Cinefacts

Seite 139 von 225 ErsteErste ... 3989129135136137138139140141142143149189 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.761 bis 2.780 von 4483
  1. #2761
    Mia san mia!
    Registriert seit
    04.03.10
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    407

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Ich habe den Film nun zwei mal gesehen, einmal in 3D HFR und in normalem 2D.
    Ob es an dem 3D oder dem HFR liegt, kann ich nicht sagen, aber ich hatte nach einer gewissen Zeit massiv Kopfschmerzen und die Farben wirkten auf mich viel zu grell, was zur Folge hatte, daß mir der Film wenig Freude bereitet hat.
    Anders in 2D - der Film wirkt so viel natürlicher, und ich hatte jede Menge Spaß. Würde mich interessieren, ob es da anderen Usern ähnlich ging, nach der 2D-Sichtung freue ich mich auf die kommenden Teile, davor eher nicht.

  2. #2762
    Fallout Boy
    Registriert seit
    24.03.02
    Beiträge
    183

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von RMA Beitrag anzeigen
    Ich habe den Film nun auch gesehen (Cinestar Frankfurt, 3D OV) und war ziemlich begeistert. Allerdings fand ich das Bild für einen in nativ 5K gedrehten Film, der digital projiziert wird, ziemlich unscharf. Welten entfernt etwa von dem in Todd-AO gedrehten Samsara, den ich in 4K gesehen habe. Hängt das mit 3D zusammen oder war die Technik einfach mal wieder mies eingestellt? Gibt es eigentlich irgendwelche Kinos, die den Film in 4K, 3D und HFR zeigen? Oder ist das technisch nicht möglich?
    Hatte mir extra ein Kino HFR gesucht. Cinestar in LU

    Stand im Onlineprogramm, der Film wird dort in 2D, 3D und 3D HFR ausgestrahlt. Das UCI bei uns in Kaiserslautern hat auch HFR angeboten, leider keine passende Uhrzeit.

    Also ich war begeistert vom HFR waren dann noch in einem Regionalkino in normalem 3D, da wirkt der Film fast wie S/W.

  3. #2763
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.05.11
    Beiträge
    3.418

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Heute gesehen und für gut befunden. Kommt nicht ganz an HdR ran aber dennoch ein guter Film. Die Geschichte kommt leider nur langsam in Fahrt und einige Fragen bleiben offen (warum gerade Bilbo etc.) aber er macht Lust auf mehr. Gebe dem Film 8/10 Punkten.

    Zu HFR. So ein Schrott! Konnte den Film überweite strecken nicht genießen wegen der unnatürlich flüssigen Bewegungen. Besonders bei schnellen Bewegungen wie rennen kommt es einem so vor als hätte jemand die Taste zum Spulen den Filmes gedrückt. Dazu noch die unübersichtlichkeit bei schnellen Schnitten. Als zum Beispiel die Zwerge mit dem zerstörten Steg in der Trollhölle den Hang herunterrutschen konnte man dem Geschehen gar nicht folgen so schnell sind die Bilder und Bewegungen vorbei gerauscht. Egal ob HFR, 100HZ oder Motion+. Ich kann diesen Soap-Effekt einfach nicht ab. Hatte bei HD in 24p noch nie das Gefühl das das Bild ruckelt oder unnatürlich wirkt. Wozu nur dieser Mist? Zum Glück wird es ja auch die 2D/24p Version auf BD geben.

    Ob es an HFR, 3D oder dem Film selber lag weiß ich nicht aber die Effekte kamen mir teilweise doch sehr billig und unscharf vor. Als Gollum den Ring aus der Tasche fällt ist dieser sehr undetailliert. Gleiches gilt für die Animation von Feuer. Die Szenen im Trollbergwerk wirkten wie ein Computerspiel. Wirkte richtig unnatürlich. Eigentlich sollen CGI und Realität verschmelzen und wie aus einem Guss wirken. Ist das sonst noch jemanden auf gefallen?

  4. #2764
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.06.03
    Alter
    49
    Beiträge
    6.336

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von TempeltonPeck Beitrag anzeigen
    Heute gesehen und für gut befunden. Kommt nicht ganz an HdR ran aber dennoch ein guter Film. Die Geschichte kommt leider nur langsam in Fahrt und einige Fragen bleiben offen (warum gerade Bilbo etc.) aber er macht Lust auf mehr. Gebe dem Film 8/10 Punkten.

    Zu HFR. So ein Schrott! Konnte den Film überweite strecken nicht genießen wegen der unnatürlich flüssigen Bewegungen. Besonders bei schnellen Bewegungen wie rennen kommt es einem so vor als hätte jemand die Taste zum Spulen den Filmes gedrückt. Dazu noch die unübersichtlichkeit bei schnellen Schnitten. Als zum Beispiel die Zwerge mit dem zerstörten Steg in der Trollhölle den Hang herunterrutschen konnte man dem Geschehen gar nicht folgen so schnell sind die Bilder und Bewegungen vorbei gerauscht. Egal ob HFR, 100HZ oder Motion+. Ich kann diesen Soap-Effekt einfach nicht ab. Hatte bei HD in 24p noch nie das Gefühl das das Bild ruckelt oder unnatürlich wirkt. Wozu nur dieser Mist? Zum Glück wird es ja auch die 2D/24p Version auf BD geben.

    Ob es an HFR, 3D oder dem Film selber lag weiß ich nicht aber die Effekte kamen mir teilweise doch sehr billig und unscharf vor. Als Gollum den Ring aus der Tasche fällt ist dieser sehr undetailliert. Gleiches gilt für die Animation von Feuer. Die Szenen im Trollbergwerk wirkten wie ein Computerspiel. Wirkte richtig unnatürlich. Eigentlich sollen CGI und Realität verschmelzen und wie aus einem Guss wirken. Ist das sonst noch jemanden auf gefallen?
    Dem kann ich zu 100 Prozent zustimmen, sowohl was den Film selber als auch die Technik, meine Einstellung zu dem Soap-Look und den, den ich im Kino hatte, angeht. Echt übel, hoffe, das setzt sich nicht durch ...

  5. #2765
    Jin-Roh
    Gast

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von TempeltonPeck Beitrag anzeigen
    Besonders bei schnellen Bewegungen wie rennen kommt es einem so vor als hätte jemand die Taste zum Spulen den Filmes gedrückt.
    Und ich dachte schon ich wäre der einzige, dem das so vorgekommen ist, denn dies ist mir auch sehr oft negativ aufgefallen.

    Ansonsten fand ich das HFR nicht grundlegend schlecht, so ein helles und farbenfrohes 3D Bild hatte ich bisher noch nicht im Kino gesehen und auch empfand ich das 3D dank HFR sehr angenehm für die Augen, bisher verspührte ich immer leichten Druck auf den Augen bis ich mich nach 15-20 Minuten ans 3D gewöhnt hatte, diesmal war alles von Anfang an in Ordnung.

    Was die CGI-Effekte angeht, geb ich dir recht, die schwankten etwas in der Qualität und vielen mal mehr, mal weniger als solche auf, aber störend war das für mich nicht.

    Zitat Zitat von montana Beitrag anzeigen
    Dem kann ich zu 100 Prozent zustimmen, sowohl was den Film selber als auch die Technik, meine Einstellung zu dem Soap-Look und den, den ich im Kino hatte, angeht. Echt übel, hoffe, das setzt sich nicht durch ...
    Was ihr alle mit dem Soap-Effekt habt, also wie Soap-Effekt sah das HFR für mich nicht aus, eher wie ne N24 Doku, ist eben Gewöhnungssache, jetzt meckern noch alle und in 10 Jahren will es keiner mehr missen. 3D hält sich ja auch schon länger als prophezeit
    Geändert von Jin-Roh (28.12.12 um 18:16:05 Uhr)

  6. #2766
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.10.11
    Beiträge
    11

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    film in 3d gesehen, der peter ist ein wirklich begnadeter geschichtenerzähler. hab mich absolut unterhalten gefühlt, 9/10.
    2d, 3d, hfr..ist ne masche für die fans. jeder guckt 3 mal und kann sich dann bei cf o.ä. darüber auslassen. dolle idee eigentlich.

  7. #2767
    High Voltage
    Registriert seit
    22.07.01
    Beiträge
    17.900

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)


    Jo! Cinefacts, der Nabel der (Online)Welt!

  8. #2768
    PuShEr
    Gast

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Da fällt mir ein, wo war eigentlich Evangeline Lilly? Extended, Teil 2 oder 3?

    Hat sich geklärt: http://en.wikipedia.org/wiki/Tauriel
    Geändert von PuShEr (30.12.12 um 09:50:12 Uhr)

  9. #2769
    Is' klar ...
    Registriert seit
    18.08.03
    Ort
    Pottkirchen
    Alter
    41
    Beiträge
    22.087

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von Jin-Roh Beitrag anzeigen
    3D hält sich ja auch schon länger als prophezeit
    Eigentlich sind es ja erst 3 Jahre. Wenn auch gefühlt schon um einiges länger .

  10. #2770
    RMA
    RMA ist offline
    Entering Annexia
    Registriert seit
    03.08.11
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    36
    Beiträge
    635

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Unabhängig von dem – nach den durchwachsenen Vorabkritiken – unerwartet wirklich grandiosen Film fand ich 3D wesentlich schlimmer als HFR.

    Was ist denn das bitte, dass die Hintergründe, die in der weiten Ferne liegen, völlig zweidimensional, ja total plattgedrückt, wirken? Ganz schlimm war das vor allem bei einigen Einstellungen von Bruchtal, aber auch zahlreichen Landschaftsaufnahmen. Null Plastizität obwohl die Hintergründe eigentlich sichtbar ein starkes Relief aufweisen müssen, ich fühlte mich an die Anfänge des Matte Paintings erinnert.

    Also wenn das die Zukunft des Kinos sein soll, kann ich nur weinen.

  11. #2771
    Elektronendompteur
    Registriert seit
    10.01.03
    Ort
    TARDIS
    Alter
    39
    Beiträge
    887

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Gestern in der 3D/HFR Vorstellung gewesen, und immer noch nicht sicher, was ich nun davon halten soll.

    Technisch bin ich vollends begeistert, knackscharfes Bild, kein Ruckeln und tolle 3D-Effekte. Allerdings ist die Kehrseite der Medallie, dass ich durch den Soap-Effekt den Film null genießen konnte. Ich kam mir ständig vor wie im Phantasialand, oder wie bei der Aufführung eines Amateurstreifens mit verdammt, verdammt guten Trickeffekten. Irgendwie wollte sich bei mir kein "Filmgefühl" einstellen, auch zum Ende des Films noch nicht. Wenn das die Zukunft sein soll, dann habe ich noch viel vor mir...

    Deswegen erlaube ich mir auch noch keine Meinung zum Film selbst, erst will ich ihn mir noch mal "ganz normal" in 2D auf Blu angucken.

  12. #2772
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.05.11
    Beiträge
    3.418

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von montana Beitrag anzeigen
    Dem kann ich zu 100 Prozent zustimmen, sowohl was den Film selber als auch die Technik, meine Einstellung zu dem Soap-Look und den, den ich im Kino hatte, angeht. Echt übel, hoffe, das setzt sich nicht durch ...
    Zitat Zitat von Jin-Roh Beitrag anzeigen
    Und ich dachte schon ich wäre der einzige, dem das so vorgekommen ist, denn dies ist mir auch sehr oft negativ aufgefallen.
    Zitat Zitat von Der Doktor Beitrag anzeigen
    Technisch bin ich vollends begeistert, knackscharfes Bild, kein Ruckeln und tolle 3D-Effekte. Allerdings ist die Kehrseite der Medallie, dass ich durch den Soap-Effekt den Film null genießen konnte. Ich kam mir ständig vor wie im Phantasialand, oder wie bei der Aufführung eines Amateurstreifens mit verdammt, verdammt guten Trickeffekten. Irgendwie wollte sich bei mir kein "Filmgefühl" einstellen, auch zum Ende des Films noch nicht. Wenn das die Zukunft sein soll, dann habe ich noch viel vor mir...
    Ich bin zumindest froh das anderen diese "schneller Vorlauf marsch" Optik auch aufgefallen ist und sich daran gestört haben. Ich kann nur hoffen das wir zumindest in 2D davon verschont bleiben.

  13. #2773
    1, 2, 3, 4
    Registriert seit
    20.09.01
    Ort
    hamburg
    Alter
    36
    Beiträge
    4.517

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    super film, nur das der ringfund verändert wurde fand ich auch nicht so toll.
    in welchem der alten filme ist die szene eigentlich noch mal enthalten?

  14. #2774
    want's his dildo back
    Registriert seit
    02.03.03
    Ort
    Berlin
    Alter
    35
    Beiträge
    6.855

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von Xinu Beitrag anzeigen
    super film, nur das der ringfund verändert wurde fand ich auch nicht so toll.
    in welchem der alten filme ist die szene eigentlich noch mal enthalten?
    Kommt am Ende des Prologs von Die Gefährten vor.

    Finde übrigens nicht dass es im Hobbit nun groß verändert wurde.

  15. #2775
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.11
    Beiträge
    7.484

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Was Bilbos Ringfund betrifft passen die beiden Trilogien schon zusammen. Mit einem kleinen Ruckler vielleicht.
    Dafür ist Bilbos Ringfund im Hobbit-Film erstaunlich buchgetreu. In dem Zusammenhang wollte ich schon immer wissen: Ist Smeagols Ringfund im HdR-Film eigentlich buchgetreu? Ich kann die Stelle nämlich nicht finden.

  16. #2776
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.08.02
    Beiträge
    1.413

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von Archos Beitrag anzeigen
    Ist Smeagols Ringfund im HdR-Film eigentlich buchgetreu? Ich kann die Stelle nämlich nicht finden.
    Es ist auf jeden Fall korrekt dargestellt: http://ardapedia.herr-der-ringe-film...s_Sm.C3.A9agol
    Eine enstprechende Rückblende kommt in den Büchern allerdings nicht vor.

  17. #2777
    1, 2, 3, 4
    Registriert seit
    20.09.01
    Ort
    hamburg
    Alter
    36
    Beiträge
    4.517

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von leeloo Beitrag anzeigen
    Kommt am Ende des Prologs von Die Gefährten vor.

    Finde übrigens nicht dass es im Hobbit nun groß verändert wurde.
    stimmt, hab mich gerirrt

  18. #2778
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.05.11
    Beiträge
    3.418

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von Archos Beitrag anzeigen
    Was Bilbos Ringfund betrifft passen die beiden Trilogien schon zusammen. Mit einem kleinen Ruckler vielleicht.
    Wie das? In HdR findet Bilbo den Ring und hört darauf das Schreien Gollums. "Mein Schatz ist verschwunden!"
    In Der Hobbit bemerkt Gollum den Verlust erst als er mit Bilbo rätselt und Bilbo den Ring schon während des ganzen Gespräches in der Tasche hat.

  19. #2779
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.08.10
    Beiträge
    4.377

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Zitat Zitat von TempeltonPeck Beitrag anzeigen
    Heute gesehen und für gut befunden. Kommt nicht ganz an HdR ran aber dennoch ein guter Film. Die Geschichte kommt leider nur langsam in Fahrt und einige Fragen bleiben offen (warum gerade Bilbo etc.) aber er macht Lust auf mehr. Gebe dem Film 8/10 Punkten.
    Ich finde auch, dass er nicht an Herr der Ringe ran kam, aber das war von Anfang an klar, denn während das eine Tolkiens Lebenswerk ist, ist das andere ein in relativ kurzer Zeit geschriebenes Kinderbuch. Der Stoff per se hat schon nicht das potential wie der Herr der Ringe. Das tut dem Ganzen aber keinen Abbruch.
    Ich würde 9/10 Punkten vergeben. An der Story habe ich wenig auszusetzen, obwohl kleinere Logiklöcher da sind (warum bringen die Adler die Truppe nicht gleich weiter, warum schleift man Azog nach dem Verlust seines Armes weg, statt ihn mit dem zweiten Arm den am boden liegenden Zwerg zermalmen zu lassen [der schmächtigere Lurtz war um ein vielfaches schmerzunempfindlichere als der vermeintlich so starke Azog]usw.).
    Der Soundtrack war wieder sehr gut, die Geschichte liebevoll erzählt.

    Gestört haben mich eher technische Dinge, aber wohl weniger der sog. Soapeffekt(den ich nicht ganz nachvollziehen konnte).
    Gestört hat mich z.B. dass der König der Zwerge und einige andere Figuren unnötig digital aussahen (auch Thranduil im Prolog), das Colograding empfand ich oft als unpassend und viele Effekte waren für eine so teure, aktuelle Produktion geradezu lächerlich auffallend: als die Zwerge über diese Hügel rennen sah man schön, dass der Hintergrund über Blu Screen eingefügt war und sich absolut unnatürlich verhielt. Die Orkstadt war auffallend ein Gemisch aus leider sehr schlecht eingefügten Studioszenen und digitaler Nachbearbeitung usw.
    Sehr schade-nötig wäre das nicht gewesen-meines Erachtens wurde hier schlampig gearbeitet. Beim Herrn der Ringe hat man ja ähnlich gearbeitet aber dort stachen die Effekte für mich oft weniger stark heraus (nur die Szene in Moria mit dem Höhlentroll habe ich schlecht gemacht in Erinnerung[der Höllentroll hebt sich als er tot niedersinkt sehr stark vom Hintergrund ab], aber die war auch nicht lang). Auch war der Prolog vom Hobbit mit dem einsamen Berg sehr gelungen und kam mir besser animiert vor, als z.B. die Orkstadt.

    Inhaltlich kann ich wie gesagt dagegen wenig kritisieren; der Großork hätte evtl. 1 Minute länger kämpfen können-der wurde mir zu schnell verheizt. Auch die Szene wo Bilbo über Gollum springt hätte gerne noch ein paar Sekunden länger sein können um die Spannung wie im Buch weiter auszubauen. Enttäucht war ich teilweise auch etwas von der Schlacht Zwerge vs. Orks wo ein erschreckend kleiner Bildausschnitt mit wenigen Kriegern gezeigt wird, was wirklich wie in einer TV Produktion wirkte(so als müsse man Geld für Statisten sparen)-hier wäre mehr einfach mehr gewesen finde ich. Klar muss Jackson aufpassen Schlachten nicht größer darzustellen als beim Herrn der Ringe, aber hier wurde doch sehr gekleckert.

    Fragen bleiben wie ich finde wenig offen! Warum es Bilbo wurde erklärt Gandalf Galadriel! Aber für alle denen die Szene nicht genug war/bzw. zu kurz zum aufpassen soll ja angeblich eine erweiterte Szene in der Extended Fassung kommen wo dann (leider) in aller Detailpracht erklärt wird warum es Bilbo wurde. Diesen Trend dem Zuschauer alles bis ins kleinste Detail erklären zu müssen, sehe ich schon lange kritisch. Auch bei Königreich der Himmel hatte mir manche subtile Andeutung in der Kinofassung genügt, die dann im DC zu einer gewaltigen Szene ausgebaut wurde, damit auch der Letzte dem Ganzen folgen kann. Selber mitdenken oder vorstellen scheint etwas außer Mode gekommen zu sein (bei Underworld das selbe: was im ersten Teil wunderbar angedeutet wurde in Rückblenden musste dann im Prequel unnötig ausgewalzt werden! Tolkien selbst war Meister in der Kunst gewisse Dinge auch mal nur anzudeuten[obwohl er meist für sich selbst die Hintergründe noch ausarbeitete um dies zu perfektionieren). Indem man gewisse Dinge nur andeutet entsteht Tiefe und eine gewisse Mystik.

    Für Teil 2 mach ich mir wenig Sorgen; dort wird man wohl die Tötung des Drachens sehen. Könnte mir vorstellen, dass Jackson sich die Schlacht der 5. Heere für Teil 3 aufhebt. Naja wir werden sehen.

  20. #2780
    BFC
    BFC ist offline
    Das Schwein vom Mars
    Registriert seit
    29.09.03
    Ort
    Aachen
    Alter
    39
    Beiträge
    2.574

    AW: Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)

    Bin sowohl vom Film als auch der Technik begeistert - mit gewissen Einschränkungen. Insgesamt aber ein spektakuläres Kinoerlebnis, das sich gelohnt hat.

    Der Film selbst hat mit HdR vom Stil her nicht allzuviel gemeinsam. Die epische Tiefe und Ernsthaftigkeit wird nicht erreicht und soll es wahrscheinlich auch gar nicht. Man merkt eben, dass es sich bei der Vorlage um ein Kinderbuch handelte. Gestört hat mich nur, dass man es mit dem platten Humor und kindisch wirkenden Albernheiten teilweise - gerade im ersten Teil - etwas übertrieben hat. Den drei Trollen am Feuer hätte etwas mehr Bedrohlichkeit statt Slapstick gut getan genauso wie ich der Zwergen-Völlerei zu Anfang nicht viel abgewinnen konnte. Ich mag es nicht, wenn Szenen für den Zuschauer Richtung Peinlichkeit tendieren. Überhaupt schließe ich mich der Mehrheit an, die den Anfang als zu gestreckt empfand. Es passiert zunächst gar nichts und man bekommt das Gefühl, im falschen Film zu sitzen. Man hätte den Anfang außerdem für mehr Inhalt und Erklärungen nutzen sollen. Als Nichtkenner des Buches empfand ich Bilbo als Hauptcharakter ein wenig willkürlich. Als es dann aber endlich losging mit der Reise hat es mich bis auf die angesprochenen kindischen Dialoge bis zum Ende gepackt - zwar nicht besonders tiefgründig, aber ein rasantes Abenteuer bis zum Ende, das besser war als erwartet. Was die Charaktere angeht, wirkten die Zwerge auf mich ein wenig zu knubbelig-niedlich oder wie auch immer ich es beschreiben soll. Radagast wirkte auf mich wie ein Gaststar aus Harry Potter. Insgesamt aber hat es mich nicht so gestört, dass es mir den Filmgenuss verdorben hätte.

    Zur Technik:
    HFR habe ich zu keiner Zeit als negativ empfunden. Nicht zu vergleichen mit Zwischenbildberechnung am TV. Überrascht mich, dass sich einige so extrem daran stören. Vielleicht spielt auch schon ein wenig das bloße Wissen mit, dass es nicht die gewohnte Frequenz ist. Der Filmlook ist für mich dadurch jedenfalls nicht abhanden gekommen.

    3D: Es war mein erster Film in 3D. Von der Tiefenwirkung war ich wirklich begeistert. Zu Anfang hatte ich Mühe, mich auf das Geschehen zu konzentrieren. Aber mit der Zeit trat der Gewöhnungseffekt ein und ich konnte das Gesehene vollends genießen. Mit zwei Wehrmutstropfen: Zum Einen wirken die Szenen nicht immer perfekt räumlich, sondern es scheint, als wären einige Hintergründe Plakatwände, vor denen die Darsteller herumturnen. Manchmal wirken die Szenen auch wie alte 3D-Spiele, in denen Bitmap-Grafiken im 3D-Raum eingesetzt wurden, die starr bleiben während dich der Hintergrund dreht. Manche Szenen dagegen sind wirklich perfekt. Leider werden offenbar Szenengestaltungen ziemlich gnadenlos durch die Technik entlarvt.
    Nach wie vor stört mich an dreidimensionalen Bildern, die man ja auch an 3D-Fernsehern bereits bewundern durfte, dass das Bild nicht perfekt scharf (oder war's die Kinokopie?) und die Farben nicht 100% sind. Immer wieder sind schimmernde Farbsäume/-flächen zu erkennen, die mich persönlich einfach stören. Bei schnellen Bewegungen erkennt man teilweise auch nicht mehr allzu viel. Trotzdem finde ich, dass die Technik Potential hat, denn in gelungenen Szenen fühlt man sich tatsächlich wie mitten im Geschehen. Ob Filme dadurch unbedingt besser werden, lassen wir dahingestellt. Mit perfektionierter Technik wäre das Ganze aber zumindest für mich ein interessanter Zusatz.
    Geändert von BFC (31.12.12 um 09:53:41 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. The Hobbit kommt, von Peter Jackson
    Von Trompeter im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.12.07, 08:35:21
  2. The Hobbit (VG) kompletter Score zum downloaden
    Von $coRsese im Forum Synchro & Audiokommentare
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.08.04, 16:24:56
  3. Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)
    Von Steff73 im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.09.03, 22:43:36

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •