Cinefacts

Seite 107 von 126 ErsteErste ... 75797103104105106107108109110111117 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.121 bis 2.140 von 2511

Thema: Terminator 4

  1. #2121
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.07.02
    Beiträge
    98

    AW: Terminator 4

    Ich bin zwiegespalten. In den Actionsequenzen hab ich mich durchaus gut unterhalten gefühlt. Die CGI war teilweise wirklich bombastich, Optik und Atmosphäre fand ich gelungen, auch das Ende fand ich in Ordnung.

    Dennoch bin ich alles andere als zufrieden aus dem Kino gegangen.
    Bale ist in seiner Rolle völlig verschenkt und das passt irgendwie zum ganzen Film. Es gab immer wieder Momente, wo ich mich gefragt habe, was soll das denn jetzt?

    Als Beispiel sei genannt:

    Die Stelle an der Marcus mit seiner Begleitung und der Kleinen zu dieser Tankstelle kommt, wo sich diese Gruppe versteckt, kurz bevor der riesige Terminator auftaucht. Der Anführer der Bande flippt plötzlich, obwohl eigentlich alles erledigt war nochmal aus, harscht Marcus an "Ihr kriegt unser Benzin nicht", in der nächsten Einstellung ist er wieder völlig entspannt.

    Allein in dieser kurzen Sequenz gab es einige Momente, die dilletantisch montiert waren. Solche kurzen, kleinen Momente gab es immer wieder. Sie nehmen dem Film jeglichen Rhythmus und immer wieder hab ich im Sessel gesessen und micht gefragt, was jenes nun wieder bedeuten sollte. Als Regisseur scheint McG jedenfalls nicht viel zu taugen. Ich werde den Gedanken nicht los, dass man mit einem fähigeren Mann aus der Geschichte viel mehr hätte machen können.
    Terminator 4 ist vor allem verschenktes Potential.
    Geändert von SilentAssasin (05.06.09 um 19:33:41 Uhr)

  2. #2122
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.01.02
    Ort
    Tirschenreuth
    Alter
    50
    Beiträge
    1.140

    AW: Terminator 4

    War heute auch drin und von mir auch klare 8/10.

    Mit Logik an nen Film rangehen geht in 95% aller Fälle schief (ich meine z.B. bei Alien: wovon ernähren die sich? hinter den Menschen sind sie nur wg. ihrer Funktion als Wirt her aber nicht um sie zu futtern. Also: was essen und trinken die Aliens?
    Und bei T4: wer hat Skynet gebaut und all die Fabrikanlagen und wer baut die ganzen Maschinen wenn Skynet den weltweiten Atomkrieg der alles zerstört hat initiert hat?
    Wenn man anfängt einen Film komplett zu zerlegen geht doch der ganze Spaß und Unterhaltungswert verloren (wer will kann sich ja auf B3 den Telekolleg angucken).

    T4 ist ein sehr guter Actionkracher mit einem Sound der die nächste Heimkino-Referenz im Bereich "Nachbar-Schreck" darstellen wird.
    Technisch und effektemäßig allererste Sahne (die Kameraführung am Anfang als Connor in den Heli steigt fand ich besonders gut).
    Negativ fand ich die Motorräder, nette Gimmicks aber im Grunde totaler überflüssiger Blödsinn. (McG hat wohl zuviel "Dark Knight" geguckt).
    Bale fand ich jetzt nicht gerade schwach spielend wie andere hier im Forum und Worthington spielt seine Rolle (die ehrlich gesagt in T4 die interessantere und dominantere ist) absolut überzeugend.

    T5 und T6 können kommen!

  3. #2123
    MvD - Motzki vom Dienst
    Registriert seit
    04.11.07
    Beiträge
    2.047

    AW: Terminator 4

    Zitat Zitat von SilentAssasin Beitrag anzeigen
    Ich werde den Gedanken nicht los, dass man mit einem fähigeren Mann aus der Geschichte viel mehr hätte machen können.
    Dieser Satz trifft auf gefühlte 90 % aller Hollywood-Blockbuster der letzten zehn Jahre zu, angefangen beim Jahrhundertmurks "Matrix".

  4. #2124
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.01.02
    Ort
    Tirschenreuth
    Alter
    50
    Beiträge
    1.140

    AW: Terminator 4

    Zitat Zitat von Atavist Beitrag anzeigen
    Dieser Satz trifft auf gefühlte 90 % aller Hollywood-Blockbuster der letzten zehn Jahre zu, angefangen beim Jahrhundertmurks "Matrix".
    Aber nur bezogen auf Teil 2 und 3!

  5. #2125
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.01.08
    Ort
    Bremen
    Alter
    31
    Beiträge
    308

    AW: Terminator 4

    Zitat Zitat von SilentAssasin Beitrag anzeigen
    Allein in dieser kurzen Sequenz gab es einige Momente, die dilletantisch montiert waren. Solche kurzen, kleinen Momente gab es immer wieder. Sie nehmen dem Film jeglichen Rhythmus und immer wieder hab ich im Sessel gesessen und micht gefragt, was jenes nun wieder bedeuten sollte. Als Regisseur scheint McG jedenfalls nicht viel zu taugen. Ich werde den Gedanken nicht los, dass man mit einem fähigeren Mann aus der Geschichte viel mehr hätte machen können. Terminator 4 ist vor allem verschenktes Potential.
    Naja, das liegt wohl auch daran, dass ziemlich viel Material aus dem Final Cut geflogen ist. Was man an der einen oder anderen Szene ja auch wirklich am holprigen Schnitt gemerkt hat. McGs Schnittfassung ging angeblich 40 Minuten länger.

    Mal schauen, was das Heimkino uns da noch bringt.

  6. #2126
    MvD - Motzki vom Dienst
    Registriert seit
    04.11.07
    Beiträge
    2.047

    AW: Terminator 4

    Zitat Zitat von fogelberg1 Beitrag anzeigen
    Aber nur bezogen auf Teil 2 und 3!
    Damit meinte ich ausdrücklich Teil 1, ohne das an dieser Stelle weiter auszuführen. Die beiden Nachfolger sind für mich nicht mal mehr einer Erwähnung wert.

  7. #2127
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.10.08
    Ort
    BW
    Alter
    30
    Beiträge
    1.305

    AW: Terminator 4

    Zitat Zitat von fogelberg1 Beitrag anzeigen
    Und bei T4: wer hat Skynet gebaut und all die Fabrikanlagen und wer baut die ganzen Maschinen wenn Skynet den weltweiten Atomkrieg der alles zerstört hat initiert hat?
    Wer Skynet ursprünglich gebaut erfährt man nicht, nur den "Erfinder" des Terminator an sich lernt man ja in T2 kennen.

    Ich schätze, dass das ganze Skynet-Zentrum von einem intelligenten Computer erschaffen wurde, der wiederum Maschinen dazu als Erbauer benutzt hat.

  8. #2128
    Who
    Who ist offline
    Anzahl der Beiträge: 5185
    Registriert seit
    29.09.01
    Beiträge
    4.665

    AW: Terminator 4

    Zitat Zitat von planter Beitrag anzeigen
    Die Idee einen neuen Terminator (T-700) einzubauen fand ich super, da es mehr Schwung in die Reihe bringt
    ich war heute im film. wo sollen die t700´er gewesen sein? ich dachte die in menschenform, welche nicht (eindeutig) die 800´er gewesen sind, sind die alten 600´er?

    schon zu beginn hat mich der anfang geärgert. da wird die vorgeschichte erzählt, analog zu teil 1 und 2....aber dann nur als texttafeln? was für ein scheiß. warum nicht ähnlich wie in teil 1/2 "zukunftsszenen" zeigen? sie hätten auch prima das ende aus teil 3 nehmen können: die atombombenexplosionen.


    achso, mein fazit: schöner action film, toller sound, super effekte. aber die story war leider nicht perfekt. außerdem kam mir der film so kurz vor.... Er gefällt mir noch leicht besser als T3, den ich gar nicht so schlecht finde. Mal sehen wie das dann auf DVD aussieht.

    T1: 9/10
    T2: 10/10
    T3: 7/10
    T4: 8/10
    Geändert von Who (05.06.09 um 22:41:18 Uhr)

  9. #2129
    Bavarian Task Force
    Registriert seit
    14.09.01
    Alter
    40
    Beiträge
    68

    AW: Terminator 4

    Der Film hat Spaß gemacht! Klar kann man hier und da meckern, aber er war schön düster und führt die Story "Ordentlich" weiter.
    Toll fand ich die Anspielungen zu den alten Filmen
    Mit dem Seil und der Pumpgun , Guns"N"Roses Motorradszene...... Einige Dialoge
    z.B. Komm mit mir wen du Leben willst....... Achja Arnie war auch genial.
    Hab eine Zeit lang drauf gewartet das er nen T800 umprogrammiert und Reese zurückschickt aber das kommt wohl in Teil 5?




    T1 8/10
    T2 9/10 (denk immer noch dran wie ich damals völlig beeindruckt aus dem Kino kam, Ok
    da war ich noch jung)
    T3 4/10 dumme Dialoge, schlechte Schauspieler nur das Ende war gut
    T4 7/10 wobei ein längerer Director´s Cut Nice wäre

  10. #2130
    Who
    Who ist offline
    Anzahl der Beiträge: 5185
    Registriert seit
    29.09.01
    Beiträge
    4.665

    AW: Terminator 4

    Zitat Zitat von JohnMcClane1987 Beitrag anzeigen
    Wer Skynet ursprünglich gebaut erfährt man nicht, nur den "Erfinder" des Terminator an sich lernt man ja in T2 kennen.
    Imo hat schon Miles Dyson Skynet gebaut. Als Entwickler der CPU. Höchstwahrscheinlich hat die CPU in Skynet nur mehr Power als in dem Terminator, aber die Technik bzw. das Prinzip dürfte das selbe sein. Neuronaler Schaltkreis.

    Zitat Zitat von JohnMcClane1987 Beitrag anzeigen
    Ich schätze, dass das ganze Skynet-Zentrum von einem intelligenten Computer erschaffen wurde, der wiederum Maschinen dazu als Erbauer benutzt hat.
    ja, klingt sinnvoll. aaaaber, wieso gibt es im Kommandozentrum Stühle?

  11. #2131
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.01.08
    Ort
    Bremen
    Alter
    31
    Beiträge
    308

    AW: Terminator 4

    Zitat Zitat von JohnMcClane1987 Beitrag anzeigen
    Wer Skynet ursprünglich gebaut erfährt man nicht, nur den "Erfinder" des Terminator an sich lernt man ja in T2 kennen.
    Warum überhaupt gebaut??? Skynet ist doch eine Software, die vom US-Militär entwickelt wurde. Das war doch der Clou in T3. Das Cyberdyne-Skynet wurde ja durch die Ereignisse in T2 verhindert. Und ignoriert wird der 3. Teil in T4 nicht. Connor ist mit Kate Brewster zusammen, seine Mutter tot und der JD erst später passiert.

  12. #2132
    Number One
    Gast

    AW: Terminator 4

    T-1 10/10
    T-2 10/10
    T-3 5/10
    T-4 8/10


    Hach, ich mag diese postapokalyptischen Filme. Es gibt leider viel zu wenige davon.

    Dieser Film zeichnete sich durch eine fiese, graue, staubige Atmosphäre aus, die immer wieder von eiskalten Maschinen brutal zerbrochen wird. Einzig ein paar menschliche Gesten, nur vereinzelnd in ein paar Nahaufnahmen der verängsten Menschen zu sehen, behaupten sich gegen diese brutale Welt. Mit anderen Worten, der Film rockt die Wurst vom Teller. Eine geile Achterbahnactionfahrt, die glücklicherweise auf Klischees und Gesülze verzichtet. So muß es sein. Für manche ist so ein Film sicher etwas zu sperrig oder zu grau. Pech gehabt!

    McG macht sein Arbeit gut. Neben der erstklassigen Atmosphäre (das Wichtigste bei dem Film), liefert er tatsächlich gute Action. Überraschend unkonventionel gefilmt. Einige Actionsequenzen sind geschickt in einer Einstelung ohne Schnitte gefilmt. Ach ja! Schön.

    Und der Hauptdarsteller Bale macht es gut. Er spielt den harten Motherfucker und läßt nur hin und wieder seine Emotionen raus. Auch er läuft in Gefahr eine "Maschine" zu werden. Das hat Bale korrekt hingekriegt!

    Die Musik ist auch gut. Die alten Themen werden gekonnt interpretiert. Sie klingen, manchmal kaum hörbar, wie ein Echo. Und erinnern so an die vergangen Welt.

    Überhaupt ist der Film eine düstere Erinnerung an eine vergangene Welt. Er ist wie eine Alptraumversion der ersten Filme. Eine bizarre Welt.

    Ich bin begeistert (und auch etwas angetrunken ). Hoffe also, ich habe nicht allzu viel Scheiß geschrieben.

    Ob man sich der eigenartigen Atmosphäre des Films ein zweites mal aussetzen soll, weiß ich allerdings nicht. Die erste Sichtung war aber äußerst faszinierend.

  13. #2133
    Kitamura Fan
    Registriert seit
    26.03.02
    Ort
    Nidderau
    Alter
    35
    Beiträge
    1.392

    AW: Terminator 4

    Grad gesehn.
    Riesen Enttäuschung.
    3/10

  14. #2134
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    20.143

    AW: Terminator 4

    Zitat Zitat von tromsl Beitrag anzeigen
    T3 4/10 dumme Dialoge, schlechte Schauspieler nur das Ende war gut
    Das Ende war eine der wenigen Sachen die mir nicht gefielen. Man kann daraus eventuell ableiten, das Teil 4 einem nur gefällt wenn man von Teil 3 das Ende mochte

  15. #2135
    Lone Gunman
    Registriert seit
    12.09.05
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    418

    AW: Terminator 4

    Hab das Ding Heute abend auch gesehen...

    Bin noch etwas zwiegespalten.
    Einige Leute tönen hier rum man solle doch die Logik "bei solcher Art von Film" nicht allzu ernst nehmen, dem muss ich in diesem Fall aber gehörig widersprechen.

    Gerade bei solch einem Blockbusterfranchise wie Terminator kann man doch auf ein quentchen Logik hoffen...

    Hier mal einige Beispiele:

    - Die Szene an der Tankstelle, als dieser Riesenterminator angreift. ---> Dieses Tonnenschwere Monstrum lässt bei jedem Schritt die Erde erzittern, kann sich dann aber anscheinend "anschlreichen", ebenso wie das "Sammelschiff"...Die Turbinen sind auch die ganzen Zeit deutlich hörbar...

    - Riesenterminator goes Transformers ?---> Ja, wie ein anderer User hier schon geschrieben hat, McG hat wohl zuviel TDK gesehen..diese Dinger haben mich sofort daran erinnert...Naja, davon mal abgesehen sind die Motobots doch komplett nutzlos...
    Die Hunter Killer können schweben und sind um einiges schneller.

    - Die Pilotin befreit den Cyborg ---> Die Alte kennt den nach seinem coming out als Terminator gebrandmarkten Markus gefühlte 5 min., hat aber das Gefühl das er nix böses will und hilft ihm beim superkrassspektakulären Ausbruch... ( Meiner Meinung nach hätte McG das im Kinocut raushauen sollen und dafür irgendwo anders die 10 min. verbraten sollen) Ich weiss, in actionfilmen handeln die Menschen oft nicht logisch...
    Aber diese Aktion war absolut daneben und entbehrte jeglichem logischen Denken..

    - John Connor und Kyle Reese im Wespennest...---> Was für den Pokerspieler der Royal Flush, müsste ja eigentlich für Skynet die Tatsache sein, dass Reese und Connor zu gleichen Zeit in der schwerbewachten Zentrale mit minimalster Bewaffnung unterwegs sind... Logisch wäre sämtliche T-600, Riesenterminatoren und Hunter Killer dort zu versammeln um auch sicher zu gehen das die beiden terminiert werden..Nein stattdessen folgt der Kampf gegen einen...ja 1 EINS, T-800... Soll ich dazu jetzt noch was sagen ? Ich glaube ihr versteht worauf ich hinaus möchte.


    Der Film bekommt von mir als Terminator Fortsetzung aufgrund der eklatanten Logikkracher 4/10.

    Als action- nobrainer, der die Logik links liegen lässt und nur am Rande beachtet dass es sich hier um Terminator handelt, bekommt er 7,5/10

  16. #2136
    der 2. Rächer
    Registriert seit
    27.10.08
    Ort
    Capital City
    Alter
    37
    Beiträge
    2.899

    AW: Terminator 4

    Zitat Zitat von planter Beitrag anzeigen
    Ähm hast den Film wohl nicht richtig verstanden. Marcus Wright sollte auch Zugang haben, um John Connor in Skynet City reinzubekommen. Das war der "große Masterplan" von Skynet um John Connor zu vernichten.
    Das mit einer Wache wurde im Buch so beschrieben, das der Wachturm jedes menschliche Wesen sofort zerfetzt in Bruchteilen von Sekunden und nichts mehr übrigbleibt, da macht eine Wache innen wenig Sinn. Eher werden die Terminatoren ausserhalb eingesetzt.
    mag sein, dass ich einige Sachen nicht richtig verstanden habe, aber
    die Skynet Zentrale war doch voll mit Menschen. Die sind dann alle ganz artig in Ihre Zellen gegangen nach dem sie aus diesen "Gassen" gedrängt wurden
    hmm...und das Connor direkt im der Zentrale "terminiert" werden sollte! habe ich dann auch nicht richtig mitbekommen, was ja wiederum die ganze Jagt außerhalb absurdum führt.

    nun ja, ich werde noch mal rein stiefeln und auf alles ein wenig genauer achten.

  17. #2137
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Terminator 4

    So, gestern Abend gesehen und als "Was zum Teufel war denn das?!?" befunden, denn bei "Terminator: Die Erlösung" passt gar nichts zusammen. Alles in Allem ist der Streifen ein schönes Beispiel, wie man mit viel Budget und noch mehr Köchen den Brei so richtig verderben kann. Christian "ICH SCHREIE ALLES AN, DAMIT ES BESSER FUNKTIONIER!" Bale stapft durch eine im wahrsten Sinne des Wortes blutleere Story voller Löcher, die gleichzeitig so hohl ist, dass man auch mal das Interesse verlieren kann.
    Allein der Aufbau der Geschichte funktioniert in keinster Weise, wird dem Zuschauer der Charakter Marcus Wright doch von Anfang an quasie als Terminator vorgeführt, so dass man eigentlich nur darauf harrt, dass dieser endlich auch kapiert was hier abgeht. Die "Ich komm aus dem Knast und bin ein Killer! *knurr*"-Einstellung war so klischeehaft wie aufgedrückt, entfaltet sich dann aber voll in dem ultra birnigen "Ich bin ein böser Junge!" -"Du bist kein böser Junge!" "Ich verdiene keine zweite Chance!" -"Jeder verdient eine zweite Chance!"-Blah mit Moon Bloodgood, derren Charakter auch so sporadisch vorkommt, dass man manche Aktionen von ihr so gar nicht verstehen kann. Bei solchen Untergebenen ist es ja ein Wunder, dass John Conner überhaupt noch rumläuft. Und wo die Oben-Ohne-Im-Regen-Szene von der Bloodgood war, hat wohl auch ein Blinder mit Krückstock mitbekommen, da man diese ja bequem per ultrafiesem Jumpcut aus dem Film verbannt hat.
    Michael Ironside hat dann auch gar nichts zu tun, außer den Film noch etwas mehr auf Laufzeit zu bringen, schade, stattdessen hätte man wohl sowas wie eine Geschichte erzählen sollen.

    Und, oh boy, was den Punkt mit Kyle Reese angeht:
    John Conner schreit ja mehrfach im Film selbst: "ICH MUSS MEINEN VATER RETTEN!" oder "WIR MÜSSEN KYLE REESE RETTEN, DENN NUR SO RETTEN WIR UNSERE ZUKUNFT!", also bauen die Macher ja definitiv, vom Handlungs"gerüst" auf das Zeitparadoxon auf, dass Kyle eben überleben MUSS! Gerade da ist die "Todesliste" mehr als nur ein schlechter Witz.

    Die Terminatoren haben dann nachher in ihrer Fabrik auch mal eben die Wachen abgeschaltet, damit man sich nen gemütlichen Terminator-Kampf liefern kann, was aber dank McG, PG-13 und genereller Doofheit mehr ein "Typ wird immer wieder vom Terminator durch die Gegend geworfen". Sehr effektiv das Ganze. Kaum auszumalen, wie Arnie in Teil 1 ausgesehen hätte, wenn so mit den Punkern zu Beginn umgegangen wäre. Punker-Jonglieren!

    Helena Bonham Carter schießt dann echt den Vogel ab. Der lächerlich subtile Anflug den Mad Scientist eben nicht rauszukehren schlägt fehl, nur damit sie am Ende ganz Superschurken-Idioten-mäßig ihren Plan nochmal ausbreiten darf. Alles Szenen, die man dringend hätte überarbeiten oder verbessern müssen (ok, bei diesem Film ist deren Anzahl schon ziemlich hoch), ich hätte die ganze Zeit nur noch auf eine schurkische Lache gewartet, damit das Superschurken-Klischee komplett erfüllt wurde.

    Zum Abschluss des Filmes hat man dann das Finalset von T2 wieder ausgegraben und etwas umdekoriert, in den Körper gerammte Metallträger machen den Menschen in neun Jahren wohl deutlich weniger aus als noch heutzutage und mit ANSCHREIEN kann Bale selbst Terminatoren wieder zum Leben erwecken. Wow. Abgeschlossen mit der flottesten OP gibt es wieder ein paar John Conner Durchhalteparolen zum Abschlussbild alla Bay mit fliegenden Helikoptern. Neeeee!

    Das einzig Gute: Anton Yelchin! Wow! Klasse Schauspieler, der sogar gegen die Blödheit der ihm in den Mund gelegten Dialoge anspielen kann und einen wunderbaren, jungen Kyle Reese darstellt. Ansonsten? Öh... Sam Worthingtion entwickelt das erste Mal dann Charisma, als ihm das halbe Gesicht weggeschossen wird und sonst hat eigentlich bis auf Christian "ANSCHREIEN!" Bale niemand was zu tun. Verdammt, selbst Bale hat ja eigentlich nicht wirklich was zu tun, außer ständig aus abgestürzten Helikoptern zu klettern.

    Der Auftritt eines alten Bekannten mit altbekannter Synchrostimme (ok, die drei Worte) haben dann den meisten Spaß an diesem, mit unmotiviert übertriebenen Actionszenen vollgestopften Nichts an Sommerblockbuster gemacht, was zusammengerechnet wohl 10 gelungene Sekunden ausmacht. Alles dazwischen war ein einziger holpriger Krampf mit mehr als unausgewogenem Storygerüst (SEHR nett formuliert) sowie hirnrissigen Dialogen und Aktionen der betreffenden Wiederständler.

    Kam eigentlich noch was nach dem Abspann? Als der anfing musste ich dringend an die frische Luft...

    Fazit: So hastig und mit tausend kompromissen zusammengeschnitten wie der Film aussieht, könnte ein "Director's Cut" da vielleicht noch etwas reißen, tja, wäre nicht wohl auch der eigentliche Film schon ein durch tausend Köche und noch mehr Kompromisse verwässertes, hochbudgetiertes Nichts an Endzeitfilm, dass sogar als solcher kaum überzeugen kann und soviel Atmosphäre hat wie der Startbildschirm eines Videospiels. Harry Knowles hatte einfach nur völlig recht!

    ___________________________________
    Zitat Zitat von C4rter Beitrag anzeigen
    Das Ende war eine der wenigen Sachen die mir nicht gefielen. Man kann daraus eventuell ableiten, das Teil 4 einem nur gefällt wenn man von Teil 3 das Ende mochte
    Ich LIEBE das Ende von Teil 3. (Das mich sehr an die dollen Science Fiction Filme wie "Planet der Affen" erinnert, die noch die Eier für ein richtiges "Unhappy End" hatten!) Gebracht hat das aber anscheinend auch nicht viel.

  18. #2138
    Mongo-Humor-Connoisseur
    Registriert seit
    20.09.01
    Ort
    #Neuland
    Alter
    37
    Beiträge
    4.366

    AW: Terminator 4

    In meiner Gruppe waren die Meinungen eher gemischt - ich war wohl der einzige, dem der Film wirklich gut gefallen hat. Aber ich bin zum Glück ja nicht anderer Leute Filmgeschmack.

    Insbesondere die Auswahl von Anton Yelchin als jungem Kyle Reese hat mir sehr gut gefallen. Gerade die Augen kommen denen von Michael Biehn sehr nahe, und wenn schon John Connor in jedem Film anders aussieht, hat man wohl wenigstens hier darauf geachtet, jemandem die Rolle zu geben, der "sich selbst" quasi ähnlich sieht.

    Die Effekte waren allesamt überzeugend und gut anzuschauen.

    Und trotz großer Leinwand und dem Vorwissen, daß es sich nicht um das "Original" handelt, war der zusammenkopierte Arnie unglaublich überzeugend.

    Einige etwas hanebüchenen Stellen wurden hier ja schon genannt, aber auch wenn man einzelne Punkte wirklich bis zum Tag des Jüngsten Gerichts zerpflücken kann - mich hat der Film sehr gut unterhalten.

    T1: 7/10 (kein Nostalgiebonus, da ich ihn erst viel später gesehen habe)
    T2: 10/10 (einfach perfekt)
    T3: 5/10 (ein ständiges Auf und Ab, das hauptsächlich vom Filmende gerettet wird)
    T4: 8/10

  19. #2139
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.01.08
    Ort
    Bremen
    Alter
    31
    Beiträge
    308

    AW: Terminator 4

    Zitat Zitat von planter Beitrag anzeigen
    Ähm hast den Film wohl nicht richtig verstanden. Marcus Wright sollte auch Zugang haben, um John Connor in Skynet City reinzubekommen. Das war der "große Masterplan" von Skynet um John Connor zu vernichten.

    Das Problem bei diesem "Masterplan" ist allerdings: Woher soll Skynet gewusst haben, dass Marcus auf seinem Weg durch das Ödland zur Zentrale ausgerechnet auf Reese UND Connor trifft???
    Hätte er nicht Reese kennengelernt, hätte er auch später nicht Connor (den er auch nur durch reinen Zufall trifft) davon erzählen können, dass Reese von Skynet geschnappt wurde. Alles unvorhersehbar (für Skynet) und man merkt hier, dass der 3. Akt hastig umgeschrieben wurde. Im ursprünglichen Skript gab es diesen Masterplan auch nicht


    Dadurch fängt im Moment der Film für mich an, komplett auseinander zu fallen, obwohl ich ihn eigentlich sonst gang gut fand.

  20. #2140
    Ari Gold rocks
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    Rheurdt
    Alter
    32
    Beiträge
    20.143

    AW: Terminator 4

    Zitat Zitat von executor Beitrag anzeigen
    Kam eigentlich noch was nach dem Abspann? Als der anfing musste ich dringend an die frische Luft...
    Syrano und ich warteten die ganze Zeit darauf das Will Smith und blitzdingst, aber wurde nix draus

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Terminator 2
    Von Kenny im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.05.05, 15:11:02
  2. Terminator Box - 6 DVD-Set
    Von Mr. THX im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 28.12.03, 11:49:15
  3. Terminator 2
    Von dutch0 im Forum Filme auf DVD (Deutschland)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.05.03, 15:20:52
  4. Terminator 4
    Von Rubinius Sintclark im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 16.04.03, 20:53:36

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •