Cinefacts

Seite 3461 von 3465 ErsteErste ... 24612961336134113451345734583459346034613462346334643465 LetzteLetzte
Ergebnis 69.201 bis 69.220 von 69297
  1. #69201
    Dingsbums hört Stimmen
    Registriert seit
    29.11.15
    Beiträge
    1.798

    AW: Der "Ich habe mir gerade folgenden Film angesehen"-SAMMELTHREAD

    Werbung

    "BFG" liebe ich filmisch und musikalisch nach wie vor über alles, ist auch mein Liebling 2016 (neben "Phantastische Tierwesen", "The Nice Guys" und "Dr. Strange"), egal ob 3D im Kino oder jetzt flach als DVD.

  2. #69202
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.01.02
    Ort
    Austria
    Alter
    47
    Beiträge
    1.746

    AW: Der "Ich habe mir gerade folgenden Film angesehen"-SAMMELTHREAD

    Frühstück bei Tiffany (1961): Nicht ganz so rund und grandios und bezaubernd und perfekt und charmant und wunderbar gealtert wie ROMAN HOLIDAY, aber verdammt nah dran. Hat auch noch genügend großartige und magische Momente, um sich die Höchstwertung zu verdienen. 10/10


  3. #69203
    Tunichtgut
    Registriert seit
    13.04.06
    Ort
    Dorf an der Düssel
    Alter
    48
    Beiträge
    2.833

    AW: Der "Ich habe mir gerade folgenden Film angesehen"-SAMMELTHREAD

    The Raid 2 (Gareth Evans; Indonesien 2014)



    Im Gegensatz zum Vorgänger, der mich restlos begeistern konnte, hinterläßt das Sequel gemischte Gefühle. Die Geschichte um einen Undercover-Cop ist nur mäßig interessant und kaum spannend, das Tempo ist deutlich zurückgenommen und die, immer noch atemberaubenden, Martial-Arts-Szenen lockern den drögen Erzählfluss zunächst nur gelegentlich auf. Erst im letzten Drittel dominiert dann die Action, wodurch der Film bei 150 Minuten Laufzeit zeitweise zur Geduldsprobe wird. 6/10

  4. #69204
    Is' klar ...
    Registriert seit
    18.08.03
    Ort
    Pottkirchen
    Alter
    40
    Beiträge
    21.062

    AW: Der "Ich habe mir gerade folgenden Film angesehen"-SAMMELTHREAD

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Hast Du die 3D- oder die "flache" Fassung gesehen?
    Normale BD. Schätze aber mal, dass die Szenen am Traumbaum einige gute 3D-Effekte zu bieten haben.

    @ Zurück zum Thema

    Mal wieder ein klein wenig im Giftschrank (der schon länger nicht mehr angesehenen Titel) gewühlt:

    Solomon Kane 6/10

    Irgendwie werd' ich mit dem nicht mehr so recht warm. Da ich aber gerade mal wieder Diablo III spiele und der hier einer Verfilmung noch am ähnlichsten kommt, dachte ich mir, dass ich ihm noch mal eine Chance gebe. Macht seine Sache in der ersten Filmhälfte auch wirklich gut, versaut's nur leider in der zweiten. Dass ein Film nicht von vorn bis hinten Vollgas geben kann, dürfte klar sein, und irgendwann ein klein wenig vom Gas gehen, ist vollkommen legitim. Nur zu straucheln, also zeitweise gefühlt nicht zu wissen, wie es denn weitergehen soll und leider auch beim Showdown das Gaspedal nicht mehr zu finden, bricht diesem ansonsten eigentlich sehr ordentlichen Film doch ziemlich das Genick. Wäre ansonsten eine kleine Nischenperle gewesen, die man sich öfter hätte ansehen können.

    Jonah Hex 7/10

    Weiß Gott kein Überfilm, zieht aber sein Dingen konsequent in schön kompakten ~ 80 Minuten durch und weiß dabei echt gut zu unterhalten .

  5. #69205
    Dingsbums hört Stimmen
    Registriert seit
    29.11.15
    Beiträge
    1.798

    AW: Der "Ich habe mir gerade folgenden Film angesehen"-SAMMELTHREAD

    "Klimt" (ARD)

    Bin da die Woche nachts auf der ARD reingestolpert in diesen Film. Zum Thema und Malerei per se hab ich keinerlei Bezug und auch der Name Klimt sagte mir gar nix. Aber die ersten Bewegtbilder holder Weiblichkeit , Nacktheit und Sinnlichkeit halfen enorm, erstmal dran zu bleiben und zudem gabs noch einen glänzend spielenden John Malkovic in der Titelrolle. Und der Film an sich?

    Sehr frivol, opulent, schwelgerisch, fiebrig, österreichisch, "Weaner Schmäh"-mäßig und auch dekadent irgendwo das gezeigte Treiben in opulenten Bildern, Sets und Kostümen (WENN die Leute was anhatten
    ).

    Seeehr spezielle und auch interessant-hypnotische Kameraführung, die um viele Figuren im Fokus wie im Wiener Walzer 360 Grad umher dreht und quasi um Personen herum walzertänzelt und schwelgt, entwickeln irgendwo eine hypnotische Wirkung. Hat was! Und wie gechaffen für Malkovic/Tennstedt.
    Doch, hat was, auch wenn das Thema an sich uninteressant ist.

    "Sleepless" (DVD)

    Als alter LasVegas-Freund uuund Copfilme-Freund und als Jemand, der Jamie Foxx und Michelle Monaghan und David Harbour seeehr gerne schauspielen sieht, hatte mich der zum Kinostart schon interessiert, lief aber bei uns nur zu unpassenden Uhrzeiten.
    Jetzt zum DVD-Release hab ich mir den gleich mal ausgeliehen.

    "Heißer Scheiß" das Teil! Inhaltlich sicher kein großer Wurf und mit den üblichen Genrezutaten, einigen Storymakeln, aber immerhin zwei guten Plot-Twists., ein "Okay"-Film insgesamt.

    Dafür war der Streifen audiovisuell eine Wucht. Tolle Kamerabilder und Sets, seehr schöne atmosphärische LasVegas- und Umgebungsbilder, die immer wieder eingestreut werden, ein interessanter treibender Soundtrack, der super paßt und obendrauf ein begrenzter und verengter, sich immer weiter verengender Schauplatz für die handelnde Hauptfigur, um die sich auch immer enger die imaginäre Schlinge zieht. Es gab auch interessante Verfolgungen und auch Fightszenen.
    Jamie Foxx überzeugt auf ganzer Linie in seiner diffizilen Rolle, Monaghan und Harbour ebenso. Außerdem gabs mit Dermot Mulrooney und Scoot McNairy zwei knackige Baddies. Ich überlege die ganze Zeit woher ich diesen Scoot McNairy kennen könnte, denn das Gesicht kam mir irgendwoher bekannt vor, ich komm nur nicht drauf. In seiner Vita gab es dem ersten Augenschein nach Nichts dessetwegen ich mich an ihn erinnern sollte.

    Jedenfalls zwei charisamatische Baddies und der Hochglanzschauplatz Vegas im Allgemeinen und dies Casino im Besonderen als Haupthandlungsort waren Klasse. Der Film insgesamt spannend.


  6. #69206
    entmystifiziert
    Registriert seit
    15.06.07
    Ort
    Nilbog
    Alter
    35
    Beiträge
    11.644

    AW: Der "Ich habe mir gerade folgenden Film angesehen"-SAMMELTHREAD

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    @ Thorwalez: Wenn ich an den Ziegenbock und seine Worte denke, stehen mir gerade schon wieder die Haare zu Berge!
    Ja, das war super gemacht. Dachte da kurz vorher noch, das kann jetzt eigentlich nur albern werden. Aber ganz im Gegenteil. Das war eine echte Punktlandung.

  7. #69207
    Dirty Lawyer
    Registriert seit
    26.01.10
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    505

    AW: Der "Ich habe mir gerade folgenden Film angesehen"-SAMMELTHREAD

    DIE GLORREICHEN SIEBEN - ANTOINE FUQUA (2016)

    Actionreiches Remake ohne wirklich neue Ideen - 6/10

  8. #69208
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    50
    Beiträge
    27.718

    AW: Der "Ich habe mir gerade folgenden Film angesehen"-SAMMELTHREAD

    "Logan"

    James Mangold inszeniert mit "Logan" den wohl bisher bedrückendsten und nihilistischsten Superheldenfilm des Genres, ein elegischer Schwanengesang auf die X-Men und Wolverine, der Motive aufgreift, die man eher aus Filmen wie Eastwoods "Unforgiven", Cuaróns "Children of Men" oder Aronofskys "The Wrestler" kennt.

    Knallbunten Effekte-Overkill wie aus anderen Marvel-Produktionen sucht man vergebens, stattdessen dominieren erdige Töne, Wüste, Staub und sengende Sonne das trostlose Bild, als ein gebrochener, alters- und lebensmüder Wolverine und ein zerbrechlicher Professor Xavier sich im mexikanischen Grenzgebiet zur womöglich letzten Reise aufmachen, um ein Mutantenkind vor einer Söldnertruppe in Sicherheit zu bringen. "Logan" ist mehr Spätwestern und Road-Movie als Superheldenfilm, die Actionszenen sind sparsam dosiert und die wenigen Kämpfe sind nicht artistisch, mitreißend und spektakulär, sondern roh, schnell und hart und zeigen erstmals auf drastische Weise, was für Verletzungen Wolverines Adamantium-Klingen anrichten.

    Hugh Jackman und Patrick Stewart stehen vor den größten schauspielerischen Herausforderungen ihrer fast 20jährigen X-Men-Laufbahn und überzeugen rundum, ebenso wie die 11jährige Newcomerin Dafne Keen.

    Grimmig, brutal, trist und niederschmetternd. Passend dazu gibt es im Abspann Johnny Cash. Spaß macht das nicht, aber es ist verdammt gut.

    9/10
    Geändert von Waffler (16.07.17 um 12:00:28 Uhr)

  9. #69209
    Fuck the bonus!
    Registriert seit
    11.09.01
    Ort
    Office Kitano
    Alter
    46
    Beiträge
    13.349

    AW: Der "Ich habe mir gerade folgenden Film angesehen"-SAMMELTHREAD

    End of a Gun
    Keoni Waxman, der lernresistente C-Action-Fließbandfilmer mit Seagal-Exklusiv-Vertrag schlägt wieder zu.
    Ex-DEA-Agent (ich kann’s nicht mehr hören) Decker eilt in Paris einem Gangster-Liebchen zu Hilfe, bevor sie zum Opfer eines Schlägers wird. Die Gerettete weiht ihn, sicher aus Dankbarkeit, in ihren Plan ein, einen texanischen Gangster-Boß um 2 Millionen Euro zu erleichtern, die sich im Kofferraum eines Jaguar in einer bewachten Garage befinden. Decker willigt, in einer Mischung aus Verliebtheit und Geldknappheit, ein. Komischerweise sind sein Apartment in der Pariser Innenstadt und sein Porsche SUV von dieser Geldknappheit nicht betroffen.
    Nun ja, sie stehlen das Geld und haben dafür dann die Vollstrecker von Gangster Vargas am Hals.
    Irgendwann fällt ihnen die Frau in die Hände und Decker muß sie erneut retten und befreien.
    Sensei läßt dreimal die Arme fuchteln und ein paarmal den Ballermann sprechen. Und auch da muß man noch die Distanz vom Vorspann bis Minute 50 hinter sich bringen, in der sich in Sachen „Action“ gar nichts tut.
    Keoni Waxman dreht seit über 10 Jahren nur einen Film, aber den immer wieder. Einfallslose TV-Optik, null Spannung, schlafwandlerischer Ablauf und größere Action-Szenen sind, aufgrund von Budget und Altersmüdigkeit des Hauptdarstellers, eh nicht drin. Etwas wie Elan, Ambition und gutes Schauspiel sucht man eh vergebens. Meist verfaßt Waxman ja auch noch die banalsten aller Drehbücher für seine Filme selbst. Bei anderen Regisseuren ist ja gelegentlich eine Weiterentwicklung oder Stiländerung erkennbar, aber bei Team Seagal/Waxman bleibt alles stets auf den ausgetrampelten Pfaden. Es überrascht und verwundert daher nicht weiter, daß Waxman, außer als Senseis Erfüllungsgehilfe, gar keine Regiekarriere hat.
    Ich frage mich nur, wer dafür immer noch ein Budget von durchschnittlich 5 – 10 Mio. Dollar springen läßt. Bei Filmemachern mit mehr Talent wäre das Geld besser aufgehoben.
    End of a Gun kann man mal gucken, wenn es möglichst wenig kostet, aber läßt man ihn aus, hat man Lebenszeit gespart. 3/10

  10. #69210
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.06.04
    Ort
    Recklinghausen
    Alter
    34
    Beiträge
    852

    AW: Der "Ich habe mir gerade folgenden Film angesehen"-SAMMELTHREAD

    Forget Paris - 6/10



    Ganz nettes, süßes Filmchen, mit vielen NBA-Gaststars. Charmant.

  11. #69211
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    19.697

    AW: Der "Ich habe mir gerade folgenden Film angesehen"-SAMMELTHREAD

    Zitat Zitat von Cobretti Beitrag anzeigen
    Forget Paris - 6/10

    Ganz nettes, süßes Filmchen, mit vielen NBA-Gaststars. Charmant.
    Einer meiner Lieblingsfilme mit Crystal. "You asked for it, you got it, Toyota"

  12. #69212
    Dirty Lawyer
    Registriert seit
    26.01.10
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    505

    AW: Der "Ich habe mir gerade folgenden Film angesehen"-SAMMELTHREAD

    BASTILLE DAY - James Watkins (2015)

    Die Amerikaner retten mal wieder die Welt, äh, Paris, ansonsten aber kurzweiliger Action-Thriller, der sich zum Glück nicht ganz so ernst nimmt.

    6/10

  13. #69213
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.01.17
    Alter
    32
    Beiträge
    856

    AW: Der "Ich habe mir gerade folgenden Film angesehen"-SAMMELTHREAD

    Hack-O-Lantern (US Blu): Sympathischer Schund. 5/10

    Die Wilden Engel von Hong Kong (Dt. DVD): Braucht etwas um in Fahrt zu kommen aber danach unterhaltsam. HK Variante von Wer Gewalt sät...7/10

    The Silence Of The Tomb (US Blu): Stimmungsvoller Jess Franco Krimi. Mochte ich. 7/10

    Lantern (HK VCD): Durchschnittliches Triaden-Drama. 6/10

    The Guyver (UK Blu): Erstsichtung sehr lange her. Nun deutlich besser gefallen! Coole Effekte nach meinem Geschmack. 7.5/10

  14. #69214
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.06.04
    Ort
    Recklinghausen
    Alter
    34
    Beiträge
    852

    AW: Der "Ich habe mir gerade folgenden Film angesehen"-SAMMELTHREAD

    Zitat Zitat von C4rter Beitrag anzeigen
    Einer meiner Lieblingsfilme mit Crystal. "You asked for it, you got it, Toyota"
    Ja, der vertrottelte (demente?) Vater war lustig.

  15. #69215
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    19.697

    AW: Der "Ich habe mir gerade folgenden Film angesehen"-SAMMELTHREAD

    Zitat Zitat von Cobretti Beitrag anzeigen
    Ja, der vertrottelte (demente?) Vater war lustig.
    Der ist das Highlight. Aber auch Crystal fand ich da genial. Ist zudem der Film wegen dem ich damals hier ins Forum kam, weil ich eine (deutsche) DVD gesucht habe. Die gibt es ja bis heute nicht. Mittlerweile ist es mir egal da ich O-Ton schaue. Habe die US-DVD. Jetzt warte ich wiederum auf eine Blu-ray.

  16. #69216
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.06.04
    Ort
    Recklinghausen
    Alter
    34
    Beiträge
    852

    AW: Der "Ich habe mir gerade folgenden Film angesehen"-SAMMELTHREAD

    Ja schade, dass es da keine deutsche Disc von gibt.

  17. #69217
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.12.16
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    161

    AW: Der "Ich habe mir gerade folgenden Film angesehen"-SAMMELTHREAD

    DIE BOXTROLLS
    (OT.: The Boxtrolls)
    USA 2014
    Mit den Stimmen von Ben Kingsley, Elle Fanning, Isaac Hempstead White, Nick Frost, Jared Harris, u.a.
    Drehbuch: Irena Brignull und Adam Pava
    Regie: Graham Annable und Anthony Stacci
    Musik: Dario Marianelli und Eric Idle

    Seltsam, wie manche gleichwertigen Filme zu unterschiedlichen Erfolgen führen. Während computeranimierte Familienfilme wie Inside Out oder Despicable Me 1-3 jedes Kind kennt, zucken die Leute beim Titel Boxtrolls mit den Schultern. Obwohl dieser problemlos an die anderen Streifen heranreicht! Liegt es daran, dass es sich um einen „Claymation“-Film handelt? Wohl kaum: Die Figuren und Settings sind so sophisticated und perfekt in Szene gesetzt wie man es sich nur wünschen kann. Die Geschichte ist kindgerecht… nur der Humor ist bisweilen ziemlich „erwachsen“.

    Es geht um die „Boxtrolls“, kleine seltsame, in Schachteln lebende Wesen, die ihr Heinzelmännchendasein im Untergrund der Stadt Cheesebridge fristen. Sie werden von Archibald Snatcher, einem fiesen Emporkömmling zwecks Mehrung seines Status als üble Monster verteufelt und gnadenlos gejagt. Ein von den Boxtrolls angeblich entführtes Baby dient Snatcher als Aufhänger für seine Schauergeschichten, mit denen er ganz Cheesebridge in Angst versetzt. Als besagtes Baby eines Tages wieder auftaucht und Snachter Lügen staft, beschliesst dieser rasch die Boxtroll-Endlösung…

    Ein atemberaubend gut gemachter, köstlich unterhaltender Animationsfilm, dessen Visionierung man unbedingt nachholen sollte, falls man ihn noch nicht kennt. Und zwar in der Originalsprache. Ben Kingsley als Archibald Snatcher ist ein Spektakel für sich, aber auch die Nebenfiguren sind grandios konzipiert, allen voran Snatchers drei Gehilfen, von denen zwei permanent philosophisch über Gut und Böse argumentieren (Nick Frost und Richard Ayoade), während der dritte, ein sadistischer Irrer (Tracy Morgan), kichernd die Drecksarbeit verrichtet. Und das alles in schönstem Cockney-English!

    Ein absolut ausgefallener Animationsfilm, der vom Look bis zur Musik erstklassige Unterhaltung bietet.

    9 von 10


  18. #69218
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    50
    Beiträge
    27.718

    AW: Der "Ich habe mir gerade folgenden Film angesehen"-SAMMELTHREAD

    Zitat Zitat von Charley Cgase
    Seltsam, wie manche gleichwertigen Filme zu unterschiedlichen Erfolgen führen. Während computeranimierte Familienfilme wie Inside Out oder Despicable Me 1-3 jedes Kind kennt, zucken die Leute beim Titel Boxtrolls mit den Schultern. Obwohl dieser problemlos an die anderen Streifen heranreicht! Liegt es daran, dass es sich um einen „Claymation“-Film handelt?
    Der kommt aus den großartigen Laika-Studios, die auch schon mit "Coraline" und "Paranorman" verzaubert haben. Und falls Du "Kubo and the Two Strings" noch nicht gesehen hast, schau den gleich noch hinterher.

  19. #69219
    Dingsbums hört Stimmen
    Registriert seit
    29.11.15
    Beiträge
    1.798

    AW: Der "Ich habe mir gerade folgenden Film angesehen"-SAMMELTHREAD

    Eingedenk des traurigen aktuellen Anlaßes spontan mal wieder einen meiner absoluten Lieblingswestern:
    "Dienst ist Dienst und Bärenfell ist Bärenfell" äh "40 Wagen westwärts (The Hallelujah Trail)" ...

    Aberdutzende Male schon genossen (auch dank "Himmelsauge" Martin Landau, vor allem aber wegen Burt Lancaster und den tollen Einfällen und Musik und Dialogen an sich!) und kann mich immer noch nicht sattsehen dran.

    Ich kenne wohl auch kaum einen anderen Western (und Film an sich), wo sooo viel rumgeballert und geschossen, aber Niemand ERschossen wurde

    Sooo viel vorbei geschossen auf kürzeste Distanz und engsten Raum wurde auch selten bis nie.

    Und Himmelsauge? Der schaut jetzt schielenden Auges über die ewigen Jagdgründe den Büffelherden hinterher hoch droben bei Manitou und meidet jeden Schnaps-Trek, denn Feuerwasser hat ihm früher schon nicht gutgetan !

    Nochmals R.I.P. Himmelsauge!

  20. #69220
    just another *****maniac
    Registriert seit
    11.05.15
    Ort
    Silicon Valley
    Beiträge
    346

    AW: Der "Ich habe mir gerade folgenden Film angesehen"-SAMMELTHREAD



    Herr der Ringe, 1978 - Ralph Bakshi

    Als kleiner Junge hatte ich den nie so richtig verstanden und sah ihn immer als einen Gruselfilm. Als Erstverfilmung von Tolkiens legendärer Ringsaga kann man Bakshis-Version zugestehen, das er es insgesamt verstanden hat sich diesem literarischen Meilenstein atmosphärisch anzunähern. Besonders im Vergleich zur Trilogie von Peter Jackson merkt man, wie sehr sie doch von einzelnen Szenen beeinflusst wurde. Das absolute Highlight sind für mich nach wie vor die Ringgeister, die hier sehr angsteinflößend wirken und deren Dasein insbesondere in der Szene an der Furt durch das kalte, leere Nichts, das sie umgibt, charakterisiert werden. Auch gibt es außerordentlich viel "Gewalt" und die Bedrohlichkeit der dunklen Mächte ist für einen Kinderfilm ziemlich düster. Kudos für diesen Mut. War schön die Geschichte noch einmal als Trickfilm erlebt zu haben, eine schöne und stramme Zusammenfassung der beiden Bände "Die Gefährten" und "Die zwei Türme". Auch ganz nett zu wissen, dass Tim Burton als Zeichner in diesem Film seine ersten Schritte in der Filmindustrie wagte.

    7-8/10

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 8 (Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 5)

  1. Charles Dudewin,
  2. Forcekeeper111

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6189
    Letzter Beitrag: Heute, 11:38:42
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.09.08, 13:39:41
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.10.04, 14:48:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •