Cinefacts

Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 126

Thema: Hellboy

  1. #21
    Kindergärtner
    Registriert seit
    28.07.02
    Ort
    central germany
    Alter
    48
    Beiträge
    172
    Zitat Zitat von Toxie
    Der Film hat mich wirklich positive überrascht, hier ebenfalls eins der ersten deutschen Kritiken zum Film. Freue mich ihn nochmal auf´m FFF zu sehen.

    http://www.wicked-vision.com/tabelle...itik.php?ID=16
    War für mich auch ne positive Überraschung....düsterer als erwartet, ernster, dennoch klar Comic-Style....technisch einwandfrei...eigentlich immer spannend...bzw. zumindest nie langweilig...

  2. #22
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.10.02
    Beiträge
    1.206
    Zitat Zitat von ilsa
    Del Toro hat mir selbst vor ein paar Wochen gesagt, dass Revolutions auf jeden Fall HELLBOY 2 machen wird. Bekam nen Anruf von denen gleich nach dem Startwochende.
    Der Film wird sicherlich mit internationaler Box Office und voraussichtlich sehr guten DVD Sales wohl schon Gewinn abwerfen.

    Punisher 2 wird wohl auch kommen. Das hat Avi Arad schon be der Comic Con in Long Beach vor dem Release des ersten Films bestaetigt, da man mit ersten Teil sehr, sehr zufrieden war.


    ILSA
    Das höre ich gerne Und ich gebe die Hoffnung auch nicht mehr auf *anstrohhalmklammer*

    Ich hoffe ausserdem, dass Punisher auf DVD ein Verkaufsknüller wird. Dann sollte es den Produzenten (oder wer das zu entscheiden hat, Avi Arad ?) leicht fallen, trotz des (mich enttäuschenden US Einspiels) grünes Licht zu geben.

    Denn egal wie gut oder vielleicht auch weniger gut, der erste Teil ist. Kommt ein Zweiter, hat der immer die Chance, ein richtiger Knaller zu werden und darauf kommt es IMHO an

    BTW: Ist eigentlich meine Email angekommen ?
    Geändert von skynetworld (08.06.04 um 06:28:26 Uhr)

  3. #23
    Insider
    Registriert seit
    15.07.03
    Beiträge
    385
    Juhu, jetzt hab' ich ihn gesehen! (Völlig legal und auf der großen Leinwand, wen es interessiert.)

    Review hier: http://213.47.204.49/filmblog/entry.php?id=198

  4. #24
    Senior Killer!
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    8.648
    Lass mich raten: Erlangen?

  5. #25
    Dr. rer. scat.
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Exil-Franke
    Alter
    40
    Beiträge
    14.619
    Zitat Zitat von skynetworld
    Ich hoffe ausserdem, dass Punisher auf DVD ein Verkaufsknüller wird.
    IMHO: PFUI DEIBEL!!!!!!!

    aba hellboy is n feines filmchen!!! die OV läuft wirklich momentan hier in erlangen passend zum comic-salon, kann ich nur jedem ans herz legen

  6. #26
    QUEEN OF THE REICH
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Los Angeles, CA
    Alter
    50
    Beiträge
    533
    Zitat Zitat von skynetworld
    BTW: Ist eigentlich meine Email angekommen ?

    Sorry hab Dein Posting gerade erst gelesen.
    Jo, hab die Mail gekriegt. Mein PC war aber derzeit in
    Reperatur.

    ILSA

  7. #27
    Insider
    Registriert seit
    15.07.03
    Beiträge
    385
    Ich sehe, hier im Forum gehen noch ein paar Comic-Aficionados um

  8. #28
    Senior Killer!
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    8.648
    Habs in Erlangen leider nicht geschafft Hellboy zu gucken. "Blueberry" hätte ich schaffen können, aber da bin ich dann doch lieber essen gegangen. Da tut's mir auch nicht so leid, aber "Hellboy" hätte ich wirklich schon gerne gesehen.

  9. #29
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    Hellboy - Review

    Gestern Abend war es soweit, mit Snacks und Getränken in die schöne, dampfende Luft des Residenzkinos setzen und Hellboy gucken...
    ... und nachher vielleicht ein bisschen enttäuscht sein.

    Spoiler-Inside!

    ************************************************** ******
    Doch fangen wir vorne an, ähnlich wie der Comic startet auch der Film anno 19-Hitler und beschert den Allierten ein Zusammentreffen mit den Nazis, so weit, so vorlagengetreu!
    Alles was aber im Endeffekt passiert ist ein wenig zu sehr auf "this has to be BIG" getrimmt. Im Comic haben die Nazis keine Ahnung was passiert ist, Rasputin meint er hat ein Wunder vollbracht von dem aber keine da weiß was er meint, Hellboy landet einfach so und wird nicht eingefangen und das wars schon. Der in den Comics vorkommende "Torch of Liberty" einer der "US-Superhelden" wurde gleich aus dem Script gestrichen. Und statt einfachem Abwarten machen wir aus dem US-Trupp mal eine halbe Armee und lassen die Nazis abknallen. Aus den drei TechNazis hinter Rasputin kürzen wir einfach mal eben einen weg, machen aus dem Anderen (Kroenen) einen SS-Ninja-Darth-Vader und übrig bleibt noch eine Frau. Eine Frau? Die kann ein paar mal in SS-Lack&Leder Klamotten rumspringen und zusätzlich noch in Rasputin verliebt sein. Warum? Ist doch egal, hauptsache die Figur hat irgendwas zu tun.
    -----------------------------------------
    Bei dieser kurzen Anfangs-Analyse fällt schon eine Sache auf:
    Del Toro hat versucht "noch mehr" aus dem Comic zu holen. Normale Figuren die keine speziellen "Moves" draufhaben können taugen anscheinend nicht zur Actionfigur, also muss das geändert werden!
    Auch Abe Sapien ist nun auf einmal, im Gegensatz zum Comic, Telepath und Story-Löcher-Stopfer. Wo wir bei "Löcher stopfen" gerade sind, der neue, unerfahrene und komplett nicht unterwiesene FBI-Rekrut Myers kommt zur BUAP. Diese ist im Gegensatz zum stilvollen Aussehen in den Comics nun zu einer Art Mischung aus Men-in-Black-Quartier und dem Hive aus Resident Evil mutiert, frei nach dem Motto: Hauptsache Schauwerte!

    Und so läuft es weiter und weiter. Was mich als Comic-Fan stört ist, dass der eigentliche Charme von Hellboy, die Ruhe, die Elleganz und vor allem der Stil nicht mal im Ansatz gerettet wurden! Aus einer Figuren wie Rasputin, die man als Leser der Comics für mehr als nur beeindruckend hält wird hier ein Typ gemacht der wirkt wie Travolta auf Jüngerfang und der absolut gar nicht furchteinflössend ist. Von der lächerlichen Kroenen-Ninja-Hampelei mal gar nicht zu reden. Auch dürfte es nicht Comic-Leser iritieren wieso Ilsa auch nach Jahrzehnten immer noch so gut aussieht und und und...

    Lange rede, kurzer Sinn:
    Da wo das Comic gruselt, da ist der Film trashig.
    Da wo der Comic reduziert und atmosphärisch ist, da ist der Film laut und krachig.
    Besonders fällt das am Ende auf, wo erst mal eben der "unbesiegbare Rasputin" einfach so erstochen wird (Teil 2?) und aus diesem ein kleiner Lovecraft'scher Gott herausfällt.

    Auch war es wohl nicht die beste Entscheidung gleich die Thematik von 5(!!!) Comics innerhalb eines Hellboy Filmes zu verbraten. So wirkt der Film zu 90% einfach nur hektisch und atemlos und lässt nicht ein einziges Mal seine Figuren oder den Zuschauer zu Atem kommen.

    Nach dem Gelingen der Reinen "Comicadaption" würde ich die von Hellboy irgendwo inszenatorisch zwischen LXG und Spawn ansiedeln.


    Noch keine Wertung von mir bevor ich das Teil nicht mindestens noch einmal gesehen habe, aber so kann ich nur sagen:
    Better luck next time (vielleicht ohne del Toro)!


    Aber keine Angst, immer wenn Hellboy zu sehen oder besser noch: zu hören ist, geraten alle diese Punkte in den Hintergrund. Und allein schon wegen der wirklich zu putzigen Liebesgeschichte ist der Film eigentlich anschauenswert.
    Selten hab ich so drauf gehofft das der rote Affe am Ende das Mädchen kriegt!
    Geändert von executor (08.08.04 um 16:26:12 Uhr)

  10. #30
    Grüner Marsianer
    Registriert seit
    12.10.01
    Ort
    Odessa, Mars
    Alter
    41
    Beiträge
    5.393
    Zitat Zitat von executor
    Von der lächerlichen Kroenen-Ninja-Hampelei mal gar nicht zu reden. Auch dürfte es nicht Comic-Leser iritieren wieso Ilsa auch nach Jahrzehnten immer noch so gut aussieht und und und...
    Also ich habe die Comics nie gelesen und kann deswegen auf deine anderen Kritikpunkte schlecht eingehen. Auch hat der Film einiges an logischen Ungereimtheiten (vor allem das zentrale Thema das Plots ist ziemlich meschugge). Aber das bei dir zitierte, macht Rasputin aber doch überdeutlich, wenn er sagt, daß er ihr bei der Beschwörung ewiges Leben schenkt.

    Mal davon abgesehen: Ja, der Film hat einige der Schwächen, die bereits Blade 2 hatte (ist also wohl Del Toros Schuld), sprich: Nicht sonderlich logisch und etwas lasche Gegner. Allerdings hat mir alles andere an dem Film (Charaktere, Humor, Perlman, Effekte, Sprüche) SEHR gut gefallen. Und ich bin sicher kein Vertreter der: "Hirn aus ist mir egal, Hauptsache krachbumm"-Fraktion, denn Van Helsing fand ich zum Beispiel zum Göbeln.

    Wie schon gesagt: Ich fand den Film, als ich ihn auf dem FFF gesehen habe, trotz der vorhandenen Schwächen EXTREM unterhaltsam, denn während die Sachen, die schlecht waren, erwartungsgemäß liefen, waren die Sachen, die überraschenderweise gut waren, VERDAMMT gut.

    Das geht sogar soweit, daß Hellboy 2 definitiv die von mir am meisten erwartete Filmfortsetzung ist.

  11. #31
    Insider
    Registriert seit
    15.07.03
    Beiträge
    385
    Zitat Zitat von executor
    Der in den Comics vorkommende "Torch of Liberty" einer der "US-Superhelden" wurde gleich aus dem Script gestrichen.
    Also DAS bringst du doch wohl nicht ernsthaft als Fehler an?!?

    Solche Figuren sind in den Comics vielleicht ganz nett, im Film wäre die Figur aber irgendwo zwischen überflüssig und verwirrend anzusiedeln gewesen.

    Und auch sonst war ja wohl klar, dass man den Origin ein bisschen umbauen musste und nicht alle Figuren übernehmen konnte. Ausserdem muss ja was für Teil 2 übrigbleiben. (Ich hoffe auf einen Auftritt von Hermann von Klempt.)


    Übrigens finde ich, dass du zwei Faktoren ziemlich vernachlässigst, nämlich erstens, dass viele der für den Film vorgenommenen Veränderungen von Mignola persönlich abgesegnet sind, da dieser stark an der Entstehung des Films beteiligt war, und zweitens, dass Hellboys Wurzeln ja nicht nur in der düsteren Horror-Ecke liegt, sondern vor allem auch in der Pulp-Ecke.

    Ich finde es auch ein bisschen schade, dass man gerade dem düsteren Folklore-Aspekt von Hellboy nicht allzuviel Tribut gezollt hat, aber ehrlich gesagt hätte ich mir das bei einem Einführungsfilm, der die Figur vor allem beim Mainstream-Publikum etablieren muss, auch nicht erwartet. Aber da hoffe ich mal auf Teil 2.

    Gerade den Stil fand ich eigentlich recht gut portiert - speziell


    Rasputins Vision der zerstörten Erde mit dem sitzenden "Hörner und Feuerkrönchen"-Hellboy in Denker-Pose


    war ja wohl Mignola pur.

    Aber eines ist klar: der Schwerpunkt lag ganz klar auf den Pulp-Elementen, weil die am leichtesten zugänglich sind. Und das hat mit überzogenen Nazi-Bösewichten ("Hell vill hold no ssuprises for uss, Master!") und düsteren Lovecraft-Monstern eigentlich ganz gut funktioniert.

  12. #32
    Last Unicorn Geschädigter
    Registriert seit
    08.08.01
    Ort
    Bayern
    Alter
    45
    Beiträge
    1.869
    War in den Comics Rasputin eigentlich auch ein Bösewicht?
    Der Typ tut mir schon richtig leid. Ich meine, nach allem was ich von der historischen Figur weiß, war er ein dekadenter Widerling, möglicherweise ein Scharlatan (obwohl er der Zarenfamilie wirklich geholfen hat), aber böse war er sicher nicht.

  13. #33
    Senior Insider
    Registriert seit
    22.08.02
    Ort
    Magdeburg
    Alter
    36
    Beiträge
    10.557
    Zitat Zitat von Nightshade
    War in den Comics Rasputin eigentlich auch ein Bösewicht?
    Der Typ tut mir schon richtig leid. Ich meine, nach allem was ich von der historischen Figur weiß, war er ein dekadenter Widerling, möglicherweise ein Scharlatan (obwohl er der Zarenfamilie wirklich geholfen hat), aber böse war er sicher nicht.
    Gibt sogar ne gute verfilmung über ihn, ob er Böse war weiß ich selber auch nicht aber er soll wohl sehr hinterhältig gewesen sein und sich dann auch in der Politik eingemicht haben.

  14. #34
    Lean Mean Love Machine
    Registriert seit
    09.04.03
    Ort
    Köllefornien
    Beiträge
    1.374
    Habe vor kurzem die RC1 gesichtet und bin auf Grund von BLADE II und Del Toros offener Liebe zum Quellmaterial mit einer enormen Erwartungshaltung an den Film gegangen.
    Die Hellboy-Comics haben mir im Übrigen sehr gut gefallen, heben sie sich doch angenehm von dem üblichen Superhelden-Allerlei ab und verbreiten mit Hilfe der stivollen Zeichnungen Mignolas eine wundervoll stimmige Atmosphäre.

    Den oben geposteten Kritiken kann ich mich leider nur anschließen. Vergleicht man den Verlauf der Geschichte mit der Kurve einer Herz-Rhythmus-Maschine, so verwandelt sich die Kurve ziemlich schnell in eine ebenmäßige Linie.
    Keine wirklichen Highlights; lustlos inszenierte Vignetten aus den Comics; der Film wirkt wie ein Patchwork-Muster, jedoch kann die Summe der Setpieces kein stimmiges Ganzes bilden.
    Unverschont von negativer Kritik bleibt für mich jedoch Ron Perlmans makellose Umsetzung der Titel gebenden Figur.

    Seltsam auch, dass Del Toro beim Extramaterial erstaunlich lustlos und leicht gequält wirkt - kein Vergleich zu dem Hochgenuss, der sich nach der Sichtung des Blade II-Extramaterials einstellt.

    Man kann natürlich darüber spekulieren, warum die Verfilmung seines Lieblings-Comics so uneben wirkt. Immerhin nahm er Budget-Kürzungen in Kauf und verzichtete auf Vin Diesel zu Gunsten von Perlman bestand, um eine adäquate Umsetzung des Comicmaterials und die künstlerische Freiheit zu gewähren.

    Den Wunsch eine perfekte Comicumsetzung seines Lieblingsmaterials zu verwirklichen, hätte er mit Hellboy wahr machen können.
    Ich vermute jedoch, dass er viel zu angestrengt an das Material rangegangen ist und schlussendlich an seinen hoch gesteckten Ansprüchen scheitern musste.

  15. #35
    Kitamura Fan
    Registriert seit
    26.03.02
    Ort
    Nidderau
    Alter
    35
    Beiträge
    1.392
    Ich fand den Film richtig gut.
    Liegt vieleicht daran das ich die Comics NICHT kenne.
    Denn ich denke hier werden viel zu viele Vergleiche zum Comic gezogen.

  16. #36
    Insider
    Registriert seit
    15.09.03
    Beiträge
    1.461
    Naja, ich bin dann einer von denen die die Comics nicht kennen und ihn trotzdem net so dolle fanden.

    Ok nicht so schlecht wie Daredevil, aber irgendwie nicht wirklich gut.

    Obwohl Ron Perlman seinen Job schon recht gut macht!

  17. #37
    Kassenverwalter
    Registriert seit
    13.01.04
    Ort
    Forchtenberg
    Alter
    40
    Beiträge
    314
    Schaut mal bitte hier rein: http://forum.cinefacts.de/showthread.php?t=114650

    Vielleicht fällt dem einen oder anderen hier noch was ein, an wen man sich noch wenden könnte, um die Sache publik zu machen.

    Kuno

  18. #38
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.08.01
    Beiträge
    1.558
    Zitat Zitat von Luke Cage
    Habe vor kurzem die RC1 gesichtet und bin auf Grund von BLADE II und Del Toros offener Liebe zum Quellmaterial mit einer enormen Erwartungshaltung an den Film gegangen.
    Die Hellboy-Comics haben mir im Übrigen sehr gut gefallen, heben sie sich doch angenehm von dem üblichen Superhelden-Allerlei ab und verbreiten mit Hilfe der stivollen Zeichnungen Mignolas eine wundervoll stimmige Atmosphäre.

    Den oben geposteten Kritiken kann ich mich leider nur anschließen. Vergleicht man den Verlauf der Geschichte mit der Kurve einer Herz-Rhythmus-Maschine, so verwandelt sich die Kurve ziemlich schnell in eine ebenmäßige Linie.
    Keine wirklichen Highlights; lustlos inszenierte Vignetten aus den Comics; der Film wirkt wie ein Patchwork-Muster, jedoch kann die Summe der Setpieces kein stimmiges Ganzes bilden.
    Unverschont von negativer Kritik bleibt für mich jedoch Ron Perlmans makellose Umsetzung der Titel gebenden Figur.

    Seltsam auch, dass Del Toro beim Extramaterial erstaunlich lustlos und leicht gequält wirkt - kein Vergleich zu dem Hochgenuss, der sich nach der Sichtung des Blade II-Extramaterials einstellt.

    Man kann natürlich darüber spekulieren, warum die Verfilmung seines Lieblings-Comics so uneben wirkt. Immerhin nahm er Budget-Kürzungen in Kauf und verzichtete auf Vin Diesel zu Gunsten von Perlman bestand, um eine adäquate Umsetzung des Comicmaterials und die künstlerische Freiheit zu gewähren.

    Den Wunsch eine perfekte Comicumsetzung seines Lieblingsmaterials zu verwirklichen, hätte er mit Hellboy wahr machen können.
    Ich vermute jedoch, dass er viel zu angestrengt an das Material rangegangen ist und schlussendlich an seinen hoch gesteckten Ansprüchen scheitern musste.
    nach der schlechten Blade 2 umsetzung habe ich nichts besseres für hellboy erwartet....

  19. #39
    Kassenverwalter
    Registriert seit
    13.01.04
    Ort
    Forchtenberg
    Alter
    40
    Beiträge
    314
    Ich habe gerade bei Imdb eine herrliche Plotzusammenfassung gefunden (Achtung, nicht zu ernst nehmen!):

    Zitat Zitat von http://www.imdb.com/title/tt0167190/board/nest/11015711
    In the 1940s, some standard-issue disposable Nazis, led by Rasputin (a noted Russian ladies' man), open up a hole in the fabric of the universe, hoping to unleash the power of ancient, goopy god-monsters upon the world.

    Their dark doings are, of course, foiled by an intrepid band of allied soldiers and a young paranormal researcher named Dr. Broom. In the ensuing CGI, Rasputin is sucked into the space-time rift he opened, and his infernal device is destroyed. Two villians escape, however: Kronen, Hitler's personal assassin, and Rasputin's Teutonic love-slave.

    Although the bearded lothario’s plan to unleash gelatinous cosmic doom fails, a small, demonic-looking creature does somehow manage to cross the veil that separates the dark dimension from our own. He is found and adopted by Dr. Broom’s team, and grows up to become...

    Hellboy! As an adult in the present day, our hero works as a semi-imprisoned agent of the Bureau for Paranormal Research and Defense (BPRD), the super-secret government agency formed by the now elderly Dr. Broom, who functions as Hellboy's emotionally distant surrogate father.

    Hellboy is something of a problem child, given to temper tantrums and "acting out" in the manner of a petulant teenager. Though he's about 60 years old, he looks 40 and acts 17. He’s tormented by body-shame issues he should have long since outgrown, as well as his unrequited love for a pyrokinetic human female with whom he once worked, but who is now institutionalized elsewhere due to “issues” of her own.

    Meanwhile, traveling to some arctic shrine, Kronen and Rasputin's ageless lover manage to re-re-animate the immortal monk-mage by spilling the blood of a comrade. Thus reunited, they terrible trio again begin plotting the destruction of the human race. Step one: unleash a huge, multiplying squid-doggie, so that Hellboy will have someone with whom to trade spectacularly redundant fisticuffs.

    During his first encounter with this beast, a BPRD agent who functions as Hellboy's friend and keeper is killed, and a young academy graduate is chosen to replace him. The newbie complicates things by vying for the alienated affections of the pyrokinetic ex-BPRD-agent that Hellboy continues to wax dopey over. Meanwhile, everyone's life is made difficult by a mustachioed boob who threatens to cancel the Bureau's funding.

    (Note that a fish-man character named "Abe Sapien" is also introduced at this point, but since he's a totally irrelevant plot detour, we won't speak any further of him.)

    Things continue in this vein for some time, dragging out the monster battles and pointless romantic tanglements to the point where everyone who once cared has gone to the kitchen to get something to eat.

    "No, don't pause it. I'll be right back."

    While you're trying to scrape the hard stuff out of the bottom of the peanut butter jar, Rasputin and his minions summon to them the multiplying demon-dogs unleashed earlier in the film, and work to re-open the gate between worlds. Hellboy and his team, now including the reluctantly firestarting love interest, troop off in hot pursuit.

    For waaaaay too long, everyone battles and big things go "boom". By the time you get back with a fresh beer, Brobdignagian octopus creatures are running rampant in a cavernous underworld. Harsh words are exchanged. Tentacles explode in a flaming lather. But the final confrontation with Rasputin still remains…

    Your girlfriend wakes up. "What time is it?" she says.

    "I dunno," you say. "This movie's really long."

    "Yeah," she says, and falls back to drooling the name of love delicately across a sofa cushion.

    Hellboy, undaunted by the leaden dénouement, advances to the final boss level. Unfortunately, Rasputin gets the upper hand by whispering Hellboy’s "true name", an age-old summoner's gambit which causes the burly man-monster to fall under the mad monk's sway!

    Big twist: unbeknownst to Hellboy, this has apparently been the real function of his existence all along. He was brought across the void all those years ago merely to function as a living link between Rasputin and the imprisoned Chthuloid overlords the wild-eyed sorcerer had earlier tried and failed to free.

    Horrors! Still, as we all know, there is no evil spell so strong that the power of wanting to get laid cannot bust it asunder. Thus, the fist of good is raised into fully-upright smiting position. A significant chunk of the special-effects budget is expended. Star-cross'd lovers unite in chaste embrace.

    And there ya go.


    Kuno

  20. #40
    Lean Mean Love Machine
    Registriert seit
    09.04.03
    Ort
    Köllefornien
    Beiträge
    1.374
    Zitat Zitat von TheGood
    nach der schlechten Blade 2 umsetzung habe ich nichts besseres für hellboy erwartet....
    Dude, BLADE II hat absolut gerockt!!!

Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hellboy 2.
    Von Kyle Reese im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 248
    Letzter Beitrag: 26.06.12, 18:28:59
  2. Hellboy II
    Von morlock im Forum Blu-ray Deutschland & Ausland
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 10.05.10, 17:08:23
  3. Hellboy DC RC2 vs. RC1
    Von Stefan Paulmayer im Forum User Reviews zu den Filmen und Medien
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.08.06, 22:00:40
  4. EUR 22,99 - Hellboy
    Von Darius im Forum DVD Deutschland & Ausland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.04, 14:34:03

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •