Cinefacts

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 38
  1. #1
    Bounty Hunter
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    North by Northwest
    Alter
    41
    Beiträge
    3.001

    "Ben Hur": Falsches Bildformat

    Ich wollte dies schon vor langer Zeit mal hier posten, hatte es aber vergessen.

    Die DVD ist zwar jetzt schon 'ne Zeit raus, die Qualität ist sehr gut und ich bin auch froh, den Film endlich mal im Widescreen-Format sehen zu können. Allerdings hat www.widescreenmuseum.com mit den folgenden Bildern aufgedeckt, daß die "Ben Hur" DVD doch nicht alles vom Bild zeigt, wie es eigentlich gedacht war:


    Dies ist ein anamorph entzerrtes Bild von einem "MGM Camera 65 / Ultra Panavision 70" Filmstreifen.
    (Die rote Farbgebung kommt von instabilem Filmmaterial, welches sich verfärbt hat!)





    Hier sehen wir das gleiche Bild. Was jetzt aber in der richtigen Farbe zu sehen ist, ist das Bild, so wie es auf der DVD enthalten ist. Alle Bildinformationen, die im roten Rand zu sehen sind, fehlen also ... und das ist nicht gerade minimal! Ich finde so etwas sehr ärgerlich, weil es einfach zu verhindern wäre.

  2. #2
    Mr. Hartarsch
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Donnerbalken
    Alter
    43
    Beiträge
    5.525
    Verdammte Kiste, du hast recht.
    Alles andere ist an der DVD hervorragend gelungen. Nur gibt es wieder dieses eine kleine Manko.

    Trifft das eigentlich auch auf die RC-1-DVD zu?

  3. #3
    MIB
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Kiel
    Alter
    47
    Beiträge
    44.883
    Nehme ich mal stark an.

  4. #4
    The VIP
    Gast
    Das Bild war übrigens damals 1:2.76. Auf der DVD steht 1:2.70. Deshalb hab ich sie nicht gekauft.
    http://german.imdb.com/Technical?0052618

  5. #5
    smart auch ohne phone
    Registriert seit
    02.08.01
    Ort
    Rheinland
    Alter
    47
    Beiträge
    13.099
    Original geschrieben von Tornhill
    Verdammte Kiste, du hast recht.
    Alles andere ist an der DVD hervorragend gelungen. Nur gibt es wieder dieses eine kleine Manko.

    Trifft das eigentlich auch auf die RC-1-DVD zu?
    Laut ofdb.de ist die RC-1 richtig!
    http://www.ofdb.de/view.php?page=fas...=3151&vid=8197

  6. #6
    Bounty Hunter
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    North by Northwest
    Alter
    41
    Beiträge
    3.001
    Original geschrieben von mortimer

    Laut ofdb.de ist die RC-1 richtig!
    http://www.ofdb.de/view.php?page=fas...=3151&vid=8197

    Es geht ja nicht um das Bildformat, sondern darum, daß Warner in das Bild reingezoomt hat.
    Natürlich ist der Fehler auch bei der RC1 vorhanden, da diese das gleiche Master benutzt, wie die RC2 und außerdem wird die US-Seite www.widescreenmuseum.com wohl auch eher eine RC1 für das Bild benutzt haben, als die RC2-DVD.

  7. #7
    Gesperrt
    Registriert seit
    20.07.01
    Beiträge
    987
    Da wir gerade bei Ben Hur sind. Ich hab mir die DVD kürzlich gekauft und schon mal kurz reingeschaut. Auf meinem 16:9-Fernseher tauchen oben und unten aber tatsächlich noch recht schmale Balken auf. Liegt das am Filmformat von 2,70:1 oder muss man mit den Einstellungen rumspielen?

  8. #8
    Bounty Hunter
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    North by Northwest
    Alter
    41
    Beiträge
    3.001
    Original geschrieben von Comedian
    Da wir gerade bei Ben Hur sind. Ich hab mir die DVD kürzlich gekauft und schon mal kurz reingeschaut. Auf meinem 16:9-Fernseher tauchen oben und unten aber tatsächlich noch recht schmale Balken auf. Liegt das am Filmformat von 2,70:1 oder muss man mit den Einstellungen rumspielen?
    Das mit den Balken ist bei dem Bildformat ganz normal.
    Dein 16:9 TV hat ein Bildformat von 1.78:1. Alle Formate, die ein größeres Verhältnis von Breite zu Höhe haben (2.20:1, 2.35:1, 2.55:1, 2.78:1) werden also mit schwarzen Balken auf einem 16:9-TV dargestellt.
    Bei 1.85:1 müssten (theoretisch) schon kleine Balken zu sehen sein. Ein Fernsehgerät hat aber einen gewissen "Overscan", d.h. kleine Teile der Bildröhre und damit auch Bildinformationen werden durch den Rahmen des TV-Gehäuses abgedeckt.

  9. #9
    smart auch ohne phone
    Registriert seit
    02.08.01
    Ort
    Rheinland
    Alter
    47
    Beiträge
    13.099
    Original geschrieben von 4LOM



    Es geht ja nicht um das Bildformat, sondern darum, daß Warner in das Bild reingezoomt hat.
    Natürlich ist der Fehler auch bei der RC1 vorhanden, da diese das gleiche Master benutzt, wie die RC2 und außerdem wird die US-Seite www.widescreenmuseum.com wohl auch eher eine RC1 für das Bild benutzt haben, als die RC2-DVD.
    Das würde ja bedeuten das die deutsche RC-2 falscher als falsch ist oder seh ich das falsch?

  10. #10
    Insider
    Registriert seit
    02.08.01
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    5.266
    ähm, vielleicht bin ich ja total blöd und unwissend, aber das pic vom größeren bild kommt doch direkt vom orginal filmstreifen, oder? es ist aber so, dass der regisseur nie das ganze gefilmte bild nutzt, also immer was an den rändern wegschneidet und fröhlich rein und raus zoomt... oder seh ich das falsch?

  11. #11
    wieder relaxt...
    Registriert seit
    04.12.01
    Ort
    Würzburg
    Alter
    33
    Beiträge
    6.056
    Original geschrieben von anno nym
    ähm, vielleicht bin ich ja total blöd und unwissend, aber das pic vom größeren bild kommt doch direkt vom orginal filmstreifen, oder? es ist aber so, dass der regisseur nie das ganze gefilmte bild nutzt, also immer was an den rändern wegschneidet und fröhlich rein und raus zoomt... oder seh ich das falsch?
    ich dachte auch das das so gemacht wird...

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Eppelheim
    Alter
    47
    Beiträge
    1.924
    Original geschrieben von anno nym
    ähm, vielleicht bin ich ja total blöd und unwissend, aber das pic vom größeren bild kommt doch direkt vom orginal filmstreifen, oder? es ist aber so, dass der regisseur nie das ganze gefilmte bild nutzt, also immer was an den rändern wegschneidet und fröhlich rein und raus zoomt... oder seh ich das falsch?
    Schaut euch doch mal die Doku auf der Seven-PE an. Dort wird bei einem 2,35:1-Film fröhlich das Bild hoch und runter gesetzt um eine ruhige Bildkomposition zu erreichen. Und ich war vorher immer der Ansicht, dass eine Änderung des Bildausschnittes nur bei Filmen möglich wäre die auf jeden Fall gematted werden. Das dies auch bei Scope-Filmen möglich ist war mir nicht bewußt.

  13. #13
    Gesperrt
    Registriert seit
    20.07.01
    Beiträge
    987
    Original geschrieben von 4LOM


    Das mit den Balken ist bei dem Bildformat ganz normal.
    Dein 16:9 TV hat ein Bildformat von 1.78:1. Alle Formate, die ein größeres Verhältnis von Breite zu Höhe haben (2.20:1, 2.35:1, 2.55:1, 2.78:1) werden also mit schwarzen Balken auf einem 16:9-TV dargestellt.
    Bei 1.85:1 müssten (theoretisch) schon kleine Balken zu sehen sein. Ein Fernsehgerät hat aber einen gewissen "Overscan", d.h. kleine Teile der Bildröhre und damit auch Bildinformationen werden durch den Rahmen des TV-Gehäuses abgedeckt.
    Schon mal danke für die Aufklärung, aber bei Filmen mit Format bis 2,35:1 hab ich oben und unten keine Balken. Erst beim Ben Hur mit 2,70:1 sind oben und unten relativ dünne Balken zu sehen.

  14. #14
    Insider
    Registriert seit
    02.08.01
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    5.266
    Original geschrieben von katzenkreis


    Schaut euch doch mal die Doku auf der Seven-PE an. Dort wird bei einem 2,35:1-Film fröhlich das Bild hoch und runter gesetzt um eine ruhige Bildkomposition zu erreichen. Und ich war vorher immer der Ansicht, dass eine Änderung des Bildausschnittes nur bei Filmen möglich wäre die auf jeden Fall gematted werden. Das dies auch bei Scope-Filmen möglich ist war mir nicht bewußt.
    war das jetzt zustimmung oder ablehnung meines beitrages?

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Eppelheim
    Alter
    47
    Beiträge
    1.924
    Original geschrieben von anno nym


    war das jetzt zustimmung oder ablehnung meines beitrages?
    Ist als Zustimmung gedacht gewesen. Hab mich vielleicht mal wieder etwas vage ausgedrückt.

  16. #16
    wieder relaxt...
    Registriert seit
    04.12.01
    Ort
    Würzburg
    Alter
    33
    Beiträge
    6.056
    Original geschrieben von Comedian


    Schon mal danke für die Aufklärung, aber bei Filmen mit Format bis 2,35:1 hab ich oben und unten keine Balken. Erst beim Ben Hur mit 2,70:1 sind oben und unten relativ dünne Balken zu sehen.


    dann hast du aber einen sehr komischen fernseher...

    Bei 1:2,35 MUSST du bei jedem 16:9 TV Balken haben sonst hast du irgendwas falsch eingestelt....

  17. #17
    Mr. Hartarsch
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Donnerbalken
    Alter
    43
    Beiträge
    5.525
    Original geschrieben von philipp616




    dann hast du aber einen sehr komischen fernseher...

    Bei 1:2,35 MUSST du bei jedem 16:9 TV Balken haben sonst hast du irgendwas falsch eingestelt....
    Er hat bei seinem TV offensichtlich nicht auf Entzerrung des anamorphen Bildes gestellt.

    Er sieht jetzt ein gestauchtes 16:9-Bild.

  18. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    43
    Beiträge
    1.084
    Also, da steht ja dabei das das obere Bild quasi direkt vom Filmmaterial gemacht wurde. Da sind natürlich mehr Informationen drauf als die die nachher gezeigt werden. Meistens wird etwas gezomt um ein ruhiges Bild zu bekommen. Wirde ja auch schon gesagt.

    btw.: Das BildFORMAT ist soweiso schonmal richtig! Über den BildAUSSCHNITT kann man streiten

  19. #19
    Bounty Hunter
    Registriert seit
    22.07.01
    Ort
    North by Northwest
    Alter
    41
    Beiträge
    3.001
    Original geschrieben von anno nym
    ähm, vielleicht bin ich ja total blöd und unwissend, aber das pic vom größeren bild kommt doch direkt vom orginal filmstreifen, oder? es ist aber so, dass der regisseur nie das ganze gefilmte bild nutzt, also immer was an den rändern wegschneidet und fröhlich rein und raus zoomt... oder seh ich das falsch?

    Es handelt sich bei dem oberen Bild nicht um das Filmnegativ, welches in der Kamera ist, sondern um ein Bild eines Filmstreifens, der so durch den Projektor im Kino läuft. Alles was man dort auf dem Bild sieht, ist dann auch auf der Leinwand zu sehen. Es handelt sich hier um ein "Ultra Panavision 70"-Filmstreifen, der so aussieht:


    Das Bild ist darauf anamorph gespeichert und wird durch eine anamorphe Linse vor dem Projektor zu diesem (bekannten) Bild entzerrt:


    Bei anamorphen Filmprozessen, die schon auf dem Negativ anamorph (also mit einer Linse vor der Kamera verzerrt) gespeichert werden, ist hinterher auf der Leinwand genau das zu sehen, was auch während der Dreharbeiten aufgenommen wurde, also alles, was auf dem Negativ belichtet wurde.

    Original geschrieben von katzenkreis


    Schaut euch doch mal die Doku auf der Seven-PE an. Dort wird bei einem 2,35:1-Film fröhlich das Bild hoch und runter gesetzt um eine ruhige Bildkomposition zu erreichen. Und ich war vorher immer der Ansicht, dass eine Änderung des Bildausschnittes nur bei Filmen möglich wäre die auf jeden Fall gematted werden. Das dies auch bei Scope-Filmen möglich ist war mir nicht bewußt.
    "SE7EN" ist ja auch kein Scope-Film, sondern wurde im "Super 35"-Format aufgenommen. Hier wird in keinster Weise mit einer anamorphen Aufnahmetechnik gearbeitet, sondern ein normales 35mm Negativ wird ganz normal belichtet. Über Videomonitore, die an die Optik der Kamera angeschlossen sind, kann der Kameramann und der Regisseur schon während der Aufnahme diese auf einem Videomonitor sehen und dies kann auch schon auf Videoband mitgeschnitten werden. Diese Videomitschnitte können dann auch schon gleich danach an den Cutter gegeben werden, der damit dann schon einen Videoschnitt anfertigen kann, bevor das eigentliche Filmnegativ entwickelt wurde (Auf einigen DVDs sind ja auch deleted Scenes oder Outtakes in schlechter Videoqualität zu sehen, z.B. bei der RC1/RC2 von "Magnolia". Diese Bilder stammen von diesen Videoaufnahmen). Auf den Videomonitoren sind aber Linien aufgebracht, die das spätere Bildformat, welches dann bei der Projektion im Kino benutzt wird, schon anzeigen. Die Bildkomposition entsteht dann also in diesem Rahmen, bei "SE7EN" dann z.B. in 2.35:1. Im Kino wird das Filmmaterial mit einer entsprechenden Maske gezeigt. Ohne diese Maske hätte man sonst das sogenannte "Open Matte" Format, also ein 4:3-Bild mit allen Bildinformationen. Das Hoch- und Runterschieben der Bildinhalte, wie es auf der "SE7EN"-DVD zu sehen ist, kann aber auch nur digital am Computer erfolgen. Aus diesem Grund hat Fincher dies ja auch extra für die DVD getan, weil er für die DVD-Ausertung die Möglichkeit dazu hatte. Um dies auch für eine Kinoauswertung zu machen, müßte das Filmmaterial erst eingescannt werden, nachbearbeitet und dann wieder auf Filmmaterial transferriert werden. Dies ist also erst durch die heutige Technik möglich.
    Mit Aufnahme-Formaten wie "Super 35" ist es dann auch gut möglich, Vollbild-Videos/DVDs herzustellen, da man einfach die Maskierungen weglässt. Ein gutes Beispiel ist dazu auf der "Terminator 2 - Ultimate Edition" RC1/RC2 zu sehen. Auch dieser Film wurde in "Super 35" gedreht.
    Geändert von 4LOM (09.06.02 um 21:27:26 Uhr)

  20. #20
    Dances with Wolves
    Registriert seit
    05.08.01
    Ort
    Mein Heimkino!
    Alter
    53
    Beiträge
    4.032
    Das "reinzoomen" ist leider eher die Regel als die Ausnahme. So wirkt eben alles a bisserl größer bzw. "vollbildartiger". Und das dabei noch das Filmformat "korrekt" beibehalten wird, beruhigt dann (leider) auch die Filmfreaks! Dieses unseelige Verhalten habe ich das erste Mal bei einer VHS-Veröffentlichung von RETURN OF THE JEDI beobachtet (und zwar bei der THX-Veröffentlichung!). Als ich diese damals mit einer älteren Widescreen-Version verglichen hatte, sträubten sich mir die Nackenhaare: An allen vier Seiten fehlten Bildinformationen! Und wo wir schon mal dabei sind: Echtes 2,35:1 bekommen wir im Heimbereich auch nur äußerst selten! I.d.R. gibt es nur eine eher 2,20:1-Version. Das mag zwar nicht viel sein, ärgert mich aber bei sehr detailfreudigen Filmen (kürzlich bei EPISODE I) sehr! Von der (schönen) Illusion Originalformate zu bekommen, kann man sich leider verabschieden

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Falsches Bildformat bei "Sie Leben"
    Von DVD-Genie im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 07.10.08, 13:20:08
  2. "Fahrstuhl zum Schafott" (SZ-Mediathek) - Falsches Bildformat
    Von Claude im Forum Probleme mit den Medien?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.07, 07:26:59
  3. [Sonst.] "ALIVE" von Tokyo Shock/Media Blaster falsches Bildformat?
    Von Stormrider im Forum Filme auf DVD (Import)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.10.04, 15:30:09
  4. Falsches Bildformat bei "Out Of Sight" von Universal
    Von Lars8091 im Forum Probleme mit den Medien?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.04, 17:04:41
  5. "IN THE BEDROOM" - falsches Bildformat?
    Von Don Fabrizio im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.07.03, 18:59:15

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •