormen Produktionsaufwands nicht jedes Jahr mit einer neuen Staffel rechnen sollten.
    Ich bin auch der Meinung, dass es erst 2019 weitergeht.

  19. #1519
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.03.14
    Beiträge
    405

    AW: Star Trek: Discovery [2017]

    So sieht es wohl aus:

    While there is no firm date yet, Star Trek Discovery executive producer Alex Kurtzman told The Hollywood Reporter that “ideally” he wanted the show to be back on "the early side of 2019".
    https://www.express.co.uk/showbiz/tv...t-trailer-plot

  20. #1520
    Schmutzige Type ;)
    Registriert seit
    30.04.18
    Alter
    100
    Beiträge
    21

    AW: Star Trek: Discovery [2017]

    Zitat Zitat von Magnum,p.i. Beitrag anzeigen
    Das ist aber auch ein Problem: von den vier modernen (TOS jetzt mal außen vorgelassen, weil sie einen enormen Kultstatus hat) Star Trek-Serien ist nur DS9 richtig gut gealtert. Da gibt es wirklich wenige Rohrkrepierer (überwiegend in Staffel 1 und 2) und die Erzählweise, Effekte usw. können sich auch mit den heutigen modernen Serien noch messen. Bei TNG (Stichwort: "Nagilum") und VOY (Stichwort: "Tuvix") sieht das schon anders aus. Früher hat man sich größtenteils begeistert mit seinen Freunden über die Folge von vergangener Woche unterhalten. Heute lacht man sich mit den gleichen Freunden kaputt und schämt sich irgendwie z. T. auch, was man damals für einen Humbug geguckt hat. Dennoch liebe ich die ersten vier Serien und schaue immer wieder gerne rein, lasse aber mehr und mehr Episoden sausen, weil sie mir zu dümmlich sind. Bei Discovery klappt von der Trek-Seite her - für mich zumindest - fast gar nichts: unsympathische Charaktere, öde Musik, z.T. miese CGI und zu oft zu dämliche Geschichten. Dennoch: gelangweilt habe ich mich bisher nicht. Die Serie funktioniert für mich aber nur, wenn ich sie nicht im Primäruniversum sehe, sondern in einem weiteren Paralleluniversum. Der Bruch zwischen TOS und DIS ist einfach zu groß. Bei ENT ging das ja noch, aber hier will ich wirklich mal wissen, wie die das hinbiegen wollen.
    Schön wer das kann, ich kann das nicht!
    Schon bei ENT hatte ich wegen der Optik/Desigs Schwierigkeiten, mag die Serie deswegen bis heute nicht richtig.
    Dazu kommt bei STD noch die mE z.T. miese CGI!
    Bei Babylon 5 Mitte der 90er lasse ich mir das gefallen, aber heutzutage muss da einfach besseres CGI her, am besten nur dezent, und kombiniert mit Bauten/Set-Ups.
    Durch User Jan Tanner bin ich auf Continues aufmerksam geworden, die mir äußerst gut gefallen hat.
    Da sagen zwar alle Leute immer, so eine reine optische Retro-Serie würde heute nicht mehr funktionieren, ich bin da total gegenteiliger Meinung!
    Und die Disney SW-Filme bestätigen dies optisch/designmäßig eindrucksvoll, es funktioniert sehr wohl sehr gut!

Seite 76 von 76 ErsteErste ... 26667273747576

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •