Cinefacts

Seite 14 von 225 ErsteErste ... 41011121314151617182464114 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 280 von 4483
  1. #261
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.07.01
    Ort
    Binz - Schweiz
    Alter
    45
    Beiträge
    2.602

    AW: The Hobbit

    @Tyler:

    Klar - abgeschrieben oder nicht ist der Film dann, wenn ich ihn gesehen habe. Aber Jackson hat den Herrn der Ringe eben nicht nur super umgesetzt, sondern auch das ganze Design festgelegt. Wenn nun Weta nicht beteiligt wäre (vielleicht wird ja zumindest daran festgehalten), somit das Design wohl ändert und dann noch ein preisgünstiger Regisseur ohne wirkliche Vision drangelassen wird, für den es nur ein Arbeitsauftrag und nicht eine "Herzensangelegenheit" ist, dann wird es einfach nicht das selbe Niveau oder die selbe Qualität haben, bei der man beim anschauen sagt: Ja, ich bin wieder in Mittelerde.

    Just my 5 cents.

    Gruss

    Darkman

  2. #262
    pitcher&catcher
    Registriert seit
    19.07.01
    Alter
    37
    Beiträge
    2.932

    AW: The Hobbit

    Das Problem wird sein, dass kein andere Regiesseur sich so mit den Werken von Tolkin auseinander gesetzt hat wie Peter Jackson und Fran Walsh. Die hätten schließlich auch das Drehbuch verfasst oder zumindest stark einfluss drauf gehabt. Die Wissen halt was da alles passiert ist. Glaube nicht, dass ein anderer Regiesseur sich 6 Jahre zeit nimmt um sich da nochmals einzuarbeiten!!

  3. #263
    Kwisatz Haderach
    Registriert seit
    16.01.06
    Ort
    Los Angeles 1999
    Alter
    37
    Beiträge
    1.053

    AW: The Hobbit

    Ganz abschreiben würde ich den Hobbit erst wenn talentfreie (Uwe Boll) oder unpassende (Stephen Sommers,Michael Bay) Regiesseure verpflichtet werden. Peter Jackson hat zwar ne gute Arbeit abgeliefert, er ist aber dennoch nicht das Patentrezept für jeden guten Film und "Der Hobbit" ist zwar ähnlich aber dennoch nicht das gleiche wie "Herr der Ringe".

    Ausserdem muss ja nicht jeder Fantasyfilm von Peter Jackson verfilmt werden, es gibt genügend gute Regiesseure die den Hobbit umsetzen und vielleicht sogar mit einem verschiedenen Stil überzeugen könnten...wäre ja langweilig wenn man in den nächsten Jahren nur noch Fantasyfilme mit Überlänge und computeranimierten Hauptdarstellern von WETA sehen würden....

  4. #264
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.01.06
    Ort
    Hamburg City
    Alter
    36
    Beiträge
    582

    AW: The Hobbit

    Aber zu viele Köche versalzen die Suppe. Damit meine ich das der, der das Meisterwerk auf die Leinwand gebracht hat, der einzig wahre ist, der Sequels oder Prequels der jeweiligen Reihe machen sollte. Es ist auch wie schon erwähnt. Er kennt die Bücher und kann sich damit identifizieren. Das ist genau wie mit Christopher Gans und Silent Hill. Er kennt die Games und hat den Film Super umgesetzt. Ob der Film nun gut ist oder nicht ist Geschmackssache. Er hat ihn aber sehr gut Umgesetzt. Wenn man mal das ganze z.B mit R.E. vergleicht kann man doch eigentlich nur Lachen.

  5. #265
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.01.06
    Ort
    Hamburg City
    Alter
    36
    Beiträge
    582

    AW: The Hobbit

    Wenn ein anderer es macht, dann bitte nur Christopher Nolan oder Tim Burton.

  6. #266
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.11.02
    Ort
    Köln
    Alter
    36
    Beiträge
    3.554

    AW: The Hobbit

    Wenn sie jemanden finden, der zumindest selbst Fan der Film-Trilogie ist, dann schließe ich es nicht aus, dass sich derjenige doch noch an Peter Jackson wenden würde. Es ist ja nicht so, dass es Peter "verboten" wurde an den Filmen zu arbeiten, sondern es war seine Entscheidung nicht auf New Lines Forderungen einzugehen. Wenn also nun der jeweilige Filmemacher an Jackson herantritt, und diesen überzeugen kann, beratend zur Seite zu stehen (denn ich kann mir sehr gut vorstellen, dass er bereits viele Ideen zu einer "Hobbit"-Verfilmung in der Schublade hat), dann könnte das ganze zumindest teilweise funktionieren.

  7. #267
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.01.06
    Ort
    Hamburg City
    Alter
    36
    Beiträge
    582

    AW: The Hobbit

    Dem stimme ich zu. Aber welcher Regie Mensch würde sich (für deren Verhältnisse) herablassen und von der anderen Seite wäre es auch vielleicht eine Herablassung für Jackson. Aber ich kann mir nicht vorstellen das er so drauf ist.

  8. #268
    10^10^10^10
    Registriert seit
    13.04.03
    Ort
    Saftladen
    Beiträge
    1.599

    AW: The Hobbit

    Ich wäre für Woody Allen - Drehbuch, Regie und Hauptrolle.

  9. #269
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.07.05
    Ort
    Tirol, Österreich
    Alter
    34
    Beiträge
    618

    AW: The Hobbit

    Ja, spinnen die?

  10. #270
    Anime Teacher
    Registriert seit
    06.09.03
    Alter
    35
    Beiträge
    1.789

    AW: The Hobbit

    Haben nicht eine Reihe der "Herr der Ringe"-Darsteller ihre Zusage für das Projekt damit verknüpft, dass Peter Jackson Regie führt? Kann mich erinnern da mal was gelesen zu haben.

    Wenn jetzt auch noch ein KcKellen absagten würde, dann hat New Line ein echtes Problem, was eine neue Verhandlungsbasis für Jackson bedeuten würde.

    Hmm, mal abwarten...

  11. #271
    pitcher&catcher
    Registriert seit
    19.07.01
    Alter
    37
    Beiträge
    2.932

    AW: The Hobbit

    Das schreit nach einer Petition

  12. #272
    Kino ist besser als DVD
    Registriert seit
    18.02.04
    Ort
    Mingga
    Beiträge
    2.159

    AW: The Hobbit

    Zitat Zitat von Tyler
    Das oben genannte Terminator Sequel wird doch sicher auch nicht bei MGM bleiben sondern wie der dritte Teil bei Sony released werden (Teil 3 kam ja auch schon vor der MGM Übernahme von Sony).
    Sorry, aber die Terminator-Rechte liegen weder bei MGM noch bei Sony. Gemacht wird das Ganze von C² (ex-Carolco) zusammen mit Intermedia, lediglich der Non-USA-Vertrieb (Kino und DVD) kam über Columbia. In den USA wurde er ja von Warner verliehen.

    </offtopic>

  13. #273
    pitcher&catcher
    Registriert seit
    19.07.01
    Alter
    37
    Beiträge
    2.932

    AW: The Hobbit

    Hier der Brief von Peter Jackson an "Die Fans", geschick an "theonering.net" Übersetzt von Cirdan von der-herr-der-ringe-film.de

    Die Enttäuschung ist groß! Wie Peter Jackson heute in einem offenen Brief an die Tolkien-Fans weltweit verlauten ließ, wird er NICHT an der Entstehung zum HOBBIT beteiligt sein. Der Neuseeländer bedauert, dass New Line Cinema den HOBBIT nun ohne realisieren will.

    Diese Entscheidung gründet unter anderem in dem Rechtsstreit zwischen Jackson und der Filmproduktionsfirma (wir berichteten). New Line möchte den HOBBIT allerdings so bald wie möglich realisieren, um die Lizenzrechte nicht zu verlieren, die 2008 auslaufen. Die Vorproduktion zum HOBBIT soll daher in Kürze beginnen, die Suche nach einem neuen Regisseur läuft auf Hochtouren.Hier ist der Brief von Peter Jackson:

    Liebe Ring-Fans,

    wie Ihr wisst, gab es in letzter Zeit ziemlich viele Spekulationen über den HOBBIT. Wir wurden oft gefragt, wann und ob der Film gedreht werde. Und wir haben immer geantwortet, dass wir sehr daran interessiert wären, diesen Film zu drehen - wenn man dies uns anbieten würde.

    Vielleicht habt ihr auch mitbekommen, dass wir von Wingnut Films New Line Cinema verklagt haben, weil New Line Einnahmen von DIE GEFÄHRTEN unterschlagen hat.

    Da es unterschiedliche Auffassungen zur Abrechnung gab, wollten wir mit dem Gerichtsprozeß bezwecken, dass eine neutrale Person, sei es ein Richter, eine Jury oder ein Vermittler, unbefangen die Abrechnungen prüft und eine Entscheidung herbei führt. Wir wären mit jeglicher Entscheidung einverstanden gewesen. Nach unserer Auffassung ist das nicht viel komplexer und deshalb gibt es in Filmverträgen auch immer eine Klausel, die einem das Recht einräumt, die Bilanzen zu überprüfen.

    Wie auch immer. Wir haben immer betont, dass wir mit New Line Cinema erst über den HOBBIT sprechen würden, wenn dieser Rechtsstreit aus der Welt geräumt sei und wir Einblick in die Bilanzen bekommen haben. Das hat einen ganz einfach Hintergrund - Man kann nicht mit einem Filmstudio an einem teuren, aufwendigen und komplexen Film arbeiten, mit all der Verantwortung und dem Druck, den eine solche Produktion mit sich bringt, wenn man sich noch mit der Firma im Rechtsstreit befindet.

    Und wir haben immer gesagt, dass wir den HOBBIT auch nicht nur als Ausgleich mit New Line produzieren wollten. Mit anderen Worten: Wir hätten niemals zugestimmt, wenn New Line uns den HOBBIt angeboten hätte, mit der Bedingung, dass wir die Klage zurückziehen. Das wäre nach unserer Auffassung nicht der Grund richtig gewesen und wenn der HOBBIT unter solchen Bedingungen entstanden wäre, wäre er von Anfang an zum Scheitern verurteilt gewesen. Die Entscheidung für einen Film sollte vom Herzen kommen und nicht aus geschäftlichen Gründen. Wenn man mit einer Filmproduktion beginnt, übernimmt man auch eine riesige Verantwortung, der man nur mit absoluter Leidenschaft gerecht werden kann. Es ist diese Leidenschaft und nur diese Leidenschaft, die dem Film Herz und Seele gibt. Für uns kann das keine kaltherzige Geschäftsentscheidung sein.

    Vor einigen Monaten gab es bereits einige Gerüchte um den HOBBIT, da MGM, die einen Teil der Rechte besitzen, verkündete, sie wollten den Film mit uns drehen. Das war etwas seltsam, den bis zu diesem Zeitpunkt hatte noch niemand von New Line bei uns angerufen und mit uns über das Projekt gesprochen. Das ging eine zeitlang durch die Medien, bis ein paar Wochen später unser Manager Ken Kamins einen Anruf vom New Line Cinema Vizegeschäftsführer Michael Lynne erhielt, der uns tatsächlich den HOBBIT anbot. Seine Bedingung war aber, dass wir im Gegenzug unsere Klage zurückziehen sollten, denn "so werden solche Angelegenheiten geregelt". Michael Lynne argumentierte, dass wir ja viel mehr Geld verdienen würden, wenn wir den Prozeß abbrechen und den neuen Filmvertrag unterschreiben würden. Das mag auch tatsächlich zutreffen, ist aber leider die schlechteste Grund für uns einen Film zu drehen.

    Vor einigen Jahren erzählte uns Mark Ordesky, dass New Line Cinema nicht nur die Rechte für den HOBBIT, sondern auch für ein zweites Prequel zu DER HERR DER RINGE hat, in dem es um die Ereignisse zwischen den beiden Geschichten geht. Und wir haben schon damit gerechnet, beide Filme gleichzeitig zu drehen, so wie bei der Trilogie auch. Wir hatten auch erwartet, dass unser Rechtsstreit mit dem Studio irgendwann erledigen sein würden und wir dann frei über neue Ideen mit New Line sprechen könnten. Wir hatten geplant, mit der Vorproduktion und dem Design im nächsten Jahr während der Dreharbeiten zu THE LOVELY BONES zu beginnen. Wir haben sogar schon ein Treffen mit den Verantwortlichen von MGM geplant, um die Zeitpläne durchzugehen.

    Wie auch immer, letzte Woche rief Mark Ordesky unseren Manager Ken an und teilte ihm mit, dass New Line Cinema uns nicht länger beim HOBBIT und dem anderen Prequel dabei haben möchte. Dieser Anruf sollte ein freundlicher Hinweis darauf sein, dass New Line Cinema derzeit für beide Projekte einen neuen Regisseur sucht.

    Ordesky erkläre außerdem, dass New Line Cinema nur eine zeitlich begrenzte Lizenz von Saul Zaentz für die Filmrechte besäße (was übrigens nie zuvor erwähnt worden war). Da wir nicht vor Ende des Rechtsstreits zu neuen Verhandlungen bereit gewesen seien, werde das Studio jetzt einen anderen Regisseur engagieren.

    Angesichts der Tatsache, dass New Line Cinema diese Entscheidung herbeigeführt hat, hatten wir das Gefühl, Euch, den Fans eine aufrichtige Erklärung der Ereignisse zu schulden.

    Von Euch Fans hatten wir immer die größte Unterstützung und es tut uns sehr leid, dass unsere Beteiligung am HOBBIT so enden musste. Unsere Reise in Tolkiens Welt begann mit einem Telefonanruf von Harvey Weinstein bei Ken Kamins im November 1995 und endete mit einem Telefonanruf von Mark Ordesky im November 2006. Es waren großartige 11 Jahre!

    Dieses Ergebnis haben wir niemals geahnt oder gewollt, aber wir sehen auch keinen Anlaß zur Verbitterung oder zum Haß. Uns bleibt keine andere Wahl, als uns von unsere Version des HOBBITS zu verabschieden und mit anderen, neuen Projekten weiterzumachen.

    Wir senden allen, die das Privileg genießen bei der HOBBIT-Produktion dabei sein zu dürfen, unsere besten Wünsche und freuen uns schon darauf den Film im Kino zu sehen.

    Herzliche Grüße und danke für die unglaubliche Unterstützung über all die vielen Jahre!

    Einmal hin - aber nicht wieder zurück...

    Peter Jackson und Fran Walsh

  14. #274
    pitcher&catcher
    Registriert seit
    19.07.01
    Alter
    37
    Beiträge
    2.932

    AW: The Hobbit

    Hört sich für mich leider sehr endgültig an ... "Einmal hin - aber nicht wieder zurück"
    Würd mich freuen, wenn die keinen Regiesseur finden würden und die Lizenz auslaufen würde. Aber ich denk mal so weit lässt es New Line nicht kommen!

  15. #275
    aka PferdeFace
    Registriert seit
    25.08.04
    Ort
    Kölle
    Alter
    31
    Beiträge
    1.434

    AW: The Hobbit

    Lol. Cirdans Forum ist überlastet, komm nicht mehr rein.

    edit: Ah, es klappt wieder.

  16. #276
    Razor73
    Gast

    AW: The Hobbit

    Zitat Zitat von Laserschwert
    Das darf doch nicht wahr sein!

    Nachdem dieses Wochenende Joachim Höppner (die deutsche Stimme von Ian McKellen als Gandalf) verstorben ist, ist dies wohl so ziemlich die schlechteste Nachricht für jeden "Herr der Ringe"-Fan.
    Let's have a black celebration
    Black celebration
    Tonight
    To celebrate the fact
    That we've seen the back
    Of another black day


    oh mann, was für ein schwarzer tag ...

    es gibt filmstoffe, die kann manchmal nur einer umsetzen.

    wer sollte bitteschön an PJ rankommen? vielleicht machts spielberg, der verlegt dann alles in die usa und lässt am ende die amerikanische flagge von einem jüdischen hobbit hissen ...
    Geändert von Razor73 (20.11.06 um 19:41:32 Uhr)

  17. #277
    life is funnier than shit
    Registriert seit
    01.02.02
    Ort
    Pott
    Alter
    49
    Beiträge
    13.193

    AW: The Hobbit

    Zitat Zitat von Razor73
    wer sollte bitteschön an PJ rankommen? vielleicht machts spielberg, der verlegt dann alles in die usa und lässt am ende die amerikanische flagge von einem jüdischen hobbit hissen ...
    Geändert von Flapman (20.11.06 um 19:36:47 Uhr)

  18. #278
    Reloaded
    Registriert seit
    19.07.01
    Beiträge
    6.500

    AW: The Hobbit

    Zitat Zitat von Mark
    Einmal hin - aber nicht wieder zurück...

    Peter Jackson und Fran Walsh
    Was eine Dreckskacke Scheiss Produktionsfirmen ...
    Imho hat man eh schon zu lange gewartet - Ian McKellen wird nicht jünger.
    Und dann auch noch ein anderer Regisseur - vermutlich wird dann auch der Stil ganz anders werden (da ja Regisseure immer grundsätzlich meinen, "ihre Version" drehen zu müssen und selten sachdienlich arbeiten) - damit ist dann die Homogenität zerstört und die Chance, das größte und übewältigendste Gesamtwerk der Filmgeschichte zu drehen, vertan.

  19. #279
    Wonky
    Registriert seit
    17.06.05
    Beiträge
    3.770

    AW: The Hobbit

    Also bei aller Enttäuschung, aber der von leeloo gepostete Beitrag gibt doch irgendwie Anlass zur Hoffnung... notfalls gibt es halt eine New Line Verfilmung, deren Produktion nächstes Jahr beginnt/beginnen muss und nachdem dann die Rechte an Zaentz zurückgehen, holt er PJ & Co. in's Boot, um ein würdiges "Prequel" zu drehen - die Aussagen von ihm klingen doch ziemlich entschlossen (bei der Mark, die dabei zu machen ist, kann man ihm das wohl auch kaum übel nehmen).
    So oder so, New Line schneidet sich mit dem gesamten Vorgehen nur selbst in's Fleisch - mal abwarten, wie sich das Ganze noch entwickeln wird...

  20. #280
    Razor73
    Gast

    AW: The Hobbit

    Zitat Zitat von orbital
    ... notfalls gibt es halt eine New Line Verfilmung, deren Produktion nächstes Jahr beginnt/beginnen muss und nachdem dann die Rechte an Zaentz zurückgehen, holt er PJ & Co. in's Boot, um ein würdiges "Prequel" zu drehen - die Aussagen von ihm klingen doch ziemlich entschlossen (bei der Mark, die dabei zu machen ist, kann man ihm das wohl auch kaum übel nehmen).
    So oder so, New Line schneidet sich mit dem gesamten Vorgehen nur selbst in's Fleisch - mal abwarten, wie sich das Ganze noch entwickeln wird...

    ...habe ich mir auch schon so gedacht. Es gab schließlich auch schon 2 Robin Hoods kurz hintereinander, 2 Christopher Kolumbus usw. usw. ... dreimal darf geraten werden, wo die Leute hinrennen würden, wenn herauskäme, daß PJ den Hobbit mit nem anderen Filmstudio parallel machen würde.

    Das wärs doch, New Line pfeffert hunderte Millionen rein und geht dann total krachen ... wie geil das wäre!
    Geändert von Razor73 (20.11.06 um 20:07:14 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. The Hobbit kommt, von Peter Jackson
    Von Trompeter im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.12.07, 08:35:21
  2. The Hobbit (VG) kompletter Score zum downloaden
    Von $coRsese im Forum Synchro & Audiokommentare
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.08.04, 16:24:56
  3. Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)
    Von Steff73 im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.09.03, 22:43:36

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •