Cinefacts

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 76
  1. #21
    Verlustlos-Fetischist
    Registriert seit
    28.03.14
    Beiträge
    1.267

    AW: Independence Day

    Werbung

    Zitat Zitat von q-tip Beitrag anzeigen
    [...] Werde dann auch mal prüfen, ob sie Branching benutzt haben oder der Film wirklich zweimal drauf ist...
    Sehr gut! Das würe mich wirklich sehr interessieren. Denn sollte dem nicht so sein, würde das ernsthaft meinen Glauben erschüttern.

    Zitat Zitat von andreasy969 Beitrag anzeigen
    Eben mal schnell geschaut und inzwischen gibt es weitere Berichte, die wieder kein Macroblocking ausmachen wollen. Irgendwie passen [...]
    Wahrscheinlich hängt es vom Player ab. Eventuell wieder ein Produkt, welches erst beim Nutzer reift!?

    Lukas

  2. #22
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.01.05
    Beiträge
    5.755

    AW: Independence Day

    Zitat Zitat von Frank-Lukas Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich hängt es vom Player ab. Eventuell wieder ein Produkt, welches erst beim Nutzer reift!?
    Soviel Auswahl gibt es da momentan ja nicht. Und der eine hat mit dem Pana Macroblocking, der andere nicht. Was ich nicht weiß, ist ob alle HDR=>SDR Konvertierung nutzen (müssen). Der User mit dem Macroblocking schaut meines Wissens jedenfalls in SDR. Ob's daran liegt: K.A.

  3. #23
    Verlustlos-Fetischist
    Registriert seit
    28.03.14
    Beiträge
    1.267

    AW: Independence Day

    Was letztlich auch die Ursache ist: Es wäre wirklich beschämend, wenn der Grund für die Störung auf der Seite der Industrie läge. Solche Vorfälle, gerade wenn sie bei der Markteinführung eines Produktes geschehen, sind prinzipiell dazu angetan, "Otto-Normal-Kunde" abzuschrecken. Allerdings glaube ich ohnehin, dass die UHD auch langfristig eher ein Nischenprodukt sein wird. Lukas

  4. #24
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.09.13
    Beiträge
    125

    AW: Independence Day

    Was ist nun Fakt, man liest auf verschiedenen Seiten dass die Bildqualität nicht gut sei, lohnt sich der kauf oder nicht?

  5. #25
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.01.05
    Beiträge
    5.755

    AW: Independence Day

    Zitat Zitat von Magic-4k Beitrag anzeigen
    Was ist nun Fakt, man liest auf verschiedenen Seiten dass die Bildqualität nicht gut sei, lohnt sich der kauf oder nicht?
    Das wüßten wir wohl alle gerne. Momentan steht halt Aussage gegen Aussage, wobei ich inzwischen eher skeptisch in Bezug auf die "furchtbares Macroblocking" Aussage werde, da diese Ansicht im Wesentlichen von einer Person vertreten wird, die noch dazu in SDR schaut.

    Es ist halt einfach zum Kotzen, daß es noch keine screen shots gibt.

  6. #26
    netter Blu-ray Fan
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    40
    Beiträge
    12.854

    AW: Independence Day

    Ok aktuell gibt es wieder gute Reviews der UHD.

  7. #27
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.05.04
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.944

    AW: Independence Day

    Also als ich gestern noch im blu-ray.com Forum war, hat GeoffD zwar die schlechte Kompression bemängelt, aber kein Wort von Macroblocking verloren. Er hat sogar Kompressionsartefakte gepostet. Und erst über die Kompressionsartefakte hat er nachgesehen und mitbekommen, dass die Bitrate oft nur 10mb pro Sekunde ist, wo andere glatt minimal das Doppelte haben.

    An Macroblocking kann ich nicht glauben, das war doch zuletzt nur in den MPEG2 Blu-Rays vom Anfang aufzufinden und ist seit VC1 und MPEG4 doch quasi ausgestorben.

  8. #28
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.07.02
    Ort
    Deutschland
    Alter
    36
    Beiträge
    3.599

    AW: Independence Day

    Zitat Zitat von andreasy969 Beitrag anzeigen
    Der User mit dem Macroblocking schaut meines Wissens jedenfalls in SDR. Ob's daran liegt: K.A.
    Ja, der benutzt den Panasonic, bei dem man einstellen kann, wie konvertiert wird - der Samsung entscheidet das ja selbst.
    Mich erinnert das ein bisschen an die Aussagen über die Kompression bei Netflix UHD. Wenn man da das Bild zu hell einstellt, sieht man viele Artefakte, bei einem dunkleren (richtig) einstellten Bild meistens nicht bzw. fällt es dann nicht so auf.

    Zitat Zitat von _amano Beitrag anzeigen
    An Macroblocking kann ich nicht glauben, das war doch zuletzt nur in den MPEG2 Blu-Rays vom Anfang aufzufinden und ist seit VC1 und MPEG4 doch quasi ausgestorben.
    Du hast keine Blu-rays von Ascot Elite, oder?

  9. #29
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.326

    AW: Independence Day

    Gerade BD und UHD BD verglichen. Die Kompression der UHD ist vor allem auf Flächen jämmerlich, auf der BD absolut sauber. Schade, da die UHD mehr Details zeigt.

    EDIT: Mal kurz 2 Fotos mit der Kamera gemacht. Nicht die beste Qualität, aber man sieht den Unterschied.

    UHD (HDR Nativ): Matsch


    BD: Grain/Korn
    Geändert von LJSilver (09.06.16 um 12:20:19 Uhr)

  10. #30
    netter Blu-ray Fan
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    40
    Beiträge
    12.854

    AW: Independence Day

    Zumindest scheint man Goldblum auf dem UHD Foto besser zu erkennen, als bei der BD.
    Also meinst du die Blu-ray ist ausreichend vom Bild? Oder ist die UHD von der Schärfe und den Farben besser?
    Übrigens: weiß nicht ob das bestätigt werden kann bei der UHD und BD, aber: nachsynchronisierten Sätze in 25p eingesprochen und sind in 24p abgespielt natürlich zu tief.
    Geändert von Pretender1 (09.06.16 um 12:50:01 Uhr)

  11. #31
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.326

    AW: Independence Day

    Noch etwas besser:

    BD:


    UHD:


    Die UHD ist bei der Detailzeichnung schon besser (Fahrrad feiner gezeichnet), nur die Flächenkompression ist ne Katastrophe.

    Wie gesagt, nix konvertiert, alles Nativ 4K mit HDR!
    Geändert von LJSilver (09.06.16 um 12:59:30 Uhr)

  12. #32
    1-man German wax factory
    Registriert seit
    15.08.01
    Ort
    Potsdam-Havelland
    Alter
    37
    Beiträge
    10.326

    AW: Independence Day


  13. #33
    Vote for the Wurst!
    Registriert seit
    13.06.05
    Beiträge
    7.151

    AW: Independence Day

    Wie gut, dass mich der Film null interessiert.

    Schon enttäuschend, wie klar man die Kompressionsartefakte der UHD sogar beim Abfotografieren des Bildschirms sieht.

    15 Mbit/s find ich schon dürftig...

  14. #34
    netter Blu-ray Fan
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    40
    Beiträge
    12.854

    AW: Independence Day

    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    Noch etwas besser:

    BD:



    UHD:


    Die UHD ist bei der Detailzeichnung schon besser (Fahrrad feiner gezeichnet), nur die Flächenkompression ist ne Katastrophe.

    Wie gesagt, nix konvertiert, alles Nativ 4K mit HDR!
    Ok da sieht die BD schon deutlich schärfer und besser vom Kontrast aus, als die UHD. Ok da kann ich echt bei der BD bleiben und schaue nach dem Steelbook :-) Danke dir auch für die Bilder LJSilver!!!
    PS: ist das mit den Stimmen tiefer? Auch bei der BD? Kannst du das bestätigen?

  15. #35
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.07.02
    Ort
    Deutschland
    Alter
    36
    Beiträge
    3.599

    AW: Independence Day

    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    Gerade BD und UHD BD verglichen. Die Kompression der UHD ist vor allem auf Flächen jämmerlich, auf der BD absolut sauber. Schade, da die UHD mehr Details zeigt.
    Hab die Disc heute erhalten. Angesehen habe ich sie noch nicht, aber zur technischen Seite:

    Sprachen: Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Deutsch, Japanisch (versteckt)

    Die Disc verwendet eindeutig Seamless Branching!

    Größe Kinofassung: 47,9GB
    Größe Extended: 50,6GB

    Da ist dann wohl das 35mm Grain schwerer zu komprimieren als die digitalen Quellen...


    Zitat Zitat von Pretender1 Beitrag anzeigen
    Ok da sieht die BD schon deutlich schärfer und besser vom Kontrast aus, als die UHD.
    Also den Kontrast würde ich nicht wagen von den Fotos her zu beurteilen...


    Und wieder ein schickes Wendecover ohne jegliche zusätzliche Texter, Banner, Sticker. Weltweit einzigartig.

  16. #36
    netter Blu-ray Fan
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    40
    Beiträge
    12.854

    AW: Independence Day

    mal gespannt wie du dann das UHD zum BD Bild findest.

  17. #37
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.05.04
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.944

    AW: Independence Day

    Zitat Zitat von q-tip Beitrag anzeigen
    Da ist dann wohl das 35mm Grain schwerer zu komprimieren als die digitalen Quellen...
    Erklärt aber nicht die niedrige Bitrate. Oben sind schon nur noch 15mBit/s, GeoffD im Blu Ray Forum hat an manchen Stellen nur 10mBit/s ausgemacht.

  18. #38
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.12.05
    Beiträge
    9.242

    AW: Independence Day

    Wieso wirkt das als ob manche trotz der Beweise wie kacke diese UHD ist krampfhaft versuchen das Ding doch noch zu kaufen?

    Seit doch froh das sich jemand die Mühe gemacht hat euch zu warnen.

    Das Medium begräbt sich grade selbst.

  19. #39
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.07.02
    Ort
    Deutschland
    Alter
    36
    Beiträge
    3.599

    AW: Independence Day

    So, habe eben mal ein paar Szene zwischen BD und UHD verglichen.

    Vergleichsbedingungen:
    TV: Samsung HU6900 mit UHD Evolution Kit. Kann HDR und WCG, ist aber kein Premium TV für 2000-3000 Euro
    Bildgröße: 55"
    Sitzabstand: ca. 1,8m
    Player:
    UHD Blu-ray: Samsung UBD-K8500 an HDMI 3
    Blu-ray: Panasonic BDT120 (bildtechnisch identisch mit BDT220, 320, 500) an HDMI 1
    Für den Vergleich zwischen den beiden Eingängen hin und her geschaltet, dauert leider immer ein paar Sekunden.

    Zunächst zum positiven:
    Auflösung/Bildschärfe: Besonders bei Tageslicht-Szenen wie die Flugzeug/Motorrad Szene recht am Anfang ist die höhere Bildschärfe klar erkennbar. Aussagen, dass sich UHD bei 35mm nicht lohnt, halte ich nach wie vor für Quatsch. Bei Filmen wie diesen muss man aber auch bedenken, dass Szenen mit optischen Effekten, Überblendungen, Texteinblendungen etc. weniger Schärfe zeigen, weil hier eben nicht mehr das Original-Negativ abgetastet wird.

    Farbraum/Kontrast/HDR:
    Auch hier gefällt mir die UHD Version besser. Die Blu-ray wirkt im Vergleich immer etwas blass. Hatte mich sogar kurz gefragt, ob beim Blu-ray Eingang das Gamma verstellt ist, weil alles etwas zu hell und blass wirkt. Passte aber. Bei diesem caps-a-holic Vergleich:
    https://www.caps-a-holic.com/c.php?g...=76048&i=0&l=0
    ist bei mir die UHD Version von den Farben deutlich näher an der alten Blu-ray als an der neuen. Auch wirkt das Bild bei hellen Szenen nicht so überstrahlt wie auf der Blu-ray.
    Bei der besagten Szene mit dem Flugzeug und Motorrad zeigt die Blu-ray einen recht hellblauen Himmel, farblich recht einheitlich. Die UHD zeigt generell einen dunkleren Himmel der aber mehr Farbabstufungen zeigt.
    HDR macht sich auch positiv bemerkbar. Wenn das erste Gebäude zerstört wird (Ich hoffe sie bringen uns Elvis zurück) schauen alle nach oben in das sich öffnende Schiff, wo sich die ersten kleinen Blitze bilden und dann nach einem hellen Blitz der "Zerstörungstrahl" rauskommt. Die ersten Blitze sehen auf beiden Medien recht ähnlich aus. Während auf der Blu-ray der Rest des Schiffes unter einem gräulichen Schleier erscheint ist bei der UHD Version das Schiff selbst viel dunkler und der Kontrast zu den Blitzen deutlicher. Wenn dann der helle Blitz kommt ist man bei der UHD Version wirklich einen Moment geblendet. Mag sich nach dieser Beschreibung nach Kleinigkeiten anhören, sieht man die Szene von beiden Medien nacheinander macht die UHD Version aber einen deutlich besseren Eindruck.
    Bei der Zerstörung die folgt, fällt dann aber auch deutlich auf, welche Szenen Trickszenen sind und welche nicht. Hier gibt es dann keinen Auflösungs- bzw. Schärfegewinn bei der UHD Blu-ray. Die Flammen etc. wirken durch den höheren Kontrast aber besser in der UHD Version.

    Und zum negativen:
    Wie schon vermutet: Die Kompression.
    Generell würde ich sagen, dass dieses Problem abhängig davon ist, wie empfindlich man auf sowas reagiert und vor allem, wie groß der Bildschirm bzw. die Leinwand ist. Die beiden Fotos oben mit Goldblum auf dem Fahrrad zeigen nur ca. 1/4 des Bildes, das Foto ist also aus direkter Nähe gemacht.
    Bei Nahaufnahmen fällt die Kompression meist gar nicht so negativ auf. Aber immer, wenn größere, relativ homogene Flächen vorhanden sind (Wände, Himmel usw.) fallen die Artefakte auf. Wenn das Flugzeug am Anfang über die Felder fliegt, kann man stellenweise die Keyframes zählen, weil die Artefakte kurz stehen und dann weiter springen.
    Bei Szenen wie z. B. Goldblum mit "seinem Vater" am Anfang fällt mir an der Kompression nichts negatives auf.

    Nach dem kurzen Vergleich würde ich für mich trotzdem die UHD BD bevorzugen. Die Vorteile überwiegen hier für mich erstmal. Vielleicht ändert sich daran noch was, wenn ich den Film einmal komplett gesehen habe.

    Auch kann der Eindruck mit anderem Equipment natürlich ein anderer sein, darum habe ich das am Anfang noch mal komplett aufgelistet. Letztendlich bin ich auch nicht Fox, weshalb mir ziemlich egal ist, wer zur UHD Version greift und wer lieber zur Blu-ray...

  20. #40
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.07.02
    Ort
    Deutschland
    Alter
    36
    Beiträge
    3.599

    AW: Independence Day

    Zitat Zitat von LJSilver Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von _amano Beitrag anzeigen
    Erklärt aber nicht die niedrige Bitrate. Oben sind schon nur noch 15mBit/s, GeoffD im Blu Ray Forum hat an manchen Stellen nur 10mBit/s ausgemacht.
    Ich habe den Panasonic Player nicht, kann aber bei meinem Blu-ray Player auch die Anzeige mit der Bitrate einblenden, die man bei LJSilver sieht. (Ist in der Original-Firmware deaktiviert, geht aber in der Codefree Firmware.) Bei mir ist die Bitraten Anzeige recht träge und kurze Spitzen die man z. B. auf einem BDInfo Scan sieht, werden gar nicht angezeigt. Kann natürlich bei dem UHD Player anders sein, aber wenn der Film dauerhaft nur 10-15 Mbit hätte, wäre er ja nicht um die 50GB groß. Natürlich brauchen die Tonspuren auch ihren Platz (besonders die DTS:X Spur), aber da sollten für den Film immer noch 35-40GB übrig bleiben.
    Sony hat ja seinen Festplatte UHD Player, der ebenfalls trotz hoher Bitraten Kompressionsprobleme bei 35mm Material haben soll. Bin mal gespannt, wie die Ghostbusters-Filme im Vergleich dazu auf der UHD Blu-ray aussehen.

    @LJSilver:
    Wieso lässt Du den Player das Bild auf 12bit hochrechnen. Kann der TV das? Die meisten rechnen doch nur wieder zurück auf 10bit, weshalb man das dann ja besser gleich so ausgeben kann...

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •