Cinefacts

Seite 136 von 225 ErsteErste ... 3686126132133134135136137138139140146186 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.701 bis 2.720 von 4483
  1. #2701
    through the Looking-Glass
    Registriert seit
    14.11.06
    Ort
    Innsmouth
    Beiträge
    997

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von AndYpsilon Beitrag anzeigen
    Die Erzählweise PJ's ist dramaturgisch korrekt ohne dass er etwas "abarbeitet"
    Interessiert mich ehrlich gesagt nicht so sehr, ob sich etwas auf dem Papier als dramaturgisch (vermeintlich) korrekt darstellt, wenn sich dies für mich persönlich als Zuschauer bei der Rezeption des Filmes als nicht überzeugend offenbart.

    Zitat Zitat von AndYpsilon Beitrag anzeigen
    Dass Dir und einigen anderen der Stil des Regisseurs nicht gefällt, ist natürlich eine andere Sache, liegt aber einzig und allein an persönlichem Geschmack.
    Um den Inszenierungstil ging es mir in erster Linie gar nicht. Auffällig ist in jedem Fall das Jacksons "Hobbit" auf breiter Front in Filmrezensionen in Hinblick auf die Dramaturgie/Drehbuch/Umsetzung/Editing in verschiedenen Abstufungen kritisiert wird. Ich erwähne dies jetzt nur, weil Du mit Deinen Posting den Eindruck erweckst, der Hobbit sei mehr oder weniger eine perfekte Adaption und das (vermeintlich) kleine Grüppchen der Kritiker mag einfach nur nicht PJs Stil. Falsch! Die gleichen Rezensenten welche die HDR-Trilogie mit Traumbewertungen bedacht haben, bescheinigen dem Hobbit nun oftmals nur schnödes Mittelmaß. Und das liegt eben nicht (nur) an dem leichteren Ton der Vorlage oder dem Roadmovie-Charakter des Films (der war bereits bei "Die Gefährten" vorhanden), sondern schlichtweg auch an filmischen Schwächen in verschiedenen Bereichen der Adaption. Auf Seiten wie Rottentomatoes kann man in geballter Form nachlesen, das die meisten Kritikpunkte der Rezensenten filmischer Natur sind und nicht darauf beruhen mit dem Material der literarischen Vorlage nichts anfangen zu können. Mir ist jetzt bereits öfter in diesem Thread aufgefallen, dass auf Kritik an PJs Umsetzung fast ausschließlich mit dem Verweis auf die literarische Vorlage reagiert wird und der Diskussion damit der Boden für Kritikpunkte rein filmischer Natur der Adaption entzogen wird. Dem stelle ich mich vehement entgegen.

    @ Waffler

    Die Bildqualität der 2D-Version war bei mir in bewegten Szenen katastrophal. Siehe auch den Cinemaxx-Thread.

  2. #2702
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zwischen "die Bildqualität (...) war katastrophal" und "war ein tolles Bild und sah filmisch aus" klafft nun aber auch eine ziemliche Kluft.

  3. #2703
    Off Duty
    Registriert seit
    15.06.07
    Ort
    Neuss
    Alter
    35
    Beiträge
    13.211

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Also die Qualität der Bilder war gut, bei Kameraschenks sind mir aber auch Unschärfe und ruckelnde Bilder aufgefallen.

  4. #2704
    Jin-Roh
    Gast

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    War gestern nun auch drin in der 3D HFR Vorstellung, hab mir extra keine Trailer o.ä. vorher angesehen, um unvoreingenommen mir das ganze anzusehen. Nun ja, es war gewöhnungsbedürftig, geb ich zu, vor allem in den hellen Anfangsszenen sah es teilweise doch recht billig und nach LARP aus, in den dunkleren Szenen fiel das HFR nicht mehr so "negativ" auf, ein Glück also, dass der Film fast nur Nachts oder in Höhlen spielt.

    Etwas hat mich dann aber doch sehr extrem gestört, ich hatte mehrfach den Eindruck, dass gewisse Szenen zu schnell abgespielt werden, so als liefe alles mit 1,5-2facher Geschwindigkeit, der Ton war meiner Meinung nach aber normal. Dies fing gleich in der Eröffnungsszenen an, auch als der Braune den Igel heilen will oder bei diversen Kampfszenen, wie am Ende, wo Bilbo den Ork tötet, ständig sah es so aus, als würde vorgespult werden. Auch bildete ich mir regelmäßige Ruckler ein, wie einen Pulldown, besonders bei eben den Szenen, wo alles vermeintlich schneller lief, irgendwie abgehackt und doch beschleunigt.
    Keine Ahnung ob das allgemein am ungewohnten HFR-Seheindruck lag oder da irgendein technisches Problem vorherrschte

    Die CGI-Effekte sahen wirklich irgendwie nach Videospielcutscenes aus, kann man mögen, muss man nicht, mich persönlich hat es nicht gestört.

    Das 3D war auf jeden Fall spitze und in Verbindung mit dem HFR sehr angenehm für die Augen, die ersten 20-30min hab ich sonst immer leichte Probleme, bis die Augen sich dran gewöhnt haben, diesmal war alle OK, gab bei der Länge des Films auch keine Ermüdungserscheinungen. Man hat teilweise schon gar nicht mehr gemerkt, dass man 3D guckt
    Auch das Bild empfand ich als heller als sonst, keine Ahnung obs am HFR lag oder man nur die Helligkeit des Projektors hochgedreht hatte, aber für 3D ist HFR schon eine sinnvolle Sache, wie ich finde.

    Zum Film selber will ich nicht viel sagen, durch das HFR war es für mich schwer in das typische Kinofeeling reinzukommen, ständig konzentrierte man sich auf die Technik. Mir kam es auch so vor, als würde sich der Film ewig ziehen und schwupps war auch schon Pause, die letzte Hälfte ging dann auch fix rum, da hat mich mein Zeitgefühl arg getäuscht und der Film doch mehr mitgerissen als gedacht.

  5. #2705
    Tyrannosaurus Rex
    Gast

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Also bei uns im Kino war das Bild gestochen scharf und der Ton perfekt. Die CGI- und 3D-Effekte ließen sich sehen und auch sonst fand ich den Film ziemlich gleich. Mir kam Der Hobbit wie eine wilde Achterbahnfahrt durch Mittelerde vor. Hat super viel Spaß gemacht. Und vorallem wunderte es mich wie "günstig" das Vergnügen doch nun war. 3D + Überlänge + HFR = 12,90€. Kann ich mit leben!

  6. #2706
    Jin-Roh
    Gast

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von Tyrannosaurus Rex Beitrag anzeigen
    Und vorallem wunderte es mich wie "günstig" das Vergnügen doch nun war. 3D + Überlänge + HFR = 12,90€. Kann ich mit leben!
    Also HFR kostete bei mir im Cinestar nicht extra, wäre ja auch etwas unverschämt.

  7. #2707
    Fear|---------------|Love
    Registriert seit
    19.07.01
    Ort
    Aperture Science
    Alter
    40
    Beiträge
    4.295

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Ich fand "der Hobbit" ziemlich ähnlich zu Indiana Jones - Temple of Doom denn der gesamte Endkampf ist sozusagen wie die Fahrt in den Minecards und der Showdown ähnelt der Hängebrückensequenz. Der Hobbit Teil 1 war ein netter Abenteuerfilm, mir persönlich hat er, auch wegen der Technik, gut gefallen.

    HFR fand ich bei uns im Kino sehr sehr gut. Bis Bruchtal hatte ich ein paar Momente die mich etwas gestört haben, aber dann war ich voll und ganz in der Welt des Films. Ich denken HFR hat bei hellen Szenen noch Probleme und die Beleuchtung muss verbessert werden, bei dunklen Szenen fand ich den Effekt aber grandios.

    Bei "Der Hobbit" ist es so, wie James Cameron es mal bei Avatar gesagt hat: "Nicht die Geschichte ist wichtig, sonder die Kinoerfahrung." Ich denke, daß das auch der neue Trend bei Blockbustern wird...leider.

  8. #2708
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von Jin-Roh Beitrag anzeigen
    Also HFR kostete bei mir im Cinestar nicht extra, wäre ja auch etwas unverschämt.
    Hey, immerhin bekommst Du bei gleicher Länge die doppelte Anzahl von Frames, was einen deutlichen Mehrwert darstellt!

  9. #2709
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Hey, immerhin bekommst Du die doppelte Anzahl von Frames, was einen deutlichen Mehrwert darstellt!
    Falsch. Der Film wird mit doppelter Geschwindigkeit abgespielt. Das Ticket müsste also nur die Hälfte kosten.

  10. #2710
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.09.06
    Beiträge
    282

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von paleiko Beitrag anzeigen
    Auffällig ist in jedem Fall das Jacksons "Hobbit" auf breiter Front in Filmrezensionen in Hinblick auf die Dramaturgie/Drehbuch/Umsetzung/Editing in verschiedenen Abstufungen kritisiert wird.
    Interessiert mich ehrlich gesagt nicht so sehr, was die Filmkritiker schreiben. Viele von denen sind reine Selbstdarsteller, kennen sich mit dem Tolkien-Stoff gar nicht aus und 90% der Kritiken, die ich mir dann doch mal zu Gemüte geführt haben, waren überaus oberflächlich und haben die Nadel im Heuhaufen gesucht. Und ja: Vielen Kritikern merkt man eine gewisse Peter-Jackson-Abneigung an.

    Nene, da verlass ich mich als Tolkien Romanliebhaber lieber auf das, was ich selbst gelesen, gesehen und verglichen habe.

    Und es bleibt dabei: Es ist ein Jammern auf hohem Niveau. Dass der Film deutlich besser ist, als die Kritiker meinen, zeigen die Reaktionen der User hier im Forum, die größtenteils ziemlich angetan sind von dem Film.

    Dass der Hobbit sehr gut, aber nicht rundum perfekt ist, habe ich im Übrigen in meiner Punktevergabe 9/10 bereits vor einigen Tagen zum Ausdruck gebracht
    Geändert von AndYpsilon (20.12.12 um 11:24:22 Uhr)

  11. #2711
    Filmfreak
    Registriert seit
    21.07.01
    Ort
    Berlin
    Alter
    47
    Beiträge
    7.130

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Zwischen "die Bildqualität (...) war katastrophal" und "war ein tolles Bild und sah filmisch aus" klafft nun aber auch eine ziemliche Kluft.
    VIelleicht muss da differenzieren, da es den Film in 2-D zum einen digital und zum anderen "herkömmlich" als 35mm-Kopien gibt. Die Filmkopien sind teilweise wirklich schlampige mit mieser Qualität (hat man mir in einem brauchbaren Kino auch schon bestätigt).

  12. #2712
    through the Looking-Glass
    Registriert seit
    14.11.06
    Ort
    Innsmouth
    Beiträge
    997

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    @ AndYpsilon

    Ich hatte vorher schon befürchtet, das Du den Verweis auf die Rezensionen aus dem Zusammenhang reißen würdest und daher in meinem Ursprungs-Posting extra darauf hingewiesen was die Intention dafür war. Nämlich Deine Darstellung, dass nur ein paar Leute ein Problem mit dem Film haben,weil sie den Stil des Regisseurs nicht mögen. Damit hast du die Rezeption des Filmes, die sich vorher in unserer Diskussion auf die Wahrnehmung von uns beiden beschränkt, hat auf andere Personen ausgeweitet und von daher ist es dann auch vollkommen legitim, wenn ich dies ebenfalls tue und auf die zahlreichen Rezensionen verweise die deutliche filmische Schwächen beim Hobbit monieren (unabhängig vom Stil). Sozusagen als Gegenpol zu Deiner These. Für die eigene Meinung ist das natürlich vollkommen irrelevant. Da sind wir uns einig. Aber davon abgesehen, den ständigen "Selbstdarsteller"-Vorwurf in Bezug auf Rezensenten jeglicher Art und Nationalität wie sie hier im Forum ständig zu lesen ist, kann ich ehrlich gesagt nicht mehr hören. Zum einen ist dies schrecklich pauschalisierend und zum anderen stecken hinter den Rezensionen genauso Menschen wie Du und Ich die einfach nur Ihre Meinung kundtun. Das bei vielen Kritikern angeblich eine Abneigung gegen Jackson besteht geht für mich eher in Richtung Verschwörungstheorie. Die HDR-Trilogie war top bewertet und selbst sein King-Kong-Remake hat überwiegend gute Kritiken bekommen. Zur Beurteilung ob ein Film aus cineastischr Sicht gelungen ist muss der Zuschauer auch keinesfalls die literarische Vorlage kennen (was ein Teil der Rezensenten aber sehr wohl tut wie ich festgestellt habe).

    Werde mir den Film wohl nochmal im Kino anschauen (aus reiner Neugierde in 3D-HFR). Mal schauen wie die Zweitsichtung auf mich wirkt. Einigen werden wir uns in Bezug auf die filmische Adaption wohl nicht. Aber das müssen wir ja auch nicht. Ich wünsche Dir jedenfalls viel Spass, falls Du Dir den Film auch nochmal im Kino anschaust.
    Geändert von paleiko (20.12.12 um 12:13:26 Uhr)

  13. #2713
    Begistrierter Renutzer
    Registriert seit
    05.03.06
    Alter
    31
    Beiträge
    4.010

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von Jin-Roh Beitrag anzeigen
    Also HFR kostete bei mir im Cinestar nicht extra, wäre ja auch etwas unverschämt.
    Wieso? Das Update kostet die Kinos ne gute Stange Geld!
    Was glaubt ihr warum es in ganz Deutschland derzeit nichtmal 200 Kinos mit HFR gibt?!

  14. #2714
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von paleiko Beitrag anzeigen
    Zu Minas Tirith: Die von Dir genannten Szenen kritisiere ich auch nicht und ich sage auch nicht, dass ich ganz allgemein nicht berührt war von ROTK bzw. der Minas-Tirith-Sequenz. Es ging mir nur um die expliziet von mir beschriebene Szene. Du schreibst Jackson wollte nur zeigen, dass auch Frauen und Kinder dort leben. Dies ist aber bereits vorher ausführlich gezeigt worden als MT noch nicht im Belagerungszustand war. Mit den schreienden Frauen samt Babies auf den Arm (während der Belagerung) hat Jackson meiner Meinung nach eine bestimmte emotionale Reaktion hervorrufen wollen.
    Und? Natürlich will jeder Filmemacher von seinem Publikum bestimmte Emotionen hervorrufen. Wenn man davon, so wie bei dir, davon rausgerissen wird, ok, aber auf der anderen Seite ist es genau das, was ein Filmemacher eben machen soll.
    Wenn man direkt mit einem zu analytischen Blick an die FilmERFAHRUNG herangeht, dann verbaut man sich selber Chancen des Involviertwerdens und sieht natürlich jene Methoden, die zum Manipulieren der Zuschaueremotionen eingesetzt werden.
    Ein Kinofilm besteht daraus den Kinogänger "zu manipulieren und emotional zu involvieren". Die Kritik sollte also eher sein, dass dir dieses Element schlicht zu holzhammerig eingesetzt wurde, denn im Endeffekt geht man ja ins Kino um "emotional belogen zu werden", da eben nicht von dem was man sieht real ist.

  15. #2715
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.09.06
    Beiträge
    282

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    @paleiko:

    Noch ein Wort zu den Kritikern: Natürlich sind das persönliche Meinungen, aber einige unterschätzen den Einfluss, den sie dadurch haben. Ich habe lange Zeit eine Filmkritik-Zeitschrift abonniert und mich irgendwann so darüber geärgert, dass die Mehrheit der Rezensenten die Weisheit gepachtet zu haben schien, so dass ich sie abbestellt habe. War halt mein Empfinden und hat nichts mit Legendenbildungen zu tun.

    Und bei Kritiken zum Hobbit, die ich gelesen habe, wurden neben den 3D-Aspekten hauptsächlich Dinge kritisiert, die damit zu tun haben, dass der Roman ein ganz anderer ist als Herr der Ringe.

    Aber gut, letztlich muss der Film den Zuschauern gefallen und das tut er zumindest in Deutschland offenbar. Um bei Filmkritikseiten zu bleiben: Bei Filmstarts hat der Film derzeit eine User-Wertung von 4,5, was dem Film durchaus gerecht wird, im Gegensatz zu der dortigen, äußerst oberflächlichen Kritik, um einfach mal ein Beispiel zu nennen.

    Fand unsere Diskussion dennoch sehr belebend und den Spaß im Kino wünsche ich Dir auch

  16. #2716
    Jin-Roh
    Gast

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von Waffler Beitrag anzeigen
    Hey, immerhin bekommst Du bei gleicher Länge die doppelte Anzahl von Frames, was einen deutlichen Mehrwert darstellt!
    Apropos Mehrwert, die komischen Wolfsviehchers haben die ganze Zeit Geräusche gemacht die wie "Hurr" und "Harr" klangen, musste tatsächlich schmunzeln, war wohl die Exklusive-Cinefacts-Synchro

    Zitat Zitat von Mr.Brown-1602 Beitrag anzeigen
    Wieso? Das Update kostet die Kinos ne gute Stange Geld!
    Was glaubt ihr warum es in ganz Deutschland derzeit nichtmal 200 Kinos mit HFR gibt?!
    War nicht die Rede davon, dass es teilweise nur einem Softwareupdate bedarf? Zumal ich ganz ehrlich sagen muss, dass ich schon 3€ für 3D bezahle und über die Jahre gerechnet sind die Kosten für die 3D Beamer locker wieder reingekommen, ebenso zahl ich jedes mal 1€ für ne Brille, die das Kino nur die Hälfte kostet, ich denke also, dass unterm Strich genug hängen bleibt, um den Umstieg auf HFR zu finanzieren.

  17. #2717
    Problembär
    Registriert seit
    17.03.03
    Ort
    Mainz
    Alter
    51
    Beiträge
    29.918

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von Jin-Roh Beitrag anzeigen
    Apropos Mehrwert, die komischen Wolfsviehchers haben die ganze Zeit Geräusche gemacht die wie "Hurr" und "Harr" klangen, musste tatsächlich schmunzeln, war wohl die Exklusive-Cinefacts-Synchro
    Wie kannst Du denn so was schreiben! Nun muß ich im Kino garantiert laut lachen.

  18. #2718
    aka Archos
    Registriert seit
    29.06.10
    Ort
    Schaumburg, Nds.
    Beiträge
    14.592

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    HARRR!!!

  19. #2719
    GANZ NORMAL
    Registriert seit
    13.10.04
    Ort
    Obststand
    Alter
    43
    Beiträge
    1.819

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von Jin-Roh Beitrag anzeigen
    [...], ebenso zahl ich jedes mal 1€ für ne Brille, die das Kino nur die Hälfte kostet, [...]
    Jedesmal? Selber schuld, oder?

  20. #2720
    through the Looking-Glass
    Registriert seit
    14.11.06
    Ort
    Innsmouth
    Beiträge
    997

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von AndYpsilon Beitrag anzeigen
    Fand unsere Diskussion dennoch sehr belebend und den Spaß im Kino wünsche ich Dir auch
    Danke Dir.


    @ executor

    In der Diskussion auf die Du Dich mit Deinem letzten Beitrag beziehst ging es im Ursprung auch nicht darum das ein Filmschaffender emotionale Reaktionen beim Publikum hervorrufen will, sondern wie er es tut. Ersteres würde ich niemals kritisieren. Dies ist integraler Bestandteil im Medium Film. Beim letzteren Punkt vertrat ich jedoch die Ansicht, daß dies in Jackson Werken immer häufiger ziemlich plakativ von statten geht. Andere waren anderer Meinung. Das war Ausgangspunkt der Diskussion. Ich hoffe, ich konnte jetzt eventuelle Mißverständnisse aus dem Weg räumen. Mein posting welches Du zitierst hast, ist auch wieder ein bißchen aus dem Zusammenhang der ursprünglichen Diskussion gerissen. Dies war nur eine Entgegnung auf die Position eines anderen Users, der die Meinung vertrat die genannte Szene diene nur zu Informationszwecken und ziele nicht auf eine emotionale Wirkung ab. Von daher sind wir uns im Grunde einig, daß es um das "Wie" und nicht das "Ob" geht.
    Geändert von paleiko (20.12.12 um 14:58:26 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. The Hobbit kommt, von Peter Jackson
    Von Trompeter im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.12.07, 08:35:21
  2. The Hobbit (VG) kompletter Score zum downloaden
    Von $coRsese im Forum Synchro & Audiokommentare
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.08.04, 16:24:56
  3. Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)
    Von Steff73 im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.09.03, 22:43:36

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •