Cinefacts

Seite 48 von 225 ErsteErste ... 384445464748495051525898148 ... LetzteLetzte
Ergebnis 941 bis 960 von 4483
  1. #941
    der 2. Rächer
    Registriert seit
    27.10.08
    Ort
    Capital City
    Alter
    37
    Beiträge
    2.899

    AW: The Hobbit

    Zitat Zitat von Forlong Beitrag anzeigen
    Und Gollum... Overacting?
    Gollum hat mich auch so unglaublich genervt und der Grund, warum ich Teil 2+3 nicht so gerne schaue. Einfach furchtbar. Ich hoffe solch einen Character gibt es beim Hobbit nicht.

  2. #942
    Bewitched240
    Gast

    AW: The Hobbit

    Zitat Zitat von Toobi Beitrag anzeigen
    Fantasy bezogen scheinst Du es leider doch zu sein.
    Und das machst Du jetzt woran genau fest?

  3. #943
    Starfucker
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    These four walls
    Alter
    36
    Beiträge
    1.324

    AW: The Hobbit

    Zitat Zitat von chill Phil Beitrag anzeigen
    Ich hoffe solch einen Character gibt es beim Hobbit nicht.

  4. #944
    Bewitched240
    Gast

    AW: The Hobbit


  5. #945
    Toobi
    Gast

    AW: The Hobbit

    Zitat Zitat von Forlong Beitrag anzeigen
    Was hat das jetzt mit Hollywood oder Kitsch zu tun? Und Gollum... Overacting??
    Das war nur ein Beispiel, aber z.B. das Geschnulze zwischen den Beiden (Abschiedszene am Fluss u.a.) war für mich kaum zu ertragen, so etwas gibt es nur in Hollywood - Titanic Deluxe.

    Gollum haben sie völlig übertrieben dargestellt, der zieht Grimassen, damit würden andere Schauspieler 100 Filme füllen, außerdem wirkt er nicht real, z.B. im Vergleich zum Pan. Das geht mir aber bei vielen Figuren in HdR so, die Ents sehen katastrophal aus, die Orcs wie Grossstadtpunks... die Elben wie Douglas Schlampen die gerade das Schminkstudio der Grossstadt verlassen, aber sicher nicht im Wald wohnen.
    Ich könnte hier noch Romane darüber schreiben was mich an HdR nervt, ich habe mich aber einfach damit arangiert, es als Fantasy Hollywood Blockbuster ohne jeden Tiefsinn zu akzeptieren und damit kann ich leben.

    Das King Kong Remake hat mich darin auch noch mal bestätigt, die mysteriöse Atmosphäre des Originals hat Jackson völlig vernichtet und stattdessen auf großes Hollywood Spektakel gesetzt.
    Geändert von Toobi (08.12.09 um 09:01:19 Uhr)

  6. #946
    Dochmann
    Gast

    AW: The Hobbit

    Zitat Zitat von Toobi Beitrag anzeigen
    Ja klar, für Euch Hollywood Groupies mag das vielleicht der Fall sein, für den anspruchsvollen Fantasy Fan ist Jacksons HdR nette Unterhaltung, mehr auch nicht.
    Fantasy bietet weitaus mehr als den Kitsch, den Jackson da fabriziert hat. Derzeit lässt sich das aber nur in Büchern oder bei Computerrollenspielen erleben, aber leider noch nicht im Kino, dazu ist die Technik immer noch nicht fortgeschritten genug.

    Ich bleibe dabei, Del Toro ist der deutlich bessere Jackson und das wird The Hobbit sicherlich beweisen.

    OK - also DU bist hier der anspruchsvolle Fantasy-Fan, und für all die darfst Du feststellen: die Verfilmung ist Kitsch geworden (wobei die Mehrzahl der Tolkien-Fans zwar höchst zufrieden mit der Umsetzung war, aber die sind wohl auch verkappte Hollywood-Groupies, nicht? ), wir anderen hier haben halt keine Ahnung. Das wär dann ja jetzt hundertfach festgestellt - Nimmst Du eigentlich auch irgendwo an einer Diskussion teil, ohne reflexartig über HdR herzuziehen?

    By the way lese ich auch gerne Fantasy jenseits Tolkien und halte in der Tat Werke wie Otherland oder das Lied aus Eis und Feuer derzeit nicht für verfilmbar - bedauernswerterweise versucht man ja letzteres als TV-Serie. Und dennoch fand ich HdR eine komplett gelunge Adaption der Bücher. So düster wie Pan sind die nämlich auch nicht.

  7. #947
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: The Hobbit

    Zitat Zitat von Toobi Beitrag anzeigen
    Das war nur ein Beispiel, aber z.B. das Geschnulze zwischen den Beiden (Abschiedszene am Fluss u.a.) war für mich kaum zu ertragen, so etwas gibt es nur in Hollywood - Titanic Deluxe.

    Gollum haben sie völlig übertrieben dargestellt, der zieht Grimassen, damit würden andere Schauspieler 100 Filme füllen, außerdem wirkt er nicht real, z.B. im Vergleich zum Pan. Das geht mir aber bei vielen Figuren in HdR so, die Ents sehen katastrophal aus, die Orcs wie Grossstadtpunks... die Elben wie Douglas Schlampen die gerade das Schminkstudio der Grossstadt verlassen, aber sicher nicht im Wald wohnen.
    Ich könnte hier noch Romane darüber schreiben was mich an HdR nervt, ich habe mich aber einfach damit arangiert, es als Fantasy Hollywood Blockbuster ohne jeden Tiefsinn zu akzeptieren und damit kann ich leben.

    Das King Kong Remake hat mich darin auch noch mal bestätigt, die mysteriöse Atmosphäre des Originals hat Jackson völlig vernichtet und stattdessen auf großes Hollywood Spektakel gesetzt.



  8. #948
    Bewitched240
    Gast

    AW: The Hobbit

    Unser lieber Toobi zieht auch gerne mal Rückschlüsse aus einer total verstümmelten Filmversion auf ein ganzes Genre und vergleicht gerne mal Regisseure, die zwar aus ganz unterschiedlichen Sparten kommen, aber dafür wenigstens vom gleichen Kontinent.

  9. #949
    Toobi
    Gast

    AW: The Hobbit

    Was ich sicher sagen ist, dass ich bei vielen Büchern und auch Rollenspielen jeder Art deutlich intensivere Fantasy Erlebnise hatte, als bei HdR. Hier wirkt einfach nichts real, entweder sieht man ganz deutlich dass es aus dem PC kommt, Schauspieler die man aus anderen Filmen kennt verderben die Illusion, Hollywood Kitsch reiht sich aneinander, sobald Jackson versucht leisere Töne anzuschlagen (hat er einfach kein Gefühl dafür), Charaktere werden veralbert (z.B. Gimli) und verlieren ihren Stolz... etc.
    Ich sehe halt diese Dinge die viele einfach ignorieren, ich würde mich daher einfach als strenger ansehen. Viele denke bei Fantasy immer noch an Kinderkram und sind schon zufrieden, wenn ein Fantasy Film mal etwas davon abweicht und das ist bei HdR der Fall. Perfekt ist er deswegen aber noch lange nicht, keineswegs.

  10. #950
    Fthagn!
    Registriert seit
    07.06.02
    Ort
    R'lyeh
    Alter
    48
    Beiträge
    3.054

    AW: The Hobbit

    Zitat Zitat von Dochmann Beitrag anzeigen
    ...und halte in der Tat Werke wie ... das Lied aus Eis und Feuer derzeit nicht für verfilmbar - bedauernswerterweise versucht man ja letzteres als TV-Serie.
    Was macht deiner Meinung nach den "Song of Ice and Fire"-Zyklus unverfilmbar (ausser, dass er vermutlich nie zu Ende geschrieben werden wird ) ? Die Handlung wäre natürlich niemals auf Spielfilm-(auch nicht auf Spielfilm-Trillogie-)Länge komprimierbar, aber mit einer Staffel (ca. 10 Stunden) pro Buch - zumal von HBO, die für TV-Verhältnisse große Budgets und hohe Production Values haben - kann ich mir das gut vorstellen. Sogar eher, als ich mir das beim HdR vorstellen konnte - und da hat mir die Verfilmung vom überlangen Ende mal abgesehen sehr gut gefallen (oh jeh - jetzt habe ich mich als anspruchloser Fantasy- und Hollywood-Fan geoutet ).

    Noch zum Topic:

    Ich bin auch der Meinung, dass an eine Verfilmung des Hobbits anders als an den HdR herangegangen werden sollte. Immerhin ist das Buch (nicht nur aber vornehmlich) für Kinder gedacht, das sollte sich im Film m.E. widerspiegeln.
    Geändert von Black Smurf (08.12.09 um 09:42:08 Uhr) Grund: Der Rechtschraipunk

  11. #951
    Bewitched240
    Gast

    AW: The Hobbit

    Für mich ist die HdR-Verfilmung mehr als gelungen. Genau so eine Umsetzung der Bücher habe ich mir gewünscht. Die fesselnde Geschichte, die gut ausgewogenen ruhigen und Actionszenen und die Verteilung Humor/Ernsthaftigkeit sind optimal auf die Leinwand gebracht.
    Sicherlich entspricht die Welt nicht der, die ich mir beim Lesen in meinem Kopf zurechtgemacht habe, aber ich kann mit ihr sehr gut leben und einiges deckt sich auch ziemlich genau.

  12. #952
    Dochmann
    Gast

    AW: The Hobbit

    Zitat Zitat von Black Smurf Beitrag anzeigen
    Was macht deiner Meinung nach den "Song of Ice and Fire"-Zyklus unverfilmbar (ausser, dass er vermutlich nie zu Ende geschrieben werden wird ) ? Die Handlung wäre natürlich niemals auf Spielfilm-(auch nicht auf Spielfilm-Trillogie-)Länge komprimierbar, aber mit einer Staffel (ca. 10 Stunden) pro Buch - zumal von HBO, die für TV-Verhältnisse große Budgets und hohe Production Values haben - kann ich mir das gut vorstellen. Sogar eher, als ich mir das beim HdR vorstellen konnte - und da hat mir die Verfilmung vom überlangen Ende mal abgesehen sehr gut gefallen (oh jeh - jetzt habe ich mich als anspruchloser Fantasy- und Hollywood-Fan geoutet ).

    Noch zum Topic:

    Ich bin auch der Meinung, dass an eine Verfilmung des Hobbits anders als an den HdR herangegangen werden sollte. Immerhin ist das Buch (nicht nur aber vornehmlich) für Kinder gedacht, dass sollte sich im Film m.E. widerspiegeln.


    In HdR wird auf den ersten 200 Seiten auch vornehmlich geschmaust, gegessen und gefeiert ... und die Frohnatur Bombadil ist nicht mal Teil des Films geworden - die Hobbingen-Atmosphäre ist natürlich nur für banale Fanatsy-Leser gelungen; aber nun zu ernster Literatur
    Ich denke, die grandiose Kulisse, die GRRM an zahlreichen Stellen entwirft, dürfte nur mit Megabudgets kinoreif verfilmbar sein - insofern "nicht verfilmbar" stimmt wohl nicht, aber die Fangemeinde ist zu klein (und die Unsicherheit, mal ein Ende zu finden, leider zu groß ) um das Projekt in Angriff zu nehmen. Ich denke da an die Eyrie ebenso wie die Eismauer, deren Dimensionen Minas Tirith wohl übersteigen dürften, an die grandiosen Kulissen der freien Städte ebenso wie an Pyke - das ist alles zu schade, um es billig für eine Serie zu produzieren.

  13. #953
    Dochmann
    Gast

    AW: The Hobbit

    Zitat Zitat von Toobi Beitrag anzeigen
    Was ich sicher sagen ist, dass ich bei vielen Büchern und auch Rollenspielen jeder Art deutlich intensivere Fantasy Erlebnise hatte, als bei HdR.
    Wer nicht?

  14. #954
    Starfucker
    Registriert seit
    31.05.02
    Ort
    These four walls
    Alter
    36
    Beiträge
    1.324

    AW: The Hobbit

    Zitat Zitat von Toobi Beitrag anzeigen
    Das war nur ein Beispiel, aber z.B. das Geschnulze zwischen den Beiden (Abschiedszene am Fluss u.a.) war für mich kaum zu ertragen, so etwas gibt es nur in Hollywood - Titanic Deluxe.
    Ja, Titanic war das waschechte Portrait einer Männerfreundschaft. Zeig mir einen Hollywoodfilm, in dem sowas dermaßen zelebriert wird. Klar kann man das kritisieren aber Jackson hat hier ganz klar etwas gewagt, was ja auch die zahlreichen Schmähungen der Homophobiker bewiesen haben. Das in irgendeiner Weise mit Hollywood gleichzusetzen zeugt von Ignoranz und Unwissen.

    Zitat Zitat von Toobi Beitrag anzeigen
    Gollum haben sie völlig übertrieben dargestellt, der zieht Grimassen, damit würden andere Schauspieler 100 Filme füllen, außerdem wirkt er nicht real, z.B. im Vergleich zum Pan. Das geht mir aber bei vielen Figuren in HdR so, die Ents sehen katastrophal aus, die Orcs wie Grossstadtpunks... die Elben wie Douglas Schlampen die gerade das Schminkstudio der Grossstadt verlassen, aber sicher nicht im Wald wohnen.
    Siehe Dude.
    Aber ob du jetzt Fantasy-Experte bist oder nicht hat mit deiner persönlichen Meinung herzlich wenig zu tun.

    Zitat Zitat von Toobi Beitrag anzeigen
    Ich könnte hier noch Romane darüber schreiben was mich an HdR nervt, ich habe mich aber einfach damit arangiert, es als Fantasy Hollywood Blockbuster ohne jeden Tiefsinn zu akzeptieren und damit kann ich leben.
    Der Film war nicht mehr oder weniger tiefsinnig als die Vorlage.
    Und die stoische Wiederholung von Hollywood macht es nicht richtiger. Waren ja massig Hollywood-Größen beteiligt, gedreht wurde natürlich ebenfalls dort und die überwältigende Resonanz bei der Oscar-Verleihung 2002 hat eindrucksvoll untermauert wie "Hollywood" Jacksons Ansatz war.

  15. #955
    Showdownfetischist
    Registriert seit
    14.08.01
    Ort
    NRW
    Alter
    32
    Beiträge
    19.284

    AW: The Hobbit

    Zitat Zitat von Toobi Beitrag anzeigen
    Schauspieler die man aus anderen Filmen kennt verderben die Illusion,
    Jupp, da hätte das Casting sich mit "Du darfst diese Rolle spielen, diese Rolle und NUR diese Rolle, jemals, immer, während zu lebst"-Verträgen mehr auskennen müssen.

    Zitat Zitat von Toobi Beitrag anzeigen
    Charaktere werden veralbert (z.B. Gimli) und verlieren ihren Stolz... etc.
    Und ich dachte bis jetzt, dass wir MIT Gimli lachen, anstatt über ihn.

    Zitat Zitat von Toobi Beitrag anzeigen
    Was ich sicher sagen ist, dass ich bei vielen Büchern und auch Rollenspielen jeder Art deutlich intensivere Fantasy Erlebnise hatte, als bei HdR.

  16. #956
    Toobi
    Gast

    AW: The Hobbit

    Jedem seine Meinung!

    Für das was ich mir vorstelle ist HdR vielleicht auch einfach zu groß.
    Besser umsetzbar wäre es, wenn man einen kleinen Erzählstrang aus HdR nehmen würde und sich darauf zwei Stunden lang konzentriert. Ich glaube damit käme man zumindest meinem Idealbild deutlich näher. Dafür ist Jackson aber nicht der Richtige, dazu wirken seine Schauspieler einfach zu oberflächlich und stereotyp.
    Ähnelt ein wenig George Lucas, der kann auch nur klotzen, sobald die Schauspieler aber ernsthafte Gefühle vermitteln sollen, wirds lächerlich. So schlimm ist es bei HdR aber in den meisten Fällen nicht.

  17. #957
    der 2. Rächer
    Registriert seit
    27.10.08
    Ort
    Capital City
    Alter
    37
    Beiträge
    2.899

    AW: The Hobbit

    jetzt zieh nicht auch noch Lucas mit rein!
    auf den kommt mir nichts

  18. #958
    ajaaah....pfff!
    Registriert seit
    06.02.03
    Ort
    Bacardi-Island
    Alter
    39
    Beiträge
    204

    AW: The Hobbit

    Zitat Zitat von Bewitched240 Beitrag anzeigen
    Für mich ist die HdR-Verfilmung mehr als gelungen. Genau so eine Umsetzung der Bücher habe ich mir gewünscht. Die fesselnde Geschichte, die gut ausgewogenen ruhigen und Actionszenen und die Verteilung Humor/Ernsthaftigkeit sind optimal auf die Leinwand gebracht.
    Sicherlich entspricht die Welt nicht der, die ich mir beim Lesen in meinem Kopf zurechtgemacht habe, aber ich kann mit ihr sehr gut leben und einiges deckt sich auch ziemlich genau.
    Sehe das sehr ähnlich. Die HdR-Filme sind nach wie vor eine Referenz, wie man eine komplexe Buchvorlage gelungen in das Medium Film überführt.
    Ich halte es auch nicht für möglich, ein 1000 Seiten-Werk auf den Bildschirm zu bringen, und dabei wirklich jedes Detail für jeden Zuschauer absolut überzeugend umzusetzen.
    Den perfekten Film für jedermann wird es nie geben!!!
    Deshalb kann ich Toobi verstehen...wenn ich auch seine Argumentation für viel zu überzogen halte.
    Auch ich würde mir ein paar Gimli-Jokes weniger wünschen etc....aber WTF...wenn als Gesamtergebnis ein derartiges Filmerlebnis dabei rauskommt, kann man über solche Kleinigkeiten meiner Meinung nach locker hinwegsehen.
    HdR ist bislang "TopNotch" und das nicht nur im Fantasy-Sektor...und auch wenn mittlerweile wieder ein paar Jahre verstrichen sind und manche Effekte evtl. schon wieder leicht überholt sind, wirkt der Film meiner Meinung nach immer noch weit weniger künstlich als heutige CGI-Hollywood-Blockbuster. Eine tolle leistung wenn man bedenkt, dass der Film in einer Fantasy-Welt spielt. Jackson selbst hat diese "Authenzität" in seinem King-Kong nie mehr so hinbekommen...und der spielt ja in der "realen" Welt.

    Um es auf den Punkt zu bringen: Ich hatte anfangs starke Zweifel ob dem Gelingen der Trilogie...und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Vor allem im Hinblick darauf, dass viele Regisseure sich noch viel deutlicher am Geschmack von "Hollywood-Groupies" orientiert hätten, hat Jackson doch, trotz dem ein oder anderen Zugeständnis an den Mainstream, sein Ding durchgezogen. Und dafür bin ich ihm dankbar!
    In dem Sinne...wenn der "Hobbit" in dieser Tradition fortgeführt wird, mache ich mir keine Sorgen.

  19. #959
    Dochmann
    Gast

    AW: The Hobbit

    Zitat Zitat von Toobi Beitrag anzeigen
    Jedem seine Meinung!
    Darauf können wir uns gerne einigen - solange Du nicht wie zuvor DIE Meinung des anspruchsvollen Fantasy Fans repräsentieren willst. Und Jackson mit Lucas auch nur annähernd vergleichen zu wollen spricht - nur in meinen Augen natürlich - Bände.

  20. #960
    Toobi
    Gast

    AW: The Hobbit

    Zitat Zitat von Dochmann Beitrag anzeigen
    Darauf können wir uns gerne einigen - solange Du nicht wie zuvor DIE Meinung des anspruchsvollen Fantasy Fans repräsentieren willst. Und Jackson mit Lucas auch nur annähernd vergleichen zu wollen spricht - nur in meinen Augen natürlich - Bände.
    Na ja anspruchsvoll, ich möchte gerne das auch ein Fantasy Film so real und anthentisch wie möglich ist, als gebe es diese Welt wirklich.
    Diesen Anspruch scheinen die Wenigsten zu haben, ob das nun anspruchsvoller ist oder was weis ich - entscheide selbst.

    Wo siehst Du denn die großen Unterschiede zu George Lucas und Peter Jackson oder besser noch zwischen Star Wars und Herr der Ringe?
    Und sag jetzt nicht im Genre!!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. The Hobbit kommt, von Peter Jackson
    Von Trompeter im Forum Allgemeine Film-Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.12.07, 08:35:21
  2. The Hobbit (VG) kompletter Score zum downloaden
    Von $coRsese im Forum Synchro & Audiokommentare
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.08.04, 16:24:56
  3. Der Hobbit [Trilogie] (von Peter Jackson)
    Von Steff73 im Forum Jetzt im Kino
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.09.03, 22:43:36

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •