Cinefacts

Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Barada Nikto
    Registriert seit
    31.07.01
    Beiträge
    2.504

    Spezialisten-Frage i.S. Abtastung

    In den Fog-Treads hier und den "Neben"-foren wird was von einer gemeinsamen Arbeit zwischen Kinowelt und MGM geschrieben. Trifft das auch auf die Neuabtastung zu. Ich frage wegen den Unterschieden NTSC und PAL.

    In den Sieleben-Treads heißt es aber irgendwie, man könne kein NTSC Abtastung fuer PAL DVDs verwenden.

    Kann mal jemand erklaeren, was ne Abtastung technisch gesehen eigentlich ist. Kann es z.B. sein, dass das Zoom der Sie leben DVD garnicht von der Abtastung stammt, diese also eh O.K. ist

  2. #2
    Verdammt sei Fox TV!
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    ortWohn
    Alter
    36
    Beiträge
    1.644
    Ich bin kein Experte, versuch's aber mal zu erklären:

    Eine Abtastung ist der Vorgang, bei dem das Filmmaterial in digitale Daten zur späteren Weiterverarbeitung umgewandelt wird. Hier kommt es natürlich vor allem darauf an, wie gut das Ausgangsmaterial erhalten ist, bei neueren Filmen kein Problem, bei älteren muß (besser sollte) man den Film (also den Bild-Träger) vor dem Transfer reinigen, um Staub usw. zu entfernen.

    Der Unterschied zwischen einem PAL- und NTSC-Transfer liegt an den verschiedenen Systemen: PAL hat eine Auflösung von 720x576 Bildpunkten und 25 fps (Frames per second = Bilder pro Sekunde), währen es bei NTSC 720x480 Bildpunkte sind und 29.97 fps.
    Natürlich kann man zwischen den beiden Formaten hin- und herwandeln, aber darunter leidet die Qualität (je nach Qualität der Normwandlung) und es kostet auch ein bissle Geld .
    Erstens weil das PAL-Bild bei einer NTSC-Quelle nicht von seiner höheren Auflösung profitiert, und weil die Konvertierung der 29.97 fps in 25 fps nicht ohne Probleme lösbar ist (daher die Qualitätseinbußen).
    Trotzdem werden oft NTSC-Master als Ausgangsquelle für PAL-DVDs benutzt.

    So, alles ohne Gewähr, habs selber irgendwo mal so aufgeschnappt.

  3. #3
    hirni und LucasArtsFan
    Registriert seit
    15.09.01
    Ort
    Dortmund
    Alter
    37
    Beiträge
    411
    mal auf "sie leben" bezogen:
    wenn man eine ntsc abtastung hat und von dieser ins pal wandeln will bedeutet das doch wohl, dass man zoomen muss um von 480 auf 576 pixel zu kommen...

    könnte das also eine logische erklärung sein?!

  4. #4
    Verdammt sei Fox TV!
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    ortWohn
    Alter
    36
    Beiträge
    1.644
    Original geschrieben von mila
    mal auf "sie leben" bezogen:
    wenn man eine ntsc abtastung hat und von dieser ins pal wandeln will bedeutet das doch wohl, dass man zoomen muss um von 480 auf 576 pixel zu kommen...

    könnte das also eine logische erklärung sein?!
    Glaub ich nicht. Da beide Formate die gleiche Breite haben, muß man nur das Bild in der Höhe strecken, also nicht das Verhältnis beibehalten.

  5. #5
    Bounty Hunter
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    North by Northwest
    Alter
    41
    Beiträge
    3.001
    Original geschrieben von john_doe
    Ich bin kein Experte, versuch's aber mal zu erklären:

    Eine Abtastung ist der Vorgang, bei dem das Filmmaterial in digitale Daten zur späteren Weiterverarbeitung umgewandelt wird. Hier kommt es natürlich vor allem darauf an, wie gut das Ausgangsmaterial erhalten ist, bei neueren Filmen kein Problem, bei älteren muß (besser sollte) man den Film (also den Bild-Träger) vor dem Transfer reinigen, um Staub usw. zu entfernen.

    Der Unterschied zwischen einem PAL- und NTSC-Transfer liegt an den verschiedenen Systemen: PAL hat eine Auflösung von 720x576 Bildpunkten und 25 fps (Frames per second = Bilder pro Sekunde), währen es bei NTSC 720x480 Bildpunkte sind und 29.97 fps.
    Natürlich kann man zwischen den beiden Formaten hin- und herwandeln, aber darunter leidet die Qualität (je nach Qualität der Normwandlung) und es kostet auch ein bissle Geld .
    Erstens weil das PAL-Bild bei einer NTSC-Quelle nicht von seiner höheren Auflösung profitiert, und weil die Konvertierung der 29.97 fps in 25 fps nicht ohne Probleme lösbar ist (daher die Qualitätseinbußen).
    Trotzdem werden oft NTSC-Master als Ausgangsquelle für PAL-DVDs benutzt.

    So, alles ohne Gewähr, habs selber irgendwo mal so aufgeschnappt.
    Ich bin da ja auch kein Experte drin, aber es ist doch heutzutage meistens der Fall, daß ein High-Definition Transfer angefertigt wird. Davon ist es dann kein Problem, entweder einen NTSC- oder PAL-Transfer herzustellen, ist die Auflösung des HD-Masters doch um einiges höher als diese beiden Standards. Oder irre ich mich da jetzt gewaltig?
    Bei einer Konvertierung eines NTSC-Transfers zu einem PAL-Transfer treten dagegen natürlich die genannten Probleme auf, da ein NTSC-Transfer für PAL interpoliert werden muss, um die höhere Auflösung zu erreichen. Dies war aber auch eher in den Anfangstagen der DVD der Fall.

  6. #6
    Bitrate Maniac
    Registriert seit
    09.08.01
    Ort
    Zirndorf
    Alter
    43
    Beiträge
    428
    Hi!

    Für DVD-Master werden meistens progressive (d.h. mit 24 fps) HiDef-Transfers (2K-Auflösung) erstellt. Es besteht natürlich auch die Möglichkeit 1K-NTSC oder 1K-PAL-Master zu produzieren, macht natürlich die doppelte Arbeit.

    Weiteres findet Ihr auf meiner Telecining-Seite: http://www.dvdboard.de/FAQ/data/film2video/telecin.htm


    Ciao, Oh_Behave

  7. #7
    Barada Nikto
    Registriert seit
    31.07.01
    Beiträge
    2.504

    Zusatz

    Kann schon beim Abtasten rausgezoomt werden oder passiert das erst (technisch nicht anders möglich ???) in einem späteren Schritt. Aktuell bei "Sie leben"?

  8. #8
    hirni und LucasArtsFan
    Registriert seit
    15.09.01
    Ort
    Dortmund
    Alter
    37
    Beiträge
    411
    Original geschrieben von john_doe


    Glaub ich nicht. Da beide Formate die gleiche Breite haben, muß man nur das Bild in der Höhe strecken, also nicht das Verhältnis beibehalten.
    neee, das würde so nicht funktionieren. wenn man es nur in die höhe streckt, dann wird das bild ja länger und das kann man ja nicht beobachten. also wird schon gezoomt um auf die höhere vertikale auflösung zu kommen... also die horizontale muss im gleichen verhältnis auch gestreckt werden, sonst sieht ja das bild scheisse aus und dann verliert man an den seiten eben bildinfos...oben und unten aber nicht!

  9. #9
    Bitrate Maniac
    Registriert seit
    09.08.01
    Ort
    Zirndorf
    Alter
    43
    Beiträge
    428
    Hi

    Kann schon beim Abtasten rausgezoomt werden oder passiert das erst (technisch nicht anders möglich ???) in einem späteren Schritt.
    Es gibt beide Möglichkeiten, d.h. während des Scannens oder später beim Bearbeiten.
    Meistens wird aber full aperture gescannt (dieser Bildausschnitt ist dann sogar etwas größer, als z.B. der später sichbarte 2.35:1-Bereich).
    Was sich die Franzosen bei "Sie leben" gedacht haben ist unklar, evtl. das gleiche wie Storaro bei "Apocalypse Now".....

    Ciao, Oh_Behave

  10. #10
    Eingeweihter
    Registriert seit
    19.07.01
    Beiträge
    1.065
    Original geschrieben von Oh_Behave




    ...evtl. das gleiche wie Storaro bei "Apocalypse Now".....
    Da ist es wieder, das böse "S" - Wort

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Frage an die Codefree-Spezialisten
    Von felline im Forum DVD & Blu-ray: Player, Rekorder, etc.
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.05, 04:29:05
  2. Suche 2 Filmtitel - Frage an die Spezialisten
    Von ducadidoom im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.11.03, 00:58:14
  3. Frage an Spezialisten
    Von lando im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.02.03, 00:37:35
  4. frage an die spezialisten (dvd kauf)
    Von DON-2 im Forum Anime
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.01.03, 19:37:12

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •