Cinefacts

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 51

Thema: Oblivion

  1. #21
    cvs
    cvs ist offline
    IOSONO
    Registriert seit
    13.01.04
    Ort
    Second Star To The Right
    Beiträge
    5.600

    AW: Oblivion

    Werbung

    An dieser Stelle der (durchaus lesenswerten) Diskussion sollte vielleicht mal überlegt werden, den Thread umzubenennen. Mit OBLIVION hat er mittlerweile so gut wie nichts mehr zu tun.

  2. #22
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.01.05
    Beiträge
    5.164

    AW: Oblivion

    OK, hast Du Recht. Um mal zu Oblivion zurück zu kommen: Bei blu-ray.com wurden inzwischen weitere Fotos gepostet, um das eine oder andere zu "beweisen", und ich weiß gerade nicht, ob ich die Fotos oder die jeweiligen Kommentare dazu schlimmer finden soll. Ernsthaft. Ganz schlimm.

    Und das größte Problem ist, daß man als Außenstehender nicht weiß, was hier wirklich Tatsache ist.

  3. #23
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.12.05
    Beiträge
    9.042

    AW: Oblivion

    Ich denke schon das die UHD hier völliger Mist ist.

    http://whysoblu.com/oblivion-4k-uhd-blu-ray-review/

    Schaut euch mal die Kommentare unter diesem "Review" an.

    Und abgeknipste Bilder sind nicht der Hammer aber es ist auch völliger Quatsch als könnten diese gewisse Unterschiede nicht aufzeigen. Wenn da nichts manipuliert wurde ist die BD ganz klar schärfer (und für mich um Welten besser) als die UHD.

  4. #24
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.01.05
    Beiträge
    5.164

    AW: Oblivion

    Zitat Zitat von Daywalker1987 Beitrag anzeigen
    Ich denke schon das die UHD hier völliger Mist ist.
    Ich denke inzwischen auch, daß hier wohl gefiltert wurde. Meine blu-ray ist jedenfalls "eye candy" (insbesondere auch in puncto natürliche Schärfe) und wenn mir jetzt jemand erzählt, die UHD sei unschärfer, dann kann ich mich Deiner Einschätzung nur anschließen.

    Und abgeknipste Bilder sind nicht der Hammer aber es ist auch völliger Quatsch als könnten diese gewisse Unterschiede nicht aufzeigen. Wenn da nichts manipuliert wurde ist die BD ganz klar schärfer (und für mich um Welten besser) als die UHD.
    Natürlich ist es prinzipiell auch möglich, mit abgeknipsten Fotos Schärfeunterschiede aufzuzeigen. Aber dafür braucht es dann schon extrem professionell geschossene Fotos des selben Frames, mit identischer Blende etc. Die geposteten Fotos sind m.E. dagegen komplett für den Poppes. Den fett markierten Teil (bzw. Dein Fazit auf Basis dieser Fotos) finde ich daher ehrlich gesagt ziemlich albern. Oder bist Du auf Basis der anderen Fotos auch der Meinung, daß die UHD um Welten besser ist?

    Ernsthaft: Es geht hier tendentiell doch um das Aufzeigen eher kleiner Unterschiede. Wenn man diese mit Fotos beweisen will, dann muss das Foto nahezu die Qualität eines screen shots haben oder man muss zumindest in das Bild reinzoomen, so wie LJSilver das z.B. macht. Fotos einer blu-ray Projektion, die nicht im Ansatz das zeigen, was ein screen shot der selben blu-ray zeigt, sind für so einen Beweis dagegen m.E. völlig unbrauchbar und (ich wiederhole mich) fürs Gesäß.

  5. #25
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.04.02
    Beiträge
    553

    AW: Oblivion

    Oblivion -- das größte Debakel seit es 4K UHD Blu ray gibt...

    Test hier:

    http://www.blurayreviews.ch/

  6. #26
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.01.05
    Beiträge
    5.164

    AW: Oblivion

    ^^^ Es gibt mittlerweile wohl wirklich keinen Zweifel mehr, dass die Oblivion UHD Schrott ist. Nur das blu-ray.com Review sieht mal wieder keine Probleme und sieht die UHD vor der blu-ray. Reviews von Martin Liebmann sind dort spätestens seit seinem "Wrath Of Khan" Remaster Review ohnehin mit extremer Vorsicht zu genießen ...

    Das Format muss langsam echt aufpassen, dass es sich nicht selbst beerdigt. Ich fasse mal zusammen:

    - kaum Player (vor allem, dass es keinen Sony Player gibt, ist ein Witz)
    - HDR Format Chaos (HDR10 vs DolbyVision; HDR10 dynamic meta data)
    - z.T. Bandingprobleme
    - Kompressionsprobleme (Independence Day und Star Trek (2009))
    - Darstellungsprobleme durch offenbar noch unausgegorene HDR Implementierung (zu dunkles Bild usw.)
    - extrem schlechter Schwarzwert (alle Lionsgate Katalogtitel)
    - 2k Upscales
    - verfälschte Farben durchs HDR Grading (Fury Road als Musterbeispiel)
    - Detailverlust gegenüber der blu-ray (Oblivion) (WTF!?)

    Einfach nur traurig.

  7. #27
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.12.05
    Beiträge
    9.042

    AW: Oblivion

    Sag ich ja. Hab jetzt 5 Scheiben hier. Mir wäre es lieb wenn das Format schnell stirbt und wieder normale BDs mit geilem 4K Transfers kommen im alten Farbraum.

    Problem ist ja das wenn man HDR ausmacht die Disc für "normales" Sichten eben zig Nachteile hat gegen die beiliegende BD. So verstehe ich das ganze nämlich langsam.

    Oblivion ist der absolute Supergau und gehört zurückgerufen. So wie alle Lionsgate Discs auch.

    Oder eben HDR abgeschafft und reines, natives 4K drauf gepackt. Solcher 2K DI Schrott hätte von Anfang an durch Spezifikationenen verboten werden müssen.

    Einfach nur ein absoluter Wahnsinn.

    Ghostbusters 1 und 2 sehen ohne HDR auch besser aus. Profitieren vom echten 4K ABER meine Fresse... Da sind mit HDR ein paar Szenen dabei (überstrahlende Garage usw.) die doch auf keinen Fall so aussehen dürfen .

    Das hat mit "Film", "Film sehen" oder so nichts mehr am Hut. Das ist was für reine Technikgeier momentan. Die reden sich selbst noch so einen Bockmist wie Mad Max schön und sicher einige auch Oblivion.

    Das ist ein neues Format mit sündhaft teuren Discs und dann sind die schlechter als die beiliegende BD? "Mad Max sieht ja so unterschiedlich aus bei jedem"... Die Disc ist Mumpitz!!! Wer will das SO sehen. WAS soll an verbockten Farben und grauenhaft aufgelegtem HDR bitte "cool" sein?

    In der Tat bin ich gespannter denn je auf ECHTES Dolby Vision. Revenant kommt sicher nochmal auf UHD. Der wurde mit Dolby Vision sogar schon produziert.
    Geändert von Daywalker1987 (25.08.16 um 16:34:57 Uhr)

  8. #28
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    Simulacron-1
    Alter
    40
    Beiträge
    17.432

    AW: Oblivion

    Zitat Zitat von andreasy969 Beitrag anzeigen
    ^^^ Es gibt mittlerweile wohl wirklich keinen Zweifel mehr, dass die Oblivion UHD Schrott ist. Nur das blu-ray.com Review sieht mal wieder keine Probleme und sieht die UHD vor der blu-ray. Reviews von Martin Liebmann sind dort spätestens seit seinem "Wrath Of Khan" Remaster Review ohnehin mit extremer Vorsicht zu genießen ...

    Das Format muss langsam echt aufpassen, dass es sich nicht selbst beerdigt. Ich fasse mal zusammen:

    - kaum Player (vor allem, dass es keinen Sony Player gibt, ist ein Witz)
    - HDR Format Chaos (HDR10 vs DolbyVision; HDR10 dynamic meta data)
    - z.T. Bandingprobleme
    - Kompressionsprobleme (Independence Day und Star Trek (2009))
    - Darstellungsprobleme durch offenbar noch unausgegorene HDR Implementierung (zu dunkles Bild usw.)
    - extrem schlechter Schwarzwert (alle Lionsgate Katalogtitel)
    - 2k Upscales
    - verfälschte Farben durchs HDR Grading (Fury Road als Musterbeispiel)
    - Detailverlust gegenüber der blu-ray (Oblivion) (WTF!?)

    Einfach nur traurig.
    ... und für die Synchros teilweise lächerlichen DVD Ton (zumindest bei Fox ist mir das aufgefallen)

  9. #29
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.04.02
    Beiträge
    553

    AW: Oblivion

    Und die Sony UHDs alle nur mit deutschen DD 5.1 Ton obwohl auf der Blu Ray schon Hd Ton vorhanden war. Tjaaa....so setzt sich das fort. Man könnte denken man will ein neues Format mit Absicht zu Grabe tragen.

  10. #30
    six
    six ist offline
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.07.01
    Beiträge
    611

    AW: Oblivion

    Ich bin der festen Überzeugung, dass die UHD BR niemals im Massenmarkt ankommen wird und, wenn überhaupt, ein Medium für Technikfreaks bleiben wird. Selbst im HIFI Forum scheint der Großteil der User ziemlich ernüchtert zu sein, was den Schärfezuwachs im direkten Vergleich zur Standard BR betrifft, von HDR ganz zu schweigen. Sollte sich 4K tatsächlich irgendwann beim "normalen" Konsumenten etablieren, wird dies im Streaming sein.

  11. #31
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.09.11
    Beiträge
    1.249

    AW: Oblivion

    Zitat Zitat von six Beitrag anzeigen
    Sollte sich 4K tatsächlich irgendwann beim "normalen" Konsumenten etablieren, wird dies im Streaming sein.
    Genau so ist es den hier gibt es, mal abgesehen von einer einigermaßen schnellen Internetleitung, für den normalen 4kTV Besitzer keine Einstiegshürden wie teure nicht am Markt vorhandene Player und dazugehörige UHD Scheiben die man sich erst kaufen muss. 4k streamen doch schon die meisten 4kTV's mit den dazugehörigen SmartApp's.

  12. #32
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.12.05
    Beiträge
    9.042

    AW: Oblivion

    Und der Supergau ist das aktuelle Serien bei Amazon oder Netflix in 4K besser aussehen als so ziemlich jede UHD BD da draußen.

    Better Call Saul z.B.

  13. #33
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.05.04
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.769

    AW: Oblivion

    Ich denke, dass man 4k für den Beamer und Kinobereich hätte pushen sollen. Am Fernseher muss man ja zwangsweise enttäuscht sein. Denn wer sitzt den direkt vor seinem Gerät?

  14. #34
    Vote for the Wurst!
    Registriert seit
    13.06.05
    Beiträge
    6.969

    AW: Oblivion

    Ich stimme allen Vorrednern zu, dass UHD weit unter seinen prinzipiellen Möglichkeiten zurück bleibt.
    Ich finde z. B. die Filmauswahl z. T. sehr enttäuschend, wegen der ständigen Upscales von 2k-DIs und dann oft von Filmen, die überwiegend in der Dunkelheit spielen oder stilistisch fast "monochrom" gehalten sind.
    Der Schärfezugewinn ist für meine Augen, die aus 1,8 m Entfernung auf einen 65'' Schirm gucken, meist nicht nachvollziehbar.
    An der technischen Umsetzung hapert es oft, siehe Lionsgate Katalogtitel, OBLIVION teils unschärfer als die BD, Kompression bei ID.

    Aber:
    1. Die besten UHD flashen mich auch nach der 10. Sichtung noch so viel deutlicher als ihre BD-Pendants, dass ich das Format nicht sofort wieder begraben möchte, sondern geduldig warte, bis die wirklich davon profitierenden Filme, also sauber produzierte 35mm-Filme oder large format-Streifen wie LAWRENCE OF ARABIA, SPARTACUS oder auch VistaVision-Filme wie TO CATCH A THIEF auf diesem Format kommen.

    2. Die UHD von OBLIVION als Schrott zu bezeichnen, halte ich für etwas gewagt. Keine Ahnung, was ich da gestern gesehen habe, aber Farben, Dynamik, Kontraste und auch die Dolby Atmos-Spur haben ziemlich gerockt. Mein Leben ist zu kurz, um den ganzen Film lang Stellen zu suchen, in denen auf der UHD weniger Details als auf der BD zu sehen sind, die ich (wie oben angegeben) außer mit der Nase am Bildschirm zu kleben, wahrscheinlich sowieso nicht gesehen hätte. Das soll nicht bedeuten, dass ich die Filterung Universals nicht kritisiere (tue ich und verlange gerne für meine $30,- einen Austausch durch eine verbesserte Version), nur das Wort "Schrott" stößt mir in diesem Kontext etwas übel auf.

  15. #35
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.04.02
    Beiträge
    553

    AW: Oblivion

    Ich kann dich beruhigen, das UHD Format wird nicht begraben. Im Gegenteil. Nur ist aller Anfang mühselig.

  16. #36
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.01.05
    Beiträge
    5.164

    AW: Oblivion

    Zitat Zitat von kippe Beitrag anzeigen
    2. Die UHD von OBLIVION als Schrott zu bezeichnen, halte ich für etwas gewagt. Keine Ahnung, was ich da gestern gesehen habe, aber Farben, Dynamik, Kontraste und auch die Dolby Atmos-Spur haben ziemlich gerockt. Mein Leben ist zu kurz, um den ganzen Film lang Stellen zu suchen, in denen auf der UHD weniger Details als auf der BD zu sehen sind, die ich (wie oben angegeben) außer mit der Nase am Bildschirm zu kleben, wahrscheinlich sowieso nicht gesehen hätte. Das soll nicht bedeuten, dass ich die Filterung Universals nicht kritisiere (tue ich und verlange gerne für meine $30,- einen Austausch durch eine verbesserte Version), nur das Wort "Schrott" stößt mir in diesem Kontext etwas übel auf.
    Da ich (musste nachgucken) den Begriff "Schrott" gebracht habe: Zum einen kann ich es nicht selbst beurteilen, daher sollte man meinen Kommentar natürlich auch dementsprechend einordnen (der ist ganz sicher nicht so ganz objektiv).

    Auch unabhängig davon kann man sich über mein polemisches "Schrott" ganz sicher streiten, die Wortwahl ist hier aber natürlich auch im Kontext zu sehen: blu-ray schlägt (in einem wesentlichen Punkt) das Prämium Medium UHD.

  17. #37
    Audiophil
    Registriert seit
    18.04.02
    Alter
    56
    Beiträge
    622

    AW: Oblivion

    My two cents zum Thema:

    Ich hab die Oblivion UHD nicht, nur die BD und der Film ist nett, lohnt mir aber kein Upgrade.

    Ansonsten kann ich die Kritik am Medium UHD nicht nachvollziehen. 2K DIs sind nunmal (noch) Produktionsstandard im Kino, das wird sich sicher aber ändern. Gleichwohl habe ich keine 2K DI-basierte UHD, die in Sachen Detail nicht der jeweiligen BD überlegen wäre. Selbst der gescholtene SAN ANDREAS schafft eine noch stabilere und prägnantere Detailwiedergabe. Dito HDR und BT2020: ich möchte ehrlich gesagt gar nicht mehr zurück zum alten Farbraum angesichts von Farbfülle- und Reichtum. Gerade gegen die MAD MAX UHD ist die quietschbunte BD gar nicht mehr anschaubar. Das Mehr an Texturen ist unglaublich und zum ersten Mal sehe ich die Farbe Gold richtig auf der Leinwand (EXODUS Götter und Könige). Dass auch UHDs mal nicht den Qualitässtandarts entsprechen, ist eigentlich erwartbar (obwohl unverzeihlich), wenn ich nur an die vielen DNR-verhunzten VÖs von Universal auf BD bedenke. Hier muss und wird sicher noch gelernt werden.
    Mein persönliches Problem ist eher, dass ich von meinen derzeit 11 UHDs zwei bereits wegen Pressfehlern (die Lupe offenbart: kreisförmige Fehler in der Datenschicht, z.T. nach Korrosion aussehend, scheinen unter der Oberfläche zu liegen) umtauschen musste. Da pixelt dann das Bild urplötzlich auf und der Ton wird zum brutal lauten Krachen, das eine meiner Endstufen fröhlich in die Abschaltung getrieben hat.... Sehr unschön und hier scheint die Qualikontrolle zu versagen. Bei BDs habe ich das eigentlich noch nie erlebt.

    Alles gesehen und erfahren mit dem Panasonic Player und dem voll kalibrierten Sony 320 4K Beamer auf 2,5m LW:

  18. #38
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.01.05
    Beiträge
    5.164

    AW: Oblivion

    ^^^ Meine Kritik an 2k Upscales richtet sich hauptsächlich an die Tatsache, dass diese statt vorhandener 4k DI Filme veröffentlicht werden - z.B. "Room" (Lionsgate) oder "Hail, Caesar!" (Universal).

  19. #39
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.12.05
    Beiträge
    9.042

    AW: Oblivion

    Zitat Zitat von Trompeter Beitrag anzeigen
    Alles gesehen und erfahren mit dem Panasonic Player und dem voll kalibrierten Sony 320 4K Beamer auf 2,5m LW:
    Klasse Erfahrungen. Grade mit den Farben aber seit wann kann der Sony Beamer den erweiterten Farbraum abdecken? Nimmt BT2020 doch nur als Eingangssignal an, kann ihn aber nicht darstellen.

    Bitte um Aufklärung wenn ich falsch liegen sollte .

    Hast du mal ein Foto von diesem "Laserrot"?

  20. #40
    Audiophil
    Registriert seit
    18.04.02
    Alter
    56
    Beiträge
    622

    AW: Oblivion

    Der Sony 320 kann meines Wissens nach in der Tat nicht den vollständigen BT2020 Farbraum darstellen, nähert sich dem aber erheblich an und übertrifft den BT709 FR deutlich. Das ganze Bedarf aber einer sorgfältigen Kalibrierung, welche mein Händler erledigt hat (lassen). Der subjektive Eindruck überzeugt völlig, ohne dass ich behaupten würde, das Ende der Fahnenstange sei schon erreicht... Plötzlich erscheinen die BDs flach und monochromatisch, der gleiche Eindruck, der sich übrigens auf meinem 4K HDR/BT2020 Fernseher beim NETFLIX HDR Streaming einstellt.

    Ein Foto der Defekte kann ich nicht liefern, die Discs sind schon weg. Bin da auch verwundert, weil die UHDs ja offenkundig dieselbe kratzfeste Oberfläche wie BDs haben. Abwarten und Tee trinken (und leiser hören...!).

    Zum Thema 2K DI: ich fürchte nur dass die Auflösung des DI nicht das primäre Kriterium zur Selektion von Filmen für UHD-Veröffentlichungen darstellt. Mir ist aber ehrlich gesagt ein guter 2K DI Film auch lieber, als ein mässiger 4K. Drumrum empfehle ich THE REVENANT. Der zeigt in echtem 4K, wo's lang geht.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •