Cinefacts

Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    netter Blu-ray Fan
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    41
    Beiträge
    13.269

    Philip K. Dick's Electric Dreams

    Gerade Folge 1 gesehen. Gut begonnen. Mal schauen wie die anderen Episoden sind.

  2. #2
    netter Blu-ray Fan
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    41
    Beiträge
    13.269

    AW: Philip K. Dick's Electric Dreams

    Folge 2 war auch nicht schlecht.

  3. #3
    Is' klar ...
    Registriert seit
    18.08.03
    Ort
    Pottkirchen
    Alter
    41
    Beiträge
    22.080

    AW: Philip K. Dick's Electric Dreams

    Quäl mich noch durch die erste .

  4. #4
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    20.141

    AW: Philip K. Dick's Electric Dreams

    Fand es leider alles andere als fesselnd in der Regel.

  5. #5
    Inspector
    Registriert seit
    20.08.04
    Ort
    "Bang Boom Bang-City"
    Alter
    38
    Beiträge
    3.246

    AW: Philip K. Dick's Electric Dreams

    Hatte zwar irgendwie mehr erwartet, aber man sich die Serie anschauen - sind jetzt bei E3 und werden erstmal weiterschauen.

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.03.04
    Ort
    Nordfriesland
    Beiträge
    1.576

    AW: Philip K. Dick's Electric Dreams

    Habe jetzt die ersten beiden Episoden gesehen. Ich finde, dass sie Stimmung und Geist von Philip K. Dicks Kurzgeschichten recht gut einfangen.

  7. #7
    19
    Registriert seit
    11.06.03
    Ort
    In Ovo
    Beiträge
    8.572

    AW: Philip K. Dick's Electric Dreams

    Die Reihenfolge auf prime ist etwas durcheinandergewürfelt, was ja aber letzten Endes keine Rolle spielt.

    Hab jetzt die Hälfte der Episoden gesehen und bis auf die sterbenslangweilige "Crazy Diamond" eigentlich alle okay/gut befunden. Gestern "Fosters neue Welt" gesichtet, die mir bislang mit Abstand am besten gefallen hat. Hätte übrigens schwören können, daß Bear McCreary für die Musik verantwortlich zeichnet (war schon extrem "BSG"-mäßig), dann aber in den Credits feststellen müssen, daß es Mark Isham war. Liegt's am Einfluss von Ronald D. Moore?

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.02.02
    Ort
    Saarland
    Alter
    34
    Beiträge
    1.356

    AW: Philip K. Dick's Electric Dreams

    Zitat Zitat von Lauter Heinerbach Beitrag anzeigen
    Hätte übrigens schwören können, daß Bear McCreary für die Musik verantwortlich zeichnet (war schon extrem "BSG"-mäßig), dann aber in den Credits feststellen müssen, daß es Mark Isham war. Liegt's am Einfluss von Ronald D. Moore?
    Bear McCreary hat auf Twitter geposted, dass er die Musik zu den Episoden 2, 6 und 8 geschrieben hat.

  9. #9
    fist-fucked by destiny
    Registriert seit
    23.10.15
    Ort
    55 West 81st Street
    Beiträge
    626

    AW: Philip K. Dick's Electric Dreams

    Ich habe bisher "Das wahre Leben" (Anna Paquin), "Autofac" (Juno Temple) und "Menschlich ist..." (Bryan Cranston) gesehen. War bisher alles solide, aber nichts Besonderes in meinen Augen.

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.11.06
    Beiträge
    398

    AW: Philip K. Dick's Electric Dreams

    Zitat Zitat von Bumskeule Beitrag anzeigen
    War bisher alles solide, aber nichts Besonderes in meinen Augen.
    Ist bisher auch mein Eindruck nach den ersten zwei Folgen. Die Thematiken gefallen mir gut (habe auch fast alle Dick-Bücher gelesen), die Umsetzung ist wie du sagst lediglich solide.

  11. #11
    fist-fucked by destiny
    Registriert seit
    23.10.15
    Ort
    55 West 81st Street
    Beiträge
    626

    AW: Philip K. Dick's Electric Dreams

    Gestern dann noch die Folge "Fosters neue Welt" ("Safe and Sound") mit Annalise Basso aus "Captain Fantastic" geschaut. Die Ausgangslage und die ersten 20 Minuten waren für mich die bisher interessantesten der Serie. Aber dann wurde es auch wieder zu vorhersehbar und stereotypisch.
    Ich kann für mich schonmal als Fazit ziehen, dass eine Anthologie-Serie mit unzusammenhägenden Episoden nichts für mich ist, da die Charaktere kaum über Reißbrettfiguren hinausgehen können.

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.07.01
    Beiträge
    1.109

    AW: Philip K. Dick's Electric Dreams

    Zitat Zitat von Bumskeule Beitrag anzeigen
    Ich kann für mich schonmal als Fazit ziehen, dass eine Anthologie-Serie mit unzusammenhägenden Episoden nichts für mich ist, da die Charaktere kaum über Reißbrettfiguren hinausgehen können.
    Ich finde, dass Black Mirror da das Gegenteil beweist. Electric Dreams reicht nur einfach nicht an die Qualität heran, auch wenn zumindest interessante Ideen dabei sind.

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.06.04
    Ort
    Bayern
    Alter
    37
    Beiträge
    417

    AW: Philip K. Dick's Electric Dreams

    Also mir gefällt die Serie ungemein, wobei ich aber auch schon seit gut 15 Jahren immer mal wieder Romane von Philip K. Dick gelesen habe, darunter vor rund 10 Jahren auch eine Kurzgeschichtensammlung die ein paar Geschichten aus der ersten Staffel enthielt. Das einzige Problem das die Serie hat, ist, dass die Kurzgeschichten, auf die die Folgen der ersten Season basieren alle (bis auf eine die von 1957 ist) von 1955/56 stammen. Da Philip K. Dick viele Filmemacher/Drehbuchschreiber inspiriert hat und auch schon einige Geschichten als Filme erschienen sind, wirkt natürlich vieles aus Eletric Dreams heutzutage etwas stereotypisch und vorhersehbar. Sind halt mehr oder weniger Klassiker. So betrachte ich das Ganze auch, als moderne interpretation klassischer Science-Fiction-Geschichten ("The Father-thing" / "Das Vater-Ding" erinnert z.B. auch sehr stark an Invasion of the Body Snatchers von 1956, das wiederum auf einer literarischen Vorlage von 1954 basierte).

    Ich frage mich, ob die Serie für manche nicht funktionieren würde, wenn man das Setting an die Zukunftssicht der 50er-Jahre angepasst hätte (also die zeitgemäße Modernisierung weggelassen hätte). Das hätte dann wahrscheinlich teilweise so ausgesehen, wie bei den Fallout-Spielen, die ja auch Science-Fiction-Technik zeigt, wie man sie sich wohl in den 50er/60er-Jahren vorgestellt hat.
    Geändert von NegCon (27.01.18 um 11:40:18 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Impostor v. Philip K. Dick ?
    Von Howl im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.02.05, 13:34:11
  2. Filme von Philip Ridley
    Von Shoveler im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.12.02, 13:07:43
  3. Was macht Philip Ridley ?
    Von yeuz im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.08.02, 13:53:59
  4. Electric Dragon 80.000 V
    Von hkdvdfan im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.05.02, 23:32:21

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •