Cinefacts

Seite 116 von 225 ErsteErste ... 1666106112113114115116117118119120126166216 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.301 bis 2.320 von 4483
  1. #2301
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.05.04
    Beiträge
    4.305

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Eine Review auf aintitcool.com
    http://www.aintitcool.com/node/59869

    - 48fps scheinen ihre Vor- und Nachteile zu haben
    - Der Film kommt nicht so gut weg.

  2. #2302
    Charleene
    Gast

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Ich werde es mir sowieso reinziehen. Peter Jackson hat beim Herrn der Ringe gezeigt, dass er auch solche epischen Megaprojekte kann, da mach ich mir keine Sorgen.

  3. #2303
    want's his dildo back
    Registriert seit
    02.03.03
    Ort
    Berlin
    Alter
    35
    Beiträge
    6.855

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von paleiko Beitrag anzeigen
    Bezüglich Rottentomatoes: Soviel ich weiß wird teilweise gezielt bei den Rezensenten nachgefragt wie der jeweilige Film bewertet wird, wenn dies nicht auf Anhieb zu erkennen ist. Die Prozentzahl für das „Fresh/Rotten-Rating“ ist nicht sehr aussagekräftig. 80 % Fresh zeigen die Prozentzahl der positiven Bewertungen an. Es wird jedoch nicht ersichtlich in welchem Maße positiv bewertet wurde. Das kann von „knapp überdurchschnittlich“ bis „Meisterwerk“ reichen. Von daher ist die aussagekräftigere Wertung eben das „Average Rating“.
    Also transparent oder nachvollziehbar klingt das überhaupt nicht. Der Fresh-Wert ist von heute morgen 80% zuerst auf 82% gestiegen, jetzt auf 71% abgefallen. Trotzdem war das Average Rating immer auf 6.6... für mich hat dieser Wert überhaupt keine Aussagekraft. Da halte ich mich lieber an den Fresh-Wert, dessen Zusammenkommen wenigstens halbwegs logisch ist.


    Von Jeff Wells gibt es hier eine in meinen Augen gute Einschätzung zu HFR, zumindest erwarte ich es mir ebenfalls genau so:

    Zitat Zitat von Exhausting Hobbit, Jolting 48fps
    The Hobbit's review embargo went up an hour ago, and right off the bat I'm reading all kinds of descriptions of how 48 frames-per-second photography doesn't cut it. It's too new, too specific, too crackling -- a "fiasco," according to a Movieline headline for a Jen Yamato story. TheWrap's Steve Pond called the process "a little disturbing and uncomfortable," and Variety's Peter Debruge said that with 48 fps "everything takes on an overblown, artificial quality in which the phoniness of the sets and costumes becomes obvious."


    And MSN's James Rocchi tweeted that we can "blame Tolkien for the dull plotting, but blame Peter Jackson for the ruinous 48fps." Rim shot!

    Let me explain something. The 48 fps feeling of discomfort or unfamiliarity, if you insist on that being your primary response, goes away after 20 minutes or a half hour or thereabouts. You get used to it and then it's nothing. It doesn't get in the way, it doesn't call attention to itself -- it's just there. And it's fine.

    Let me explain something else. 48 fps is a lot closer to what life looks like with your eyes. It's much clearer and sharper and more vivid than 24 fps, which looks like that special neverland called "cinema" -- a very peculiar world with very specific climates and textures, and all of it fake. No matter what Pond, Debruge, Yamato and Rocchi are telling you, there's nothing wrong, trust me, with a movie looking more vivid and life-like and less like the other-worldly realm of 24 fps, which the harumphs prefer because -- it really comes down to this -- they've been watching it all their lives.

    All the harumphs really know is that 48 fps ain't 24 fps, and so they're saying "eff this noise!" But if you can just roll with the new way and stop having a hissy fit about it not looking like 24 fps, it's pretty cool. And it's really ideal for big, empty, drawn-out and wildly bloated movies like The Hobbit because at least it looks so much more gleaming and molecular than 24 fps, like it's happening on the other side of an absolutely spotless glass window.

    Let me explain a third thing. Once you've seen a big, empty, splashy, FX-driven film at 48 fps, you'll never again be fully satisfied with seeing a big, empty, splashy, FX-driven film at 24 fps. 48 fps is perfect for comic-book whack-offs, Star Trek or Star Wars flicks, monster movies, vampire movies, pirate movies, adventure flicks, zombie flicks, animated features...anything that isn't straight drama or any kind of impressively written, character-driven adult fare aimed at anyone with a year or two of college.
    http://hollywood-elsewhere.com/2012/...sting_hobb.php

  4. #2304
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    7.130

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von Charleene Beitrag anzeigen
    Ich werde es mir sowieso reinziehen. Peter Jackson hat beim Herrn der Ringe gezeigt, dass er auch solche epischen Megaprojekte kann, da mach ich mir keine Sorgen.
    Die Sache ist nur die, dass "Der Hobbit" eigentlich (d.h. von der Romanvorlage) im Gegensatz zu "Der Herr der Ringe" kein Epos ist. Erst Peter Jackson hat eines daraus gemacht. Wenn man böse wäre - was ich nicht bin -, könnte man mutmaßen: "Getretener Quark wird nur breit, nicht stark." Egal, ich werde mir den ersten teil auf jeden Fall anschauen (nach Möglichkeit in 48fps) und mir mein eigenes Bild machen.

  5. #2305
    Studio-Ghibli-Jünger
    Registriert seit
    20.07.01
    Beiträge
    7.369

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von --A-- Beitrag anzeigen
    - Der Film kommt nicht so gut weg.
    Das ist noch geschmeichelt. Über 50% Füllstoff und nur eine Handvoll eindrucksvolle Szenen und dann kommen noch 2 Filme? Mann, hätten die doch das Buch in einem Rutsch als 3,5 Stunden Film abgehandelt und gut. Und ich hatte mich eigentlich drauf gefreut.

  6. #2306
    Sunny Lax Fanboy
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    46
    Beiträge
    3.820

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von Anime-BlackWolf Beitrag anzeigen
    Das ist noch geschmeichelt. Über 50% Füllstoff und nur eine Handvoll eindrucksvolle Szenen und dann kommen noch 2 Filme? Mann, hätten die doch das Buch in einem Rutsch als 3,5 Stunden Film abgehandelt und gut. Und ich hatte mich eigentlich drauf gefreut.
    Erstmal selber anschauen, dann zerreißen. Aber nur wegen der paar Vorkritiken gleich enttäuscht sein ?

  7. #2307
    Studio-Ghibli-Jünger
    Registriert seit
    20.07.01
    Beiträge
    7.369

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von ShineyMetalAss Beitrag anzeigen
    Erstmal selber anschauen, dann zerreißen. Aber nur wegen der paar Vorkritiken gleich enttäuscht sein ?
    Ganz ehrlich? Kino ist heute teuer. Die BD zum Film kriegt man kurze Zeit später nachgeworfen.

    Und wenn man schon an Hand von mehreren Stimmen hören kann, dass der Film schwere Probleme in einem Bereich hat, der einem wichtig ist, warum dann noch unnötig Geld verbrennen? Kannst Du gerne machen, nicht (mehr) mit mir.

    Ich lasse nichts auf die originale Trilogie kommen, aber ein verdammt kurzes Buch auf mittlerweile 3 Filme auszudehnen, die (zumindest Film 1) derbe Überlänge haben und man hat zumindest in Film 1 noch nichts zusätzlich hinzugenommen, um die Spannungskurve hoch zu halten? "King Kong" ist mir noch mit ähnlichen Problemen im Gedächtnis und das war alles andere als prickelnd. Was nützen mir eine Handvoll tolle Szenen, wenn ich mich durch Mengen von Füllstoff quälen muss?

    Wird zu Weihnachten die SE Trilogie geschaut, hat ja auch was.

  8. #2308
    want's his dildo back
    Registriert seit
    02.03.03
    Ort
    Berlin
    Alter
    35
    Beiträge
    6.855

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von Anime-BlackWolf Beitrag anzeigen
    Ich lasse nichts auf die originale Trilogie kommen, aber ein verdammt kurzes Buch auf mittlerweile 3 Filme auszudehnen, die (zumindest Film 1) derbe Überlänge haben und man hat zumindest in Film 1 noch nichts zusätzlich hinzugenommen, um die Spannungskurve hoch zu halten? "King Kong" ist mir noch mit ähnlichen Problemen im Gedächtnis und das war alles andere als prickelnd. Was nützen mir eine Handvoll tolle Szenen, wenn ich mich durch Mengen von Füllstoff quälen muss?
    Ganz ehrlich? Ich finden der Anfang im Auenland ist mit das Beste an der kompletten Ringe-Trilogie. Wenn der Hobbit die Szenen in Hobbingen nun in Überfluss hat, habe ich da rein garnichts dagegen sondern freu mich auch noch tierisch darauf!

    Und ich denke so wird es einigen HdR-Fans gehen.

    Von daher ist mir das als Fan von Mittelerde ziemlich egal, ob dem Film dadurch vorgeworfen wird nicht von der Stelle zu kommen, Längen zu haben oder sonstwie keine vernünftige Handlung zeigt!

  9. #2309
    Grailknight
    Registriert seit
    26.05.07
    Ort
    Raum Hannover
    Alter
    31
    Beiträge
    6.005

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Sehe ich genauso und deswegen ist Die Gefährten auch mein Lieblingsteil. Dazu kommt dass mir auch King Kong super gefallen hat. Also ich bleibe weiterhin guten Mutes.

  10. #2310
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.03.05
    Ort
    Sande-Rock-City
    Beiträge
    812

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von Kinta Beitrag anzeigen
    Sehe ich genauso und deswegen ist Die Gefährten auch mein Lieblingsteil. Dazu kommt dass mir auch King Kong super gefallen hat. Also ich bleibe weiterhin guten Mutes.
    *unterschreib*

  11. #2311
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.03.02
    Ort
    Innowäschn-City
    Beiträge
    4.913

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von leeloo Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich? Ich finden der Anfang im Auenland ist mit das Beste an der kompletten Ringe-Trilogie. Wenn der Hobbit die Szenen in Hobbingen nun in Überfluss hat, habe ich da rein garnichts dagegen sondern freu mich auch noch tierisch darauf!

    Und ich denke so wird es einigen HdR-Fans gehen.

    Von daher ist mir das als Fan von Mittelerde ziemlich egal, ob dem Film dadurch vorgeworfen wird nicht von der Stelle zu kommen, Längen zu haben oder sonstwie keine vernünftige Handlung zeigt!
    +1

  12. #2312
    netter Blu-ray Fan
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    41
    Beiträge
    13.280

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Auf IMDB gibt es aber bis jetzt eigentlich nur sehr positive Kritiken. Und nach den drei Herr der Ringe Filme, mach ich mir jetzt an sich keine Sorgen, das der Hobbit nicht wieder prima wird. Hoffe doch sehr!

  13. #2313
    Sunny Lax Fanboy
    Registriert seit
    20.07.01
    Alter
    46
    Beiträge
    3.820

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von Anime-BlackWolf Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich? Kino ist heute teuer. Die BD zum Film kriegt man kurze Zeit später nachgeworfen.

    Und wenn man schon an Hand von mehreren Stimmen hören kann, dass der Film schwere Probleme in einem Bereich hat, der einem wichtig ist, warum dann noch unnötig Geld verbrennen? Kannst Du gerne machen, nicht (mehr) mit mir.

    Ich lasse nichts auf die originale Trilogie kommen, aber ein verdammt kurzes Buch auf mittlerweile 3 Filme auszudehnen, die (zumindest Film 1) derbe Überlänge haben und man hat zumindest in Film 1 noch nichts zusätzlich hinzugenommen, um die Spannungskurve hoch zu halten? "King Kong" ist mir noch mit ähnlichen Problemen im Gedächtnis und das war alles andere als prickelnd. Was nützen mir eine Handvoll tolle Szenen, wenn ich mich durch Mengen von Füllstoff quälen muss?

    Wird zu Weihnachten die SE Trilogie geschaut, hat ja auch was.
    Liest sich so, als würdest du nicht wirklich ein HDR Fan sein, denn ansonsten würdest du den Hobbit um keinen preis im Kino verpassen wollen, ganz ehrlich.

    Und wenn der Film 240 Minuten gegangen wäre, davon 30 Minuten Dialog mit Gandalf, Saruman und Frodo, ich wäre froh drum, weil ich jede verfilmte Minuten von Peter Jackson genießen werde.

    Und das nicht nur das Hobbit-Buch verfilmt wurde dürfte ja mittlerweile klar sein, und er entfernt sich trotzdem nicht von Tolkien.

    Das einzige, wo ich mich momentan mit schwertun könnte sind einige Zwerge, die mir zu viel nach COmedy aussehen und sich vermutlich leider auch so verhalten. Ich mags eher düsterer.

  14. #2314
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.09.06
    Beiträge
    282

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von leeloo Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich? Ich finden der Anfang im Auenland ist mit das Beste an der kompletten Ringe-Trilogie. Wenn der Hobbit die Szenen in Hobbingen nun in Überfluss hat, habe ich da rein garnichts dagegen sondern freu mich auch noch tierisch darauf!

    Und ich denke so wird es einigen HdR-Fans gehen.

    Von daher ist mir das als Fan von Mittelerde ziemlich egal, ob dem Film dadurch vorgeworfen wird nicht von der Stelle zu kommen, Längen zu haben oder sonstwie keine vernünftige Handlung zeigt!
    Genauso ist es!!!

    Zudem bin ich der Meinung: Je mehr Mittelerde auf der Leinwand, desto besser.

    Und wer diesbezüglich von "Füllmaterial" redet, der hat vom Tolkien-Universum ohnehin offenbar recht wenig Ahnung oder die Bücher nicht gelesen.

    Es geht hier nicht um die Verfilmung irgendeines Comics. Tolkien schuf Welten, Mythen und Stimmungen. Der Herr der Ringe und der Hobbit werden immer wieder durch lange Gedichte, Lieder, "Nebengeschichten" unterbrochen, die mit der eigentlichen Handlung nur indirekt etwas zu tun haben bzw. diese ergänzen und eine bestimmte Stimmung erzeugen und einen tieferen Einblick in Welt und Geschichte von Mittelerde bieten.

    PJ hatte von Beginn an NICHT das Ziel, NUR den Roman "Der Hobbit" zu verfilmen!
    Er nimmt sich (Gott sei dank!) jetzt entsprechend Zeit, die Geschichte aufzubauen, bestimmte Aspekte sehr intensiv zu beleuchten und die Hobbit-Handlung durch weiteres Anhänge-Material zu ergänzen, um den Zusammenhang der beiden Geschichten und der Charaktere näher zu beleuchten. Dies dürfte ziemlich im Sinne von J.R.R. und vieler Buch-Anhänger sein. Denn selbst ein fantastischer Film wie "Die Gefährten" war im Grunde noch zu kurz und man musste wirklich tolle Passagen wie die Bolger-Episode, Der Alte Wald, Tom Bombadil, Die Hügelgräberhöhen streichen.

    Und wer wegen irgendwelcher Kritiken nicht ins Kino geht und sich nichtmal eine eigene Meinung bilden möchte, dem ist - mit Verlaub - ohnehin nicht mehr zu helfen.

  15. #2315
    Geschmacklos
    Registriert seit
    05.09.03
    Ort
    Black Lodge / Baden
    Alter
    43
    Beiträge
    12.916

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Herr der Ringe war top inszeniert, aber für mich kein 10/10. Mich nervten Frodo und Leogland zu sehr. Ich erwarte im Prinzip vom Hobbit auch nix anderes. Sensationelle Bilder, toller Score, alles schön episch. Alles andere als 9/10 wäre schon eine Enttäuschung.

  16. #2316
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.07.05
    Ort
    Tirol, Österreich
    Alter
    34
    Beiträge
    618

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Ich freu mich riesig drauf und was Kritiker sagen ist mir schon seit Jahren ziemlich wurscht! Sind für mich alles nur Selbstdarsteller...

  17. #2317
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.10.04
    Ort
    NRW
    Alter
    38
    Beiträge
    4.549

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    ich bin mal auf die Synchronisation gespannt. Ob Gunther Schoß nun Ian MCKellen spricht?

  18. #2318
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.03.02
    Ort
    Innowäschn-City
    Beiträge
    4.913

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    http://videoraiders.net/9703/der-hob...mclips-online/

    Also von mir aus den ganzen Film in solchen Clips. Mir isses wurscht! Ich hab' halt die richtige Fan-Brille auf & fertig. Davon ab wirkt das alles auch in 2D für mich ziemlich klasse.

    Wie Szenen sich entwickeln.. Im Trailer sah es recht albern aus, als die Zwerge die Tür hinein fielen.. Jetzt in der Gänze - einfach klasse!
    Geändert von Calculon (05.12.12 um 18:17:58 Uhr)

  19. #2319
    through the Looking-Glass
    Registriert seit
    14.11.06
    Ort
    Innsmouth
    Beiträge
    997

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Also wenn ich mir den ersten Clip so anschaue, habe ich mal wieder das Gefühl, daß Peter Jackson in Wirklichkeit viel lieber einen neuen Indiana Jones Film drehen würde....


    Zitat Zitat von prälat Beitrag anzeigen
    ich bin mal auf die Synchronisation gespannt. Ob Gunther Schoß nun Ian MCKellen spricht?
    Soviel ich weiß wird Eckart Dux die Synchronisation übernehmen. Hier gibt es auch schon einen deutschen TV-Spot mit neuer Gandalf-Synchro.
    Geändert von paleiko (05.12.12 um 20:20:43 Uhr)

  20. #2320
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    7.130

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Die "CinemaxX"-Kinos verlangen übrigens dem Vernehmen nach für die HFR-Vorstellungen zusätzlich zum 3-D-Zuschlag noch einen weiteren Zuschlag von 2,-€ (is ja langsam im Kino so wie bei den Billigairlines ). Finde ich schon etwas fragwürdig, weil u.a. der Großteil der Zuschauer keine Ahnung hat, was das eigentlich ist und ohne entsprechende Erfahrung den positiven (?) Wert des Verfahrens nicht einschätzen kann.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. The Hobbit kommt, von Peter Jackson
    Von Trompeter im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.12.07, 08:35:21
  2. The Hobbit (VG) kompletter Score zum downloaden
    Von $coRsese im Forum Synchro & Audiokommentare
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.08.04, 16:24:56
  3. Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)
    Von Steff73 im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.09.03, 22:43:36

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •