Cinefacts

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 50 von 50
  1. #41
    Giessen 46ers Fan
    Registriert seit
    29.01.03
    Ort
    Gießen
    Alter
    36
    Beiträge
    3.976

    AW: Europa Hörspiele

    Werbung

    Ich höre aktuell wieder die "Masters of the Universe" Hörspiele, damals wie heute einfach unübertroffen

  2. #42
    OAB
    OAB ist offline
    Kämpfer für gezeichnetes
    Registriert seit
    18.06.05
    Alter
    39
    Beiträge
    8.517

    AW: Europa Hörspiele

    Zitat Zitat von dvdearl Beitrag anzeigen
    Ich höre aktuell wieder die "Masters of the Universe" Hörspiele, damals wie heute einfach unübertroffen
    Mich würde aber dennoch interessieren warum damals Peter Pasetti in Folge.5 "Höhle des Schreckens" einzig nicht Skeletor sprach...

  3. #43
    Giessen 46ers Fan
    Registriert seit
    29.01.03
    Ort
    Gießen
    Alter
    36
    Beiträge
    3.976

    AW: Europa Hörspiele

    Zitat Zitat von OAB Beitrag anzeigen
    Mich würde aber dennoch interessieren warum damals Peter Pasetti in Folge.5 "Höhle des Schreckens" einzig nicht Skeletor sprach...
    Weil er krank war.

  4. #44
    OAB
    OAB ist offline
    Kämpfer für gezeichnetes
    Registriert seit
    18.06.05
    Alter
    39
    Beiträge
    8.517

    AW: Europa Hörspiele

    Zitat Zitat von dvdearl Beitrag anzeigen
    Weil er krank war.
    Danke für die Information. Ich dachte ja vielleicht weil das Hörspiel zwar als Nr.5 erschien aber eventuell schon früher produziert wurde und man da noch etwas experimentierte was die Sprecher anging.

    Schließlich ist die "Höhle des Schreckens" neben "Sternenstaub" das Hörspiel welches mit Einleitung ja auch im He-Man & Skeletor Doppelpack beilag...

  5. #45
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.07.02
    Ort
    Painful Gulch
    Beiträge
    1.329

    AW: Europa Hörspiele

    Zitat Zitat von OAB Beitrag anzeigen
    Wurde eigentlich bei der CD Version der Piraten wieder etwas verändert?
    Ich weiß zwar das es eine CD Version davon gibt, habe aber noch nie reingehört. Was meinst du mit Veränderungen? Die Stimmen betreffend evtl.?

  6. #46
    gestörter Vollhonl
    Registriert seit
    10.09.06
    Ort
    Köln
    Alter
    43
    Beiträge
    2.869

    AW: Europa Hörspiele

    Weiß hier jemand vielleicht etwas über die Hintergründe, warum die Märchen aus den 60er und 70er Jahren später für die blaue Märchenbox-Kassettenedition teilweise erheblich verändert und teils auch stark gekürzt wurden? Dornröschen z.B. haben sie komplett verändert. Vorher lief die 23, später nur noch 17 Minuten. Der Frosch-Sprecher wurde ausgetauscht, wie auch das Mütterchen mit der Spindel oben im Turm. Auch wurde sehr viel aus der Schlaf- bzw. Aufwach-Sequenz des Hofstaats einfach raus geschnitten. Sound-Effekte wurden verändert, z.B. beim Spindelstich oder auch als die böse Fee die Treppe rauf rennt.
    Auch Hans Paetschs' "Dornröschen" vor der Anfangsmusik wurde entfernt. Was hat die Körting da geritten??
    Das einzige, was geändert hätte werden können aus meiner Sicht, haben sie allerdings so gelassen und Dornröschen klingt immer noch eher nach Mitte 40 als nach 15.
    Geändert von Jan Tenner (14.06.17 um 23:28:29 Uhr)

  7. #47
    OAB
    OAB ist offline
    Kämpfer für gezeichnetes
    Registriert seit
    18.06.05
    Alter
    39
    Beiträge
    8.517

    AW: Europa Hörspiele

    Zitat Zitat von SaberRider21 Beitrag anzeigen
    Was meinst du mit Veränderungen?
    Sowas in der Art wie Jan Tenner es jetzt schon ansprach... Dessen Frage ich aber leider auch nicht beantworten kann.

    Ich kann dazu mal die drei Fragezeichen als Beispiel nennen bei denen bei der CD Neuauflage der alten MCs nicht nur alle Musikstücke ausgetauscht wurden wegen dem Rechtsstreit mit Carsten Bohn sondern auch einige Sätze einfach weggeschnitten wurden im Hinblick auf die aktuelle Generation.

    So sagt Justus z.b. bei dem "unsichtbare Gegner" auf der original MC den Nebensatz ..."im Fernsehen läuft jetzt Masters [of the Universe] das sollten wir uns nicht entgehen lassen"... und dieser Satz viel bei der CD Version dann weg wohl weil die aktuell Generation nichts hätte damit anfangen können.

    Ich habe nun angefangen die EUROPA Hörspiele von Playmobils Professor Mobilux [1987 - 1990 = 16 Hörspiele] wieder aufzunehmen auf Flohmarkt & Ebay usw weil ich sie eigentlich immer mal weiter hören wollte aber damals irgendwie als Kind nicht über Folge.1 [aus welchem Grund auch immer] im Kauf hinaus gekommen bin...


  8. #48
    Is' klar ...
    Registriert seit
    18.08.03
    Ort
    Pottkirchen
    Alter
    40
    Beiträge
    20.912

    AW: Europa Hörspiele

    Zitat Zitat von Jan Tenner Beitrag anzeigen
    Weiß hier jemand vielleicht etwas über die Hintergründe, warum die Märchen aus den 60er und 70er Jahren später für die blaue Märchenbox-Kassettenedition teilweise erheblich verändert und teils auch stark gekürzt wurden? Dornröschen z.B. haben sie komplett verändert. Vorher lief die 23, später nur noch 17 Minuten. Der Frosch-Sprecher wurde ausgetauscht, wie auch das Mütterchen mit der Spindel oben im Turm. Auch wurde sehr viel aus der Schlaf- bzw. Aufwach-Sequenz des Hofstaats einfach raus geschnitten. Sound-Effekte wurden verändert, z.B. beim Spindelstich oder auch als die böse Fee die Treppe rauf rennt.
    Auch Hans Paetschs' "Dornröschen" vor der Anfangsmusik wurde entfernt. Was hat die Körting da geritten??
    Das einzige, was geändert hätte werden können aus meiner Sicht, haben sie allerdings so gelassen und Dornröschen klingt immer noch eher nach Mitte 40 als nach 15.
    Ich hatte damals als Kind wohl auch ein paar Märchenkassetten, allerdings sind bedingt durch den großen zeitlichen Abstand die Erinnerungen daran mehr als vage. Ich weiß nur noch, dass ich Frau Holle, Tischlein deck dich und Hans im Glück hatte. Ob aber von Europa kann ich echt nicht mehr sagen.

    Erinnert sich eigentlich noch einer an so klassische Abenteuergeschichten, Titel der Reihe weiß ich nicht mehr, ging aber um klassische Forscher und Entdecker? Hatte davon nur einen Teil mit Amundson, der die Reise in die Arktis vorbereitete. War echt kurzweilig und spannend erzählt.

  9. #49
    Soldier of Orange
    Registriert seit
    06.10.01
    Ort
    HB
    Alter
    37
    Beiträge
    432

    AW: Europa Hörspiele

    Zitat Zitat von Jan Tenner Beitrag anzeigen
    Weiß hier jemand vielleicht etwas über die Hintergründe, warum die Märchen aus den 60er und 70er Jahren später für die blaue Märchenbox-Kassettenedition teilweise erheblich verändert und teils auch stark gekürzt wurden? Dornröschen z.B. haben sie komplett verändert. Vorher lief die 23, später nur noch 17 Minuten. Der Frosch-Sprecher wurde ausgetauscht, wie auch das Mütterchen mit der Spindel oben im Turm. Auch wurde sehr viel aus der Schlaf- bzw. Aufwach-Sequenz des Hofstaats einfach raus geschnitten. Sound-Effekte wurden verändert, z.B. beim Spindelstich oder auch als die böse Fee die Treppe rauf rennt.
    Auch Hans Paetschs' "Dornröschen" vor der Anfangsmusik wurde entfernt. Was hat die Körting da geritten??
    Das einzige, was geändert hätte werden können aus meiner Sicht, haben sie allerdings so gelassen und Dornröschen klingt immer noch eher nach Mitte 40 als nach 15.
    Als Hauptgrund für die rabiate Kürzung würde ich jetzt erstmal vermuten, dass Dörnröschen auf die Länge der B-Seite (Brüderchen und Schwesterchen) gebracht werden musste. Das war ja bei Kassetten notwendig. Die B-Seite scheint mir ja damals neu produziert worden zu sein, mit Sprechern wie Jens Wawrczeck und Andreas von der Meden. Da hat man halt kostengünstig ein 17 Minuten langes Märchen produziert und das alte Dornröschen entsprechend angepasst.

    Generell war Frau Körting ja nicht zimperlich im Umgang mit den alten Hörspielen von Konrad Halver. Dornröschen hatte sie vorher in den Siebzigern auch schonmal von 23 auf 21 Minuten gekürzt. Diverse andere Aufnahmen ebenso. Oft sind ihre eigenen Märchen als B-Seite verwendet worden, mit einem neu aufgelegten alten Klassiker als Zugpferd auf der A-Seite; da konnte sie es aber wohl nicht lassen, auch der alten Aufnahme nochmal ihren Stempel aufzudrücken.

    Die ausgetauschten Sprecher sollen wohl tatsächlich zeitgemäßer klingen; in wiefern das gelungen ist, sei jetzt mal dahingestellt. Die Tatsache, dass neben anderen Sprechern Hans Paetsch seinen Erzähler für die Märchenbox-Version von "Hans im Glück" neu aufgenommen hat (also kein Sprecherwechsel, nur neuer Text/Aufnahme), spricht m.E. dafür. Ansonsten wurden wohl aktuellere Sprecher eingebaut, die den Hörern anno 1980 bekannter waren (z.B. Michael Poelchau (1969) -> Andreas von der Meden (1980)).

  10. #50
    gestörter Vollhonl
    Registriert seit
    10.09.06
    Ort
    Köln
    Alter
    43
    Beiträge
    2.869

    AW: Europa Hörspiele

    Danke, das macht Sinn.
    Dennoch find ich es schade, da mir die alte Dornröschen-Version sowohl damals als auch heute im Vergleich besser gefällt, aber das ist natürlich sehr subjektiv.
    Ob die Kürzungen aufgrund der Bandlaufzeit jetzt notwendig waren, darüber kann man diskutieren. Ich hatte auch damals als Sammler ein paar Tapes, bei denen eine Seite kürzer bespielt war, da wurde dann eben etwas gewartet, bis es "klack" machte, oder ein wenig gespult, ein Beinbruch war das aber sicher nicht.
    Und falls es auf Teufel mit 3 goldenen Haaren komm raus keinen Leerlauf geben sollte, hätte man auch irgendein Kinderlied im Anschluss an das "zu kurze" Märchen bringen können. Naja. Bin jedenfalls froh, dass ich die ursprüngliche Fassung kürzlich auf youtube gefunden und umgehend heruntergeladen habe.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •