Cinefacts

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 61
  1. #21
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.08.01
    Alter
    38
    Beiträge
    1.047
    teil 1 ist genial
    teil 2 - das es wieder 2 täter sind ist ja ein supertoller einfall...
    teil 3 - klärt viel auf, deshalb nicht schlecht aber trotzdem wieder nicht mal ansatzweise so gut wie teil 1

  2. #22
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.10.02
    Ort
    Saarbrücken
    Alter
    35
    Beiträge
    11.208
    Mal ne Frage: Auf meinem Kaufvideo von Scream 3 ist zwar hinten der Kurzfilm "Viergeteilt im Morgengrauen" aufgelistet, aber net drauf. Oder irr ich mich?. hab jedenfalls auf dem Tape den Kurzfilm net gefunden.

  3. #23
    Kastanienmännchenbastler
    Registriert seit
    17.07.02
    Ort
    Monroeville Mall
    Alter
    35
    Beiträge
    10.980
    irgendwo vor dem film muss "viergeteilt im morgengrauen" sein.

    so wars zumindest bei der videotheken kassette.

  4. #24
    The VIP
    Gast
    ist vielleicht ein Hidden Feature auf der VHS. Musst mal ins Hauptmenü gehen und dort ein bisschen rumklicken

  5. #25
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.10.02
    Ort
    Saarbrücken
    Alter
    35
    Beiträge
    11.208
    Viellecht ist er nur auf der Videthekenfassung drauf

  6. #26
    went neutral
    Registriert seit
    14.10.01
    Ort
    BRD, Erde, Universum
    Alter
    34
    Beiträge
    9.953
    Mir haben die Filme vor allem als Gesamtwerk gefallen. Ich fand alle drei Teile gut, auch das Ende des dritten Teils fand ich 'ne gute Idee. Bin zufrieden mit der Trilogie. Hoffe keinen weiteren Teil sehen zu müssen.

  7. #27
    Only XBOX
    Registriert seit
    15.12.02
    Ort
    Cottbus
    Alter
    35
    Beiträge
    545
    Scream 3 war schon ein flop!!!kann mit teil 1 und 2 nicht mithalten!viel zu übertribende szenen dabei!zum beispiel die szene wo das messer gehen den kopf geworfen wird!viel zu lustig gemacht!!!

  8. #28
    a wild thing
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Blue Bay
    Alter
    39
    Beiträge
    3.501
    Original geschrieben von Ethan Hunt
    Scream 3 war schon ein flop!!!kann mit teil 1 und 2 nicht mithalten!viel zu übertribende szenen dabei!zum beispiel die szene wo das messer gehen den kopf geworfen wird!viel zu lustig gemacht!!!
    Hm die angesprochene Szene ist lsutig stimmt, aber das amcht Scream3 doch nicht schlecht, ich mein die Scream Trilogie ist ja eine Horror Komödie mit einem ernsten Faden der sich durch die Filme zieht.

  9. #29
    Parapsychologe
    Registriert seit
    21.07.01
    Alter
    41
    Beiträge
    8.341
    Ich glaube heute noch nicht, daß Scream von Anfang an als Trilogie geplant war. Zumindest nicht, was die "komplette" Story angeht. Teil 1 ist ein klasse Film, der (zum Glück) als alleinstehender Film funktioniert. Teil 2 und 3 dagegen wirken so dämlich an den Haaren herbeigezogen, daß ich es einfach nicht glauben kann, daß man sich diese "Story" als ganzes ausgedacht hat. Daß Teil 1 ein Hit werden würde, war glaube ich von Anfang an klar. Zumindest war ja kein riesen Budget im Spiel, sodaß man in jedem Falle noch ein paar Sequels nachschieben konnte. In jedem Falle hat man das Potential des ersten Teils und dem, was aus den Fortsetungen hätte werden können GÄNZLICH verschenkt! Von mir aus können noch 10 Fortsetzungen kommen - ich werde sie mir höchstens mal aus der Videothek holen.

  10. #30
    DVD-Papst
    Registriert seit
    24.02.03
    Ort
    Potsdam
    Alter
    32
    Beiträge
    253
    in meiner Klasse hat einer Scream 4 ausm Inet und hat es auch schon einigen gebrannt (ich hatte keine intresse) da soll angeblich Kyle Minogue mitspielen und das Cover sah irgendwie amateurhaft aus(habs aber nicht richtig geshen). Warscheinlich ist es nur dieser andre HorrorFilm wo Kyle mitgespielt hat (glaub Cut hies der) und die haben einfach den Titel geändert (die den Film ins Inet gestellt haben)weil "Cut" ehh keiner kennt

  11. #31
    a wild thing
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Blue Bay
    Alter
    39
    Beiträge
    3.501
    Original geschrieben von E.M.
    Ich glaube heute noch nicht, daß Scream von Anfang an als Trilogie geplant war. Zumindest nicht, was die "komplette" Story angeht. Teil 1 ist ein klasse Film, der (zum Glück) als alleinstehender Film funktioniert.
    Das finde ich nur bedingt, da Billys Motiv einfach erbärmlich ist, demnach müsste es jeden Tag solche Fälle geben.
    Ich denke die Geschichte mit der Mutter Maureen Prescott/Rina Reynolds wurde vorher so ausgearbeitet und somit auch die Rolle von Roman Bridger als Drahtzieher des Ganzen, dessen Motiv übrigens viel schlüssiger ist, als das von Billy.
    Ich hab mal gelesen das das Grundkonzept für die Trilogie Kevin Williamson innerhalb von ein paar Minuten schrieb, naja ob es ein paar Minuten sind, keine Ahnung, aber in jeder Sage steckt ein historischer Kern pflegte meine Geschichtsleherein stets zu sagen.
    Teil 2 ist nicht so umgesetzt worden wie man es wollte, daher ist der Film im grunde wie Teil 1, es ging nicht wirklich voran.Ich weiß grad nicht wie Teil 2 ursprünglich geplant war, aber das ist in diesem Scream Buch nachzulesen.

    Was Scream 4 betrifft, so schimpfen sich dauernd billigproduktionen, oder werden so genannt, erst war es CUT dann FINAL STAB, ich freu mich schon auf den Zahnfee Killer.

  12. #32
    Insider
    Registriert seit
    02.08.01
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    5.266
    ich wollte die kassette auch schon zurück in die videothek bringen, da sagte mein freund, na dann schauen wir uns eben "viergeteilt im morgengrauen" an, so schlecht wird der schon nicht sein. ha, und wer hätte das gedacht, war ja nur ein kurzfilm und danach kam gleich scream 3.
    übrigens finde ich alle scream teile ziemlich mies. okay, der erste ist noch etwas innovativ, aber die anderen sind nur noch müll...

  13. #33
    a wild thing
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Blue Bay
    Alter
    39
    Beiträge
    3.501
    Ich hab hier mal einen Kommentar von einem Kritiker namens N e O rausgekramt der das Ganze gut auf den Punkt bringt.

    Why Scream?


    Schon wieder so ein Scheiß Horrorfilm. Der ist mit Sicherheit nur ekelhaft. Wie oft hab ich das schon gehört? Dem Horrorfilm haftet ein sehr schlechter Ruf an. Zugegebenermaßen manchmal zu recht. Solche Filme wie "Braindead" oder "Texas Chainsaw Massacre" sind nicht grad hervorragende Beispiele. Aber ist das nicht auch irgendwie Äpfel mit Birnen vergleichen? Nur weil auf SAT 1 die x-te Wiederholung von "Natalie" läuft, behaupte ich nicht gleich, dass alle Dramen beschissen sind.

    Der Horrorfilm fristete über Jahre ein ärmliches Dasein. Da gab es den achten Teil von "Nightmare" oder den zweihundersten von "Freitag, der 13.". Es gab ein Art Vakuum. Es gab nur dumme Liebesfilme und die ach so lustigen amerikanischen Komödien im Kino. Vom deutschen Film an dieser Stelle ganz zu schweigen. Es hatte sich eine gewisse Lethargie breitgemacht. Und genau in diese platzte der Film "Scream". Es gab etwas neues, das doch wieder alt war. Es gab einen Film mit einem aha-Effekt (Das hab ich doch schon mal gesehen/gehört). Und schon war der Horrorfilm, auch wenn nur für kurze Zeit, wieder hoffähigf. An dieser Stelle ein kurzer Kommentar zu der Gewaltdarstellung und den blutrünstigen und ekelhaften Szenen. Mag sein, dass ich abgestumpft bin, aber wer auch immer behauptet, "Scream" triefe nur so vor Blut, der hat den Film nicht gesehen. Natürlich sollte niemand unter 16 den Film sehen (Vielleicht auch besser unter 18, bei den Irren, die heute rumlaufen). Da schau ich mir so gefeierte Filme wie "Gladiator" oder "End of Days" an und sehe bei weitem mehr Blut und ekelhaftere Szenen (Also Maden in einer Wunde in Großaufnahme zählt bei mir zu den unnötigen Szenen).

    Scream war deshalb so erfolgreich, weil er auch ein gewisses Augenzwinkern hat. "You don´t know the rules?" Viele Filme laufen nach dem gleichen Strickmuster ab, sonst könnte man auch schlecht in Genres unterscheiden. Auch "Scream" tat das. Er stand auch dazu, sich an die Regeln zu halten. Aber irgendwie tat er's auch nicht. Vorher gab´s noch nie zwei Killer! Er schaffte genau den Spagat zwischen Alt und Neu. Und gleichzeitig war es noch ein brillante Hommage an all die anderen großen Horrorfilme. Halloween, Psycho, Nightmare und wie sie alle heißen.

    Schnell wurde der Ruf laut nach einer Fortsetzung. Den Horrorfilmkritikern war das ganz recht. Das ist der Grund, wieso die Filme so schlecht sind, der Killer kommt immer wieder. Und sie sollten recht behalten. Zum Teil zumindest. Der Killer kam zurück, aber es war nicht mehr derselbe. Also wurde einer der größten Fehler von Horrorfilm-Fortsetzungen nicht gemacht. Es kam nicht der gleiche Killer zurück. Und zugleich wurde der Hang mancher, leider vieler, Menschen persifliert, Filme nachzuahmen. "Jemand ist mit seiner Liebe von Fortsetzungen zu weit gegangen." Und wieder wurde der Film ein Erfolg. "What are the rules of a sequel?" Sie wurden wieder alle eingehalten und noch mehr. Und zum ersten Mal kommt auch der Ödipus-Komplex ins Spiel. Was wären wir ohne die Mutter in "Muttertag", "Psycho" oder "Freitag, der 13."? Es wurde alles greller und schneller. Zum ersten Mal gab es auch einen Kampf im Internet um den Film. Mitten während der Dreharbeiten tauchte das Drehbuch im Internet auf. Schnell wurde es abgändert (Leider stellenweise nicht zu seinem besten). Dieser Kampf im Internet sollte sich dann für den dritten und letzten Teil zuspitzen. (An all die Ungläubigen da draußen, es war schon immer als Trilogie geplant von Kevin Williamson!). Im Internet schürte Wes Craven selbst die Gerüchte. Da hieß es, daß Randy´s Zwillingsbruder auftaucht. Keinem der Schauspieler wurde das ganze Skript gegeben, sie selbst sollten nicht einmal wissen, wer der Mörder ist. Und das war ein geschickter Schachzug von Wes Craven. Er schaffte es dadurch, die Spannung nur noch mehr anzuheizen. Das Spannendste an so einem Film ist ja noch immer, zu erfahren, wer der Mörder ist. Der Schuss hätte aber auch nach hinten losgehen können, wenn der Film die selbst geschürten Erwartungen nicht hätte erfüllen können. Aber er konnte es. Endlich erfuhren wir auch die Regeln einer Trilogie. Keine. Alles was ihr gewusst habt, müsstet ihr in Frage stellen. Etwas, was ihr für wahr gehalten habt, ist eine Lüge. So war es in "Star Wars" oder in "Pate". Und so ist es auch in "Scream 3". Es ist Wes Craven gelungen, ein eigenes Scream-Universum aufzubauen. Der Kreis hat sich geschlossen als Sidney im 3. Teil in der Nachbildung ihres Hauses aus Teil 1 die Treppe raufrennt, an dem Punkt schließt sich der Kreis. Mehr will ich an der Stelle nicht verraten, weil man den Film doch sehen sollte, und zwar am besten alle drei.

    Kann es eine Fortsetzung geben? Leider ja. So lange Hollywood Geld wittert, wird es versuchen, eine Fortsetzung zu drehen, koste es was es wolle. (Man stelle sich nur die Absurdität vor, von "Blair Witch Project" eine Fortsetzung drehen zu wollen!). Wir können nur hoffen, dass das nicht geschehen wird. Es würde den Film, sein ganzes Universum, zerstören. Man kann keinen Ring wieder aufsprengen, der geschlossen ist. Egal, was kommt: es kann nicht mehr anschließen, weil die Geschichte in sich geschlossen ist.

    Was ist nun das faszinierende an Scream? Die Nuancen. Kennen Sie einen anderen Horrorfilm, in dem das Opfer zurückschlägt, sich wehrt? Kennen Sie einen anderen Film im Film? Man muss auf die leisen Töne achten. Leider haben wir es uns angewöhnt, dass die Gags uns mit dem Vorschlagshammer serviert werden. Aber das beste sind die leisen Töne. So sagt z.B. Sidney im ersten Teil, dass bei einer Verfilmung ihres Lebens, bei ihrem Glück, sie von Tori Spelling gespielt werden würde. Und wer spielt in "Stab" die Rolle von Sidney? Eben ein eigenes Universum. Und doch nimmt er sich selbst nicht zu ernst, was ein paar anderen Kassenschlagern ganz gut tun würde.

    Am Schluss noch ein Wort an alle Kritiker. (Haben die überhaupt so weit gelesen?) Man muss nicht jeden Film ernst nehmen und wer in "Scream" geht mit der Auffassung, der Film sei realistisch (Man stelle sich einmal vor, ein Killer wird nie gesehen und hinterlässt Tatorte immer ohne Fingerabdrücke oder ähnliches, was wäre das für ne Welt?) ist selber schuld. Er ist nicht realistisch und er will es auch nicht sein. Es ist einfach ein modernes Märchen, das nicht mehr am Lagerfeuer, sondern im Kino erzählt wird. By the way, ist Titanic realistisch? (Er hüpft den halben Film in dem saukalten Wasser rum, zeigt keine Anzeichen von Erfrierung und ist ganz plötzlich innerhalb von zwei Minuten Eis am Stiel (Ein Schelm, wer böses dabei denkt!))

    Written by: N e O

    Amen

  14. #34
    likes to grapple
    Registriert seit
    25.03.02
    Alter
    40
    Beiträge
    838
    Teil 1 war genial, den 2. fand ich bis auf den Schluss eigentlich auch ziemlich gut, aber der 3. Teil war ja echt mies! Bitte keinen 4. Teil mehr!

  15. #35
    Gerne!
    Registriert seit
    30.08.02
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    348
    Die "Thrillogy" ist stimmig so wie sie ist. Zwar ist der dritte Teil nicht mehr ganz so gut wie die ersten beiden, aber immer noch durchweg gut. Ein vierter Teil ist absolut unnötig.

    Scream 1:
    Noch heute einer meiner absoluten Lieblingsfilme, die auch beim wiederholten gucken immer noch tierisch viel Spaß machen. Die kleinen Gangs (Wes Carpenter, Tori Spelling usw.) sind einfach nur genial. Das Ende rechnet prima mit den Heuchlern ab, die Filme wie diesen für Gewalt an Schulen usw. verantwortlich machen.

    Scream 2:
    Eine grandiose Fortsetzung des ersten Teils, die sehr viel besser als das Original geworden wäre, hätte das Ende nicht solche Hänger. Der Film ist teilweise spannender, blutiger und lustiger ist als der erste, findet aber kein gelungenes Ende.

    Scream 3:
    Man konzentriert sich hier mehr auf das Thriller- als auf das Slasher-Element und schafft es mit einer ordenlichen Prise Humor (Gale Weathers und ihre irre Doppelgängerin, Carrie Fisher, die sich selbst verarscht - einfach nur genial!!!) die Serie würdig abzuschließen. Nicht mehr ganz so originell wie die ersten beide Teile, trotzdem aber ein guter Film, der die ganze Sache abrundet.

    BITTE BITTE KEINEN VIERTEN TEIL MEHR!!!

    MfG, mikethehero
    Geändert von mikethehero (26.02.03 um 11:15:50 Uhr)

  16. #36
    Insider
    Registriert seit
    02.08.01
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    5.266
    Original geschrieben von Neve Campbell

    Dem Horrorfilm haftet ein sehr schlechter Ruf an. Zugegebenermaßen manchmal zu recht. Solche Filme wie "Braindead" oder "Texas Chainsaw Massacre" sind nicht grad hervorragende Beispiele.
    ab hier hat sich der text für mich eigentlich disqualifiziert. wenn man keine ahnung von kunst, ironie oder film hat, sollte man nicht über selbiges urteilen...

  17. #37
    Who
    Who ist offline
    Anzahl der Beiträge: 5185
    Registriert seit
    29.09.01
    Beiträge
    4.665
    teil 4 könnte ja vor teil 1 spielen....

    Who

  18. #38
    ..is was am planen dran..
    Registriert seit
    27.01.02
    Ort
    Ruhrgebiet
    Alter
    37
    Beiträge
    248
    Bitte keinen 4. Teil mehr...ich habe selten so schrottige Filme gesehen. Aber wer´s mag, bitte schön!

  19. #39
    a wild thing
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Blue Bay
    Alter
    39
    Beiträge
    3.501
    Original geschrieben von anno nym
    ab hier hat sich der text für mich eigentlich disqualifiziert. wenn man keine ahnung von kunst, ironie oder film hat, sollte man nicht über selbiges urteilen...
    Wer suchet der findet.

    Das die Filme dem Horror-Genre einen schlechten Ruf verpasst haben ist doch korrekt.

    @Who
    Ja, aber es wurde in Scream ja keine auch noch so kleine Grundlage dafür gelegt, wie sollte Scream 4 als prequel denn Aussehen?
    Ich mein es wurde nie von früheren Morden berichtet,oder gar von einem Serien Killer, außer dem Mord an Maureen Prescott bleibt da nicht viel und ein Film der nur auf dieses Finale aus ist, hm stell ich mir schwierig vor.
    Das wäre dann mehr ein Drama über eine Mutter die ihr Kind verleugnet als ein netter Horrorspaß.
    Unmöglich ist gar nichts, doch ich denke es ist einfacher noch einen irren Verwandten für die Gegenwart zu zaubern...
    Bei einem bin ich mir recht sicher, wir werden das Ghostface bestimmt wieder sehen, leider, doch wird das glaube ich nichts mehr mit Woodsboro etc. zu tun haben, das Einzige was von der ursprünglichen Trilogie übrig bleiben wird ist das Outfit des Killers und ein oder zwei peinliche Cameo Auftritte.

  20. #40
    Dr. rer. scat.
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Exil-Franke
    Alter
    40
    Beiträge
    14.619
    Original geschrieben von onkelben
    War wohl von Anfang an als Trilogie geplant
    und genau das glaube ich weder dem guten Wes noch sonst irgendeinem menschen NICHT!

    JEDER war völlig geplättet von dem erfolg von scream inklusive dem plötzlichen wiederaufleben des totgeglaubten teenie-slasher-films im zuge des immensen erfolges von scream, inklusive Wes Craven selber. und dann MUSSTE halt noch mindestens eine fortsetzung folgen, also hat man schnell erklärt "das ding is als trilogie schon immer geplant gewesen blablabla"

    nix da, scream ist für mich der erste teil und schluss. wobei gerade der zweite teil noch n paar nette seitenhiebe auf die zumeist gequälten und hingerotzten sequels der filmindustrie hat, der dritte hingegen... pöäh ne danke. SCREAM ist ein meisterwerk so wie er ist, teil 2 und 3 sind genauso nötig und "stimmig" wie die überwiegende mehrheit der nachfolgenden teenie-horror-schmonzetten.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die Verschwörer - wird es sie jemals geben?
    Von The Terminator im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.10.09, 12:23:15
  2. Sonst. Winspector: wird das jemals wieder laufen?
    Von cyrax im Forum Shows & Reality-TV
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.05.08, 15:39:30
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.01.06, 21:38:52
  4. wird es diese tv serien jemals auf dvd geben ?????
    Von subzero28 im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.08.05, 19:47:54
  5. Wird es eine he-man box geben ??
    Von hubssc im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 02.12.03, 21:32:16

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •